Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Wirtschaft

Höchstes Niveau seit Finanzkrise: US-Notenbank hebt Leitzins an

REUTERS Die US-Notenbank Fed hat den Leitzins erneut angehoben. Höher lag er zuletzt im Herbst 2008. Es werden weitere Zinserhöhungen in vier Schritten erwartet.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 13.06.2018, 21:56 von ae1

Nein.

Das kann nicht wahr sein. Wirtschaftswachstum, sinkende Arbeitslosigkeit, gute Aussichten. Das ist nicht nach dem Geschmack der europäischen Journalisten. Wenn es nach denen geht, müssten die USA wegen Trump verelenden.

#2 - 13.06.2018, 22:02 von rigoh

2 Jahre

Geduld,dieser Erfolg ist kurzfristig. In 2 Jahren wird abgerechnet.

#3 - 13.06.2018, 22:18 von Andraax

Zitat von ae1
Das kann nicht wahr sein. Wirtschaftswachstum, sinkende Arbeitslosigkeit, gute Aussichten. Das ist nicht nach dem Geschmack der europäischen Journalisten. Wenn es nach denen geht, müssten die USA wegen Trump verelenden.
So toll wie Sie glauben ist diese Entwicklung der Leitzinsen für die US-Wirtschaft gar nicht. Aber baden Sie sich ruhig in Ihrem Hass gegen unabhängige Journalisten, damit Sie länger an Ihren Heiland glauben können.

#4 - 13.06.2018, 22:19 von fatal.justice

Auch...

Zitat von ae1
Das kann nicht wahr sein. Wirtschaftswachstum, sinkende Arbeitslosigkeit, gute Aussichten. Das ist nicht nach dem Geschmack der europäischen Journalisten. Wenn es nach denen geht, müssten die USA wegen Trump verelenden.
... Sie verstehen es nicht. Geben Sie mir Bescheid, wenn die Trailer-Parks geschlossen wurden und jeder US-Amerikaner eine angemessene Gesundheitsversorgung genießt. Freue mich auf Ihre Issue-solved-Meldung. Good luck!

#5 - 13.06.2018, 22:31 von mel_low

Unverständlich und nachvollziehbar willkürlich

Was das bedeutet, verstehen vermutlich nicht einmal 5% der Menschen in Deutschland. Müssten sie vermutlich auch nicht. Dass hier die ganze dollarbasierte Welt von betroffen wäre, wenn der Leitzins willkürlich durch die Gegend geschoben wird, sehen alle dann, wenn Kapitalanlagen Ping Pong spielen. Ich bin gespannt...

#6 - 13.06.2018, 22:34 von Actionscript

Die Zinsen....

Zitat von ae1
Das kann nicht wahr sein. Wirtschaftswachstum, sinkende Arbeitslosigkeit, gute Aussichten. Das ist nicht nach dem Geschmack der europäischen Journalisten. Wenn es nach denen geht, müssten die USA wegen Trump verelenden.
....wurden schon unter Obama angehoben.

#7 - 13.06.2018, 22:40 von österreichischeschule

FED macht Top Job - wie immer

Die US-Notenbank hat wieder alles richtig gemacht und fängt an einen ordentlichen Puffer für die nächste Rezession aufzubauen. @1: das die US-Volkswirtschaft so gut läuft ist trotz "The Donald" und nicht wegen ihm. Im Gegenteil: Die Steuersenkungen bedrohen in nicht unerheblichen Maße die Konjunktur, da sie zu einer Überhitzung führen und den Konjunkturzyklus verkürzen bzw. ganz abwürgen können. Schade, dass wir in Europa geldpolitisch noch 4 Jahre hinterher hinken, so wird uns die nächste US-Rezession im wahrsten Sinne des Wortes mit unseren Hosen in den Knien treffen....

#8 - 13.06.2018, 23:09 von chrismuc2011

Verstehe ich das falsch, oder müsste jetzt nicht auch die Europäische Zentralbank als Reaktion ebenfalls die Zinsen erhöhen? Wer klärt mich auf?

#9 - 13.06.2018, 23:10 von Teile1977

Aufschwung

Zitat von ae1
Das kann nicht wahr sein. Wirtschaftswachstum, sinkende Arbeitslosigkeit, gute Aussichten. Das ist nicht nach dem Geschmack der europäischen Journalisten. Wenn es nach denen geht, müssten die USA wegen Trump verelenden.
Nun, zum einem Profitiert die USA noch vom Aufschwung unter Obama, und zum anderen hat Trump der Wirtschaft ja auch gigantische Geschenke gemacht. Die gigantische Neuverschuldung muss aber irgendwann auch bezahlt werden, sonst ist es nur ein Boom auf Pump.
Wenn der Handelskrieg richtig loslegt werden sich die Zahlen aber von alleine wieder ändern.

    Seite 1/2