19.03.2019

Formel-1-Rangliste: So schneiden die zehn Teams 2019 ab

< 1/10 >
REUTERS

Platz 10: Williams:
Schlechter hätte die Saison für den Traditionsrennstall (16 WM-Titel) nicht beginnen können. Williams verpasste zweieinhalb Testtage, und als der Wagen dann fuhr, war er deutlich langsamer als die Konkurrenz. Technikchef Paddy Lowe nahm sich erst einmal eine Auszeit, oder wurde in eine solche geschickt, je nach Interpretation. Aufmerksamkeit generiert das Comeback von Robert Kubica, doch es ist nicht mal sicher, ob der Pole das Teamduell gegen Mercedes-Junior George Russell gewinnt.