Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

M'gladbach
1:0
Köln
Endstand
< >
90. Minute

Borussia Mönchengladbach gewinnt das rheinische Derby mit 1:0. Rechtsverteidiger Elvedi erzielte den Treffer des Tages. In einem intensiven Derby lauerte Köln lange nur auf Konterchancen, die Cordoba nicht nutzen konnte. Nach dem Rückstand intensivierten die Gäste ihre Bemühungen. Für den Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

90+4. Minute

Bei einem weiten Schlag vergisst die Borussia-Defensive Jojic am Elfmeterpunkt, doch der Serbe kann mit dem Rücken zum Tor nichts machen.

90+3. Minute
Gelbe Karte
Stindl (Bor. Mönchengladbach)

Taktisches Foul des Kapitäns.

90+2. Minute

Das wäre es gewesen! Bobadilla marschiert rechts im Strafraum auf Horn zu. Der Joker will den Ball über den Keeper chippen, im letzten Moment grätscht Klünter dazwischen und klärt mit dem Bauch Zur Ecke.

90+1. Minute

Vier Minuten werden nachgespielt.

90+1. Minute
Gelbe Karte
Sommer (Bor. Mönchengladbach)

Zeitspiel. Das mag Herr Aytekin überhaupt nicht.

90. Minute

Jojic zirkelt den Ball über den Kasten.

90. Minute

Klünter zieht gegen Stindl einen Freistoß. Die Torentfernung beträgt knapp 25 Meter.

89. Minute

Unübersichtliche Situation im Gladbacher Strafraum. Nur mit Mühe gelingt es der Fohlenelf zu klären.

88. Minute
Spielerwechsel
Bor. Mönchengladbach: Bobadilla kommt für Raffael

Größer könnten die Gegensätze beim Wechsel nicht sein. Für den Edeltechniker Raffael kommt der "Brecher" Bobadilla.

87. Minute

Natürlich Cordoba. Nach Jojics Flanke köpft der kolumbianische Unruheherd aber über das Tor.

86. Minute

Herrmann verzieht knapp nach einem verunglückten Sörensen-Kopfball.

84. Minute
Spielerwechsel
Bor. Mönchengladbach: Hofmann kommt für Traoré
83. Minute

Cordoba schirmt die Kugel links im Strafraum klasse ab und hält den Ball damit mit dem Rücken zum Tor am Leben. Über eine weitere Station landet der Ball rechts bei Klünter, dessen Abschluss zu unpräzise ist.

82. Minute

Klünter schiebt auf der rechten Seite an. Von der Grundlinie aus flankt der 21-Jährige flach und scharf nach innen. Sowohl Guirassy als auch Cordoba verpassen.

81. Minute
Spielerwechsel
Bor. Mönchengladbach: Herrmann kommt für Hazard

Hecking tauscht.

78. Minute

Köln gibt nicht auf. Was hat Cordoba noch im Tank?

76. Minute

Die Schlussviertelstunde läuft.

75. Minute
Spielerwechsel
1. FC Köln: Zoller kommt für Bittencourt

Und noch ein frischer Offensivmann beim FC. Damit hat Kölns Trainer Stöger sein Kontingent ausgeschöpft.

75. Minute

Berührt der Kolumbianer den Ball ein bisschen fester, dann steht's hier 1:1.

74. Minute

Jannes Horn schlägt eine für Sommer ekelhafte Hereingabe in den Strafraum. Cordoba spritzt dazwischen und trifft den Ball nur mit der Fußspitze. So greift Gladbachs Keeper zu.

72. Minute
Gelbe Karte
Sörensen (1. FC Köln)

Der Däne hält Raffael fest und unterbindet damit einen Konter.

71. Minute

Und nochmal die Hausherren. Stindl prüft Horn aus 16 Metern.

71. Minute

Doppelmöglichkeit für die Borussia. Erst springt Ginter ganz knapp unter einer Stindl-Flanke hindurch, dann schlägt Traoré mit dem Außenrist eine weitere Hereingabe ins Zentrum. Diesmal köpft der lange Vestergaard mit seinem Gardemaß von 1,99 m über das Tor.

70. Minute

Wendt und Stindl holen nach einem Doppelpass einen Eckball heraus. Clever kommt vom Gladbacher Tandem.

67. Minute

Zakaria klärt bei Jojics Ecke unglücklich im Fünfer. Am Ende kann Cordoba mit dem Rücken zum Tor aber nichts Gefährliches daraus machen.

67. Minute

Auch Hazard arbeitet in der Defensive. In diesem Fall klärt er zur Ecke.

64. Minute

Köln spielt jetzt offensiver, Gladbach überlässt den Gästen jetzt aber auch mehr Spielanteile.

62. Minute

Feine Aktion von Cordoba, doch Guirassy steht letztlich im Weg. Der Kölner Angreifer nimmt einen Flankenball per Volley, schießt dann aber seinen Mitspieler ab.

61. Minute

Eine Stunde gespielt. Gladbach führt, Köln muss was machen ...

59. Minute
Spielerwechsel
1. FC Köln: Guirassy kommt für Risse

Heute haben wir also kein Tor des Jahres für dich, Marcel Risse. Der Kölner wird durch Guirassy ersetzt.

58. Minute

Stindl, der Junge hat doch beim Confed Cup bewiesen, wie torgefährlich er ist. Drei Tore hat er beim Turnier in Russland gemacht.

57. Minute

Zu verspielt! Erst traut sich Raffael rechts im Strafraum nicht, dann gibt der Brasilianer in den Rückraum zu Stindl. Doch auch der deutsche Nationalspieler will nicht abschließen und legt ab für Traoré, der letztlich gefühlvoll aus 15 Metern neben das Tor schlenzt.

55. Minute
Gelbe Karte
Heintz (1. FC Köln)

Aytekin zeigt Heinz für ein Foul an Raffael Gelb.

55. Minute

Auch die Borussia kann gefährliche Konter fahren. Hazard spielt in den Lauf von Raffael. Der Brasilianer trifft aus halbrechter Position jedoch nur das Außennetz.

53. Minute

Wie stellt Köln jetzt taktisch um. Nur noch auf Konter lauern scheint jetzt nicht mehr zu klappen.

51. Minute

So stellt man sich die Kommunikation des Schiedsrichters mit dem Video-Assistenten vor. Blitzschnell ist eine Entscheidung getroffen.

50. Minute

Um ein Haar der Ausgleich. Doch Torschütze Elvedi grätscht Cordoba im letzten Moment noch ab.

49. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Elvedi

Gladbach führt durch das erste Bundesliga-Tor von Elvedi. Die Borussia kontert im eigenen Stadion. Traoré wird auf der linken Seite aus abseitsverdächtiger Position geschickt, weshalb sich Schiedsrichter Aytekin (direkt nach dem Treffer) beim Video-Referee noch einmal vergewissert. Der Guineer flankt anschließend flach in den Strafraum, wo Elvedi vom rechten Fünfereck cool durch die Beine von Horn vollstreckt.

46. Minute

Die Borussia spielt in der zweiten Hälfte jetzt auf ihre treuesten Fans.

46. Minute

Der zweite Durchgang läuft. Es gibt keine weiteren Veränderungen.

45. Minute

Pause in einem intensiven und spannenden Derby. Gladbach gehörten ganz klar die ersten 20 Minuten, in denen die Fohlen mehrfach zu guten Abschlüssen kamen. Der FC stellte anschließend ein bisschen um, trat noch defensiver auf und lauerte auf Konterchancen. Zweimal kam Cordoba so zum Abschluss, doch der ehemalige Mainzer konnte keine der beiden Möglichkeiten nutzen.

45+3. Minute
Spielerwechsel
1. FC Köln: J. Horn kommt für Rausch

FC-Coach Stöger zieht die Veränderung durch. Jannes Horn ist auf dem Feld, während Rausch auf der Bank sitzt und einen großen Eisbeutel im Nacken hat.

45+3. Minute

Noch einmal ein Borussen-Abschluss: Wendt flankt, Hazard köpft daneben.

45+2. Minute

Jannes Horn natürlich. Torwart Timo Horn bleibt im Kasten. Keine Sorge.

45+2. Minute

Rausch scheint signalisiert zu haben, dass es nicht mehr weitergeht. Denn der FC scheint noch vor dem Pausenpfiff wechseln zu wollen. Horn macht sich bereit.

45+1. Minute

Zwei Minuten Nachspielzeit.

45+1. Minute

Der Kölner muss behandelt werden, er wirkt benommen.

44. Minute

Traoré flankt scharf in Richtung des hinteren Pfosten, wo Hazard in Rausch springt. Angreiferfoul.

43. Minute

Seit langem Mal wieder ein Abschluss von der Borussia. Links im Strafraum schießt Raffael aus spitzem Winkel aufs Tor. Horn ist auf dem Posten. Ecke.

42. Minute

Raffael narrt erst Sörensen auf der Außenbahn, kommt dann aber nicht am Dänen vorbei in den Strafraum.

41. Minute

Die Fohlen brauchen offenbar eine Auffrischung. Das Spiel der Hecking-Elf wirkt nicht mehr so dynamisch wie in den ersten 20 Minuten.

41. Minute

Die letzten fünf Minuten laufen.

40. Minute

Elvedi schlägt einen prima Diagonalball in die Spitze. Stindl kommt aber nicht ganz ran.

39. Minute

Traorés Ecke ist nicht gerade gut getreten, doch Stindl lauert 25 Meter zentral vor dem Tor auf den zweiten Ball. Der Nationalspieler bekommt diesen auch und zieht ab. Sörensen wirft sich dazwischen und blockt die Kugel mit dem Kopf ab. Da braucht es eine gute Oberkörperspannung, wenn man eine solche Szene schmerzfrei überstehen will.

38. Minute

Sörensen verschuldet eine unnötige Ecke.

36. Minute

Die Kölner variieren in der Defensive und bauen mitunter eine Fünferkette vor der Viererkette auf. Sprich Jojic rückt eine Reihe nach hinten, sodass Cordoba der einzige Kölner ist, der die Gladbacher ganz vorne abfängt.

34. Minute

Die Hecking-Elf muss verdammt vorsichtig sein und darf sich keine unnötigen Ballverluste leisten. Denn die Kölner haben jetzt schon zweimal gezeigt, wie schnell sie umschalten können. Läuft aus Gladbacher Sicht ganz dumm, dann steht es schon 2:0 für den FC.

32. Minute

Auch die zweite Cordoba-Chance resultierte aus einem Konter nach einem Gladbacher Ballverlust. Diesmal war es Zakaria, der die Kugel im Mittelfeld verlor.

32. Minute

Wieder kommt Köln über Cordoba zu einem gefährlichen Abschluss aus einem Konter heraus. Der Kolumbianer will den Ball aus spitzem Winkel von der rechten Seite links ins Kreuzeck jagen. Die Kugel fliegt knapp an der Torumrandung vorbei.

31. Minute

Eine halbe Stunde ist durch. Die Borussia steht nach wie vor bei sieben Abschlüssen. Das war vor über zehn Minuten schon so.

29. Minute

Langsam kocht es im Kessel Borussia-Park. Cordoba geht mit viel zu hoher Intensität in einen Zweikampf mit Ginter. Foul, aber keine Karte für den Angreifer. Den Gladbacher Fans passt das natürlich nicht. Es gibt laute Pfiffe.

28. Minute

Traoré dribbelt leichtfüßig von der linken Seite in den Strafraum, findet aber keine passende Lücke und legt sich dann den Ball auch noch einen Tick zu weit nach vorn.

26. Minute

Traoré schnippelt den Ball mit seinem starken linken Fuß auf Horns Tor. In die Arme des Kölners.

25. Minute

Es gibt weitere Zahlen, die die spielerische Dominanz der Borussen unterstreichen: 67 Prozent Ballbesitz, 206 gespielte Pässe (Köln: 106), 90 Prozent Passquote.

23. Minute
Gelbe Karte
Zakaria (Bor. Mönchengladbach)

Gelb für ein Foul an Bittencourt.

23. Minute

Vor dem Kölner Strafraum wird es verdammt eng, das erfahren in diesem Fall erst Traoré und dann Zakaria. Der Schweizer gibt daraufhin zum aufgerückten Elvedi, doch der findet mit einer flachen Hereingabe von der Grundlinie aus keinen passenden Adressaten.

20. Minute

Noch ein Nachtrag zur Cordoba-Chance: Elvedi hatte den Ball im Mittelfeld leichtfertig verloren und dadurch überhaupt erst den Konter der Kölner ermöglicht. Auf solche Situationen wird der FC weiterhin lauern.

19. Minute

So schnell kann's gehen im Fußball. Der FC taucht einmal gefährlich vor dem Gladbacher Tor auf, doch Cordoba kommt nicht an Torwart Sommer vorbei. Der Schweizer Keeper reagiert glänzend, erstrecht weil Vestergaard das Leder noch gefährlich abfälscht.

19. Minute

Das Torschussverhältnis spricht eine klare Sprache: 7:0 für die Borussia.

17. Minute

Tohuwabohu im Kölner Strafraum, weil der FC den Ball nicht geklärt bekommt. Letztlich kriegen die Borussen aber keinen vernünftigen Abschluss hin, weil Zakaria kurz vor dem Torschuss noch wegrutscht.

16. Minute

Wendt bedient von der linken Seite Stindl. Zwar trifft der deutsche Nationalspieler den Ball diesmal besser als vor wenigen Minuten, dafür aber genau in die Arme von Horn.

15. Minute

Wieder gewähren die Kölner den Borussen einen Flankenball. Traoré findet dabei die Stirn von Raffael, der aber nicht genug Druck hinter den Ball bekommt.

14. Minute

Und damit richten wir die Blicke wieder voll und ganz auf das LIVE!-Geschehen.

13. Minute

+++ Pokal-UPDATE II +++ Der 1. FC Köln fährt nach Berlin zur Hertha.

12. Minute

+++ Pokal-UPDATE +++ Borussia Mönchengladbach muss zu Fortuna Düsseldorf. Da wären die Kölner sicher auch gern hingefahren.

11. Minute

Traoré flankt gefährlich, weil mit viel Schnitt, in die Box. Endstation Horn.

10. Minute

Die Pokal-Auslosung haben wir nicht vergessen, aber noch sind weder Gladbach noch Köln gezogen. Der FC Bayern übrigens auch noch nicht.

10. Minute

Die ersten beiden Chancen gehen also auf das Konto der Fohlen.

9. Minute

Hazard zeigt sich diesmal auf dem Flügel und gibt flach in den Rückraum des Strafraums. Dort trifft Stindl den Ball nicht voll. Horn ist da und pariert erneut.

8. Minute

Kramer und Zakaria lassen sich im ruhigen Spielaufbau immer wieder fallen. Die Außenverteidiger schieben dafür mit an.

6. Minute

Erster Abschluss von Hazard, der links im Strafraum einen Gegenspieler narrt und dann abdrückt. Horn ist parat.

6. Minute

In der Defensive baut Köln auf zwei Viererketten. Auch Cordoba und Jojic müssen in der eigenen Hälfte mithelfen.

5. Minute

Lehmann, Jojic und Cordoba laufen die Borussen sogleich im Spielaufbau an - und erzwingen dadurch wenig später den Ballgewinn nach einem weiten Schlag ins Mittelfeld.

3. Minute

Risse nimmt Klünter auf der rechten Seite mit. Der 21 Jahre alte Rechtsverteidiger flankt gefährlich in die Box, doch es findet sich kein Abnehmer.

2. Minute

Erste Aktion von Rausch: Kölns Linksverteidiger lässt im eigenen Strafraum den Ball mit der Brust für Horn abprallen. Einige Gladbach-Anhänger hinter dem Kölner Tor wollen da ein Handspiel gesehen haben.

2. Minute

Die Borussen spielen im Heimtrikot, sprich mit weißen und schwarzen Längsstreifen auf der Brust.

1. Minute

Zumindest farbtechnisch präsentieren sich die Kölner angriffslustig. Die Stöger-Elf agiert komplett in Rot.

1. Minute

Der 1. Spieltag geht in seine letzte Runde. Das Niederrhein-Derby läuft. Hoffentlich bleibt's friedlich ...

Die Kapitäne Stindl und Lehmann stehen bei der Platzwahl. Anschließend gibt es noch eine Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlags in Barcelona.

Auf geht's. Die Mannschaften betreten den Rasen.

Die Hütte ist übrigens bis auf den letzten Platz gefüllt. 54018 Zuschauer sind da. Und die meisten davon singen die Gladbacher Vereinshymne "Die Elf vom Niederrhein" mit.

Geleitet wird die Partie übrigens von Schiedsrichter Deniz Aytekin aus dem fränkischen Oberasbach. Für den 39-Jährigen ist es der 130 Einsatz in der höchsten deutschen Spielklasse.

Noch eine knappe Viertelstunde, dann rollt in Mönchengladbach der Ball.

Borussen-Coach Hecking dürfte auch nichts dagegen haben, dass zum Saisonbeginn gegen den FC geht. Er verlor keines seiner letzten acht Duelle mit Köln (4S, 4U).

Der Österreicher fügt gewohnt locker hinzu: "Und entweder laufen danach alle tanzend durch Köln, oder sie werden wahnsinnig frustriert sein."

Ein Derby zum Saisonauftakt, ist das eigentlich hilfreich, oder doch eine undankbare Sache? Kölns Trainer Stöger "passt das sehr gut. Das bedeutet, dass du gleich voll gefordert wirst und schon nach dem ersten Spiel weißt, was los ist."

Parallel zum Anstoß im Borussia-Park wird die 2. Pokalrunde ausgelost. Wir halten Sie natürlich auch hier auf dem Laufenden, gegen wen es für Mönchengladbach und Köln geht. Zusätzlich gibt es auch einen eigenen Pokal-Ticker bei kicker.de.

Das geschulte Kölner Auge dürfte sofort erkennen: Keine Wechsel.

Peter Stöger vertraut dieser Formation: Horn - Klünter, Sörensen, Heintz, Rausch - Lehmann, Hector - Risse, Bittencourt - Jojic - Cordoba.

Stichwort Modeste: Der französische Angreifer traf heute erstmals für seinen chinesischen Klub Tianjin Quanjian und sicherte damit in der Nachspielzeit einen Punkt. Via Twitter wünscht er dem FC für die Partie gegen Gladbach alles Gute.

Beim souveränen 5:0 gegen die Leher TS traf Kölns Modeste-Ersatz Cordoba gleich im ersten Pflichtspiel. Legt er gegen die Borussia gleich nach? Der Neuzugang aus Mainz steht zumindest schon mal in der Startelf.

Damit vertraut der Borussen-Coach auf genau jene Elf, die sich am vergangenen bei Rot-Weiß Essen zu einem 2:1-Erfolg mühte. Ausgleichstorschütze Hofmann war zumindest eine Variante, sitzt aber auf der Bank.

Folgende elf "Fohlen" schickt Hecking ins Rennen: Sommer - Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt - Kramer, Zakaria - Traoré, Hazard - Stindl, Raffael.

Der US-Nationalspieler fällt mit Rückenbeschwerden aus, Grifo hat sich nach Vereinsangaben beim Abschlusstraining eine Kapselverletzung zugezogen.

Die Aufstellungen sind vor wenigen Momenten hereingeflattert. Bei den Gladbachern findet man den Namen Bobadilla auf der Ersatzbank, dafür fehlen Grifo und Johnson gänzlich.

Zum Bundesliga-Auftakt gab es die Begegnung nur ein einziges Mal: Im Sommer 2003 gewann die Borussia durch ein Eigentor des damaligen Kölners Scherz.

Insgesamt findet das rheinische Derby bereits zum 87. Mal statt. Gladbach fuhr bislang 47 Siege ein - und damit so viele wie gegen keinen anderen Bundesligisten. Köln gewann dagegen nur 23-mal.

Wenn Köln und Co. dann unter der Woche in der Champions bzw. Europa League gefordert sind, schauen die Borussen von der Couch aus zu. Als Neunter verpasste die Elf vom Niederrhein das internationale Geschäft - möchte daran im kommenden Jahr aber wie teilnehmen.

In der Vorsaison landete der FC (5.) vor seinem Konkurrenten und qualifizierte sich erstmals seit der Spielzeit 1992/93 wieder für den Europapokal.

Der 1. Spieltag der neuen Bundesliga-Saison könnte kaum besser enden, als mit einem heißen Derby. Borussia Mönchengladbach empfängt ab - Achtung, neue Anstoßzeit - 18 Uhr den großen Erzrivalen 1. FC Köln.