Schrift:
Ansicht Home:
Gesundheit

Mythos oder Medizin

Macht Radfahren Männer impotent?

Radfahren hält fit und ist gesund. Trotzdem macht sich mancher Freizeitfahrer Sorgen: Schadet das Sitzen im Sattel der Potenz?

Getty Images/Maskot
Von
Mittwoch, 03.10.2018   20:18 Uhr

Wenig Zeit? Am Textende gibt's eine Zusammenfassung.


"Die andauernde Erschütterung auf ihren Pferden macht sie unfähig für Geschlechtsverkehr. Ein großer Teil der Skythen wird impotent."

Das schrieb der griechische Arzt Hippocrates 400 vor Christus über das alte Reiternomadenvolk der Skythen. Ob er Recht hatte, ist im Detail nicht überliefert. Doch bis heute befürchten Menschen, dass sich ihre Fortbewegungsweise auf die Potenz auswirkt. Pferde spielen dabei kaum eine Rolle mehr, stattdessen besteht die Sorge, dass Radfahren zu Erektionsstörungen führen könnte.

Der erste wissenschaftlich dokumentierte Fallbericht dazu stammt aus dem Jahr 1987. Ein 55-Jähriger trainierte demnach täglich zwölf Minuten auf seinem Heimtrainer. Nach ungefähr zwei Jahren spürte er während des Trainings gelegentlich eine Enge um den Kopf seines Penis, die nach ein paar Minuten wieder verschwand. Außerdem entwickelte sich seine Erektion langsamer und war schwerer zu halten.

Als er das Training auf 20 Minuten ausdehnte, verschlimmerten sich die Probleme fast bis zur vollkommenen Impotenz, berichteten Ärzte damals im Fachmagazin "Postgraduate Medicine". Erst nachdem der Mann einen Monat lang aufs Radfahren verzichtete hatte, verschwanden die Beschwerden wieder.

Anzeige
Irene Berres, Julia Merlot:
Mythos oder Medizin

Brauchen Wunden Luft oder Pflaster? Die spannendsten Fragen und Antworten aus der beliebten Kolumne bei SPIEGEL ONLINE

Heyne; 224 Seiten; 8,99 Euro

Impotenz nach 500-Kilometer-Rennen

In den folgenden Jahrzehnten lieferten Studien zu Potenzproblemen durchs Radfahren allerdings widersprüchliche Ergebnisse. 1997 befragten norwegische Forscher beispielsweise 160 Radfahrer am Ende eines 540-Kilometer-Amateurrennens:

Bei fast allen Athleten verschwanden die Beschwerden innerhalb des Monats nach dem Rennen wieder.

Bei einer anderen Befragung im Jahr 2016 fanden Forscher dagegen kein erhöhtes Impotenzrisiko bei Radfahrern, nachdem sie ungefähr 4000 Läufer, Schwimmer und Radler zu Beschwerden im Intimbereich interviewt hatten. Bei allen drei Sportarten war die Impotenzrate gleich hoch.

Betrachteten die Wissenschaftler nur die Radfahrer, hatten sogar ausgerechnet diejenigen mit dem intensivsten Training weniger Erektionsprobleme als der Durchschnitt. Gleichzeitig spürten jene Radfahrer, die mindestens 20 Prozent der Fahrtzeit aus dem Sattel gingen, seltener eine Taubheit im Intimbereich.

Eine der empfindlichsten Regionen des Körpers

"Die Studienlage zum Thema ist leider nicht eindeutig", sagt der Urologe Stefan Staudte aus München, der selbst intensiv Mountainbike fährt und früher an Radrennen teilgenommen hat. Aus seiner Erfahrung kommt es durchaus vor, dass Radfahren vorübergehend zur Impotenz führt, das sei aber sehr selten. Wenn, dann seien Radfahrer betroffen, die häufig sehr lange Strecken fahren.

Ein anderes Problem begegnet dem Arzt im Berufsalltag dagegen häufiger: Taubheitsgefühle im Intimbereich. "Das betrifft übrigens auch Frauen", sagt er. Die Beschwerden seien wenig überraschend.

Experten gehen davon aus, dass eine falsche Sitzposition zu den Problemen führt: Wird das Körpergewicht im Sattel nicht gleichmäßig auf die Pobacken verteilt, lastet es zu einem großen Teil auf dem Damm, dem Bereich zwischen Genitalien und Anus. Hier verlaufen Nerven und Arterien, die den Penis steuern und die Schwellkörper bei einer Erektion mit Blut versorgen.

Wer keine Schmerzen hat, kann unbekümmert weiterradeln

"Am empfindlichsten ist der vordere Bereich des Damms am Übergang zu den Genitalien", sagt Staudte. Drückt der Sattel auf diesen Bereich, greifen Scherkräfte die Nerven an. Diese entstehen durch leichtes Hin- und Herrutschen im Sattel, das am Gewebe zerrt.

Fotostrecke

Mythos oder Medizin: Welche Gesundheitstipps stimmen wirklich?

"Wer während oder nach dem Radfahren untenrum keinerlei Beschwerden hat, der muss sich keine Sorgen machen", so der Mediziner. "Wenn aber der Intimbereich taub wird, schmerzt oder es Probleme beim Wasserlassen gibt, sollte man etwas ändern." Das Radfahren aufgrund der Beschwerden langfristig aufzugeben, sei dagegen keine kluge Idee. "Wie jede Form der Bewegung fördert Radfahren die Durchblutung und schützt so auch vor Potenzproblemen."

SCHICKEN SIE UNS IHRE FRAGE: MYTHOS ODER MEDIZIN?

Ihre Schwiegermutter schluckt nach dem Essen überteuerte Omega-3-Kapseln, Sie sind skeptisch? Sie mögen triefende Wadenwickel, wissen aber nicht, ob die auch Ihr Fieber senken? Mailen Sie uns Ihre Fragen an medizinmythen@spiegel.de. SPIEGEL ONLINE recherchiert, was wirklich hinter Hausmitteln, Tipps und Tricks steckt. Eine Auswahl Ihrer Einsendungen wird veröffentlicht.

Auch die Harvard Medical School empfiehlt Radfahrern mit Beschwerden, die Sitzposition zu verändern. Um das Gewicht auf die Knochen im Gesäß zu verlagern, könne man beispielsweise den Lenker etwas höher stellen, sodass man aufrechter sitzt. Rennradfahrer sollten Lenker und Sattel zumindest auf die gleiche Höhe bringen.

Der Sattel sollte passen wie ein Schuh

Außerdem rät Staudte dazu, die Sattelbreite zu überprüfen. "Der Sattel sollte so breit sein, dass die Sitzknochen gut darauf passen. Ihr Abstand ist bei jedem Menschen unterschiedlich groß", erklärt der Urologe. "Man sucht sich ja auch Schuhe, die zur Größe der Füße passen."

Wie breit der Sattel sein muss, kann jeder zu Hause testen. Dazu legt man eine Wellpappe mit den Wellen nach oben auf einen Hocker und drückt die Sitzknochen in die Pappe. Der Abstand der Druckstellen plus zwei Zentimeter sind ein guter Anhaltspunkt für die optimale Sattelbreite. Wer unsicher ist, kann sich in spezialisierten Radläden vermessen lassen.

"Grundsätzlich gilt: Je aufrechter der Sitz, desto breiter der Sattel", sagt Staudte. Auf dem Rennrad darf der Sattel also einen Zentimeter schmaler sein als der Standardwert. Wer komplett aufrecht auf dem Rad sitzt, braucht dagegen einen oder zwei Zentimeter mehr.

Von Spezialsätteln ganz ohne Nase oder Varianten mit geteilter Sitzfläche hält Staudte dagegen nichts. Auf ihnen sitze man zu instabil. Wichtig sei dagegen, dass die Sattelspitze nach unten zeigt und die Sitzfläche erhöht ist, sodass der Damm vorne nicht aufliegt.

Ob der Sattel passt, kann man prüfen, indem man den Finger von vorn nach hinten zwischen Sattel und Damm steckt, während man auf dem Rad sitzt, erklärt Staudte. Im Optimalfall komme man bis kurz vor den Anus und habe dabei noch Spiel - "je mehr, desto besser."

FAZIT: Dass Mann durchs Radfahren impotent wird, ist sehr unwahrscheinlich. Wer aber beim Radeln Schmerzen im Intimbereich hat oder ein taubes Gefühl, sollte seine Sitzposition überprüfen. Das Radfahren vorsichtshalber aufzugeben, ist dagegen keine gute Idee. Bewegung ist gesund und schützt auch vor Potenzproblemen.

Video: Die RADikalen

Foto: SPIEGEL TV
insgesamt 45 Beiträge
Sibylle1969 03.10.2018
1.
Ich schwöre auf einen Sattel, bei dem vorne in der Mitte eine Aussparung ist. Da gibt es Modelle für Frauen und Männer. Nur mit so einem Sattel kann ich längere Touren machen.
Ich schwöre auf einen Sattel, bei dem vorne in der Mitte eine Aussparung ist. Da gibt es Modelle für Frauen und Männer. Nur mit so einem Sattel kann ich längere Touren machen.
Nicolai 03.10.2018
2. haha, genau
Ich freue mich schon zu dem Fahrradladen meines Vertrauens zu gehen und zu fragen "ob mein Finger an meinem Anus so genug Spiel hat, wenn ich so mache" oder ob ich doch einen anderen Sattel brauche :D
Ich freue mich schon zu dem Fahrradladen meines Vertrauens zu gehen und zu fragen "ob mein Finger an meinem Anus so genug Spiel hat, wenn ich so mache" oder ob ich doch einen anderen Sattel brauche :D
hle 03.10.2018
3. Nach 540km wird so einiges am Koerper
Verschleisserscheinung zeigen. Denn fuer 540km sitzt man einen Tag im Sattel. Taubheitsgefuehle sind dann auch in den Haenden keine Selteneit, wenn man nicht die richtige Sitzhaltung hat. UNd es gibt ja nun schon sehr viele [...]
Verschleisserscheinung zeigen. Denn fuer 540km sitzt man einen Tag im Sattel. Taubheitsgefuehle sind dann auch in den Haenden keine Selteneit, wenn man nicht die richtige Sitzhaltung hat. UNd es gibt ja nun schon sehr viele Saettel, die fuer Langstrecke entwurfen sind, damit man laenger fahren kann. Der klassische Ledersattel ist doch nun schon lange den High-Tech Knw-How gewichen.
herbert 03.10.2018
4. Seit wann sitzt man beim Fahrradfahren auf dem Penis ? Völlig daneben
Man drückt und verbiegt die Prostata. Und die Prostata hat zum Thema Sexualität einiges zu sagen. Denn sie ist der Boss in Sachen Sexualität! Stichworte wie Samenerguss, PSA Wert, vergrösserte Prostata die auf die Blase und [...]
Man drückt und verbiegt die Prostata. Und die Prostata hat zum Thema Sexualität einiges zu sagen. Denn sie ist der Boss in Sachen Sexualität! Stichworte wie Samenerguss, PSA Wert, vergrösserte Prostata die auf die Blase und Harnleiter drückt etc. Zudem laufen auf der Proststa die Nervenstränge, die wieder die Sexualität steuern.
gehu 03.10.2018
5. Omg ..
.. so werden Nachrichten generiert, die niemand braucht. Erst der Cliffhanger: Wirst Du schleichend impotent? Panik, Katastrophe, das muss ich unbedingt wissen!! Ein bisschen akademischer Unterbau mit Herodot und dann die [...]
.. so werden Nachrichten generiert, die niemand braucht. Erst der Cliffhanger: Wirst Du schleichend impotent? Panik, Katastrophe, das muss ich unbedingt wissen!! Ein bisschen akademischer Unterbau mit Herodot und dann die Auflösung: Die Studienlage ist uneindeutig (ach, echt? Ist sie das nicht immer?). Mensch, wenn ich nach einer längeren Radtour taub in den Lenden bin, dann habe ich wohl ungünstig gesessen, oder was? Brauche ich erst SPON , um darauf zu kommen? Habt Ihr wirklich nichts Besseres zu tun?
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Verwandte Themen

Mythos oder Medizin

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP