Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Frankfurt
0:1
Wolfsburg
Endstand
< >
90. Minute

Aus, Ende, vorbei. Dank des Treffers durch Didavi siegt der VfL Wolfsburg mit 1:0 bei Eintracht Frankfurt. Die Eintracht hatte Feldvorteile und mehr Ballbesitz, stand bei zwei Aluminiumtreffern aber mit der Glücksgöttin Fortuna auf Kriegsfuß.

90+4. Minute

Haller wird steil geschickt, doch Casteels eilt aus seinem Tor heraus und klärt per Kopf.

90+3. Minute

Tawatha nimmt den Ball volley, jagt das Spielgerät aber weit über das Wölfe-Tor.

90+2. Minute

Die Eintracht wirft alles nach vorne. Geht noch was...

90+1. Minute

Einmal mehr Chandler, einmal mehr wird die Flanke des US-Amerikaners abgewehrt.

88. Minute

Foul von Gomez, es gibt Freistoß für Frankfurt. Die Eintracht setzt auf lange Bälle.

85. Minute

Freistoß für Frankfurt, doch ganz schwach geschlagen von Gacinovic.

81. Minute

Frankfurt geht Risiko, es öffnen sich Räume für Wolfsburg. Gomez passt in die Mitte auf Malli. Dieser wartet aber viel zu lange mit dem Abschluss, die Eintracht kann klären. Chance vorbei.

78. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Tawatha kommt für Willems
78. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Uduokhai kommt für Knoche
75. Minute

Da Costa fügt sich mit einer Flanke gleich gut ein, doch Gacinovic kommt nicht ran.

72. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: da Costa kommt für de Guzman

De Guzmann verlässt den Platz, für den Kanadier kommt da Costa.

72. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Malli kommt für Didavi

Der Torschütze verlässt den Platz, für ihn kommt Malli.

69. Minute

Nach einem Ballgewinn schaltet Frankfurt schnell um, Hasebe bringt Chandler auf rechts ins Spiel. Doch erneut ist die Hereingabe des US-Amerikaners zu ungenau.

68. Minute
Gelbe Karte
Hrgota (Eintracht Frankfurt)

Hrgota steigt Arnold auf den Fuß und sieht ebenfalls Gelb.

67. Minute
Gelbe Karte
Bazoer (VfL Wolfsburg)

Bazoer begeht ein taktisches Foul an de Guzman und sieht Gelb.

67. Minute

Gerhardt wird auf der linken Seite freigespielt und flankt nach innen, findet allerdings keinen Abnehmer.

65. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Hrgota kommt für Fernandes

SGE-Coach Niko Kocav erhöht das Risiko und bringt mit Hrgota einen zusätzlichen Stürmer. Mittelfeldspieler Fernandes geht runter.

62. Minute

Viertelstunde in Durchgang zwei gespielt, weiterhin sehr intensives Match. Frankfurt drückt, Wolfsburg verteidigt.

62. Minute

Wieder Chandler, der US-Amerikaner kommt bis zur rechten Grundlinie durch, doch Casteels schnappt sich seine Hereingabe.

57. Minute

Wieder Flanke von Chandler, doch sowohl Boateng als auch Haller verpassen.

55. Minute

Und gleich nochmal Frankfurt. Nach einem Einwurf kommt de Guzmann aus knapp zehn Metern frei zum Abschluss. Sein Versuch ist aber zu ungenau, Casteels kann klären.

55. Minute

Und da ist die Eintracht: De Guzman bringt Haller ins Spiel, der Schuss des Franzosen wird im allerletzten Moment von Tisserand abgeblockt.

52. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Bazoer kommt für Dimata

Dimata, der bisher auf rechts durchaus für Belebung gesorgt hatte, bleibt im Mittelfeld liegen und kann nicht mehr weitermachen. Für den Neuzugang kommt Bazoer.

51. Minute

Der VfL ist nach der Pause bisher aktiver, von der Eintracht ist bisher noch nichts zu sehen.

49. Minute

Boateng hatte in der 1. Hälfte übrigens 18 Ballkontakte und gewann 56 Prozent seiner Zweikämpfe. Auch seine Passquote von 91 Prozent ist gut.

48. Minute

Wieder setzt sich Dimata auf rechts durch, dieses Mal gegen Falette. Doch an seiner Hereingabe kommt Arnold nicht ran.

47. Minute

Dimata setzt sich auf rechts durch, wird aber zurückgepfiffen.

46. Minute

Keine Wechsel, unverändert geht es weiter.

45. Minute

Durchschnaufen ist angesagt. Nach eher verhaltenem Start explodierte die Partie ab der 20. Minute und bot allerbeste Fußball-Unterhaltung. Wolfsburg führt zwar, doch die Eintracht ist voll im Spiel. Zweimal Aluminium, einmal ein nach Videobeweis zurückgenommener Elfmeter - hier ist alles drin. So kann es im zweiten Durchgang weitergehen!

45+3. Minute

Pech nun für die Eintracht! Haller spielt Gacinovic frei. Dieser überlupft Casteels, sein Schuss landet aber an der Querlatte. Zum zweiten Mal Aluminium für Frankfurt.

45+2. Minute

Gomez hat freie Bahn, doch der Nationalspieler legt sich den Ball zu weit vor, so dass Hradecky zupacken kann.

44. Minute

Die Eintracht drängt auf den Ausgleich noch vor der Pause: Boateng spielt de Guzman auf rechts frei, dieser schießt aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

43. Minute
Gelbe Karte
Fernandes (Eintracht Frankfurt)

Fernandes begeht ein taktisches Foul an Dimata und sieht Gelb.

41. Minute

Fast der Ausgleich! Camacho kann eine Boateng-Hereingabe nicht klären, Haller reagiert am schnellsten, scheitert aber an Casteels.

41. Minute

De Guzman zieht ab, Casteels klärt per Faustabwehr. Weiter ist hier viel Feuer drin.

40. Minute

Wieder kommt Haller zum Kopfball, der Franzose verfehlt sein Ziel.

36. Minute
Gelbe Karte
Chandler (Eintracht Frankfurt)

Chandler kommt gegen Knoche zu spät und sieht Gelb.

36. Minute

De Guzman bringt einen Freistoß von der rechten Seite flach nach innen, Boateng nimmt direkt ab, sein Schuss geht aber weit über das Tor.

34. Minute

Boateng mit einem versuchten Seitfallzieher. Spektakulär, aber missraten.

33. Minute

Flanke Chandler, Guilavogui rettet im letzten Moment vor Haller.

31. Minute

Nach zerfahrener Anfangsphase ist hier mittlerweile mächtig was los. Es geht hin und her mit viel Risiko.

29. Minute

Videobeweis! Zuerst entscheidet Schiedsrichter Benjamin Cortus auf Elfmeter, nachdem Camacho Boateng im Strafraum erwischt hatte. Nach der Sichtung durch den Videoassistenten entscheidet Cortus aber auf eine vorangegangene Abseitsstellung von Boateng. Korrekte Entscheidung!

26. Minute

Guilavogui produziert im eigenen Sechzehner einen Querschläger, doch Casteels ist zur Stelle.

25. Minute

Fast das zweite Tor für Wolfsburg. Gomez steckt auf Dimata durch, Hradecky klärt per Fuß, den Abpraller köpft Gomez drüber.

22. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Didavi

Wahnsinn! Führung für die Wölfe im direkten Gegenstoß: Guilavogui ist auf rechts durch und passt nach innen, Didavi ist schneller als sein Gegenspieler und schießt mit rechts ein.

21. Minute

Was für ein Ding! Ecke für Frankfurt von der rechten Seite. Im Strafraum steigt Haller hoch und köpft wuchtig auf das VfL-Tor, vom linken Innenpfosten springt der Ball ins Feld zurück!

20. Minute

Fast das 1:0 für die Eintracht: Abraham schhlägt eine Flanke aus dem Halbfeld, Gacinovic startet durch und köpft auf das Tor, doch Casteels pariert klasse zur Ecke.

20. Minute

Falette mit einer guten Flanke von der linken Seite, doch in der Mitte findet sich kein Abnehmer.

18. Minute

Boateng fährt Tisserand resolut in die Beine, es gibt Freistoß für die Niedersachsen.

16. Minute

Zerfahrene Anfangs-Viertelstunde. Bisher sorgte nur Wolfsburg per Standards für Gefahr.

15. Minute

Didavi setzt sich an der linken Außenbahn durch, Fernandes kann sich nur durch ein Foul behelfen.

13. Minute

Gomez steigt gegen Hasebe ein, der Japaner bleibt zunächst liegen, kann aber weiterspielen.

12. Minute

Gacinovic geht zu ungestüm gegen Verhaegh zu Werke, es gibt Freistoß.

10. Minute

Guter Versuch von Arnold, doch Eintracht-Keeper Hradecky ist in der linken Ecke und klärt zum Eckball.

9. Minute

Wieder ein Freistoß für Wolfsburg aus gefährlicher Situation.

6. Minute

Falette stößt Dimata um, es gibt Freistoß für den VfL. Dieser bringt aber nichts ein.

4. Minute

Arnold probiert's aus großer Distanz, sein Schuss verfehlt aber sein Ziel.

4. Minute

Wie zum Auftakt in Freiburg steht bei der Eintracht kein einziger für den DFB spielberechtigter Akteur in der Startelf.

1. Minute

Gleich die erste Chance für die Eintracht: Chandler flankt von der rechten Seite, Gacinovic kommt mit dem Kopf ran, aber nicht Haller mit dem langen Bein.

VfL-Coach Andries Jonker bemängelt, dass im Umfeld "Angst vor einer Wiederholung der vergangenen Saison" herrscht. Der Niederländer fordert von seinem Team aber sich davon nicht beeinflussen zu lassen und einen couragierten Auftritt.

Kurios: Boateng erzielte sein bislang letztes Bundesligator gegen den - VfL Wolfsburg! Am 1. Februar 2014 traf er für Schalke zum 2:1-Sieg.

Zudem bringt VfL-Coach Andries Jonker Arnold für Bazoer (Bank), Guilavogui und Dimata spielen für die erkrankten Blaszczykowski und Hinds (beide grippaler Infekt).

Bei Wolfsburg gibt es nach dem 0:3 zum Auftakt gegen Dortmund vier Änderungen: In der Abwehr ersetzt Tisserand Uduokhai, der auf der Bank sitzt.

Der Deutsch-Ghanaer steht gegen Wolfsburg erstmals in der Startelf Frankfurts und bestreitet damit sein 100. Bundesligaspiel. Für ihn muss Kamada weichen, der auf der Bank sitzt.

Die Hessen nahmen zum Auftakt ein torloses Remis aus Freiburg mit an den Main. Die Niedersachsen mussten dagegen eine herbe 0:3-Niederlage gegen den BVB einstecken und stürzten gleich mal an das Tabellenende.

Heimauftakt für Eintracht Frankfurt am 2. Spieltag, zu Gast ist der VfL Wolfsburg.