Schrift:
Ansicht Home:
Gesundheit
Freitag, 13.07.2018   11:09 Uhr

Emotions-Coaching

Lassen Sie es raus!

Wut, Angst, Traurigkeit - viele Menschen haben die Befürchtung, von solchen Gefühlen überrannt zu werden. Zwei simple Übungen können den Umgang mit starken Emotionen erleichtern.

Von

SPIEGEL WISSEN hat ein achtwöchiges Coaching entwickelt, mit dem Sie in kleinen Schritten lernen, Ihre Gefühle im Alltag bewusster wahrzunehmen. Dies ist Teil drei von acht. Die anderen Teile finden Sie hier.


Getty Images

Viele Menschen sind nicht wirklich negativ gegenüber Gefühlen eingestellt. In der zweiten Folge dieses Coachings haben Sie möglicherweise bereits erlebt, dass sich manche skeptischen Haltungen gegenüber Angst, Wut oder auch Freude aufweichen lassen. Dennoch gibt es eine Hürde, die sehr viele Menschen davon abhält, Gefühle wirklich zuzulassen: Die Befürchtung, in Emotionen regelrecht zu ertrinken, sobald man sie überhaupt zulässt.

Psychotherapeut und SPIEGEL-WISSEN-Experte Andreas Knuf erlebt in seiner Praxis häufig Menschen, die nach der Aufforderung, ein bestimmtes Gefühl stärker zuzulassen, antworten: "Sie wollen wirklich, dass ich meine Gefühle zeige? Ich glaube nicht, dass Sie das erleben wollen!" Das Unbehagen vor einem Kontrollverlust ist also groß.

Dabei gibt es aus wissenschaftlicher Sicht gute Gründe, Emotionen Raum zu geben. Studien zeigen, dass Gefühle, die wir zulassen, uns auch irgendwann wieder verlassen. Heftige oder unangenehme Gefühle scheinen also ähnlich wie ein Wecker zu funktionieren: Sobald man sie wahrnimmt, haben sie ihre Funktion erfüllt - und können mit dem alarmierenden "Klingeln" aufhören.

Dennoch ist die Befürchtung weitverbreitet, von Gefühlen überwältigt zu werden. In dieser Woche bekommen Sie zwei Hilfsmittel an die Hand, mit denen Sie aufkommende Emotionen besser aushalten können. Lesen Sie sich beide Varianten durch und entscheiden Sie dann, welches Werkzeug zum Umgang mit eigenen Emotionen Ihnen eher zusagt.

Variante 1: Nur eine Phase

Über Gefühle kursieren viele falsche Vorstellungen. In guten Coachings zu emotionaler Kompetenz bekommen Teilnehmer deshalb erst einmal Fakten über den Verlauf von Gefühlen präsentiert. Ein wichtiger Merksatz: "Gefühle sind vergänglich." Dazu gibt es eine Kurve, die zeigt, dass Emotionen sich zuerst stark bemerkbar machen, aber schon nach wenigen Minuten leicht abklingen und dann ganz verschwinden. Das passiert jedenfalls, wenn man ihnen genug Raum gibt. Die meisten Menschen kennen dieses Phänomen aus Momenten der Wut - der Rauch der Aufgebrachtheit verflüchtigt sich oft schnell.

Versuchen Sie in dieser Woche, diese Vergänglichkeit in Ihrem Alltag zu beobachten: Sobald eine kleine, aber prägnante Emotion auftaucht, etwa eine leichte Traurigkeit, wenden Sie sich bewusst diesem Gefühl zu und geben Sie ihm Raum. Beobachten Sie, ob der Kurvenverlauf der Emotion - von stark zu schwach - für Sie spürbar wird.

Machen Sie dieses Experiment in dieser Woche wenigstens an drei Tagen.

Variante 2: Du bist nicht deine Gefühle, du hast Gefühle

Manchen Menschen helfen Merksätze. Ihnen könnte die Faustregel helfen, dass man zwar seine Gefühle hat, aber nicht identisch mit seinen Gefühlen ist. Versuchen Sie in dieser Woche, den Satz "Du bist nicht deine Gefühle, du hast Gefühle" zu wiederholen, sobald Empfindungen stärker werden oder Sie beängstigen.

Konzentrieren Sie sich außerdem darauf, was neben Ihren Gefühlen sonst noch um Sie herum vorgeht. Zum Beispiel können Sie zwischendurch auch kurz Ihren Füßen zuwenden und sich fragen "Wie geht es meinen Zehen?" oder "Wie geht es meinen Fußsohlen?". Wenn Sie den Eindruck haben, dass ein Gefühl zu stark wird, können Sie so leicht gegensteuern - ohne das Gefühl zu unterdrücken.

Zu jeder Ausgabe bietet SPIEGEL WISSEN ein praktisches, leicht im Alltag umsetzbares Online-Coaching passend zu seinem jeweiligen Heftthema an.

Jedes Coaching dauert acht Wochen. Während dieser Zeit erhalten Sie immer freitags per E-Mail eine Übungseinheit, die Ihnen helfen kann, Ihr Leben besser zu gestalten. Hier den Newsletter bestellen:

Wichtig:


SPIEGEL WISSEN 3/2018: Bei Meine-Zeitschrift.de bestellen
SPIEGEL WISSEN 3/2018: Bei Amazon bestellen
SPIEGEL WISSEN im Abo

Newsletter
SPIEGEL-WISSEN-Coaching

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP