Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Politik

Nazi-Vergleiche von Erdogan: Merkel droht der Türkei - zumindest indirekt

DPA Im Streit mit Ankara schlägt Kanzlerin Merkel eine härtere Tonart an. Sie erinnerte daran, dass Wahlkampf-Auftritte in Deutschland oder die Abstimmung über das Referendum selbst abgesagt werden könnten.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 2/13   10  
#10 - 20.03.2017, 19:00 von ntfl

Merkel hangelt sich zum 16. April

und wird bis dahin gar nichts unternehmen, weil sie hofft, dass Erdogan dann mit seinen Beleidigungen aufhört. Dieser Preis ist jedoch eindeutig viel zu hoch, da sie durch ihr Nichtstun der Akzeptanz von Deutschland international - insbesondere auch bei den Türken - längst einen irreparablen Schaden zugefügt hat. Wie man mit Erdogan umspringen muss, hätte sie besser bei Putin nachfragen sollen!

#11 - 20.03.2017, 19:03 von womo88

Zu viele Türken in Deutschland!

Zu keinem anderen Ergebnis kann man kommen. Ich nehme an, wenn die Bundesregierung keine türkischen Minister einreisen lassen würde und die Wahlen in Deutschland untersagen würde, hä#tten wir eine Million Steine werfender Türken hier auf der Straße und unsere innere Sicherheit wäre stark gefährdet. Es käme zu Gewaltexzessen. Der Sultan würde sicher genügend Stimmung machen.
Ich habe nichts gegen Türken. Ich habe nur was gegen gewalttätige Türken, die meinen, hier wäre auch die Türkei und man müsse sich nicht an deutsches Recht halten (meint der Irre vom Bosporus ja auch).

#12 - 20.03.2017, 19:06 von caneslunarum

Obacht

Ich finde es gilt schon zu bedenken das in der Türkey ca. 2 Mio Syrisches Flüchtling vorerst aufgenommen worden sind. Diese Leistung wird bei uns zu wenig gewürdigt.

Der unheilige Handel diese Flüchtlinge gegen Geld dort in Angststarre veharren zu lassen anstatt das Geld zu nehmen und sich selbst drum zu kümmern das Fortschritte erzielt werden ist zutiefst unchristlich wenn nicht sogar alternativlos!

Da laden wir uns gerade mal wieder Schuld auf für die wir uns später dann schön betroffen schämen können. Ob es dann auch wieder heißen wird:"Davon habe ich ja gar nichts gewußt!"???

#13 - 20.03.2017, 19:12 von carinesophie

Früher haben alle

weil Kohl indirekt versprochen hat, daß er die damalige Zahl der Türken auf eine Mio. halbieren wollte. Warum sind die überhaupt hier - die sind als Gastarbeiter für kurze Zeit akzeptiert und von FIRMEN (nicht Privatmenschen) gebraucht worden, um Profit zu machen, wurden heldenhaft bezahlt und jetzt liegen sie Deutschland auf der Tasche und holen immer mehr Familiennachzügler ins Land, die dann - weil ja der einfache Assistenzarzt/ärztin im Krankenhaus keine polizeiaufgaben hat, dann viele versch. Leute im Laufe eines Jahre auf einer Krankenkassenkarte irgendwie unterbringt... was für ein Irrsinn die CDU/CSU immer schon verbockt hat. Und jetzt kann sie dem Drecksmaul Erdogan nicht mal das Maul stopfen wie es sich für echte Männer gehört. Kohl hätte längst alle Türken ausgewiesen. Was sollen die Türken ohne Aufenthaltsbewilligung hier? Die Schwarzarbeit den Deutschen stehlen...?

#14 - 20.03.2017, 19:12 von aurichter

Eine Kardinalfrage

im Zusammenhang mit dem Referendum bei den Wählern mit türkischen Wurzeln - Wer oder Was überwacht die Auszählung der Stimmen, die aus Europa kommen? Gerade hier liegt für die AKP ein enormes Manipulationspotential und deshalb sollte die Auszählung in jedem EU-Staat ründlich überwacht werden, so dass das Endergebnis dem tatsächlichen Wählerwillen entspricht. Ich habe da meine Befürchtungen.

#15 - 20.03.2017, 19:13 von teletubby1951

mutti droht ...

verklausuliert und keinen in der türkei interessiert das. denn erdogan und konsorten wissen genau, mutti kann sich keine flüchtlinge leisten. wenn die kommen ist sie weg vom fenster oder sie müsste eigenhändigt maßnahmen gegen flüchtlinge entscheiden. und das hieße sie müsste überhaupt mal entscheiden oder handeln - für diese frau undenkbar.

#16 - 20.03.2017, 19:14 von zeisig

Kann das wirklich wahr sein ?

Wir bezahlen an die Türkei sogenannte Heranführungshilfen. Diese sind für den "Ausbau und die Stabilisierung der Demokratie" gedacht.
Ich bin entsetzt. Sinnloser kann man Geld nicht ausgeben.

#17 - 20.03.2017, 19:14 von ludgermoritzer

die hier in Deutschland

Lebenden Tuerken koennten doch auch per Brief Wahl abstimmen.
Der Erdogan beleidigt nicht nur die Kanzlerin, die Politiker, sondern auch mich, der in die Folgen dieser Nazidikatatur erlebt hat. Zwar 61 geboren, aber meine Eltern, speziell mein Vater haben darunter gelitten. Und als Kind habe ich noch viel davon mitbekommen. Also: ich fordere eine strikte Konsequenz seitens der BR. Ich denke, es tut nicht nur mir weh, sondern vielen in diesem Land. Unterm Strich, ich bin wuetend, traurig, und ängstlich, wer weiss, zu was die Anhänger des Erdogan faehig sind.

#18 - 20.03.2017, 19:19 von kmgeo

merkel wird mit dem Typ schon fertig

Ich bin ja kein Merkel fan, aber eine muss man ihr lassen : die macht alle Alpha Männchen nieder. die Strecke der erlegten ist ziemlich lang und da ist zb Helmut Kohl, der in einer als Erdogan und Trump spielte. ist wie im Fussball, Politics is a nice Game, and at the end, angie wins...

#19 - 20.03.2017, 19:19 von lichtenberg8

Der Mann versteht nur die Sprache,die er spricht: " Auge um Auge.......

    Seite 2/13   10