Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Netzwelt

CES-Gadgets für Faule: Mülleimer, öffne dich!

SPIEGEL ONLINE Roboter, die Wäsche falten, und Leckerli-Maschinen fürs Haustier: Viele Produkte von der Tech-Messe CES machen es dem Menschen bequemer - zumindest theoretisch. Wir haben uns fünf der Erfindungen genauer angesehen.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 11.01.2018, 21:21 von Abel Frühstück

Neu?

So einen Müleimer mit Sensor haben wir unserer Firma schon seit zwei Jahren. Neu ist das also schon mal nicht. Man winkt mit der Hand drüber, dann öffnet er sich (oder nicht). Mutige (Hygiene!) können auch einen Knopf drücken. Anschreien lässt er sich nicht, darin mag der von der Messe hier neu sein. Das fehlte aber in unserer Büroküche noch. Angeschafft wurde der aus erwähnten Hygienegründen (berührungsfrei) - und bis heute kapiert niemand, warum es nicht ein guter alter Treteimer sein konnte. Nein, wir haben jetzt einen mit Spezialbatterie (!), die teuer ist, sicher hochgiftig und eben Strom braucht. Ich hoffe, meine Meinung dazu wurde deutlich. Danke.

#2 - 12.01.2018, 04:18 von Thomas Kossatz

Was?

Ich habe den selbstöffnenden Eimer, ohne Tütenspender, dafür zu einem Viertel des Preises. Wer gern auf einem Bein balanciert, wenn er die Reste aus der Bratpfanne in die Tonne bugsiert, der soll gern einen Treteimer kaufen. Hier wird niemand zu etwas gezwungen.

Ach ja... und statt "hochgiftiger" Batterien tun zwei Akkus ihren Dienst, die alle 6 Monate aufgeladen werden.

#3 - 12.01.2018, 06:08 von furanku

Technologiefeindlicher Unterton

Ist sich über nutzlose Gadgets lustig zu machen spätestens seit der spektakulären Juicero-Pleite selber etwas provinziell geworden? Spätestens da musste doch jeder Geek sich eingestehen: Ja, es stimmt, 99% dieser Geräte sind überflüssig. Sich darüber süffisant lustig zu machen ist aber auch schon lange langweilig und kleingeistig geworden. Und war es nicht schon immer so, dass auf 99 unnütze Erfindungen eine brauchbare kam?

#4 - 12.01.2018, 07:23 von valmel

Der Mülleimer wird ein Renner

Garantiert. Unsere westliche Welt hat im wahrsten Sinne des Wortes eine krankhafte Angst vor Schmutz entwickelt, so dass sie sogar Desinfektionsmittel im Haushalt stehen hat und Brötchen mit Handschuhen verkauft werden. Das führt zwar nur zu mehr Allergien und die Industrie freut sich wie Bolle, aber das ist den Hypochondern egal. Auch, dass es seit Jahrzehnten Mülleimer gibt, mit per Fußtritt zu öffnen sind…

#5 - 12.01.2018, 07:35 von echoanswer

War das alles?

Wenn das die berichtenswerten Kulminationspunkte der CES waren, dann ist die Messe so etwas wie Schrotttwichteln.

#6 - 12.01.2018, 08:23 von hans_heinrich

Fortschritt u Faulheit

Ja, das ist der Motor für Fortschritt, die „Faulheit“!
Der Begriff „Faulheit“ ist eindeutig negativ belegt und der Autor will dadurch nur mehr Beachtung...
Sachlich ist das nicht.

#7 - 12.01.2018, 11:32 von stoertebeker

Am besten...

... finde ich ja den FoldiMate. Oben ein Handtuch reinlegen und sich überraschen lassen, was unten rauskommt :D

#8 - 12.01.2018, 19:38 von charly05061945

Gadgets

Gibt es auch schon den Mülleimer den man mit einer App öffnen kann?

#9 - 13.01.2018, 08:52 von haiti

Slow Home

Ich falte meine Hemden selbst. Da bleib ich in Bewegung. Das eingesparte Geld stecke ich in vernünftiges Essen. Hey, ich kann kochen und tue es gerne, dafür wird bei Bedarf mein Hemd personell gebügelt, ein schönes Gentleman Agreement. Slow Home - Sweet Home.