Schrift:
Ansicht Home:
Auto

Nostalgie-Parade in London

Wer sein Fahrrad liebt, trägt Tweed

Eine Radtour wie in den Zwanzigern: Beim "Tweed-Run" sind Hunderte Teilnehmer durch die Londoner Innenstadt geradelt - stilecht in Schottenkluft und teils sogar auf Hochrädern.

REUTERS
Samstag, 05.05.2018   21:52 Uhr

Knickerbocker-Hosen, Ballonmützen und Hochräder - beim "Tweed-Run" sind am Samstag Hunderte Nostalgie-Fans im Stil der Zwanziger- bis Vierzigerjahre kostümiert durch die Londoner Innenstadt geradelt. Der Umzug, dessen Teilnehmer sich bevorzugt in Tweed-Stoff kleiden, fand in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt. Viele waren auf historischen Fahrrädern unterwegs.

"Der Begriff 'overdressed' existiert nicht in unserem Vokabular", hieß es auf der Webseite der Veranstalter. In viktorianischer Zeit wurde Tweed, der ursprünglich aus Schottland stammt, auch bei sportlichen Betätigungen getragen. Bei den frühsommerlichen Temperaturen in der britischen Hauptstadt bevorzugten viele Teilnehmer des Tweed-Runs allerdings leichtere Stoffe.

cop/dpa

insgesamt 3 Beiträge
akase93 06.05.2018
1. das hat doch richtig Charme...
skurril und very british , voller Humor und Lebensfreude. Eine "Fahrraddemo" der sympathischsten Art, ohne erhobenem Zeigefinger und ohne diesen aggressiven Duktus, dass da die besseren Menschen unterwegs sind.
skurril und very british , voller Humor und Lebensfreude. Eine "Fahrraddemo" der sympathischsten Art, ohne erhobenem Zeigefinger und ohne diesen aggressiven Duktus, dass da die besseren Menschen unterwegs sind.
wanniii 06.05.2018
2.
Bei einem Tweed-Run geht es weniger ums Fahrrad als eher um die Selbstdarstellung versnobter Briten, die den Geist des Britischen Empires (zufälligerweise bis 1945) heraufbeschwören wollen. Die Atmosphäre ist verleichbar mit [...]
Bei einem Tweed-Run geht es weniger ums Fahrrad als eher um die Selbstdarstellung versnobter Briten, die den Geist des Britischen Empires (zufälligerweise bis 1945) heraufbeschwören wollen. Die Atmosphäre ist verleichbar mit dem der Concours d‘ Elegance (Pebble Beach) für Oldtimer bei der sich die Auserwählten gegenseitig auf die Schulter klopfen, wohl wissend, daß sie Ihre Fahrzeug gar nicht kennen, selbst nie Hand daran angelegt haben und die Fahrzeuge nach der Veranstaltung wieder bis zur nächsten in der Garage oder im Abstellraum verschwinden lassen. By the way, der Tweed-Run ist gar nicht öffentlich, man muß dafür ein Ticket kaufen und die offizielle Etiquette beachten! Britisches Empire eben...
hackebeilchen 07.05.2018
3. zu # 2 wanniii Ach Gottchen
Halbwissen gepaart mit Misantropie. a) "Selbstdarstellung versnobter Briten"Mitnichten ....der Tweed run findet weltweit in verschiedenen Städten statt, nicht nur in London b) "By the way, der Tweed-Run ist gar [...]
Halbwissen gepaart mit Misantropie. a) "Selbstdarstellung versnobter Briten"Mitnichten ....der Tweed run findet weltweit in verschiedenen Städten statt, nicht nur in London b) "By the way, der Tweed-Run ist gar nicht öffentlich, man muß dafür ein Ticket kaufen ". Ja schau an....man muss für eine Veranstaltung ein Ticket (2018 z.B. in Oldenburg" für 20-. Euro) kaufen.Uiuiuiui.... Damit ist die Veranstaltung dann nicht mehr öffentlich ? Oder verwechseln Sie hier strategisch "öffentlich" mit "gratis" ? Dafür bekommen Sie aber auch u.a. eine Tea time mit Gebäck, Organisation, jede Menge Spass und nette Leute etc. Kinder bis 16 Jahren sind in Begleitung Erwachsener frei. Und jetzt kömmt´s Verehrtester: der Grossteil der "Einnahmen " wird gespendet (z.B. Kinderkrebshilfe) ...splendid idea ? So und jetzt mal den Stock aus dem H....ern gezogen und ein bisschen mehr Lebensfreude wanniii (??). "Es gibt nichts gutes außer man tut es"... Und by the way : Nö mit dem "Concours d’Elegance" hat das ganze recht herzlich wenig zu tun...aber klar wenn man die Welt nur aus dem Internet kennt ...Dann schon eher mit dem Wheels and Waves-Festival im französischen Biarritz (surf and ride ). Sollten Sie mal vorbeikommen (14. -17.7.2018). Damit Sie mal was erleben über das Sie dann schreiben können. Und so cool wie Sie hier ("Bei einem Tweed-Run geht es weniger ums Fahrrad als eher um die Selbstdarstellung versnobter Briten") vom Leder ziehen werden Sie doch vielleicht wenigstens (wenn schon kein klassiches Rad oder nen Oldtimer -PKW/LKW ) wenigstens ne alte Boxer als Cafe Racer zuhause haben um teilzunehmen o.ä. Nö auch nicht ? Also kein alter Hase ? Mehr Couchpotato/Sofasurfer ? Dacht ich´s doch. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Don´t dream you life..............

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP