Lade Daten...
22.02.2013
Schrift:
-
+

Deutsche und Ernährung

Mann isst Fleisch, Frau isst gesund

Von Dennis Ballwieser
DPA

Lebensmittelpyramide: Essen zwischendurch, am Arbeitsplatz, in Eile

Ernährung ist den Deutschen wichtig, sie wollen gesund essen - doch im Alltag ist die Zeit knapp und der Stress groß. Die aktuelle Umfrage einer Krankenkasse belegt: Das Wissen über eine gesunde Ernährung ist vorhanden - nur bei der Umsetzung hapert es.

An gesunder Ernährung kommt kein Deutscher mehr vorbei. Selbst wer sich kein bisschen für frische Küchenkräuter, den Vitamingehalt von Tiefkühlgemüse oder den Unterschied zwischen rotem und weißem Fleisch interessiert, kann der Frage, wie er sich gesund ernährt, kaum ausweichen: Eine unüberschaubare Zahl an Büchern, Fernsehsendungen und ganzen Zeitschriften beschäftigt sich ausschließlich mit Ratschlägen über das richtige Frühstück, Mittag- und Abendessen. Und die richtigen Zwischenmahlzeiten. Und die richtigen Snacks. Und und und.

Trotzdem: Einer wachsenden Zahl Menschen nichts so schwer wie eine ausgewogene Ernährung. Passend zu diesem Dilemma veröffentlicht die Techniker Krankenkasse (TK) die Ergebnisse ihrer Umfrage "Iss was, Deutschland?" zum Ernährungsverhalten in der Bundesrepublik. Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag der TK 1000 Erwachsene befragt, um einen repräsentativen Querschnitt der volljährigen Bevölkerung zu erhalten. Die wichtigsten Ergebnisse:

Fotostrecke

Ernährung: Essen zwischendurch, am Arbeitsplatz, in Eile

Die Umfrageergebnisse passen zu wissenschaftlichen Erkenntnissen aus einer Vielzahl von Studien: Immer wieder konnten Forscher zeigen, dass Menschen auch dann große Schwierigkeiten haben, sich gesund zu ernähren, wenn sie viel über eine ausgewogene Ernährungsweise wissen. In einer Umwelt, die es leicht macht, sich einseitig und kalorienreich zu ernähren, in der eine ausgewogene Ernährung aber besonderer Anstrengung bedarf, fällt es auch bewusst essenden Menschen schwer, die eigenen Erkenntnisse umzusetzen.

Ernährungs-Quiz
Kennen Sie sich mit Ihrer Ernährung aus? Machen Sie hier den Test im Ernährungs-Quiz!

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 159 Beiträge
1.
torbinhog 22.02.2013
"Drei Viertel der Frauen (74 Prozent) sagen, sie ernähren sich immer beziehungsweise überwiegend gesund..." Wenn man gesund jetzt noch definieren würde.
"Drei Viertel der Frauen (74 Prozent) sagen, sie ernähren sich immer beziehungsweise überwiegend gesund..." Wenn man gesund jetzt noch definieren würde.
2. Und Frauen lügen gerne bei solchen Befragungen
DonCarlos 22.02.2013
Es gibt gleich viele Männer und Frauen mit Adipositas in Deutschland. Also am gesünderen Essen kann es wohl dann nicht liegen.
Es gibt gleich viele Männer und Frauen mit Adipositas in Deutschland. Also am gesünderen Essen kann es wohl dann nicht liegen.
3. Mann isst Fleisch, Frau isst gesund
mactor2 22.02.2013
Wer sagt denn das Fleisch ungesund ist? Oder macht es nicht eher die Masse und das Gesamtbild der kompletten Lebensumstände? Wer sagt denn das Vegetarier oder gar Veganer sein gesund ist? Älter werden die auch nicht. Und der [...]
Wer sagt denn das Fleisch ungesund ist? Oder macht es nicht eher die Masse und das Gesamtbild der kompletten Lebensumstände? Wer sagt denn das Vegetarier oder gar Veganer sein gesund ist? Älter werden die auch nicht. Und der Kundschaft in Veganerläden sieht man auch schon von weitem Mangelerscheinungen an...
4. In Ordnung
Peter-Lublewski 22.02.2013
"Mann isst Fleisch, Frau isst gesund" Finde ich von der Einteilung her in Ordnung.
"Mann isst Fleisch, Frau isst gesund" Finde ich von der Einteilung her in Ordnung.
5. besteuern
zephyros 22.02.2013
der einzige Weg, etwas gegen den allgemein verbreiteten Fleisch- Fett- Zucker- Alkohol und Fertigproduktewahn, gepaart mit wurstiger Bequemlichkeit und damit gegen die Verursacher von 99% aller Krankheiten zu tun, ist es diese [...]
der einzige Weg, etwas gegen den allgemein verbreiteten Fleisch- Fett- Zucker- Alkohol und Fertigproduktewahn, gepaart mit wurstiger Bequemlichkeit und damit gegen die Verursacher von 99% aller Krankheiten zu tun, ist es diese Produkte durch Steuern radikal zu verteuern. Denn leider verstehen die Menschen immer erst dann, wenn es ihnen an den Geldbeutel geht.

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

MEHR IM INTERNET

Zum Autor

  • Dennis Ballwieser ist Arzt. In München machte er Narkose, in Hamburg schreibt er über Medizin. Er ist Redakteur im Ressort Gesundheit bei SPIEGEL ONLINE.

Verwandte Themen

Video

GESUNDE ERNÄHRUNG

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Gesundheit
RSS
alles zum Thema Ernährung
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten