Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Freiburg
1:1
Hannover
Endstand
< >
90. Minute

Die Partie endet 1:1, für Freiburg ist das zu wenig, Hannover freut sich über den Punkt.

90+3. Minute
Gelbe Karte
P. Stenzel (SC Freiburg)

Stenzel schmeißt nach einer Schiedsrichterentscheidung wütend den Bal lweg und sieht Gelb.

90+1. Minute
Gelbe Karte
Kent (SC Freiburg)

Kent langt gegen Ostrzolek rustikal zu und sieht Gelb.

90+1. Minute

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute

Kath gewinnt das Kopfballduell und schickt Niederlechner auf die Reise. Der zieht aus 15 Metern ab, allerdings rutscht ihm das Leder komplett über den Spann.

87. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Kath kommt für Terrazzino

Terrrazzino hat Feierabend und wird durch Kath ersetzt.

85. Minute

Günter bleibt aber direkt an der Mauer hängen.

85. Minute

Dieser führt sich gleich mit einem Foul in die Partie ein. Freistoß SCF aus 24 Metern halbrechter Position.

84. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Karaman kommt für Füllkrug

Karaman kommt für Füllkrug in die Partie.

83. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Petersen

Wer auch sonst? Petersen kommt und sticht! Nach einer Schuster-Ecke verlängert Höfler per Kopf in Richtung langes Eck. Dort steht der Top-Joker und drückt das Leder über die Linie.

80. Minute
Gelbe Karte
S. Sané (Hannover 96)

Sané kommt gegen Niederlechner zu spät und bringt diesen rund 23 Meter halbrechts vor dem Tor zu Fall.

79. Minute

Viel war seit den offensiven Wechsel der Breisgauer noch nicht zu sehen.

78. Minute

22.900 Zuschauer haben an diesem Mittwochabend den Weg ins Schwarzwald-Stadion gefunden.

74. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Kent kommt für Haberer

... Kent für den entkräfteten Haberer.

74. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Petersen kommt für Frantz

Doppelwechsel beim SCF: Petersen soll für Impulse im Sturm sorgen und kommt für Frantz...

73. Minute

Der Standard wird aus dem Strafraum herausgeköpft, landet aber direkt bei Schuster. Der Kapitän zieht volley ab und schießt das Leder in Richtung Eckfahne.

73. Minute

Terrazzino gibt das Leder zu Günter weiter, der aus der Distanz abzieht. Ein Hannoveraner ist noch dran - Ecke.

69. Minute

Schmiedebach ist auf links vollkommen frei und flankt in die Mitte. Dort springt Günter unter dem Ball hindurch, Harnik köpft auf das Tor, bringt aber keinen Druck hinter das Spielgerät.

68. Minute
Gelbe Karte
Klaus (Hannover 96)

Klaus holt Haberer rabiat von den Beinen. Die Gelben Karten für Hannover häufen sich.

68. Minute

Hannovers sechstes Saisontor fiel übrigens - analog zu den ersten fünf - im zweiten Durchgang.

67. Minute

Das Tor kam aus dem Nichts. Hier spielte quasi nur Freiburg.

66. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Harnik

Füllkrug wird auf links freigespielt, setzt sich gegen Stenzel durch und spielt das Leder scharf ins Zentrum. Der Österreicher schließt vom Fünfmeterraum ab und lässt Schwolow keine Chance. 1:0 für die Gäste.

62. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Schmiedebach kommt für Schwegler

Schwegler, der ohnehin angeschlagen in die Partie gegangen war, verlässt das Feld, Schmiedebach kommt hinein.

60. Minute

Einmal mehr steht Schuster bereit, zieht den Ball aus halbrechter Position mit dem rechten Fuß aber links am Tor vorbei.

60. Minute
Gelbe Karte
Ostrzolek (Hannover 96)

Ostrzolek kommt gegen Niederlechner zu spät und lässt diesen stolpern. Gelb für den Hannoveraner, Freistoß für Freiburg aus 23 Metern.

58. Minute

Frantz läuft durch das zentral-offensive Mittelfeld und will auf Niederlechner querlegen. Der verpasst jedoch, aber aus dem Hintergrund kommt Haberer angerannt, der jedoch Anton anschießt.

56. Minute
Gelbe Karte
Schwegler (Hannover 96)

Schwegler geht zu ungestüm in den Zweikampf gegen Niederlechner und steigt ihm mit den Stollen auf den Spann. Stieler zückt das erste Mal in dieser Partie Gelb.

55. Minute

Auch diese Gelegenheit nehmen die Breisgauer nicht wahr, um in Führung zu gehen.

54. Minute
Niederlechner verschießt Elfmeter

Der Gefoulte tritt selbst an und schießt zwei Meter halbhoch rechts neben das Tor. Tschauner wäre im richtigen Eck gewesen.

54. Minute
Elfmeter gepfiffen

Von links geht Niederlechner ins Dribbling, zieht mit einem Haken an Anton vorbei und wird von diesem zu Fall gebracht.

52. Minute

Schusters Chip aus 24 Metern halblinker Position wird allerdings postwendend wieder aus der Gefahrenzone befördert.

51. Minute

Höfler marschiert durch das offensive Mittelfeld, Bakalorz kann sich nur noch mit einem taktischen Foul helfen. Schiedsrichter Stieler spricht eine letzte mündliche Verwarnung aus.

50. Minute

Sané zieht aus 38 Metern mit dem starken linken Fuß ab. Doch der ist vier Meter rechts am Tor vorbei ins Aus gerollt.

48. Minute

Harnik legt eine hohe Hereingabe mit dem Kopf in den Rückraum ab, Bakalorz zieht aus 18 Metern ab, wird aber abgeblockt.

48. Minute

Bei den Hausherren gibt es keine personellen Veränderungen.

46. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Bebou kommt für F. Hübner

Breitenreiter bringt Bebou, Hübner bleibt in der Kabine. Anton wird wohl dafür in die Innenverteidigung rutschen und der Düsseldorfer Neuzugang den Platz im Mittelfeld einnehmen.

45. Minute

Es geht torlos in die Pause. Freiburg ist besser, hatte klare Chancen, traf aber das Tor nicht.

45+1. Minute

Es gibt eine Minute oben drauf.

44. Minute

Von Harnik ist bislang nicht viel zu sehen, der Österreicher wird von den Freiburgern gut isoliert.

41. Minute

Sané bleibt nach einem Luftzweikampf am Boden liegen. Niederlechner hatte den Hannoverander in die Seite getroffen.

38. Minute

Terrazzino flankt von links in die Mitte und findet den aufgerückten Stenzel. Doch auch dem Rechtsverteidiger fehlt es an Präzision - drüber.

37. Minute

Freiburg wird immer stärker, einzig ein erfolgreicher Torabschluss fehlt.

32. Minute

Terrazzino setzt Frantz mit einem Zuckerpass durch die Schnittstelle der Viererkette im Strafraum in Szene, aber Frantz versagen vor Tschauner aus sieben Metern die Nerven.

31. Minute

Schuster probiert es direkt, zielt aber drüber.

31. Minute

Harnik verfolgt Terrazzino und bringt diesen zu Fall. Freistoß aus 30 Metern zentraler Position.

28. Minute

Terrazzino lässt ein Geschoss aus spitzem Winkel los, findet aber seinen Meister in Tschauner, der stark reagiert.

27. Minute

Bei einer zuvor ausgeführten Ecke beharken sich Söyüncü und Füllkrug, wobei beide im Anschluss auch ein wenig mit den Armen ausschlagen. Schiedsrichter Tobias Stieler schnappt sich die Streithähne und beruhigt die Situation. Am Ende haben sich auch Harnik und Schuster ausgeprochen - es geht weiter.

26. Minute

Es gibt eine beherzte Diskussion zwischen Harnik und Schuster. Doch was ist passiert?

24. Minute

Füllkrug steht nach einem Eckball quasi in der Luft und wuchtet das Leder aus neun Metern auf das Gehäuse von Schwolow. Der Freiburger Schlussmann muss aber nicht eingreifen, da der Angreifer knapp drüberköpft.

21. Minute

Ostrzolek ist mit in die Offensive aufgerückt. Stenzel attackiert den Linksverteidiger nicht, sodass dieser mit einer Flanke aus dem Halbfeld Füllkrug sucht. Der ehemalige Nürnberger steigt im Zentrum hoch, bringt den Bal jedoch nicht auf das Tor.

19. Minute

Terrazzino und Frantz spielen sich schön durch das Mittelfeld. Ersterer leitet das Leder aus dem zentral-offensiven Rückraum auf Niederlechner weiter, der aus 20 Metern einfach mal draufhält. Knapp vorbei.

17. Minute

Klaus probiert es mit einem Schlenzer aus 16 Metern halblinker Position, wird aber abgeblockt. Der Abpraller landet bei Bakalorz, der sich ebenfalls ein Herz nimmt, aber zu hoch zielt.

14. Minute

64 Prozent Ballbesitz haben die Gäste aktuell, viel anzufangen wissen die Niedersachsen damit jedoch nicht wirklich.

12. Minute

Die Breisgauer schieben allerdings früh auf Ball und Gegner drauf und lassen dem Aufsteiger keine Möglichkeit, in Ruhe das Spiel aufzubauen.

11. Minute

Nach einem flotten Freiburger Beginn ist Hannover aktuell darum bemüht, Ballbesitz aufzubauen.

7. Minute

Schuster schlägt einen Freistoß aus 30 Metern in die Box, Söyüncü kommt am Elfmeterpunkt zum Kopfball, köpft aber knapp vorbei.

6. Minute

Günter dringt in den 96-Strafraum ein und geht nach einem Kontakt mit Hübner zu Boden. Der Hannoveraner hatte jedoch klar zuerst den Ball gespielt - kein Elfmeter.

4. Minute

Der Standard verpufft allerdings im Nichts, da sich Füllkrug im Abseits befunden hatte.

3. Minute

Schwegler steht zum Freistoß unweit des linken Strafraumecks bereit.

1. Minute

Kurz nach dem Anstoß gleich der erste Abschluss durch Terrazzino. Doch sein Schuss aus halblinker Position geht knapp rechts vorbei.

Leiten wird die Partie Schiedsrichter Tobias Stieler aus Hamburg. Für den 36-jährigen Juristen ist es der dritte Saisoneinsatz in Deutschlands höchster Spielklasse.

Auch Streich verteilt fleißig Lob an die Kontrahenten: "Die Automatismen sind vorhanden, sie sind eingespielt, haben ewig nicht verloren und spielen mit Leichtigkeit und taktischer Flexibilität."

Breitenreiter erwartet eine "unangenehme Mannschaft, die über viele Jahre hinweg erfolgreich spielt", und ist sich sicher, dass die Freiburger "auf dem breiten aber kurzen Platz unheimlich viel Druck machen wollen. Wir werden einen hochmotivierten Gegner erwarten, der mit aller Macht versuchen wird, den Bock umzustoßen."

Dass Hannover Favorit in dieser Partie sei, will 96-Trainer Andre Breitenreiter nicht hören: "Wenn man die Tabellensituation bewertet, könnte man meinen, dass wir der kleine Favorit sind. Aber: Als Aufsteiger sind wir in keinem Spiel Favorit, und schon gar nicht auswärts."

Für SCF-Coach Christian Streich ist die Partie bei der Werkself jedoch schon abgehakt: "Es bringt nichts, auf so einem Spiel herumzureiten", so der 52-Jährige. "Wir hatten einen schlechten und Leverkusen einen sehr guten Tag. Deshalb haben sie auch in der Höhe verdient gewonnen."

96-Trainer Andre Breitenreiter nimmt nach dem 2:0 gegen den HSV zwei Wechsel vor: Klaus und Hübner dürfen für Felipe (Muskelprellung mit Adduktoren-Einblutung) und Karaman (Bank) von Beginn an ran.

Christian Streich wechselt im Vergleich zum 0:4 in Leverkusen dreimal: Kübler, Kleindienst (beide Bank) und Abrashi (Innen- und Außenbandteilriss am rechten Sprunggelenk) werden durch Schuster, Stenzel und Terrazzino ersetzt.

Ganz anders ist die Stimmung beim Aufsteiger aus Niedersachsen. Hannover mischt mit drei Siegen und einem Remis in der Spitzengruppe der Liga mit und könnte mit einem Sieg heute sogar die Tabellenführung übernehmen.

Die Hausherren wollen sich für das deutliche 0:4 vom Wochenende bei Bayer Leverkusen rehabilitieren und endlich den ersten Saisonsieg einfahren.

Englische Woche, Teil zwei von drei steht am Abend nun auch für den SC Freiburg und Hannover 96 an. Anpfiff der Begegnung ist um 20.30 Uhr.