Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Kultur

Männliche Sexualität: Weg mit den Pimmelwitzen!

Getty Images Es geht nicht anders. Wir müssen über Penisse reden und alles, was damit zusammenhängt.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/18   10  
#1 - 09.01.2018, 16:01 von santoku03

Dass Kebekus auf diesem Niveau liegt, wundert mich überhaupt nicht. Die war schon immer der weibliche Mario Barth.

#2 - 09.01.2018, 16:05 von ttvtt

Warum?

Eine Sache, die Frauen wirklich vorgeworfen werden kann, ist, dass sie einfach keinen Humor haben. "Pimmelwitze" können ruhig bleiben, weil man als Mann darüber steht.

#3 - 09.01.2018, 16:06 von vox veritas

Mal sehen, wer den Witz entdeckt

"Männer haben es nicht geschafft, Witze über ihre Penisse zum Tabu zu erklären."

Das liegt daran, das wir Humor haben und durchaus über uns selbst lachen können. Ganz im Gegensatz zu einigen Mitgliedern des anderen Geschlechts.

#4 - 09.01.2018, 16:06 von Bondurant

Chapeau!

Männerkörper bleiben oft unsichtbar - ..Sie scheinen nicht der Rede wert, außer da, wo man ihnen Schwäche andichten möchte.

Sehr richtig. Hätte ich von Stokowski gar nicht erwartet. Immerhin beginnt die Erkenntnis zu reifen, dass auch Männer Opfer von Sexismus sein können: bitte bedenken Sie, dass die Sache mizt dem Gemächt einen Bezug zur (angenommenen oder abgesprochenen) Zeugungsfähigkeit hat. Auch bei Männern geht es nicht nur einfach um Sex, sondern auch das, was dabei herauskommen kann oder eben nicht.

#5 - 09.01.2018, 16:10 von B.Buchholz

Endlich wird mal das in den letzten Jahren drängendste Problem für Frauen bei uns thematisiert - der Pimmelwitz! Hoffentlich gießen linksgrüne Politiker ein Peniswitz-Verbot bald in Gesetzesform. Auch Facebook sollten bei Posts mit Andeutungen horrende Strafen angedroht werden. Wo wären wir bloß ohne linke Regulierungen? Am Ende landen wir noch in einer liberal-unverkrampften Gesellschaft ohne Sprechverbote bei (angeblich) unbedeutend-privaten Themenfeldern, während man sich um (angeblich) wichtigere Dinge kümmert, wie z.B. Zustände wiederherzustellen, dass Frauen ohne Bedenken wieder alleine joggen gehen können. Dies sei ferne!

#6 - 09.01.2018, 16:11 von medium07

Vielschichtig?

Statistik, Alltagsleben und nicht zuletzt Logik legen nahe, dass (viele) Männer derart primitiv sind, weil sie nur so die passgenaue weibliche Entsprechung finden. Ungeachtet dessen können Witze eben nicht so politisch korrekt sein, wie die Kolmunistin sich das wünscht, weil sie sonst ganz einfach nicht lustig wären (vergl. Sigmund Freud, "Der Witz").

#7 - 09.01.2018, 16:11 von severus1985

Männer auf dem roten Teppich

Die Männer tragen doch ohnehin schon seit Jahrzehnten schwarze Anzüge. Eine Bilderstrecke mit schwarz gekleideten Herren als Zeichen für #metoo würde also ganz sicher seine Wirkung verfehlen.

#8 - 09.01.2018, 16:11 von matimax

Der schlaue Mann hatte ja richtigen Humor

["Hegel kam auf den Penis.
Der Penis sei das Organ der "höchsten Vollendung" des Lebendigen in der Natur, "Organ der Zeugung" und "Organ des Pissens"."]
Die Leute im Raum haben eben verwundert, fast verschreckt, geguckt, als ich über diesen Satz plötzlich herzhaft laut lachen musste.

#9 - 09.01.2018, 16:12 von der_gärtner13

Bitte nicht!

Unser Humor ist übrigens nicht nur auf den Penis beschränkt. Wir Männer können auch über unsere Bäuche und kahle Stellen auf dem Kopf witzeln.
Eine Sprachpolizei aus selbsternannten Intellektuellen brauchen wir nicht.

Mir ist in der Geschichte jetzt so kein Herrscher/Diktator bekannt, der den Penis-Witz verboten hat ! Na Gott sei Dank geht der intellektuelle Feminismus dieses Problem nun an. hallejula !

    Seite 1/18   10