22.05.2018

Holocaust: Heimlich bei den Mördern

< 1/30 >
The Hoover Institution Archives

Eloquent und mutig: Jan Karski war vor dem Kriegsausbruch ein exzellenter Student, hier eine Aufnahme von 1935 in Warschau. Die Diplomatenausbildung absolvierte er als Jahrgangsbester, sein Vorbild war der französische Diplomat und spätere Außenminister Charles-Maurice Talleyrand-Périgord. Vor allem Karskis Sprachkenntnisse sollten ihm als polnischer Geheimdienstoffizier im Zweiten Weltkrieg nützlich werden. So konnte er sich unerkannt in ein Durchgangsgetto für die Vernichtungslager schleusen - und heimlich grauenvolle und erschütternde Zustände dokumentieren.