Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Netzwelt

Populäres Online-Spiel: Darum spielen 125 Millionen Menschen "Fortnite"

Epic Games Kein Videospiel ist derzeit so präsent wie "Fortnite". Fußballer feiern ihre Tore mit Tänzen aus dem Spiel, auf Schulhöfen ist es Dauerthema. Die besten Gamer können damit jetzt sogar reich werden.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/3    
#1 - 13.06.2018, 19:37 von Das dazu

Klone für Kleinkinder

Auch wenn das Original PUBG Schwächen hat, dieser Klone ist etwas für Kleinkinder. Quietschbunt, nervig und damit nur für die jüngste Generation geeignet.

#2 - 13.06.2018, 19:55 von Putenbuch

Schnelllebige Industrie :-)

Waren noch vor nicht allzu langer Zeit DotA und, Mincraft, dann LoL und PUBG die top Spiele, bricht dieses Spiel
jegliche Rekorde.

Ich habe gestern Nacht meinen Augen nicht getraut, als ich bei Twitch für Fortnite 1,3 Millionen Zuschauer gesehen habe. Sowas haben weder LoL, noch PUBG jemals geschafft soweit mir bekannt ist.

Ich finds gut, dass noch immer Überraschungen in der Branche möglich sind, die großen Konzerne noch nicht das letzte bischen Spontanität und Kreativität mit ihrer Profitgier abgetötet haben. Erfrischend!

#3 - 13.06.2018, 20:44 von Nonvaio01

wiebitte?

Battle Royal war auf dem Index? Ich denke auch nicht das es horror ist, es ist einer der besten Filme, wenn man sich den sozialen aspekt genauer ansieht. Denn es geht am ende darum einen Job zu bekommen, so schlecht ist die Jobsituation.

Zum Game. Ich hab es meinem sohn verboten, da die runden teilweise extrem lange dauern.

#4 - 13.06.2018, 21:24 von dosmundos

Die Spieler landen in einem abgegrenzten Spielfeld, und wer zuletzt noch steht, gewinnt?
Ist das diversas wie „Tribute von Panem“ als Computerspiel?

#5 - 13.06.2018, 21:24 von KaroXXL

"er hält "Fortnite" für "das erste Comic-Videospiel überhaupt".

Äh bitte was??
Schonmal was von Team Fortress gehört?

Ich finde das Charakterdesign von Fortnite glatt, austauschbar und den Humor sehr flach...
Originell und witzig war (und ist immer noch) Team Fortress 2.

Warum SpOn nicht so richtig auf den Inhalt (Spielmechanik, Besonderheiten etc.) eingeht ist mir auch ein Rätsel.

#6 - 13.06.2018, 21:26 von dosmundos

Immerhin weiß ich jetzt, dass das Tänzchen mit dem Loser-L vor der Stirn nicht zur Verhöhnung des Gegners gedacht war...

#7 - 13.06.2018, 21:27 von powlicious

Ez pz

Das Spiel ist einfach nur ein guter Marketing“Stunt“. Sieht man ja an sowohl dem Event, als auch an diesem Artikel. Wow, das meistegespielte Spiel. Was passiert im Internet mit der Top1? Genau. Sie steigt potentiell weil es die Top1 ist. Macht es das Spiel gut, interessant, spielwnswert oder herausfordernd? Nein. Vor allem wenn die Zielgruppe Schulkinder sind? (Also alles marketingtechnisch schön infantilisiert)

Und das offensichtlichste: wirklich jeder depp springt auf. Und Tänze die es schon in 10 spielen davor gab und uralt sind, wie zb den zahnseidentanz, sind angeblich „total neu“ durch fortnite. Zig mal gesehen. Nicht besonderes. Und eigtl peinlich Sie fortnite zuzuschreiben...

Woran man auch wieder sieht wie die meisten hier reine Mitläufer sind.

Berichtenswert? Sicher nicht. Cool das 3mio spenden rübergekommen sind? jup, sicher. Aber das war’s dann eigtl auch

#8 - 13.06.2018, 22:31 von normalguy

Mit Unwissenheit über etwas schreiben ist immer eine schlechte Idee

Also mal wieder wurde ein Spiel ziemlich falsch dargestellt. Fortritte spielen Menschen aller Altersklassen, auch wenn die Optik anderen Anschein gibt. Außerdem hätte das bauen besser beschrieben werden können, weil „Festungen „ werden eig nie gebaut höchstens Türme aber das bauen hat einen viel größeren nutzen als sich ein Turm zu bauen sondern beim kämpfen aber naja der Autor hat wahrscheinlich sich ein Wikipedia Eintrag gelesen und fertig. Und die anderen Kommentatoren sind auch nicht besser da es sehr viel fertigkeit brauch um das Spiel zu können , da hat der Beitrag wenigstens recht es ist leicht zu lernen aber schwer zu meistern. Und zu dem Vater der es seinem Sohn verboten hat Weils zu lange dauert eine Runde kann nie länger als 30 min dauern.

#9 - 14.06.2018, 23:43 von j.weber

Werbung für ein Ballerspiel für 11 Jährige?

Der Spiegel macht Werbung für Fortnite, ein Ballerspiel für 11 Jährige? Mit Lootboxen, "Weapon Drops" gesteuert nach emotionalem Zustand des Spielers etc. zum anfixen und süchtig machen? Mit Item-Shop in dem unbegrenzt Geld ausgegeben werden kann? Na Danke.

    Seite 1/3