Schrift:
Ansicht Home:
einestages

Hollywood-Stars

Erst Reklame, dann Karriere

Sie entblößten sich für Kartoffelchips und tanzten mit Cornflakes-Schachteln: Bevor große Stars in Hollywood Karriere machten, verdienten sie mit Werbeauftritten Geld - und sind heute kaum mehr wiederzuerkennen. Ahnen Sie, wer diese Schauspielerin ist, die für einen Schnellbräter warb?

Von
Dienstag, 21.04.2015   13:39 Uhr

Jennifer Lawrences Stimme zitterte, als sie am 27. Januar 2013 auf der Bühne des Shrine Auditorium in Los Angeles stand. Gerade war die 22-Jährige von den Juroren der "Screen Actors Guild Awards" zur besten Schauspielerin des Jahres gewählt worden, hatte erfahrene Kolleginnen wie Helen Mirren oder Naomi Watts geschlagen und die Siegerstatue aus den Händen von Robert de Niro entgegengenommen. Jeder erwartete, dass die junge Schauspielerin in dem blauen Designerkleid nun über ihre Siegerrolle im Film "Silver Linings" reden würde, sich vor dem Regisseur verneigt, ihren Eltern dankt, vielleicht dem Agenten oder auch Gott, wie es alljährlich guter Brauch auf der Zeremonie ist.

Stattdessen setzte die Schauspielerin feierlich an: "Ich möchte mich bedanken... bei MTV!"

Denn mit 14 Jahren, so erläuterte die Preisträgerin, hätte sie einst in einem MTV-Werbefilm mitgespielt und dafür einen Mitgliedsausweis der US-Schauspielgewerkschaft erhalten. "Ich erinnere mich, wie ich das Dokument aus dem Briefkasten holte. Es war der beste Tag meines Lebens, weil der Ausweis mich zu einer echten Schauspielerin machte", sagte Lawrence gerührt. Schallendes Gelächter. Applaus.

Für Heiterkeit sorgte auch der angesprochene Werbeclip selbst, als er nur wenige Stunden später auf YouTube gestellt wurde. 30 Sekunden dauert das Video, das laut Lawrence ihr Leben veränderte. Als 16-jähriges Geburtstagskind Lisa wird sie auf einer Sänfte durch einen festlich dekorierten Saal getragen. Sie verteilt Kusshändchen, hält ihren Kopf mit der Prinzessinnenkrone hoch erhoben. Dann verlieren die Sänftenträger das Gleichgewicht - und Lawrence fällt mit lautem Schrei zu Boden.

Dass Lawrence ihren ersten Auftritt vor der Kamera in einem Werbefilm hatte, ist in Hollywood nichts Besonderes. Dass sie bei einer Dankesrede völlig ungeniert über den Clip sprach, schon. Viele der heutigen Superstars schweigen sich lieber darüber aus, mit welchen Spots sie sich ihre Sporen verdient haben, bevor sie als Actionhelden oder Comedy-Queens groß rauskamen. Brad Pitt? Tanzte in den Achtzigerjahren für Pringles-Kartoffelchips mit nacktem Oberkörper durchs Bild. Leonardo DiCaprio? Versuchte als Dreikäsehoch für die Marke Bubble Yum, mit platzenden Kaugummiblasen eine Stereoanlage zu übertönen. "Friends"-Star Courteney Cox? War die erste Frau, die das Wort "Periode" im US-Fernsehen aussprach - in einer Werbung für Tampons.

Besonders oft in TV-Werbefilmen zu sehen war John Travolta. Bevor er mit den Musicalhits "Saturday Night Fever" und "Grease" zum Frauenschwarm avancierte, hielt er sein Gesicht für den Motorradbauer Honda oder die Versicherungsfirma Mutual New York hin. Legendär wurde ein besonders freizügiger Werbeauftritt Travoltas: Da sieht man den jungen Travolta mit Pilzkopffrisur für einen Hygieneartikelhersteller in der Männerdusche. Gemeinsam mit zwei weiteren Darstellern wäscht er sich und singt darüber, dass die Badeseife "Safeguard" besonders sauber macht. Sein Duschauftritt kam so gut an, dass er die Szene in leicht abgewandelter Form für die Heftpflasterfirma Band Aid wiederholen sollte.

Auch Jennifer Lawrence stand nicht nur einmal für Werbespots vor der Kamera: In ihrem zweiten Werbefilm für MTVs "My Super Sweet Sixteen" schlüpfte sie erneut in die Rolle der Lisa. Diesmal sollte sie Geburtstagskerzen auspusten. Doch im entscheidenden Moment fiel eine Diskokugel auf die Torte - und verpasste ihr eine ungewollte Buttercreme-Dusche.

Lawrences Geburtstags-Desaster ist nur eine von vielen lustigen Werbe-Bildschirmpremieren von Schauspielern, die später Stars wurden. Wissen Sie zum Beispiel, welche Leinwanddiva einst für eine bekannte Burgerkette warb? Und welcher spätere Serien-Fiesling Hämorrhoiden-Salbe verkaufte? Sehen sie die schrägsten Werbe-Auftritte in der einestages-Bildergalerie.

insgesamt 2 Beiträge
Anita j 21.04.2015
1.
schade dass viele Bilder so unscharf sind dass man kaum etwas erkennen kann.
schade dass viele Bilder so unscharf sind dass man kaum etwas erkennen kann.
Hermann Fesel 21.04.2015
2. Teilweise scharf
Wer alt genug ist, für den genügen diese aufgepixelten Ausschnitte, um den amerikanischen Wahnsinn hinter vielen amerikanischen "Erfolgsgeschichten" zu antizipieren. Oder wie es in der Bibel heisst: "aus Asche [...]
Wer alt genug ist, für den genügen diese aufgepixelten Ausschnitte, um den amerikanischen Wahnsinn hinter vielen amerikanischen "Erfolgsgeschichten" zu antizipieren. Oder wie es in der Bibel heisst: "aus Asche stammts du, und zu Asche wirst du werden" Wohl dem, der die verborgene Vergangenheit und die teilweise schon eingetretene Zukunft schon immer gut einzuschätzen wusste. Der wird auch die heutigen hochglänzenden US-Entertainmentangebote nur im Promillebereich annehmen. Oder anders gesagt - Netflix? NixNixx!

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP