Schrift:
Ansicht Home:
einestages

Augenblick mal!

Welche Hochstapler waren hier am Werk?

Monument aus Fässern: Welche Scherzbolde haben denn diese gigantische Pyramide aus Tonnen voller Bier und Schnaps errichtet? Und warum nur? Jeden Monat präsentiert einestages ein verblüffendes Foto - und erzählt die Geschichte dahinter.

Mittwoch, 29.08.2012   11:59 Uhr

Was war denn da los? Auf den ersten Blick sieht dieses Bauwerk entweder aus wie eine schlanke Maya-Pyramide oder ein übergewichtiges Washington Monument - auf den zweiten Blick wie das Photoshop-Experiment eines Spaßvogels. Denn was sich da in den Himmel reckt, ist ein 33 Etagen hoher Turm aus Fässern. Fässern voller Alkohol, um genau zu sein. Planten die Menschen, die vor diesem respekteinflößendem Spirituosenstapel wie Insekten wirken, möglicherweise das aufwendigste Trinkspiel der Welt?

Weit gefehlt. Das Bild wurde in den USA aufgenommen und die Baumeister dieses Kolosses sind aller Wahrscheinlichkeit nach Männer des Gesetzes. Entziffert man dann noch die Jahreszahl, die mit weißer Farbe auf die Konstruktion gepinselt wurde - 1924 - ahnt man, dass dies nicht gerade die beste Zeit für Trinkgelage war. Schließlich galten von 1920 bis 1933 die strengen Gesetze der Prohibition.

Deshalb drohte diesem, sich weit in den Himmel reckenden Alkohol-Turm ein eher ernüchterndes Schicksal. Denn aller Wahrscheinlichkeit nach waren die Fässer beschlagnahmte Genussmittel erfolgreicher Razzien. Und wie Ermittler heute stolz vor großen Rauschgiftfunden posieren, präsentierten diese Fahnder auf die denkbar aufwendigste Methode ihre Erfolge im Kampf gegen den Alkohol - bevor kurz darauf alles vernichtet wurde. Na dann Prost!

insgesamt 5 Beiträge
thorsten krach 29.08.2012
1.
Ein spektakuläres Photo. Allerdings bezweifele ich, dass alle Fässer noch gefüllt waren, da die untersten und unteren Fässer der anfallenden Last wahrscheinlich nicht widerstanden hätten.
Ein spektakuläres Photo. Allerdings bezweifele ich, dass alle Fässer noch gefüllt waren, da die untersten und unteren Fässer der anfallenden Last wahrscheinlich nicht widerstanden hätten.
torsten bumblies 29.08.2012
2.
geschätze 25-30m hoch. Auf der Kuppe eines Hügels?! Wie wurde die Pyramide aufgebaut? Und wie dann vernichtet werden? Brennende Fässer rollen den Berg hinunter? Tippe mal eher auf ein Fake. Mindestens ab der 3-5 Etage [...]
geschätze 25-30m hoch. Auf der Kuppe eines Hügels?! Wie wurde die Pyramide aufgebaut? Und wie dann vernichtet werden? Brennende Fässer rollen den Berg hinunter? Tippe mal eher auf ein Fake. Mindestens ab der 3-5 Etage aufwärts.
Volker Altmann 29.08.2012
3.
Wenn man sich die senkrechten Kantenlinien betrachtet, erkennt man sehr deutlich welch abenteuerliche Kurvenbildung sie hinlegen. Zudem scheint das Gesamtkunstwerk förmlich nach rechts weg zu kippen. Mit dieser schlampigen [...]
Wenn man sich die senkrechten Kantenlinien betrachtet, erkennt man sehr deutlich welch abenteuerliche Kurvenbildung sie hinlegen. Zudem scheint das Gesamtkunstwerk förmlich nach rechts weg zu kippen. Mit dieser schlampigen Stapelei würde man kaum zwanzig Meter Höhe erreichen. Und von dieser Höhe kann man ausgehen, wenn man die Menschen vor der Pyramide als Maß nimmt. Da hier keinerlei genaue Angaben zum Foto gemacht werden, man sich ausschließlich auf Mutmaßungen stützt, mutmaße ich auch einmal: Mir scheint es so, als ob es sich um einen ganz bestimmten Hochstapler handelt ? den Fotografen des Bildes! Auch ohne Photoshop konnte man schon früh Bilder manipulieren, Fotobeweise gibt es zuhauf hier bei et zu etlichen Themen. Bspw. beim erst vor einigen Monaten eingestellten Bericht über Geistererscheinungen zu Urgroßvaters Zeiten. http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground-xxl/24111/fotogruesse_aus_dem_jenseits.html
Matthias Wefers 30.08.2012
4.
Das war auch hier schon mal das Thema: http://accidentalmysteries.blogspot.de/2008/11/tower-of-barrels-in-1924.html und dort wurde folgendes Bild gefunden: [...]
Das war auch hier schon mal das Thema: http://accidentalmysteries.blogspot.de/2008/11/tower-of-barrels-in-1924.html und dort wurde folgendes Bild gefunden: http://www.gettyimages.de/detail/nachrichtenfoto/tower-built-with-barrels-of-alcohol-which-should-be-nachrichtenfoto/89777205
Franz Herrer 12.01.2018
5. ist ein Fake,
selbst wenn man damals entsprechende Hebevorrichtungen gehabt hätte, wäre der Turm nach 5 bis 6 Etagen instabil.
selbst wenn man damals entsprechende Hebevorrichtungen gehabt hätte, wäre der Turm nach 5 bis 6 Etagen instabil.

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP