18.01.2018

Winter-Fotos aus aller Welt: Ganz schön eisig

< 1/15 >
REUTERS

Die Niagarafälle von der kanadischen Seite aus betrachtet: Im Januar und Februar, wenn es in Nordamerika empfindlich kalt wird, friert meist ein Teil der berühmten Wasserfälle zu. Dann bilden sich groteske, teils meterhohe Eisformationen rund um das hinabstürzende Wasser. Ein Besuch zu dieser Jahreszeit lohnt sich, denn dann sind die Niagarafälle nicht so von Touristen überlaufen.