Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Köln
0:1
Frankfurt
Endstand
< >
90. Minute

Der 1. FC Köln verliert auch das fünfte Bundesliga-Spiel in dieser Saison, Eintracht Frankfurt feiert derweil einen 1:0-Auswärtserfolg.

90+5. Minute

Abraham bereinigt den finalen Eckstoß der Kölner...

90+4. Minute

Die letzten Chance ist ein Eckball...

90+4. Minute

Rausch kommt nochmals über die linke Seite angerannt - seine Flanke wird aber abermals nichts.

90+3. Minute

Die Zeit rinnt, rinnt und rinnt...

90+3. Minute

Ein katastrophaler Eckball der Kölner geht immens weit hinters Tor, was für eine schlimme Ausführung.

90+2. Minute
Gelbe Karte
Tawatha (Eintracht Frankfurt)

Tawatha rollt sich am Boden, weil er meint, dass es Abstoß geben sollte. Dafür sieht er auch noch Gelb.

90+1. Minute

Wolf zieht links raus zur Eckfahne, um somit weitere Sekunden von der Uhr zu nehmen.

90+1. Minute

Vier Minuten werden ingesamt draufgepackt.

90+1. Minute

Der FC-Freistoß bringt nichts ein.

90+1. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Russ kommt für Gacinovic

Letzter Wechsel bei der SGE: Russ kommt für Gacinovic.

90. Minute

Freistoß für Köln nach einem plumpen Foul von Chandler.

89. Minute

Rausch probiert viel, spielt aber auch enorm viele Fehlpässe.

88. Minute

Lehmann wirft einen Einwurf zu Cordoba, doch der Stürmer kann abermals nicht die Kugel behaupten. De Guzman funkt dazwischen.

88. Minute

Kovac und Stöger stehen an der Seitenlinie und geben noch einmal ein paar Anweisungen durch.

87. Minute

Der größte Feind der Kölner jetzt: die Zeit.

85. Minute

Heintz mit einem Fehlpass im Aufbau, auf so etwas lauern die Frankfurter nun natürlich.

84. Minute

Osako bindet Bittencourt im Strafraum mit ein, doch auch dessen Flanke kommt komplett ungenau. So kann das nichts mehr mit einem 1:1 werden.

84. Minute

Auf der linken Seite lassen die Rheinländer den Ball derzeit immer wieder gut laufen, doch jedes Mal kommen Rauschs Flanken nicht an.

82. Minute

Eine De-Guzman-Ecke an den kurzen Pfosten wird nicht gefährlich.

82. Minute

Haller macht's für Cordoba vor: Einen langen Schlag in den Angriff stoppt der Stürmer souverän runter, schirmt Gegenspieler Maroh ab und zieht obendrein noch einen Zeit einbringenden Freistoß.

80. Minute

Chancen sind im zweiten Abschnitt für den Gastgeber durchaus vorhanden, doch lediglich Osako eben gerade hat eine richtig dicke Möglichkeit verzeichnet.

79. Minute

Riesenmöglichkeit für Osako, der links im Strafraum eher zufällig an den Ball kommt, die Kugel aus spitzem Winkel via Volley aber übers Eintracht-Tor jagt.

78. Minute

Es bleibt dabei: Frankfurt ist die cleverere Mannschaft, die auch vermehrt mit spielerischer Klasse auftrumpft. Beim "Effzeh" wirkt das aufgrund der angespannten Lage (weiterhin null Punkt) zu fahrig.

77. Minute

Bittencourt liegt nach einem leichten Kontakt von Abraham am Boden, doch dafür gibt es keinen Elfmeter.

76. Minute

Guter halbhoher Ball an den FC-Strafraum zu Wolf, der Joker kann sich aber nicht behaupten.

75. Minute

15 Minuten sind noch auf der Uhr, kann der 1. FC Köln zumindest noch das 1:1 erreichen?

74. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: M. Wolf kommt für K.-P. Boateng

Konterspieler Wolf kommt für Boateng ins Spiel, mit seiner Schnelligkeit soll er im besten Fall das 2:0 besorgen.

72. Minute

Hradecky muss nach einem abgefälschten Risse-Ball erneut eingreifen, das macht der Frankfurter Torhüter aber lockerleicht.

72. Minute

Boateng wirkt immens abgebrüht, der Neuzugang von Las Palmas lässt sich den Ball kaum abnehmen. Das gibt dem SGE-Spiel immer wieder auch die nötige Ruhe und Zeit.

71. Minute

Abraham liegt nach einem Schlag auf den Oberschenkel am Boden, kann aber nach kurzer Zeit wieder aufstehen und weitermachen.

70. Minute

Risse mit einer präzisen Flanke aus dem rechten Halbfeld, doch der nicht allzu groß gewachsene Bittencourt kann seinen Kopfball nicht gefährlich genug aufs Tor bringen. Hradecky ist zur Stelle.

68. Minute

Kurz ausgeführter FC-Freistoß, der in einen Distanzschuss von Risse führt. Hradecky lässt sich davon aber nicht beirren, der Schlussmann ist souverän zur Stelle.

68. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: de Guzman kommt für Rebic

Wechsel von Kovac: Mittelfeldmann de Guzman kommt für den zweikampfstarken Rebic, der vor dem Tor aber nicht das nötige Abschlussglück generiert hat.

66. Minute

Jojic schließt schon wieder aus 16 Metern ab - diesmal kommt sein Schuss besser, landet allerdings in den offenen Armen von SGE-Keeper Hradecky.

65. Minute

Das Offensivspiel der Kölner ist zu stark auf Glück ausgelegt, die richtigen Ideen gegen clevere Frankfurter fehlen.

65. Minute

Jojic versucht es nun mit einem Schlenzer von der rechten Strafraumkante, der Ball zieht weit links oben vorbei.

63. Minute

Querschläger von Klünter im eigenen Strafraum, der Gacinovic in Szene setzt. Der Serbe bekommt aus guter Lage aber sichtlich überrascht keinen gefährlichen Abschluss zustande.

62. Minute

Ganz klar: Die SGE ist spielerisch überlegen, der Ball läuft viel besser in den Reihen der Kovac-Elf.

62. Minute

Chandler wird mit einem Schnittstellenpass bedient, seine Flanke findet Haller oder Rebic im Zentrum aber nicht.

60. Minute
Spielerwechsel
1. FC Köln: Jojic kommt für Höger

Doppelwechsel beim "Effzeh": Klünter und Jojic heißen die letzten Optionen für das Kölner Spiel heute Abend - Risse ist bekanntlich schon drin.

60. Minute
Spielerwechsel
1. FC Köln: Klünter kommt für Sörensen
60. Minute

Rebic macht das stets gut, wie er den Ball gegen Gegner abschirmt. Der Nachteil daran: Der Kroate bekommt immer wieder Tritte ab.

58. Minute

Rebic verpasst den Querpass zu Boateng - und direkt im Anschluss den Kopfball nach einer guten Chandler-Flanke.

57. Minute

Nach einer Stafette von schier zehn ungenauen Zuspielen macht Boateng das Spiel ruhiger und behauptet den Ball lockerleicht gleich mal gegen mehrere FC-Gegenspieler. Am Ende hat Bittencourt genug - Foul.

56. Minute

Bittencourt will es schnell machen und sucht Cordoba im Zentrum, doch Abraham passt stark auf und klärt die Situation.

55. Minute

Das Passspiel der Kölner ist nach wie vor nicht gut genug, der Spielaufbau mit Maroh & Co. funktioniert nicht so recht.

53. Minute

Boateng räumt Maroh mit dem Ellenbogen zur Seite, beide Spieler besprechen die Aktion direkt danach - und gut ist's.

52. Minute

In den ersten Minuten dieser zweiten Halbzeit wird deutlich mehr Fußball gespielt, wenngleich zahlreiche Fouls weiterhin Einzug finden.

51. Minute

Doppelte Torannäherung von Frankfurt: Boateng legt zunächst elegant per Hacke für Haller ab, doch im letzten Moment funkt Heintz dazwischen. Nach einer folgenden Tawatha-Flanke feuert Haller zudem noch den Ball links am Tor vorbei.

50. Minute

Clever: Boateng stellt nahe des eigenen Sechzehner den Körper gegen den heranrauschenden Sörensen rein und zieht das Foul.

49. Minute

Aussichtsreicher Angriff des FC über Bittencourt und Osako - Letzterer scheitert vor dem Tor aber an seinen Nerven, der Japaner schießt den Ball harmlos und direkt in die Arme von SGE-Torwart Hradecky.

48. Minute

Rebic wird geschickt, doch Maroh passt auf und klärt.

47. Minute

Überragende Ballbehauptung von Rebic auf der linken Seite sowie ein perfekter Diagonalschlag in den Fuß von Gacinovic. Der Serbe vertändelt die Kugel aber zu leichtfertig.

46. Minute

Rebic marschiert direkt Richtung Strafraum, bleibt aber an einem Gegenspieler hängen.

46. Minute
Spielerwechsel
1. FC Köln: Risse kommt für Zoller

Wechsel bei Köln zur Pause: Risse kommt für Zoller ins Spiel.

45. Minute

Nachtrag: In der ersten Halbzeit hat es noch eine strittige Szene gegeben. Heintz hat im Strafraum klar an Haller gezogen, doch auch hier blieb ein Pfiff oder das Eingreifen des Videoassistenten aus.

45. Minute

Eintracht Frankfurt liegt nach einem strittigen Elfmeter, den Haller mit seinem ersten Bundesliga-Tor souverän verwandelt hat, mit 1:0 in Front. Der 1. FC Köln hadert derweil zu sehr mit Fehlentscheidungen und vergisst dabei das eigene Spiel ein wenig - wenngleich es für den "Effzeh" durchaus auch einen Strafstoß hätte geben müssen.

45+2. Minute

Abraham unterbindet mit einem sauberen Tackling noch einen Konter der Kölner.

45+2. Minute

Boateng verpasst am rechten Pfosten eine Hereingabe von links, im Nachsetzten feuert Gaconovic aus spitzem Winkel - Horn pariert.

45+1. Minute

Und noch ein Foul: Nach einem zu weit geschlagenen Hasebe-Freistoß geht Sörensen gegen Rebic zu hitzig zu Werke.

45. Minute

Noch ein Foul: Heintz bringt Haller nahe der Strafraumgrenze zu Fall.

44. Minute

Ein Pfund aus der Distanz von Lehmann: Der Ball streicht durchaus knapp drüber.

43. Minute

Bittencourt legt Tawatha, Sörensen fällt direkt danach auch noch Rebic. Das Spiel wird härter und härter...

43. Minute

Rebic jagt in einen Zweikampf mit Sörensen, kann sich aber nicht am Verteidiger vorbei arbeiten.

42. Minute

Sehr guter Vorstoß der Gastgeber über die linke Seite: Osako spielt vor dem Strafraum schließlich Cordoba an, der sich nach innen arbeitet und aus spitzem Winkel abschließt. Eintracht-Torwart Hradecky ist mit einer Beinparade zur Stelle.

41. Minute

An der Seitenlinie haben die Kölner Verantwortlichen weiterhin nicht genug, sie diskutieren immer noch.

40. Minute

Allzu viel Spielfluss findet in diesen Minuten nicht statt, nun liegt Osako am Boden.

38. Minute

Das Spiel ist zerfahren, viele Fouls und Nickligkeiten finden Einzug.

37. Minute
Gelbe Karte
Rausch (1. FC Köln)

Taktisches Foul von Rausch gegen Chandler, der dafür ebenfalls Gelb sieht.

35. Minute

Auch Stöger steht weiterhin beim vierten Offiziellen - und das durchaus verständlich: Falette ist vorhin Gegenspieler Bittencourt im Luftkampf klar in den Rücken gesprungen.

33. Minute

Manager Jörg Schmadtke steht neben dem vierten Offiziellen und fordert weiterhin Elfmeter, doch derweil schließt Rebic auf der anderen Seite furios ab - rechts vorbei.

33. Minute

Pfeifkonzert in Köln: Spieler und Fans fordern nach einem Stoß in den Rücken von Falette gegen Bittencourt Elfmeter. Den gibt es aber nicht.

32. Minute

Haller wird über die rechte Seite geschickt, der Stürmer hängt dort Gegenspieler Heintz locker ab. Leider haben aus seiner Sicht aber zu wenige Mitspieler mitgemacht - es folgt ein Fehlpass nahe des Strafraums.

30. Minute
Gelbe Karte
M. Lehmann (1. FC Köln)

Lehmann legt Haller mit einer rüden Attacke, es setzt dafür die erste Gelbe Karte der Partie.

28. Minute

Das Publikum steht weiterhin hinter Köln, doch der Stöger-Elf ist die Wut und Enttäuschung anzumerken. Frankfurt hat trotz der Zoller-Chance von eben Oberwasser.

27. Minute

Die Großchance für Köln zum Ausgleich: Cordoba kommt kurz vor Eintracht-Torwart Hradecky ran und spitzelt den Ball weiter zu Zoller. Der Angreifer schließt aus kurzer Distanz und aus spitzem Winkel ab und knallt die Kugel direkt in Hasebes Gesicht- und Halsgegend.

25. Minute

Feuer frei: Gacinovic schließt aus der Distanz ab und prüft Horn. Der Torwächter ist mit einer guten Parade zur Seite zur Stelle - im Nachsetzen verzieht nun noch Chandler aus spitzem Winkel.

23. Minute

Die Rheinländer beschweren sich auch nach dem Gegentreffer noch heftig, doch es hilft nichts: Der "Effzeh" liegt mit 0:1 zurück.

22. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Haller

Haller bleibt vom Punkt immens cool, legt kurz vor dem Schuss einen Stopp ein und schiebt die Kugel letztlich lockerleicht unten links ein.

21. Minute

Rausch & Co. fordern Videobeweis, doch diesen gibt es nicht - weil wohl die nötigen Beweise für eine Revision fehlen. Der strittige Elfmeter wird gegeben und nicht mehr zurückgenommen.

21. Minute
Elfmeter gepfiffen

Es gibt Diskussionen: Zunächst spielt Maroh einen katastrophalen Rückpass in den Lauf von Gacinovic, der frei vor Kölns Torwart Horn auftaucht und schließlich zu Fall kommt. Horn ist für eine Rettungstat rigoros nach vorne gerauscht, hat dann auch den Ball minimal mit dem rechten Fuß gespielt. Allerdings ist die Kugel weiter Richtung Tor gekullert - und Gacinovic kann nach dem klaren Kontakt des FC-Keepers nicht mehr weiter laufen.

19. Minute

Blick auf die LIVE!-Daten: Köln generiert nur 46 Prozent Ballbesitz, gewinnt aber stolze 88 Prozent der Zweikämpfe.

18. Minute

Es ist und bleibt ein arg überschaubares Spiel bislang, beide Mannschaften kriegen Richtung Tor noch nicht allzu viel zustande.

16. Minute

Rausch jagt nun einen Standard hoch und weit über den Kasten.

15. Minute

Rausch bringt die Ecke von der linken Seite gefährlich nach innen, doch Sörensen rauscht vorbei.

15. Minute

Zoller zieht über die linke Seite davon und zieht gegen Abraham einen Eckstoß...

14. Minute

Falette weiß nicht so recht, wohin mit dem Ball. Da ist es fast zwangsläufig, dass ein Fehlpass gespielt wird.

13. Minute

FC-Mittelfeldmann Bittencourt macht heute im Übrigen sein 50. Bundesliga-Spiel für Köln.

12. Minute

Abraham spielt einen fatalen Fehlpass im Aufbau direkt in die Füße von Zoller, doch auch der Kölner Angreifer agiert schließlich überhastet und schenkt die aussichtsreiche Angriffschance leicht her.

11. Minute

Cordoba lenkt die Kugel via Kopfballweiterleitung in den Lauf von Osako, doch der Japaner wird sofort zurückgepfiffen. Cordoba ist zuvor aus dem Abseits gekommen.

10. Minute

Die heimischen Fans zeigen sich lautstark, sie wollen ihr Team unterstützen.

9. Minute

Der erste Abschluss - und den verbucht Köln: Osako behauptet die Kugel vor dem gegnerischen Strafraum und legt schließlich ab für den heranrauschenden Rausch. Dessen strammer Schuss zieht aber deutlich drüber.

8. Minute

Erster Blick auf die LIVE!-Daten: über 80 Prozent gewonnene Zweikämpfe für die Eintracht.

8. Minute

Bittencourt spielt derweil auf der rechten Seite einen viel zu steilen Steilpass, den Osako nicht mehr erreichen kann.

8. Minute

Rebic nimmt Tawatha mit, doch dessen Hereingabe findet keinen Abnehmer.

7. Minute

Allzu viel los ist bislang noch nicht: Köln wirkt ein wenig verunsichert, Frankfurt übernimmt das Kommando, wenngleich das Passspiel gerade in der FC-Hälfte noch stark ausbaufähig ist.

5. Minute

Beim "Effzeh" sieht es derweil gewohnt aus: 4-2-2-2 mit den beiden Stürmern Cordoba und Osako.

4. Minute

Die Gäste aus Hessen agieren heute im Übrigen aus einer Viererkette heraus, davor tummeln sich zum Beispiel die beiden Sechser Fernandes und Hasebe.

3. Minute

Haller schirmt den Ball gegen Maroh gut ab, legt nach hinten ab und eröffnet somit das SGE-Aufbauspiel ordentlich.

1. Minute

Die Frankfurter marschieren erstmals nach vorn - Falette macht Dampf über die Bahn, kann aber keinen Eckball generieren.

1. Minute

Schiedsrichter der Partie ist Martin Petersen aus Stuttgart.

1. Minute

Der Ball rollt, der gesamte Unrat wurde beseitigt.

Der Anstoß verzögert sich noch einen Augenblick, weil Klorollen aufs Feld fliegen.

Die Spieler stehen parat, gleich rollt der Ball...

Beim in der Liga bisher torlosen SGE-Stürmer Haller, vor der Saison für sieben Millionen Euro verpflichtet, wird nach Glauben Kovacs bald der Knoten platzen: "Er ist sehr entspannt und hat die nötige Rückendeckung. Ein Stürmer seines Kalibers wird treffen, da bin ich mir sicher. Das kann auch schon morgen sein."

Allerdings funktioniert das mit den Treffern in der laufenden Saison auch trotz reichlicher Gelegenheiten nicht unbedingt reibungslos, gerade einmal zwei Tore stehen bislang auf der Habenseite. Angesicht von (trotzdem) vier Punkten, mahnt Kovac aber: "Nach vier Spieltagen wollen wir nicht zu kritisch sein, aber nicht zu entspannt."

"Es muss uns wie in Mönchengladbach (1:0; Anm.d.Red.) gelingen, dem Gegner früh den Zahn zu ziehen und in Führung zu gehen. Das macht unser Spiel viel einfacher", fordert Kovac. "Dafür müssen wir unsere Fähigkeiten reinbringen und Chancen herausspielen, denn ohne Chancen können wir keine Tore schießen."

Frankfurt freut sich derweil auf das Gastspiel. "Wir lieben die Auswärtsspiele ein bisschen mehr", sagt Keeper Hradecky. Alle vier bisherigen Punkte entführte Frankfurt in der Fremde, zu Hause dagegen setzte es bis dato zwei Niederlagen.

Stögers Gegenüber Niko Kovac reagiert im Vergleich zum 1:2 gegen Augsburg mit drei Wechseln: Tawatha, Fernandes und Rebic (erster Startelfeinsatz seit seiner schnellen Rückkehr von Florenz) rücken für Salcedo (nicht im Kader), Willems und de Guzman (beide Bank) ins Team.

Dennoch nimmt Stöger nach dem jüngsten 0:5 in Dortmund vier personelle Wechsel vor: Klünter, Jorge Meré, Risse (jeweils auf der Bank) und Jannes Horn (nicht im Kader) werden durch Sörensen, Maroh (erster Pflichtspieleinsatz 2017/18) , Rausch und Zoller ersetzt.

"Es ist eher eine mentale Geschichte, wie bereit du bist. Ich habe nicht den Eindruck, dass wir ein körperliches Problem haben. Ich muss nicht zwingend Jungs rausrotieren, weil sie körperlich nicht in der Lage wären, ein Spiel zu machen. Es geht eher darum, wer die Aufgabe annimmt, wer psychisch und mental so aufgestellt ist, dass er die schwierige Situation auch meistern kann", so Stöger.

"Wir gehen davon aus, dass wir das erste Mal anschreiben in dieser Saison", sagt Stöger mit Blick auf das heutige Frankfurt-Spiel. Aufgrund der angespannten Lage bei beiden Klubs erwartet er keinen Leckerbissen, sondern ein hart umkämpftes Spiel. Dass seine Mannschaft dafür die nötigen Körner besitzt, steht für ihn trotz der ungewohnten Dreifachbelastung in dieser Phase der Saison außer Frage.

Erstmals seit seinem Amtsantritt im Sommer 2013 erlebt Kölns Coach Peter Stöger eine handfeste sportliche Krise.

Nach dem jüngsten 0:5 in Dortmund hatte der FC wegen der Umstände beim zwischenzeitlichen 2:0 für den BVB Protest einlegen wollen, diese Idee haben die Rheinländer aber inzwischen verworfen. Gegen die Hessen heißt das Motto damit umso mehr: "Verlieren verboten."

Den "Effzeh" hat es zum Ligaauftakt heftig erwischt: Köln ist Schlusslicht und wartet als einziger Bundesligist noch auf einen Punkt, der schlechteste Saisonstart der Vereinsgeschichte ist perfekt.

Der 5. Spieltag der Bundesliga setzt sich am heutigen Mittwoch ab 18.30 Uhr mit einer spannenden Partie fort: Der mit dem Rücken zur Wand stehende 1. FC Köln erwartet Eintracht Frankfurt.