Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Panorama

Haus aus "Breaking Bad": Zaun soll Pizzawerfer fernhalten

AMC Was ein "Breaking Bad"-Hauptdarsteller tat, machen Fans nach: Sie werfen Pizzen auf ein Hausdach. Jetzt reicht es, meint eine Bewohnerin - und lässt einen Zaun bauen. Verständnis bekommt sie von prominenter Seite.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 12.10.2017, 18:31 von harry_buttle

?!?

Der Artikel zeigt die sich steigernde Verblödung der (einiger) Leute. Kann man bei so einem Verhalten wirklich von "Fans" sprechen? Ich fände Idioten passender. Nur meine bescheidene Meinung.

#2 - 12.10.2017, 18:34 von niska

Mich würde interessieren, was die Stadtverwaltung bzw. Tourismusbehörde hier macht. Bekommen die Mieter oder Besitzer wenigstens eine Entschädigung? Das wäre nur fair, denn die Stadt und die ganzen Hotels und Fantouribusse verdienen ja gut an den Touristen. Hier sollten Gebühren (Fan-Taxe) erhoben werden, die dann voll auf die betroffenen Einwohner umgelegt werden.

#3 - 12.10.2017, 18:59 von J. Hotzenplotz

Nicht aufregen...

...denn für die Filmdrehs werden die Eigentümer der Immobilie normalerweise fürstlich entlohnt. Je nach Objekt kann es schon mal mehrere tausend $ pro Drehtag geben. Dazu kommt die Wertsteigerung, wenn man das ganze mal an Fans verkauft...

#4 - 12.10.2017, 19:37 von niska

Zitat von J. Hotzenplotz
...denn für die Filmdrehs werden die Eigentümer der Immobilie normalerweise fürstlich entlohnt. Je nach Objekt kann es schon mal mehrere tausend $ pro Drehtag geben. Dazu kommt die Wertsteigerung, wenn man das ganze mal an Fans verkauft...
Und der Mieter der Immobilie bekommt nichts ausser Deppen in der Auffahrt. Dann muss er sich wohl was Neues suchen...

#5 - 12.10.2017, 19:41 von Bueckstueck

Zitat von J. Hotzenplotz
...denn für die Filmdrehs werden die Eigentümer der Immobilie normalerweise fürstlich entlohnt. Je nach Objekt kann es schon mal mehrere tausend $ pro Drehtag geben. Dazu kommt die Wertsteigerung, wenn man das ganze mal an Fans verkauft...
Das ist ignoranter Unsinn.

Nicht zuletzt weil du ja gar nicht wissen kannst ob diese Leute da schon wohnten als der Schmu gedreht wurde - wenn nicht, haben die exakt gar nichts davon.

Es ist aber vorallem deshalb blödsinn, weil es um die Lebensqualität geht! Ständig Horden geistig minderbemittelter abzuwehren ist nicht schön.

#6 - 12.10.2017, 20:02 von geotie

Zitat von niska
Mich würde interessieren, was die Stadtverwaltung bzw. Tourismusbehörde hier macht. Bekommen die Mieter oder Besitzer wenigstens eine Entschädigung? Das wäre nur fair, denn die Stadt und die ganzen Hotels und Fantouribusse verdienen ja gut an den Touristen. Hier sollten Gebühren (Fan-Taxe) erhoben werden, die dann voll auf die betroffenen Einwohner umgelegt werden.
Draußen einen Automaten mit Pizza aufstellen, wo die Kunden dann das Recht haben die auf das Dach zu werfen. Natürlich fürstlich für das Dachreinigen entlohnt. Ich denke da an 100 US-$ pro Pizza und Wurf. Denselben Preis nimmt man natürlich auch von Leuten, die eine eigene Pizza mitbringen.

Schätz, dass Problem löst sich von selbst auf oder man hat eine Einnahmequelle entdeckt.

#7 - 12.10.2017, 20:29 von J. Hotzenplotz

#5: So oder so...

...entweder wohnten sie da schon vorher und haben Geld für den Dreh bekommen (egal ob Mieter oder Eigentümer, es sei denn, sie haben es unentgeldlich zur Verfügung gestellt = schön blöd) oder, wenn sie danach eingezogen sind, werden sie ja wohl gewußt haben, in welchen Wallfahrtsort sie ziehen und was das heißt...dererlei Spektakel mit unschönen Auswüchsen gibt es in den USA schon viele seit Ewings in die Southfork Ranch zogen...

#8 - 12.10.2017, 21:58 von kai-ser210

Denkwürdig

Also wenn ich an die Serie zurück denke, und ich habe jede einzelne Episode gesehen, dann fallen mir viele denkwürdige Szenen ein, aber anders als im SPON Artikel steht, zählt die Pizza-Szene definitiv nicht dazu. Liest sich ja fast so, als wäre diese die Schlüsselszene der gesamten Serie. Ich hatte sie längst vergessen wenn sie jetzt hier nicht wieder erwähnt worden wäre. Nichtsdestotrotz tut mir die Anwohnerin leid. Ich hoffe, der Zaun erfüllt seinen Zweck und keiner dieser Fan-Idioten kann höher werfen als 1,80m. Wir werden sehen - und hoffentlich bei Spon davon lesen.

#9 - 12.10.2017, 22:14 von sir wilfried

Breaking Bad II

Ich kenne den Film nicht und sehe mir so was auch nicht an. Aber ich schlage vor, in der nächsten Folge oder Neuverfilmung wirft der Darsteller einen 100-Dollar-Schein aufs Dach.

    Seite 1/2