Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Wirtschaft

Insolventer Energiekonzern : Solarworld baut weitere Stellen ab

DPA Das insolvente Bonner Energieunternehmen Solarworld muss weitere Arbeitsplätze streichen. Der Grund sind hohe Produktionskosten. Wie viele Mitarbeiter entlassen werden, steht noch nicht fest.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 17.07.2017, 20:37 von tempus fugit

Man hat....

...ihnen die Chance genommen - dankt Schwarz-Geld!

#2 - 17.07.2017, 21:11 von tullrich

Von Deutschland aus auf sozialistische Art die Welt retten und nebenbei solidarisch über die Stromrechnung von unten nach oben umfairteilen - das kann ja nur schief gehen.

#3 - 17.07.2017, 22:06 von tatsache2011

Welche Art der Stromerzeugung wünschen Sie sich?

Zitat von tullrich
Von Deutschland aus auf sozialistische Art die Welt retten und nebenbei solidarisch über die Stromrechnung von unten nach oben umfairteilen - das kann ja nur schief gehen.
Weltweit wird mehr EE aufgebaut als in Deutschland.
Welche Art der Stromerzeugung wünschen Sie sich?

Einige Länder bauen auch die besonders teure Atomkernkraft aus bzw. versuchen es seit einigen Jahren in Europa ohne in Betrieb zu gehen.

#4 - 17.07.2017, 23:19 von Flari

Zitat von tatsache2011
Weltweit wird mehr EE aufgebaut als in Deutschland.
Es wäre sehr erstaunlich, wenn rund 7.500 mio Menschen weltweit NICHT mehr EE aufbauen würden, als 80 mio Deutsche.
Pro Person ist "die Welt" allerdings bedeutend zurückhaltender, vorsichtiger und vernünftiger.

Aber Ihnen gefallen ja Ihre völlig unpassenden/täuschenden Vergleiche, die die tatsächlich wichtigen Relationen ausblenden.

#5 - 17.07.2017, 23:40 von Flari

Zitat von tempus fugit
Man hat.......ihnen die Chance genommen - dankt Schwarz-Geld!
Den Mindestlohn hat Schwarz-Rot eingeführt.
Was finden Sie daran schlecht?
Bei z.B. 1,- Euro/h könnte Asbeck noch weitere Millionen aus dem Betrieb ziehen und Schlösser, Ländereien und Jagden kaufen.
Und die Arbeitsplätze erhalten, wenn die der Staat bezahlt.
Drei Monate hat er (der Staat) es jetzt ja schon kpl. (wieder) gemacht.

#6 - 18.07.2017, 00:49 von micheleyquem

Ihr habt solche Politiker gewählt........

... nun lebt auch mit den Konsequenzen.

Geld wird fürs Militär gebraucht, Solaranlagen an Energie Konzerne nichts verdienen die braucht keiner.
Keiner der zählt...

Die Politiker verallssen sich ganz aufs Volk und wissen, dass, egal was sie machen, bei der nächsten Bundestagswahl dasselbe Ergebnis wie immer rauskommen wird.
Jedes Volk hat die Regierung die es verdient, nun bezahlt halt auch die Rechnungen die ihr verursacht habt, das ist nur gerecht"

#7 - 18.07.2017, 08:20 von susuki

Solarpanels sind idiotisch.
Es muss an der Integration von Photovoltaik in Ziegel, Gehwegplatten, Asphalt, Lastwagen planen, Sitzbänken, Fassadenverschalungen und anderes gearbeitet werden.

#8 - 18.07.2017, 09:27 von tatsache2011

Zitat von Flari
Es wäre sehr erstaunlich, wenn rund 7.500 mio Menschen weltweit NICHT mehr EE aufbauen würden, als 80 mio Deutsche. Pro Person ist "die Welt" allerdings bedeutend zurückhaltender, .....
Ach, Sie meinen auch wie
Zitat von tullrich
"Von Deutschland aus auf sozialistische Art die Welt retten"

#9 - 18.07.2017, 22:10 von tatsache2011

Schlau

Zitat von susuki
Solarpanels sind idiotisch. Es muss an der Integration von Photovoltaik in Ziegel, Gehwegplatten, Asphalt, Lastwagen planen, Sitzbänken, Fassadenverschalungen und anderes gearbeitet werden.
Fassadenverschalungen mit Photovoltaik gibt es schon.
"Solarpanels" können nicht idiotisch sein.
Millionen von Häusern - besonders auch in Bayern - haben PV-Module auf dem Dach.
Statt 28 cent je kWh an den Fremdversorger zu zahlen, haben die den Strom für z.B. 12 cent.

An Photovoltaik in Asphalt können Sie arbeiten. Das wäre ein voller Erfolg, weil die E-Autos direkt mit Schleifer bei der Fahrt geladen werden könnten. Natürlich nur bei Tag, weil nachts die Sonne nicht scheint, aber das erhöht die Reichweite der Batterie.

    Seite 1/2