24.10.2017

Reaktionen auf Weinstein: "Unser aller Problem"

< 19/27 >
PETER FOLEY/ EFE/ EPA/ REX/ SHUTTERSTOCK

Weinstein selbst wies Vergewaltigungsvorwürfe zurück: Der Sex sei immer einvernehmlich gewesen. In Bezug auf die Belästigungsvorwürfe hatte er mitgeteilt: "Ich erkenne an, dass die Art, wie ich mich in der Vergangenheit gegenüber Kolleginnen verhalten habe, viel Schmerz verursacht hat, und ich entschuldige mich aufrichtig dafür." Er habe noch einen langen Weg vor sich. Inzwischen hat er sich Medienberichten zufolge in Therapie begeben. Sein Anwalt sagte allerdings auch, der "New York Times"-Artikel enthalte Unwahrheiten. Man werde klagen.