Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Wirtschaft

Verursacher, Krisenmanager, Profiteure: Die Gesichter der Finanzkrise - und was sie h

imago;Reuters;AFP Am 15. September 2008 erschütterte die Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers das Weltfinanzsystem - der Beginn einer beispiellosen Krise. Wer waren die Protagonisten von damals? Was ist aus ihnen geworden?
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 9/9    
#80 - 14.09.2018, 15:09 von Knossos

Zuverlässige Argumente und Logik

"Der Fall HRE ging für Ackermann ebenfalls glimpflich aus. Als inoffizieller Sprecher der Bankenbranche verhandelte er bis tief in die Nacht mit Kanzlerin Merkel und schaffte es dabei, den Anteil der Banken an den Rettungsmilliarden eng zu begrenzen."
Ganz so wie der Troß vom BDI und das Lobbyisten-Heer um den Bundestag herum, also kurzum die Wirtschaft es seit Gründung der BRD konstant vollbringt, ihre Anliegen zur Staatsräson zu machen.
Ja, wie "schaffen" sie das nur?
Es muß wohl stets so sein, daß sie zu jeweiligem Anliegen überzeugende Argumente einzubringen wissen. Argumente, die unabhängig vom Anliegen verläßlich wirken.

Das sagt jedenfalls die Logik, welche zugleich ergibt, daß zur Durchsetzung von Anliegen inhaltlich keine solche erforderlich ist.

Offensichtlich kommt Anderes zum Einsatz als inhaltliche Stichhaltigkeit.
Was das ist, wird so lange Rätsel sein, wie anonyme Konten geschützt sind. Daß diese es wiederum bleiben, dafür hat die EU unlängst erst gesorgt.

Für diesen Schutz muß es starke Argumente gegeben haben. Mit inhaltlicher Logik und allem Drum & Dran.
-
OB übrigens das Stranden lassen von Lehman ein Fehler war, möchte Herr Kaiser bei einem Blick nach Island eventuell noch einmal überdenken.

Ein unzweideutiger Fehler indessen ist es gewesen, Banker-Herrschaften aus jeglicher Verantwortung und Haftung zu entlassen. Sie sitzen nach Billionen-Schäden an Volkswirtschaften in ihren Oasen auf jeweils hunderten Millionen und Milliarden Dollar und wissen soviel besser als die Öffentlichkeit wie der Hase läuft.

#81 - 14.09.2018, 15:49 von n.wemhoener

Morgen, genau 10 Jahre nach der Pleite von Lehman, geht eine Bürgerbewegung mit dem Namen "Finanzwende" an den Start, gegründet von dem Finanzmarktexperten der Grünen, Gerhard Schick.
Mit an Bord als Unterstützer u.a. Prof. Peter Bofinger, Norbert Blüm, Gesine Schwan, Axel Trost, Gerhard Baum.
(lt. SZ.de)

Meine Empfehlung:
Die Bewegung zusammenlegen mit # Aufstehen, die ähnliche Ziele verfolgen, nach dem Motto: Gemeinsam sind wir stark.

#82 - 14.09.2018, 18:00 von loki78

und bald

geht die Show weiter

#83 - 16.09.2018, 20:04 von Politikernachwuchs

Versager

Es sind alles Fans der Frau Merkel. Deshalb schützt und unterstützt Frau Merkel diese Personen anstatt die Hilfen und Strafen von denen zu verlangen. So kommt Frau Merkel ihrem Ziel: Deutschland vernichten wieder einen Schritt näher. Warum darf diese Frau dies ungehindert machen und wird darin noch unterstützt?

    Seite 9/9