Lade Daten...

Gaza-Krieg

Israel trauert, Israel wütet

43 israelische Soldaten starben bisher in der Gaza-Offensive. Ihre Beerdigungen sind ein Medienereignis, das ganze Land trauert mit. Ein Ende der Militäroperation lehnt die große Mehrheit trotzdem vehement ab. Aus Jerusalem berichtet Christoph Sydow mehr...

Konsequenzen des NSA-Spitzelwahns

Das Ende der Pressefreiheit

Die massive NSA-Überwachung knebelt auch den investigativen Journalismus in den USA. Das hat die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch jetzt erstmals in einer umfassenden Studie dokumentiert. Von Marc Pitzke, New York mehr...

MH17-Katastrophe

Kiew bezeichnet durchlöcherten Rumpf als Absturzursache

Die Ursache für den Absturz der Malaysia-Airlines-Maschine steht für die ukrainische Regierung fest: Nach Angaben der Behörden kam es nach einer starken Explosion zu einem Druckabfall in der Kabine des Flugzeugs. mehr...

Uno fordert Waffenruhe in Nahost, Badegast von Blitz getroffen, Schweinsteigers Schmähsong und die Folgen - sehen Sie die wichtigsten Nachrichtenbilder des Tages im Videoüberblick. mehr...

Wladimir Putins Alltag

Seine Mitarbeiter nennen ihn "Zar"

Er frühstückt Hüttenkäse, verabscheut Moskau, meidet das Internet: Was für ein Mensch ist Wladimir Putin? Das Magazin "Newsweek" beschreibt ausführlich den Alltag des Kreml-Chefs. mehr...

EU-Sanktionen gegen Russland

Zahlungssysteme - die Atombomben des Finanzkriegs

Die EU hat sich schlussendlich doch noch zu kraftvollen Sanktionen gegen Putin aufgerafft. Jetzt sollte auch die Europäische Zentralbank über eine höhere Risikoeinstufung von Krediten an Russland nachdenken. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr...

Yukos gegen Russland

Was das 50-Milliarden-Dollar-Urteil bedeutet

51,6 Milliarden Dollar soll Russland früheren Besitzern des Ölkonzerns Yukos zahlen. Das Urteil eines niederländischen Schiedsgerichts verschärft die Spannungen zwischen Moskau und dem Westen. Was jetzt droht - die wichtigsten Antworten. Von Stefan Schultz mehr...

Middelhoffs Ex-Chauffeur

"Stau war für ihn das Schlimmste"

Mehr als 80.000 Euro hat Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff seiner Firma für Privatflüge berechnet - weil ihm die Fahrt mit dem Auto zu lange dauerte. Das immerhin bestätigte jetzt Middelhoffs Ex-Chauffeur vor Gericht: "Stau war für ihn das Schlimmste." mehr...

Limousinen-Dienst Uber

Der 200-Milliarden-Dollar-Hype

Das Zimmervermittlungsportal Airbnb soll über zehn Milliarden Dollar wert sein und das Start-up Uber mehr Potenzial haben als Audi und BMW zusammen. Ist das alles Wahnsinn - oder der Beginn eines neuen wirtschaftlichen Zeitalters? Eine Kolumne von Thomas Schulz, San Francisco mehr...

Menschen mit Depression sind antriebslos, wirken müde und erschöpft. Dabei herrscht in ihrem Kopf ein permanentes Tohuwabohu. Eine neue Theorie könnte erklären, wie die Krankheit entsteht - und warum Schlafentzug hilft. Von Jana Hauschild mehr...

Schluss mit dem Kleinkram! Statt mit winzigen In-Ear-Headsets hören immer mehr Menschen Musik und Hörbücher unterwegs mit komfortablen On-Ear- und Over-Ear-Kopfhörern. Wir haben acht Modelle zwischen 100 und 400 Euro getestet. Von Matthias Kremp mehr...

U19-Torjäger Selke

Einer wie keiner mehr

Fünf Tore in drei Spielen: Davie Selke hat die deutsche U19 bei der EM in Ungarn fast im Alleingang ins Halbfinale geschossen. Der Bremer verkörpert einen Spielertypen, den es in Deutschland kaum noch gibt. Von Hendrik Buchheister und Danial Montazeri mehr...

Farbfotografie vor 1914

Und plötzlich leuchtete die Welt

Das berühmte Moulin Rouge in Paris erstrahlt in sündigem Rot, das Taj Mahal erhebt sich majestätisch vor dem blauen Himmel: Eine Schau in Berlin zeigt die Welt, wie sie kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs aussah. Ein Fotoschatz in Farbe. Von Peter Maxwill mehr...

SPIEGEL TV

FERNSEHEN IM WEB

Afrikas Megacities: Kairo, Nairobi, Luanda

Body Mass Index
Wiegen Sie zu viel?
Brutto-Netto-Rechner
Was von Ihrem Gehalt übrig bleibt

einestages

Service von SPIEGEL-ONLINE-Partnern

Anzeige

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten