Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Kultur

Strache und der Trommeltrupp: Dumm und Drummer

imago/ Zeitungsfoto.at Am Ende einer Traditionslinie von Benito Mussolini über Darth Vader bis zur Blue Man Group fand sich der FPÖ-Vorsitzende Heinz-Christian Strache bei seinem bizarren Wahlkampfauftritt in Tirol wieder. Eine Stilkritik.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 12.01.2018, 17:45 von And Bit

Die Traditionslinie dieser Schreiberlinge vom SPIEGEL geht...

direkt über Stalin, Pol Pot, Fidel Castro und endet bei Honecker, der sich über soviel Blödheit in dieser freiheitlichen Grundordnung vor lachen kaum den Bauch halten könnte.

#2 - 12.01.2018, 18:10 von Horst-Güntherchen

Kaffeesatzleserei

Ich hoffe doch, dass das Bestellen von Trommlern (noch) eine legale Handlung ist. Der Autor, der anscheinend das Vierte Reich aufziehen sieht, hat mit diesem tendenziösen Bericht dem Spiegel einen Bärendienst erwiesen, indem er Lügenpressen-Argumenten Vorschub leistet und viel mehr belehrt als informiert.

#3 - 12.01.2018, 18:15 von kloppononstoppo

Traditionell traditionsbewusster Kommentar...

Zitat von And Bit
1. Die Traditionslinie dieser Schreiberlinge vom SPIEGEL geht... direkt über Stalin, Pol Pot, Fidel Castro und endet bei Honecker, der sich über soviel Blödheit in dieser freiheitlichen Grundordnung vor lachen kaum den Bauch halten könnte.
Wenn diese "Schreiberlinge vom Spiegel" sie dazu bringen, hyperventilierend zur Tastatur zu greifen, muss man ihren Kommentar ja fast als Belobigung ansehen...

#4 - 12.01.2018, 18:19 von flo2770

Überschrift

Auch wenn es sicher genug Leute gibt die über Sowas lachen können, bereitet es mir ein mehr als mulmiges Gefühl in meiner Magengegend. Als Österreicher schäme ich mich für Politiker wie Strache, Hofer, Kickl und Co. .

#5 - 12.01.2018, 18:26 von Onkel Drops

Trommel des Satans jajaja

und alles nur in Verbindung mit Schussolini, Darth Disney und co. irgendwie fehlt noch Sauron. je wen hättens nur nehmen sollen? die ewoks die auf sturmtrupplerhelmen trommeln? wie wäre den die Yamato Truppe- zu asiatisch oder der Name? oder streetdrums vom Karneval am Zuckerhut - zu weit weg? na dann nehmen wir was neutrales : top secret von der schweizer Army - dann achtet keiner auf die FPÖler (top secret at military tattoo - siehe YouTube). der Begriff Volksmusik plus Gabalier erzeugt einen schlagartigen Würgereflex. den dann wäre die FPÖ wahrlich auf der dunklen Seite angelangt... endlich mal keine Seppelhosen und keine Hütten Gaudí Töne sind doch mal was. immer diese Schwarzseher - wäre ich in der FPÖ hätte ich bei Laibach angefragt ob sie "Geburt einer Nation" spielen. selbst dann wären irgendwelche gekommen und hätten die n-keule geschwungen, weil erst schreien statt denken ! da machen mir in Deutschland ganz andere Politiker bedenken zB die Merkel Partei ( kapitalistische SED 2.0 was man auch wählt es gibt Groko) oder AFM ( ausgestoßene Förderer Muttis auch manchmal AFD genannt , die air america der Unionspolitik) . und das sagt ein "linksversiffter" links Wähler wie ich...

#6 - 12.01.2018, 18:27 von dr.a1

bildsprache

es geht darum dinge die man mit worten nicht sagen kann mit bildern zu sagen. wink mit dem zaunpfahl, eh kloa oida vastehat mia san eh echte vollblutnazis, und in die andere richtung: war nicht so gemeint, ihr habt das missverstanden, ihr übertreibt, oder wie der spiegel dumm faselt: angstlust. nein, wer bildsprache lesen kann weiss was einem hier mitgeteilt werden soll, mit allen nuancen, doppeldeutigkeiten und hinterausgängen um eben nicht belangt zu werden.

#7 - 12.01.2018, 18:34 von Ienz

An die ersten beiden Kommentatoren: Selbstverständlich darf Strache so auftreten. Aber dass sich viele (auch ich) darin NS-Ästhetik sehen, ist bestimmt kein Zufall, und hat auch nichts mit dem Autor zu tun. Man müsste schon auf dem rechten Auge blind sein...

#8 - 12.01.2018, 18:53 von Metalfan

Ich bin etwas überrascht !?

Der Wahlkampf in Österreich ist ja auch schon längst vorbei, von wann stammen diese Aufnahmen?

#9 - 12.01.2018, 19:00 von vera gehlkiel

Muss alles rein nix mit den Nazis zu tun haben! Der Anblick z.B. einer Gauland-Krawatte genügt, um die Erkenntnis zu prolongieren, dass Neorechte sich gerne "volkstümelnd" anbiedern. Sollte man bloss nicht überbewerten, tut der Artikel ja auch nicht! Sondern es als das nehmen, was es ist: so viel, liebe Rechtswähler, halten diejenigen, denen ihr eure Stimme gebt, in Wahrheit von euch, nämlich garnix. Die denken, dass ihr über das Schmuddel-TV nie rauskommen werdet, und deswegen inszenieren sie sich, wie man Dinge im Schmuddel-TV eben inszeniert.

    Seite 1/2