Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Dortmund
6:1
M'gladbach
Endstand
< >
90. Minute

Während der Abend für die Fohlen nach dem starken 2:2 in Leipzig und dem guten 2:0 gegen Stuttgart ein absolut gebrauchter war, fiebert der BVB nun dem Heimspiel am Dienstag (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen Titelverteidiger Real Madrid in der Champions League entgegen.

90. Minute

Was für eine einseitige Geschichte im Borussen-Duell der Bundesliga-Hinrunde 2017/18: Tabellenführer Borussia Dortmund hat der Borussia aus Mönchengladbach mächtig die Grenzen aufgezeigt - und ein 6:1 eingefahren.

90+1. Minute

Noch einmal ein starker Konter der Fohlen: Hazard macht Tempo durchs Mittelfeld und nimmt Cuisance auf dem rechten Flügel mit. Dessen halbhohe Flanke landet im Zentrum nun bei Hofmann, doch der Joker kann seinen Volleyversuch nicht im Tor von Bürki unterbringen.

90. Minute

Besondere Marke im Übrigen für Torschütze Weigl: Der 22-Jährige hat damit sein erstes Tor in der Bundesliga im 62. Spiel erzielt.

89. Minute

Lange Gladbacher Gesichter derweil jetzt schon bei Trainer Dieter Hecking, Manager Max Eberl & Co. - das Gastspiel hat keinen Erfolg gebracht.

88. Minute

Bartra und Toprak rasseln unglücklich aneinander, der Türke muss sich am Boden kurz sammeln - er kann aber weitermachen.

87. Minute

Der Spielfluss ist draußen, die letzten Minuten laufen überschaubar runter.

85. Minute

Die letzten Minuten laufen...

84. Minute

Weigl sucht Aubameyang mit einem Steilpass, das Zuspiel gerät allerdings zu stark - Sippel ist zur Stelle.

83. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Bartra kommt für Sokratis

Es setzt tosenden Applaus: Bartra, der nach seinen muskulären Problemen erstmals seit dem 3. Spieltag wieder mitwirken kann, kommt für Sokratis ins Spiel.

80. Minute

Borussia Mönchengladbach lässt sich sechs Gegentore von Borussia Dortmund einschenken - das ist so in dieser Form nicht zu erwarten gewesen.

79. Minute
Tor
6:1 - Torschütze: Weigl

Das halbe Dutzend ist voll - und das mit einem Traumtor von Weigl. Der 22-Jährige stoppt eine unfreiwillige Vorlage von Hofmanns Rücken kurz mit dem rechten Oberschenkel runter und jagt den Ball schließlich aus etwas mehr als 20 Metern perfekt rechts oben in den Knick.

76. Minute

Schönes halbhohes Zuspiel an den Strafraum zu Herrmann, der gut mit der Brust stoppt, seinen direkten Schussversuch aber nicht anbringt.

75. Minute
Spielerwechsel
Bor. Mönchengladbach: Hofmann kommt für Kramer

Der ehemalige Dortmunder Hofmann darf noch etwas mitwirken, Kramer kann sich dafür nun die Maske abziehen - an diesem ohnehin aus Gladbacher Sicht gebrauchten Abend.

75. Minute

Jetzt wird es etwas ruhiger - auch mit den Wechseln. Beide Mannschaften begnügen sich allmählich mit dem Resultat.

72. Minute
Spielerwechsel
Bor. Mönchengladbach: Herrmann kommt für F. Johnson

Hecking reagiert auch und bringt Herrmann für Johnson.

71. Minute

Nach 515 Bundesliga-Minuten in dieser Saison ohne Gegentor hat es Bürki aber nun erwischt.

71. Minute

Kurz zurück zum 1:5 aus Bürkis Sicht: Der Torhüter, der heute sein 100. Bundesliga-Spiel absolviert, hat sich nach dem ersten Ligagegentor in dieser Saison etwas aufgeregt. Er hätte gern noch weiter die Weste weiß gehalten.

70. Minute

Bislang machen die Dortmunder keine Anstalten, hier etwas langsamer zu machen. Nach wie vor wird der Weg nach vorn gesucht.

69. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Zagadou kommt für Piszczek

Wechsel beim BVB: Piszczek darf runter und vor dem Duell mit Real Madrid noch etwas verschnaufen, Zagadou kommt rein.

68. Minute

Sechs Tore sind bislang schon gefallen an diesem spektakulären Bundesliga-Abend - und noch bleiben über 20 Minuten Zeit.

66. Minute
Tor
5:1 - Torschütze: Stindl

Stindl erzielt das erste Gegentor von Borussia Dortmund in dieser Saison: Nach einem Antritt von Hazard und dem Querpass des Belgiers, der von Weigl noch unglücklich abgefälscht wird, steht der BMG-Kapitän komplett frei am Fünfmeterraum und schiebt humorlos rechts unten zum 1:5 ein.

65. Minute

Kurz zurück zu Doppelpacker Aubameyang: Der BVB-Star hat bislang zwölf Tore in neun Pflichtspielen 2017/18 erzielt - kein Bundesliga-Spieler traf öfter.

65. Minute

Den Gastauftritt hätten sich die Fohlen auch sparen können bislang, nach guten Auftritten zuletzt kommt die Hecking-Elf unter die Räder.

64. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Kagawa kommt für C. Pulisic
62. Minute
Tor
5:0 - Torschütze: Aubameyang

Dreierpack Aubameyang - und 5:0 für Borussia Dortmund! Vestergaard zunächst mit dem Fehlpass im Aufbau, indem er den pressenden Dahoud anschießt. Der ehemalige Gladbacher schaltet blitzschnell auf Attacke um und bedient den pfeilschnellen Aubameyang. Der 28-Jährige zieht rechts an Torwart Sippel vorbei, lässt sich auch von Vestergaard nicht mehr außer Tritt bringen und hebt den Ball im Fallen wie auch aus spitzem Winkel hoch ins Tor.

61. Minute
Spielerwechsel
Bor. Mönchengladbach: Cuisance kommt für Raffael

Cuisance kommt für den offensiv nicht arg auffälligen Raffael.

60. Minute

Über 30 Minuten sind noch zu gehen - keine einfachen Vorzeichen für die mit 0:4 zurückliegenden Gladbacher.

59. Minute

Ob Madrid hier und heute bereits gut zusieht? Am kommenden Dienstag (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) wird es jedenfalls auch für die Königlichen ernst: Im Signal-Iduna-Park kommt es dann nämlich zum Kracher BVB vs. Real.

58. Minute
Gelbe Karte
Elvedi (Bor. Mönchengladbach)

Elvedi langt taktisch hin, dafür sieht der Verteidiger im Nachhinein Gelb. Zunächst hat Referee Manuel Gräfe weiterlaufen lassen, weil Pulisic letztlich erfolglos Tempo gemacht hat.

57. Minute

Hazard verzeichnet die nächste Gladbacher Torannäherung: Der Belgier dribbelt die Strafraumlinie entlang und lässt durch einen Haken gleich zwei Gegenspieler alt aussehen - sein Schuss kommt aber abermals zu ungenau. Bürki ist zur Stelle.

55. Minute

Was für ein Antritt: Pulisic geht im Mittelfeld an vier bis fünf Gladbachern schier lockerleicht vorbei, ehe der Doppelpass mit Aubameyang angedacht ist. Das Zuspiel des Gabuners findet den durchstartenden US-Amerikaner jedoch nicht mehr.

54. Minute

Ein sattes Pfund auf der anderen Seite von Zakaria, der sich zuvor außerdem sehenswert mit seinen Kollegen freigespielt hat: Der 20-jährige Schweizer setzt seinen Schlenzer knapp rechts vorbei.

52. Minute

Aubameyang lenkt eine etwas zu weite Flanke von der rechten Seite noch wunderhübsch mit der Hacke zurück in die Gefahrenzone, wo Götze aufzieht. Sein Schuss kommt aber nicht - und außerdem steht schlussendlich noch Pulisic im Abseits.

50. Minute

Die Gladbacher müssen aufpassen, dass sie hier und heute nicht komplett unter die Räder kommen.

49. Minute
Tor
4:0 - Torschütze: Aubameyang

Das geht zu einfach - und führt aus Gladbacher Sicht zum 0:4! Götze dreht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld präzise nach innen zum komplett freien Aubameyang. Der Gabuner köpft die Kugel zunächst an den linken Pfosten (sein dritter Aluminiumtreffer an diesem Abend), ehe er im Nachsetzen - der Ball ist vom Pfosten perfekt zurückgesprungen - eiskalt zum 4:0 einschiebt.

49. Minute

Piszczek, Götze und Philipp spielen sich bis rechts vor den Strafraum vor, dort foult Wendt Gegenspieler Philipp etwas plump.

48. Minute

Ins Pressing gehen die Fohlen weiterhin nicht, Stindl und Raffael lauern in der Nähe der Mittellinie und suchen erst dort Möglichkeiten auf Balleroberungen.

47. Minute

Gleich noch schnell ein Blick auf die LIVE!-Daten: Der BVB kommt auf 78 Prozent Ballbesitz, 55 Prozent Zweikampfquote und auf beinahe 500 gespielte Pässe. Zum Vergleich: BMG hat gerade einmal 140 Pässe gespielt.

46. Minute

Die Elf vom Niederrhein wird sicherlich noch einmal etwas probieren - und die jeweils starken zweiten Hälften in Leipzig (2:2) und gegen Stuttgart (2:0) geben dabei Hoffnung.

46. Minute

Der zweite Abschnitt läuft - und beide Mannschaften haben noch keine Wechsel vorgenommen.

45. Minute

Etwas bitter aus BMG-Sicht: Drei großartige Chancen hat sich die Hecking-Elf trotz klarer Unterlegenheit erspielt, nur eben keine davon genutzt.

45. Minute

Borussia Dortmund ist und bleibt das beste Team dieser noch jungen Bundesliga-Saison: Die Schwarz-Gelben überfahren die Gladbacher in den ersten 45 Minuten regelrecht und führen verdient mit 3:0.

45. Minute
Tor
3:0 - Torschütze: Aubameyang

Was für eine wilde Fahrt hier im Signal-Iduna-Park: Sokratis spielt einen perfekten Steilpass rechts in den Lauf von Philipp. Der Doppelpacker hat das Auge für den im Zentrum lauernden Aubameyang. Der Gabuner muss nur noch links unten einschieben - 3:0!

43. Minute

Die dritte Großchance auf der anderen Seite für die Fohlen: Über Raffael und über einen Steilpass von Stindl landet die Kugel bei Hazard, der erneut rechts vor dem Strafraum auftaucht, mit einem Haken gleich zwei Gegenspieler aussteigen lässt und abschließt. Der Schuss gerät aber zu zentral, sodass Bürki erneut parieren kann. Der direkte Nachschuss des Belgiers geht drüber.

43. Minute

Jetzt drehen die Westfalen schon wieder auf: Nach einer Piszczek-Flanke an den linken Pfosten zu Aubameyang nickt dieser den Ball an den rechten Pfosten. Im Nachsetzen wird noch ein saftiger Dahoud-Schuss geblockt.

41. Minute

Plötzlich liegt das 1:2 in der Luft: Raffael und Stindl generieren zusammen mit Hazard nach einem weiten Wendt-Schlag eine 3-gegen-2-Situation. Am Ende darf Stindl relativ freistehend aus 16 Metern abziehen. Der Confed-Cup-Sieger schiebt die Kugel aber harmlos in die offenen Arme von Torwart Bürki.

40. Minute

Die Elf vom Niederrhein hat hier und heute fast nichts zu melden.

38. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Philipp

Das Dortmunder Gegenpressing funktioniert abermals - und zwar dieses Mal durch einen katastrophalen Fehlpass von Ginter in die Füße des pressenden Dahouds. Der ehemalige Gladbacher legt links in den Strafraum zum durchstartenden Toljan, der das Auge für Philipp im Zentrum hat. Der Flügelangreifer macht's erneut volley, dieses Mal mit links unter die Querlatte und stellt dank seines Doppelpacks auf 2:0.

38. Minute

Zu eng: Götze rennt mit dem Ball am Fuß in mehrere Spieler rein und verlierte die Kugel.

38. Minute

Abermals stehen die Gladbacher immens tief in der eigenen Hälfte, ein anderes Mittel fällt ihnen gegen die Spielstärke der Hausherren bislang noch nicht ein.

37. Minute

Das ist knapp: Pulisic steht nach einem präzisen Zuspiel in die Sturmspitze einen Hauch weit im Abseits.

36. Minute

Stindl erobert den Ball mit gutem Einsatz gegen Toljan, kann aber Raffael hernach im Strafraum nicht entscheidend in Szene setzen.

35. Minute

Nach einer von Dahoud und Götze kurz ausgeführten Ecke wird Toljan mitgenommen. Der Linksverteidiger schließt überhastet aus der Distanz ab, sodass der Ball komplett verzieht.

34. Minute

Die Dortmunder Fans klatschen lautstark, sie sind mit dem Auftritt bislang zufrieden.

33. Minute

Mit der einen Chance für Hazard hätte es früh auch gut und gern 1:0 für Borussia Mönchengladbach stehen können, doch ansonsten dominiert Borussia Dortmund schier nach Belieben.

32. Minute

Nächste gefährliche Aktion: Philipp bringt den Ball von der linken Seite in den Fünfmeterraum zwischen Abwehr und Torwart Sippel - der Gabuner kann die Kugel aber nicht Richtung Tor drücken.

30. Minute

Hecking steht an der Seitenauslinie und verteilt Anweisungen für die einzelnen Spieler, es muss einfach mehr passieren Richtung Dortmunder Tor - sonst droht eine deutliche Pleite.

29. Minute

Keine Frage: Die Führung für die Schwarz-Gelben ist verdient.

29. Minute

Was für eine Bilanz: Der BVB hat soeben sein 1800. Tor im eigenen Stadion im 850. Bundesliga-Heimspiel erzielt, das sind 2,12 Tore pro Ligaheimspiel.

28. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Philipp

Im dritten Anlauf binnen weniger Minuten klappt's aus Dortmunder Sicht: Weigl spielt einen perfekten Steilpass in den Lauf von Aubameyang, der die Kugel vor dem Passieren der Torauslinie im Rutschen nach innen bringt. Dort steht Philipp goldrichtig und drückt den Ball elegant via Volley ins Tor - 1:0 für den BVB.

26. Minute

Gleich der nächste Hochkaräter: Nach einer Flanke von der rechten Seite wird Aubameyang links am Fünfmeterraum angespielt und von der Gladbacher Abwehr vergessen - der folgende Direktschuss geht an den Außenpfosten.

25. Minute

Was für eine starke Aktion von gleich mehreren Akteuren: Götze lenkt einen weiten Schlag geistesgegenwärtig per Kopf ins Zentrum zum freistehenden Aubameyang. Der Gabuner hält nur die rechte Fußspitze hin und scheitert an einer überragenden Beinabwehr von Sippel - was für ein Reflex!

24. Minute

Hazard, Stindl und Raffael schieben aktuell wieder etwas weiter raus, sie wollen und sollen für Entlastung sorgen.

24. Minute

Vestergaard wirft sich im letzten Moment in einen Schuss von Pulisic, der abgefälscht beinahe noch richtig gefährlich wird für Sippel.

23. Minute

Die Gäste aus dem Rheinland gewinnen bis dato 60 Prozent der Zweikämpfe.

22. Minute

Langer Schlag in den Lauf von Stindl, der es gleich mit drei Gegenspielern aufnimmt - und verliert. Am Ende landet der Ball in den Armen von Bürki.

22. Minute

Philipp mit einer Einzelaktion: Der ehemalige Freiburger, der sich bislang im neuen Umfeld prächtig verkauft (zwei Bundesliga-Tore bislang), behauptet sich vor dem Sechzehner, dreht sich und schließt ab - links vorbei.

21. Minute

Was bei der Hecking-Elf aber stimmt: die Abwehrarbeit im Zentrum.

21. Minute

Entlastungsangriffe von Gladbach in diesen Minuten? Nicht zu sehen!

19. Minute

Die Elf vom Niederrhein bekommt gleich mehrmals den Ball nicht weg, am Ende landet nach einem gewonnen Kopfballduell von Weigl mit Raffael die Kugel am Strafraum bei Sokratis. Der Innenverteidiger fackelt nicht lange und schließt kraftvoll ab - Sippel ist mit einer guten Parade aber zur Stelle.

18. Minute

Was Dortmund aber noch nicht gelingt? Eine Lücke in der absoluten Gefahrenzone aufzutun...

17. Minute

Das Gegenpressing der Westfalen funktioniert bestens, fast immer werden die am gegnerischen Strafraum verlorenen Bälle direkt wieder erobert.

17. Minute

Kramer muss sich vor allem nach Kopfbällen immer wieder die Maske neu zurechtrücken.

16. Minute

Piszczek schaltet sich offensiv über die rechte Seite mit ein und generiert einen Eckstoß. Götze bringt diesen nach innen - findet aber keinen Abnehmer, Kramer bereinigt.

16. Minute

Erster Blick auf die LIVE!-Daten: Über 80 Prozent Ballbesitz für den BVB.

15. Minute

Kurze Info zu den Gladbacher Flügeln: Gleich am Anfang ist Johnson über die rechte und Hazard über die linke Seite gekommen, inzwischen haben die beiden pfeilschnellen Offensivmänner gewechselt.

14. Minute

Zurück zum Spiel: Die Fohlenelf steht defensiv enorm sicher bislang und lässt kaum etwas anbrennen. Gerade im Zentrum tun sich Götze, Dahoud und Weigl bis dato schwer.

14. Minute

Der Gladbacher Innenverteidiger Ginter gastiert heute zudem in seiner alten Wahlheimat Dortmund.

14. Minute

Neuzugang und Ex-Hoffenheimer Toljan spielt derweil erstmals in der Bundesliga von Anfang an für seinen neuen Klub Borussia Dortmund.

13. Minute

Besondere Marke für BVB-Torwart Bürki derweil, der als einziger Schlussmann in Europas Top-5-Ligen nach fünf Partien noch ohne Gegentor ist: Für den 26-Jährigen ist das Duell mit der anderen Borussia sein 100. Bundesliga-Spiel (66 für Dortmund, 34 für Ex-Klub Freiburg).

11. Minute

Es bleibt damit vorerst dabei: Bürki ist weiterhin ohne Bundesliga-Gegentor in dieser Saison.

10. Minute

Großchance für die Gladbacher Borussia nach einem Ballverlust der Dortmunder im Mittelfeld: Raffael und Stindl machen es blitzschnell, lassen den Ball nach vorne laufen und schicken schlussendlich Hazard über den rechten Flügel. Aus etwas spitzem Winkel schließt der Belgier nun hart ab - und scheitert an einer Parade von Bürki.

9. Minute

Weigl mit einem Risikopass in die Spitze und in den Lauf von Pulisic. Der US-Amerikaner kommt jedoch nicht ran, der Ball geht ins Toraus.

9. Minute

Philipp tänzelt über die linke Seite, lässt einen Gegenspieler stehen und flankt. In der Box passt aber Vestergaard auf und bereinigt mit einem Befreiungsschlag.

8. Minute

Die BVB-Spieler glänzen derweil mit Flachpässen, die aber in der Nähe des Gladbacher Strafraums nicht mehr ankommen. Dort steht die Defensive der Rheinländer bislang sehr gut.

6. Minute

Schöner Spielaufbau der Gäste: Raffael behauptet sich auf engstem Raum gegen zwei Gegenspieler und legt ab für Kramer. Der Sechser hat das Auge und spielt den Diagonalpass in Johnsons Lauf. Am Ende kommt aber kein Abschluss zustande, weil der Querpass nicht im Zentrum ankommt.

5. Minute

Das passiert selten in der Bundesliga: Abstoß von Sippel - "meilenweit" ins Seitenaus.

4. Minute

Hazard macht nun über rechts Dampf, sein Flankenversuch verpufft allerdings komplett.

