Lade Daten...
20.12.2012
Schrift:
-
+

KarriereSPIEGEL-Adventskalender

Irgendwem geht's immer schlechter

Jeden Tag ein guter Rat, dieses Pensum wuppen Karriere-, Stil- oder Benimmberater spielend. Sie erklären einfach alles, und sei es noch so banal. Heute im Adventskalender: Wie sich in jeder Situation ein positiver Gedanke finden lässt.

Darf ich im Bikini zur Arbeit gehen oder in Badehose? Ist es okay, den Kollegen mit Deo einzusprühen? Und eignet sich ein Hamster als Bürotier? Wahrscheinlich haben Sie sich diese Fragen noch nie gestellt. Beantwortet werden sie trotzdem - von Karriere-, Stil- oder Etiketteberatern. Sie geben jeden Tag alles, um anderen das Leben leichter zu machen. Und dann verstauben ihre Tipps bei uns in der Redaktion.

Schade eigentlich. Wären die Ratschläge halb so banal, wären sie doppelt so sinnvoll. Aber für einen Lacher taugen sie allemal. Wir haben die skurrilsten und pappnasigsten Tipps dieses Jahres gesammelt und im KarriereSPIEGEL-Adventskalender verstaut. Lesen Sie heute:

20. Dezember: Irgendwem geht's immer schlechter

Corbis

Hey, wir leben noch! Wenn das mal kein Grund zur Freude ist.

Dieser Tag ist verkorkst. Erst die verbale Steinigung durch den Chef - telefonisch zwar, aber so laut, dass die Kollegen jedes Wort verstehen. Dann die Pralinen von seiner Assistentin. Für den Kollegen Kleinstaller, nicht für Sie. Er habe sich weit über das erwartbare Maß engagiert, säuselt sie. Kleinstaller! Und woher zum Teufel weiß die Kantinenbolognese, dass Sie heute ein weißes Hemd tragen?

Sie sitzen in Ihrer Ecke und brodeln. Es fehlt nicht viel, und gleich platzt Ihre Fontanelle. Oder Sie polieren Kleinstaller die Fresse. Verdient hätte er's, seit er die Leitung der Arbeitsgruppe Betriebssport übernommen hat. Dieser Schleimbeutel, dieser Kriecher, mitten rein!

So weit darf es natürlich nicht kommen. Sie brauchen professionelle Hilfe. Und wo findet man die? Wie bei allen wirklich wichtigen Angelegenheiten gibt es in Deutschland dafür nur eine Antwort: beim TÜV.

Kerstin Reviol ist fachliche Leiterin der Arbeits- und Organisationspsychologie beim TÜV Süd. Ihr Tipp gegen miese Laune: "Fragen Sie sich: Welche Probleme habe ich nicht?" Das finden Sie schwierig zu beantworten? Dann gibt Ihnen Frau Reviol noch zwei Schlagworte als Hilfestellung: "Krankheit und Krieg etwa." Sie sind verblüfft? Na also, dann wirkt's ja!

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
Sagen Sie Ihre Meinung!

Fotostrecke

Verwandte Themen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Fotostrecke

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik KarriereSPIEGEL
RSS
alles zum Thema Büroleben
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten