Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Netzwelt

Neben iPhone Xs Max und Apple Watch 4: Drei Produkte, die in Apples Show fehlten

AP Das war's schon? Viele Beobachter hatten mehr erwartet, als Tim Cook in Cupertino neue Geräte vorstellte. Am Ende aber blieb es bei iPhones und einer Apple Watch. Was fehlte - und warum: der Überblick.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/4    
#1 - 13.09.2018, 17:21 von deeperman

Soso, „viele Blogger und Journalisten“ hatten also „spekuliert“. Treffender wäre wohl: Ein „Blogger“ denkt sich was aus, der Rest schreibt ab. Mittlerweile leider auch die „Journalisten“ vom Spiegel. Und hinterher sind wieder alle überrascht, dass es ganz anders kommt und schicken Erklärungen für Ihre Null-Recherche hinterher. Same procedure as every year...

#2 - 13.09.2018, 17:24 von triptychon5zehn

Wer sich für 1000€+ eins der neuen Iphones kauft macht sich sicherlich wenig Gedanken um ein "Ungleichland", wieso auch, mit Geld lässt sich alles richten - auch Menschen.

#3 - 13.09.2018, 18:09 von SteveCrj

Zitat von triptychon5zehn
Wer sich für 1000€+ eins der neuen Iphones kauft macht sich sicherlich wenig Gedanken um ein "Ungleichland", wieso auch, mit Geld lässt sich alles richten - auch Menschen.
Leider wieder einmal typisch deutsche Neidkultur. Wenn der andere etwas teures hat, das man auch sieht, dann wird gebasht. Auto, Handy, Kleidung, etc.. Typisch deutsch eben.
Niemand muss sich so ein Smartphone kaufen und es ist auch nicht Pflicht in der Gesellschaft. Viele kaufen es aber, weil sie können und weil sie Spaß daran haben. Warum sollten sie auch nicht? Andere laufen mit nem 150 EURO Handy rum und leben aber alleine zur Miete in einer sauteuren Dachterrassenstadtwohnung. Das sieht ja aber keiner auf der Straße. Vieles in diesem Land ist ungleich, aber neben den einigen Härtefällen, welche die Presse immer wieder aufgreift, hat es häufig einen Grund, wenn Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen, oder sonst verarmt leben. Krankheit und Altersarmut als Gründe hier natürlich ausgeschlossen. Was dies alles aber, außer Neidkultur, mit teuren Smartphones zu tun hat, erschließt sich mir nicht ganz.

#4 - 13.09.2018, 18:40 von tommix68

In der Fa. bräuchten wir akut

2 neue Mini‘s. Aber darauf zu hoffen lohnte nicht... wie der Autor schon richtig bemerkte: Der September ist der iPhone-Monat.

#5 - 13.09.2018, 18:40 von spon-1310712841582

Ich kann es nicht mehr hören

Das Gejammere über die zu teuren Apple Geräte. Es gibt für jedes Produkt in jeder Preislage Alternative. Ich muss mir kein IPhone kaufen, kein teures Auto - vielleicht aber Marke Klamotten oder ein teures Carbon Rennrad. Jeder wie er mag. Der Neid trieft leider aus vielen Beiträgen in den Foren bei SPON. Was ist nicht habe oder haben kann soll ich kein anderer haben. Ätzend.

#6 - 13.09.2018, 18:49 von kommanditente

@3 typisch...

Wenn es überhaupt etwas typisch deutsches gibt, dann die Klassifizierung von Dingen als "typisch deutsch"...

#7 - 13.09.2018, 19:46 von ac farmer

Typisch deutsch

Schade eigentlich, dass so ein iPhone gar nicht typisch deutsch, sondern typisch amerikanisch ist. Oder typisch chinesisch? Auf alle Fälle typisch. Genaugenommen braucht man auf keinen iPhone Besitzer neidisch zu sein. Egal wie teuer die Dinger sind. Die Folge für den Besitzer ist of halt oft ein zünfitges Burn Out. Viele Grüße aus der smartphonefreien Zone ;-)

#8 - 13.09.2018, 19:50 von at.engel

"...wie bisher, nur mit neuen Apple-Prozessoren bestückt."
Was ist doch schon was! Apple-Jünger schien wirklich noch an den Weihnachtsmann zu glauben bzw., dass hier jedes Jahr eine technologische Revolution stattfindet. die Realität ist halt etwas banaler: technologische Revolutionen sind letztendlich relativ selten - technologische Produkte werden nach und nach verbessert. Aber selbst der neuste SUV basiert auf einer Technologie, die aus dem 19. Jhdt stammt - einer Zeit als Städte noch mit Gas beleuchtet wurden und Straßbahnen von Pferden gesogen wurden.
Dabei wird aber auch viel überflüssiges produziert... was aber genauso schnell wieder verschwindet. Das ist ja auch weiter gar nicht schlimm, nur wird halt auch nicht jedes mal der Papst, die Queen und die h

#9 - 13.09.2018, 19:53 von Alex E.

Die Luft ist raus aus dem Apfel

Auch noch so viele Berichte im Mainstream verdecken nicht, dass da seit der Führung unter Cook die Innovationen radikal nachgelassen haben. Das gilt nicht nur für die Phones, sondern beispielhaft auch für das vor kurzem hier vorgestellten Desktop Rechner von Apple.
Einzig die Marketingmaschine läuft immer noch wie geschmiert.Sieht man auch an diesem Artikel. Nein nicht wegen des Inhalts, sondern schon allein aus der Tatsache heraus, dass vorzugsweise NUR oder hauptsächlich über Apple berichtet wird. Ausgewogenheit ist was anderes.

    Seite 1/4