Lade Daten...
22.02.2012
Schrift:
-
+

Mini Clubvan Concept

Wir sind geliefert

Von
Mini

Fast schon penetrant präsentiert die Luxus-Kleinwagenmarke Mini immer neue Modellvarianten. Auf dem Autosalon in Genf steht demnächst die Studie eines Mini-Lieferwagens. Clubvan heißt das Auto, und es stellt sich die Frage: Ist der Wagen ernstgemeint?

"Jedes Jahr ein neues Modell." Dieses Mantra trägt Mini-Chef Kay Segler vor sich her. Bislang hat er auch danach gehandelt. Dreitürer, Cabrio, Kombi, Allradler, Coupé und Roadster zählen bislang zur Mini-Meute. Dabei wird es jedoch nicht bleiben, denn Segler sagt, er könne sich "mittelfristig bis zu zehn Modelle vorstellen".

Das klingt beinahe schon wie eine Drohung. Denn die Frage ist doch: Braucht die Marke Mini wirklich ein Stufenheckmodell oder eine Großraumlimousine im typischen Look, an dem man sich allmählich satt gesehen hat? Oder braucht sie gar einen Lieferwagen? Auf dem Autosalon in Genf wird nämlich genau so ein Modell stehen: die Studie Clubvan Concept.

Das Auto basiert auf dem Kombimodell Clubman und verfügt auch über dessen ungewöhnliches Türkonzept: Am Heck also gibt es zwei außen angeschlagene Türen, und auf der Beifahrerseite eine gegenläufig angeschlagene Türe zum Fond. Das soll in diesem Fall den Zugang zum Laderaum erleichtern, der durch den Verzicht auf die Rückbank entsteht. Zum Schutz vor herumfliegenden Lasten ist hinter Fahrer- und Beifahrersitz ein Trenngitter eingezogen.

Mal im Ernst: Wie soll ein Lieferwägelchen in eine Flotte überteuerter Kleinwagen passen, die vor allem von besserverdienenden Großstadt-Yuppies gekauft werden? Und welcher Handwerker oder Händler soll sich einen Laster kaufen, der ihn wahrscheinlich doppelt so viel kosten würde wie ein Renault Kangoo, aber nicht einmal halb so viel Platz bietet? Doch vielleicht hat Mini ja Kunden wie die Dessous-Kette Victoria's Secret oder den Edeljuwelier Tiffany im Visier; bei diesen wären die Päckchen hinreichend klein und die Gewinne ausreichend groß, um Lieferwagen wie den Clubvan einzusetzen.

Vielleicht gibt es das Auto auch nur, weil eine große Automesse wie der Salon in Genf nicht ohne Mini-Neuheit stattfinden soll. Vielleicht aber drängt es die Marketingstrategen aus München tatsächlich ins Flottengeschäft. Dort wittern auch andere Hersteller gute Geschäfte, und begünstigt durch modulare Fahrzeug-Plattformen sind passende Modellvarianten rasch zusammengeschustert. Ob aber ausgerechnet eine Marke wie Mini, die das Wort Premium geradezu inflationär bemüht, mit einem Lieferwagen auf dem richtigen Weg wäre, muss bezweifelt werden. Obwohl der Clubvan irgendwie schon ganz schick aussieht.

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 16 Beiträge
1. Das neue Mini-Coupé
huettenfreak 22.02.2012
habe ich am Wochenende sehen müssen und ich muss sagen: ich bin erschüttert! So kann man eine an sich erfolgreiche Marke auch kaputtmachen. Ich denke mit den unzähligen Modellvarianten begibt sich BMW auf einen Holzweg. Ganz [...]
habe ich am Wochenende sehen müssen und ich muss sagen: ich bin erschüttert! So kann man eine an sich erfolgreiche Marke auch kaputtmachen. Ich denke mit den unzähligen Modellvarianten begibt sich BMW auf einen Holzweg. Ganz komisch wird es wenn ein "MINI" "MAXI" wird.
2.
barlog 22.02.2012
Ein bißchen mehr als die Meinung von Herrn Grünweg, wie er die Marktchancen dieses Autos sieht, hätte ich von diesem Artikel schon erwartet. Gibt es noch mehr Unterschiede zum Clubman als abgeklebte Scheiben und ein Trenngitter ?
Ein bißchen mehr als die Meinung von Herrn Grünweg, wie er die Marktchancen dieses Autos sieht, hätte ich von diesem Artikel schon erwartet. Gibt es noch mehr Unterschiede zum Clubman als abgeklebte Scheiben und ein Trenngitter ?
3. aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen kam mir zu Ohren,
herr_kowalski 22.02.2012
dass Mini bereits eine Sattelschlepper-Version in Planung habe. Dieser wird ab Werk mit einer Edelholzhundehütte, natürlich aus zertifiziert nachwachsenden Plantagenbeständen für die Möpse Blabb und Blubb ausgeliefert.
Zitat von sysopFast schon penetrant präsentiert die Luxus-Kleinwagenmarke Mini immer neue Modellvarianten. Auf dem Autosalon in Genf steht demnächst die Studie eines Mini-Lieferwagens. Clubvan heißt das Auto, und es stellt sich die Frage: Ist der Wagen ernst gemeint? Mini Clubvan Concept: Wir sind geliefert - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Auto (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,816005,00.html)
dass Mini bereits eine Sattelschlepper-Version in Planung habe. Dieser wird ab Werk mit einer Edelholzhundehütte, natürlich aus zertifiziert nachwachsenden Plantagenbeständen für die Möpse Blabb und Blubb ausgeliefert.
4. ich weiß gar nicht wieso Sie meckern
manni-two 22.02.2012
Herdenmenschen brauchen das Besondere um sich von anderen Herdenmenschen zu unterscheiden,wenn es das Plattform-Prinzip ohne große Mehrkosten ermöglicht - warum nicht.Normalerweise werden doch qualitativ hochwertige [...]
Herdenmenschen brauchen das Besondere um sich von anderen Herdenmenschen zu unterscheiden,wenn es das Plattform-Prinzip ohne große Mehrkosten ermöglicht - warum nicht.Normalerweise werden doch qualitativ hochwertige Standard-Modelle von Herrn Grünweg & Co als "langweilig" bezeichnet, häufig der einzige Nachteil den er findet.
5. passt doch...
axelkli 22.02.2012
Für Lieferanten von hochwertigen Gütern (Innenarchitekten, Gourmet-Caterern etc.) ist das doch eine stilvolle Alternative zu den 08/15-Transportern, die bestimmt auch beim Kunden Eindruck macht. Erst recht, wenn das Corporate [...]
Für Lieferanten von hochwertigen Gütern (Innenarchitekten, Gourmet-Caterern etc.) ist das doch eine stilvolle Alternative zu den 08/15-Transportern, die bestimmt auch beim Kunden Eindruck macht. Erst recht, wenn das Corporate Design der Firma so klassisch edel ist, wie auf dem Beispiel-Auto. Ein Aufkleber im 80er Jahre-Selbstentwurf-Design von Klempner Kowalski sieht natürlich auf dem Wagen nicht schön aus.

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

MEHR IM INTERNET

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Auto
Twitter RSS
alles zum Thema Mini-Modelle
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten