Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

HSV
0:2
RB Leipzig
Endstand
< >
90. Minute

Das war's, das Spiel ist aus! Leipzig gewinnt zum Auftakt des 3. Spieltags mit 2:0 beim HSV. Die Sachsen überholen damit den Dino in der Tabelle, der auf seinen 500. Heimsieg der Bundesliga-Geschichte warten muss. Keitas Hammer und Werners Schnelligkeit machen am Ende den Unterschied.

90+2. Minute

Hahn ballert die Kugel von der linken Seite über das Tor.

90+1. Minute

Zwei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute

Leipzig in Unterzahl. Keita hält sich die Leiste und verlässt das Feld. Wechseln darf Hasenhüttl nicht mehr.

87. Minute
Gelbe Karte
Walace (Hamburger SV)

Foul an Poulsen. Gelb.

86. Minute

Das kann bzw. das muss das 3:0 für Leipzig sein. Sabitzer hebt den Ball frei (und aus einer nicht geahndeten Abseitsposition heraus) vor Keeper Mathenia über das Tor.

85. Minute

Etwas mehr als fünf Minuten noch. Es scheint so, als wäre beim HSV die letzte Überzeugung verschwunden, die Partie noch irgendwie drehen zu können.

80. Minute

Erst die Vorlage, dann das Tor - das wäre ein prima Debüt für Kampl gewesen. Es bleibt vorerst aber "nur" beim Assist.

80. Minute

Sabitzer sieht bei einem Schnellangriff den mitgelaufenen Werner zu spät. Die Chance lebt aber noch, bis Kampl links im Strafraum verzieht.

78. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Y. Poulsen kommt für Augustin

Hasenhüttl wechselt zum dritten und letzten Mal. Poulsen darf für Augustin ran.

76. Minute

So schnell kann es gehen: Eben noch die Chance zum Ausgleich, und schon liegt man 0:2 hinten. Bitter für den HSV.

75. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Ti. Werner

Direkt nach Hamburgs Ausgleichschance läuft der Leipziger Konter: Kampl schickt Werner, der über den halben Platz sprintet, allen davoneilt und letztlich gegen Mathenia im Eins-gegen-eins cool bleibt. Leipzig führt mit 2:0.

74. Minute

Gulacsi mit einer Weltklasse-Reaktion! Der Ungar reißt gegen den eben eingewechselten Schipplock die Arme hoch und verhindert damit den Hamburger Ausgleich.

74. Minute
Spielerwechsel
Hamburger SV: Schipplock kommt für Ekdal

Gisdol geht ins Risiko, nimmt einen defensiven Mittelfeldspieler vom Feld und schickt dafür einen Angreifer auf den Rasen.

74. Minute

Diekmeier holt gegen Kampl eine Ecke heraus und fordert anschließend sofort das Publikum auf, Lärm zu machen.

72. Minute

Erste gelungene Aktion von Kampl, der den Ball flach von der linken Seite an den Fünfer spielt. Werner grätscht im richtigen Moment dazwischen, befördert die Kugel aber am Tor vorbei.

71. Minute
Spielerwechsel
Hamburger SV: G. Sakai kommt für van Drongelen

Geht Gisdol auf Nummer sicher? Van Drongelen bleibt nach einem Foul auf dem nassen Rasen sitzen und fasst sich an die Innenseite des Oberschenkels. Er wird sofort ausgewechselt. Einen weiteren Verletzten kann der Dino wirklich nicht gebrauchen.

70. Minute

Sabitzer wird kurz vor dem Hamburger Strafraum nicht wirklich angegangen. Also zieht der Österreicher einfach mal ab. Ein Hamburger Bein blockt den Schuss zur Ecke.

69. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Kampl kommt für Bruma

Jetzt darf der Ex-Leverkusener ran.

69. Minute

Der Vizemeister führt beim Dino. Und überholt den HSV damit in der Tabelle.

67. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Keita

Keita! Was für ein Pfund! Der Leipziger bringt die Gäste mit einem saftigen Distanzschuss aus gut 20 Metern in Führung. Zuvor hatte Sabitzer nach einem Foul an Demme am schnellsten geschaltet und kurz zu Keita ausgeführt.

64. Minute

Halb Schuss, halb Flanke. Mathenia greift sich den Ball von Bruma, der hier in dieser Aktion nicht so fein zielt wie vor zwei Wochen gegen Freiburg, als ihm ein Traumtor gelang.

62. Minute

Der Ball fliegt kurz vor dem Strafraum Halstenberg vor die Füße. Der ehemalige St. Pauli-Profi zieht mit seinem starken linken Fuß ab. Papadopoulos blockt ab.

61. Minute

"Papa" behauptet sich im eigenen Strafraum gegen Werner im Zweikampf. Ecke.

60. Minute

Klasse, weil schnörkellos gespielter Angriff der Hamburger. Wood lässt einen weiten Schlag mit dem Rücken zum Tor prallen. Waldschmidt verarbeitet die Kugel prima und schießt dann aber knapp am Tor vorbei.

60. Minute
Gelbe Karte
Keita (RB Leipzig)

Der Leipziger trifft erst Wood im Zweikampf und räumt dann noch Holtby ab. Sämtliche Beschwerden bei Schiedsrichter Aytekin sind zwecklos.

59. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Klostermann kommt für Bernardo

Der etatmäßige Rechtsverteidiger darf sich jetzt beweisen.

58. Minute

Was noch gar nicht thematisiert wurde: Der HSV ist in der LIVE!-Tabelle durch den aktuellen Zwischenstand Tabellenführer.

57. Minute

Mitunter hat das Handball-ähnliche Züge vor dem Hamburger Strafraum. Alles versammelt sich, die Räume sind eng. Wer findet die Lücke?

56. Minute

Keita feuert aus der zweiten Reihe aufs Hamburger Tor, trifft aber Werner. Vom Nationalspieler fliegt der Ball als Bogenlampe in den Sechzehner, wo Diekmeier ein paar Schwierigkeiten bei der Ballkontrolle hat. Ohne Folgen.

54. Minute

Wenn Leipzig sich den HSV zurecht legt, dann verteidigt der Liga-Dino mit der gesamten Belegschaft tief in der eigenen Hälfte. Bis jetzt geht die Taktik auf.

51. Minute

Auch das gibt es in der Bundesliga. Falscher Einwurf. Bruma war's.

49. Minute

Waldschmidt führt selbst aus. Ob er so schnell noch einmal ran darf, ist zu bezweifeln. Der Ball landet irgendwo im Nirgendwo.

48. Minute

Halstenberg schubst Waldschmidt etwa zwei Meter vor dem Leipziger Strafraum weg. Freistoß für den HSV. Spannende Position.

47. Minute

Ekdal bügelt Walaces Ballverlust sofort wieder aus. Kein Leipziger Gegenstoß.

46. Minute

Weitere Wechsel gibt es nicht, aber das kann sich schnell ändern. Die komplette Leipziger Bank macht sich warm. Und das genau vor der HSV-Kurve. Hoffentlich verhalten sich die Fans fair.

46. Minute

Der zweite Durchgang läuft.

45. Minute

Die erste Hälfte endet mit einem Aufreger und einem Empfehlungsschreiben für den Videobeweis. Aytekin und sein Team haben richtig entschieden, sodass es beim 0:0 in Hamburg bleibt. Die Sachsen haben bislang mehr vom Spiel, jedoch hält der HSV klasse dagegen. Es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis hier die Tore fallen.

44. Minute

Sabitzer macht auf der rechten Seite Dampf. Sein Flankenball fliegt in Richtung des zweiten Pfostens, Werner war auf den ersten Pfosten zugelaufen.

44. Minute

Hahn prüft Gulacsi von der rechten Seite. Der Ungar im Leipziger Tor greift sicher zu.

43. Minute

Noch etwas mehr als zwei Minuten im ersten Durchgang.

42. Minute

Es wird auf beiden Seiten um jeden Ball gefightet. Beide Teams schenken sich nichts.

39. Minute

Offenbar hat sich Kostic am linken Oberschenkel verletzt. Der Serbe wird behandelt.

37. Minute
Spielerwechsel
Hamburger SV: Waldschmidt kommt für Kostic

Früher Wechsel beim Dino aus Hamburg. Kostic schleicht vom Feld, eine Verletzung ist auf den ersten Blick nicht erkennbar. "Retter" Waldschmidt ist neu auf dem Platz.

