30.03.2017

Versteckte Gags in Kinderfilmen: Warum lacht der Papa?

< 2/24 >
ddp images/ United Archives

Penis-Vergrößerung: US-Kritiker feierten "Shrek" (2001) als "ersten modernen Animationsfilm" - was jedoch nicht nur an beeindruckender Computertechnik, sondern auch an bösen Witzen lag. Ex-Disney-Mitarbeiter Jeff Katzenberg hatte das Studio 1994 im Streit verlassen und ließ als Produzent zahlreiche Figuren seines ehemaligen Arbeitgebers parodieren. Außerdem genehmigte er anrüchige Scherze: So klingt der Name von Bösewicht Lord Farquaad wie das Englische "fuckwad", eine obszöne Bezeichnung für einen Idioten. Farquaad lebt in einem überdimensionalen Schloss. Als Shrek und dessen Gefährte Esel das Anwesen erblicken, sagt der Oger: "Glaubst du, dass er damit irgendetwas kompensieren will?" Ja, Farquaad ist klein - aber die dreckige Lache von Shrek lässt erahnen, dass er hier nicht die Körpergröße meint.