37. Minute

Orban macht einen weitgeschlagenen Halstenberg-Freistoß für Sabitzer scharf. Der Österreicher trifft das Tor aber nicht.

36. Minute

Holtby rackert in der eigenen Hälfte, foult in diesem Fall aber Keita.

35. Minute

Wie schlägt sich Hamburgs Innenverteidiger Jung, der für den gesperrten Mavraj ins Spiel gekommen ist? Der 22-Jährige, der nächste Woche seinen 23. Geburtstag feiert hat knapp 70 Prozent seiner Zweikämpfe für sich entschieden.

34. Minute

Walace aus der zweiten Reihe. Zu viel Rücklage.

32. Minute

Bruma lässt mehrere Gegenspieler stehen, doch seine schöne Einzelaktion links vor dem Strafraum wird nicht belohnt. Denn der Querpass kann anschließend von Augustin nicht verwertet werden.

31. Minute

Eine halbe Stunde ist durch. Ein klasse Freitagsspiel bislang, einzig die Tore fehlen. Möglichkeiten waren auf beiden Seiten schon da.

30. Minute

Wieder legen die Leipziger den Vorwärtsgang ein. Werner schiebt rechts in der Box quer, wo Augustin mit hohem Tempo angerauscht kommt, am Ball aber vorbeifliegt.

29. Minute

Im Hamburger Strafraum kommt es im Kampf um den Ball zum Kontakt zwischen van Drongelen und Augustin. Der Franzose in Diensten der Sachsen geht zu Boden, kein Elfmeter.

27. Minute

Nach einem Holtby-Freistoß landet der Ball rechts an der Strafraumkante bei Walace. Der Brasilianer versucht es mit einem tückischen Aufsetzer, der haarscharf links am Tor vorbeigeht.

26. Minute

Der HSV ist damit auch offiziell im Spiel drin. Von den Großchancen her könnte es durchaus schon 1:1 stehen.

25. Minute

Es bleibt also beim 0:0 im Volkspark.

24. Minute

Wieder das Thema Geschwindigkeit! Der HSV kontert im eigenen Stadion, Hahn bedient links am Strafraum den komplett freien Kostic. Der Serbe hat im Eins-gegen-eins mit Gulacsi aber nicht die nötige Ruhe im Abschluss und schiebt den Ball zwei Meter neben den rechten Pfosten.

22. Minute

Über den Faktor Geschwindigkeit kann es für den HSV gegen Orban und Co. in der Viererkette klappen. Die Leipziger Abwehrmänner haben größentechnisch zwar Vorteile, aber im Laufspiel liegt das Plus wohl auf Seiten der Hamburger Offensivkräfte.

21. Minute

Wood hat eine deutlich höhere Antrittsgeschwindigkeit als Orban und tankt sich dadurch am Leipziger Kapitän rechts im Strafraum vorbei. Dieser zupft für einen Augenblick am Hamburger Trikot, lässt dann aber wieder los, auch weil Demme fair dazwischengrätscht und klärt.

19. Minute

Die Hamburger Abwehr bringt Keeper Mathenia in die Bredouille. Jung passt zum Schlussmann, der den Ball gerade noch vor Werner wegbolzt.

17. Minute

Die Sachsen haben in der Anfangsphase über 70 Prozent Ballbesitz. Bei den Torschüssen steht es 4:0

16. Minute

Demme will anschließend einen HSV-Konter unterbinden und handelt sich eine Einzelsprechstunde bei Herrn Aytekin damit ein. Letzte Verwarnung für den Leipziger Mittelfeldspieler.

16. Minute

Eine Viertelstunde ist gespielt. Klasse Auftakt von RB, das die nächste Chance verbucht. Werner scheitert links am Fünfer aus spitzem Winkel an Mathenia.

14. Minute

Jetzt ist Orban in der Abwehr zur Stelle. Der Leipziger Kapitän fängt eine Kostic-Hereingabe von der linken Grundlinie ab.

11. Minute

Nächste Möglichkeit für RB! Werner bedient Orban, doch Papadopoulos wirft sich in den Schuss.

8. Minute

Diekmeier setzt sich erst gut gegen Bruma durch, verliert dann aber den Ball rechts im Strafraum.

6. Minute

Werner bedient Augustin im Fünfmeterraum. Der Franzose scheitert aus kurzer Distanz knapp, trifft aber nur den Außenpfosten.

4. Minute

Keita rutscht der Ball rechts an der Strafraumgrenze etwas über den Spann. Mathenias Tor wird dadurch nicht in Gefahr gebracht.

3. Minute

... doch die Leipziger bleiben am Drücker. Orban bleibt im Strafraum und prüft Mathenia nach einem weiteren Flankenball. Allerdings aus einer Abseitssituation heraus - die Situation wird abgepfiffen.

3. Minute

Sabitzers Hereingabe wird zunächst abgewehrt ...

3. Minute

Bernardo rückt auf und holt gegen Kostic die erste Ecke des Spiels heraus.

2. Minute

In der Hansestadt regnet es an diesem Abend. Schietwetter also in Hamburg ...

1. Minute

Der dritte Spieltag läuft.

Die Mannschaften sind auf dem Rasen. Orban und Papadopoulos sind beim Schiedsrichter zur Platzwahl.

Zehn Minuten noch bis zum Anpfiff im Volksparkstadion. Geleitet wird die Partie übrigens von Deniz Aytekin.

Bei Leipzig wechselt Hasenhüttl im Vergleich zum 4:1 gegen Freiburg ebenfalls zweimal: Bernardo ersetzt Klostermann, der eine Pause bekommt, in der Viererkette. Forsberg fällt mit einer Erkältung aus und wird durch Bruma vertreten. Der Portugiese konnte sich beim Dreier gegen die Breisgauer durch einen tollen Volleytreffer empfehlen.

Und damit zum Personal des heutigen Abends. Beim HSV gibt es gegenüber dem 3:1 in Köln zwei erzwungene Wechsel. Coach Gisdol muss zum einen auf Hunt (Muskelfaserriss) und zum anderen auch auf Mavraj (Gelb-Rot-Sperre) verzichten. Im Abwehrzentrum darf Jung ran, hinter Spitze Wood darf sich Holtby versuchen.

Doch auch die Leipziger spielen gerne am Freitagabend und sind in ihrer (noch jungen) Bundesliga-Geschichte an diesem Wochentag sogar ungeschlagen (3/1/0). Nur in der letzten Spielzeit beim 2:2 in Augsburg teilte sich die Elf von Ralph Hasenhüttl die Punkte.

Von den vergangenen neun Spielen zum Wochenendbeginn gewann Hamburg sechs und spielte einmal remis. Zuletzt gab es vor der Länderspielpause einen 3:1-Erfolg beim 1. FC Köln.

Bereits mit einem Punktgewinn würde der HSV auch über Nacht die Tabellenspitze einnehmen. Und dass die Rothosen gerade an einem Freitag meist ordentliche Resultate einfahren, belegen die Zahlen.

"Ich bin gespannt auf dieses Duell. Leipzig war letztes Jahr in der Vorrunde die beste Pressing-Mannschaft der Liga und wir zählten in der Rückrunde zu einer der besten Pressing-Mannschaften", meint HSV-Coach Markus Gisdol.

Doch die Begegnung gegen den Vizemeister wird keinesfalls ein Spaziergang für die Hanseaten. Im Vorjahr verloren sie ihr Heimspiel gegen den damaligen Aufsteiger mit 0:4. Dafür gewann der HSV das Rückspiel in Leipzig mit 3:0.

Diese Marke haben bislang nur der FC Bayern (658) und Nordrivale Werder Bremen (514) erreicht.

Gewinnen die Rothosen auch gegen die Sachsen, so starten sie erstmals seit der Spielzeit 1974/75 wieder einmal mit neun Punkten aus drei Partien. Ein Dreier gegen RB würde gleichzeitig den 500. Heimsieg in der Bundesliga bedeuten.

Der Hamburger SV könnte heute Abend einen 43 Jahre alten Vereinsrekord einstellen und damit auch einem "Ehrenklub" beitreten. Dafür bedarf es aber drei Punkte im Heimspiel gegen RB Leipzig. Anstoß ist um 20.30 Uhr.