3. Minute

Die Elf vom Niederrhein rückt erstmals nach vorn: Über die linke Seite probieren es Johnson & Co. - ohne Erfolg.

2. Minute

Dahoud beharkt sich mit Elvedi, am Ende kommt Maskenmann Kramer (Nasenbeinbruch) dazu und schnappt sich die Kugel.

1. Minute

Die Fohlen ziehen sich nun mit allen elf Feldspielern in die eigene Hälfte zurück, erst wenn die Dortmunder die Mittelfeldlinie passieren wird angegriffen.

1. Minute

Sokratis, Toprak und Weigl sammeln die ersten Ballkontakte und werden dabei nicht allzu forsch von Raffael oder Stindl attackiert.

1. Minute

Schiedsrichter Manuel Gräfe aus Berlin hat das Spiel freigegeben - der Ball rollt.

Die beiden Kapitäne Stindl und Sokratis schreiten zur Wahl am Mittelkreis, gleich kann es losgehen.

In der Offensive hofft Hecking derweil darauf, dass Raffael einen ähnlichen Sahnetag erlebt wie beim jüngsten 2:0 gegen Stuttgart, als der Brasilianer beide Tore erzielte. Ist bei ihm nun der Knoten geplatzt? "Er ist ein Ausnahmespieler und immer in der Lage, für den entscheidenden Moment für uns zu sorgen", lobt Hecking. "Ganz klar, Raffael ist einer der Spieler, die bei uns für das Besondere stehen."

Doch auch auf der anderen Seite steht ein Keeper mit beeindruckenden Zahlen zwischen den Pfosten: Sippel, der den verletzten Sommer (Innenbanddehnung im Knie) vertritt, kann seit seinem Wechsel nach Gladbach die Bilanz von vier Pflichtspiel-Einsätzen, vier Siegen und 7:0 Toren aufweisen. Auch seine Weste ist also wie die von Bürki blütenweiß.

Mehr Fakten zum heutigen Duell gefällig? 450 Minuten ohne Gegentor bedeuten für Borussia Dortmund sogar einen Vereinsrekord. Wird dieser gegen die Elf vom Niederrhein heute ausgebaut?

Beim BVB, der am kommenden Dienstag (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) das immens schwere Heimspiel in der Champions League gegen Real Madrid absolvieren muss, gibt es derweil nach dem klaren 3:0 beim Hamburger SV fünf Wechsel. Dortmunds Trainer Peter Bosz bringt Toljan, Weigl (erster Startelfeinsatz in dieser Saison), den ehemaligen Gladbacher Dahoud, Götze (wieder fit nach einem Schlag ins Gesicht) und Philipp anstelle von Zagadou, Sahin, Castro (nicht im Kader), Kagawa und Yarmolenko.

Hecking hatte aber bereits im Vorfeld hier leichte Entwarnung gegeben: "Es ist ein Nasenbeinbruch bei Chris, aber keine Gehirnerschütterung. Gibt der Arzt grünes Licht, dann sehe ich keine Veranlassung, ihn zu stoppen." Und Eberl ergänzte: "Wenn es unvernünftig wäre, ihn spielen zu lassen, dann würden wir es natürlich auch nicht tun."

Das heißt auch, dass Kramer trotz harter Treffer im Gesicht spielen kann - das bereitete in den letzten Tagen noch etwas Kopfzerbrechen: Der Gladbacher Weltmeister musste zuletzt in Leipzig (2:2) und auch gegen Stuttgart (2:0) Wirkungstreffer am Kopf einstecken - im Spiel unter der Woche gegen den VfB musste er zur Pause in der Kabine bleiben.

Gleich ein Blick auf die Aufstellungen - zunächst auf die von Gladbach: Hecking tauscht im Vergleich zum verdienten 2:0 gegen Stuttgart einmal Personal und schickt Johnson anstelle von Herrmann über den rechten Flügel.

Wie es mit einem Erfolgserlebnis beim Tabellenführer klappen kann, erahnt auch Trainer Dieter Hecking: "Die Dortmunder schaffen es mit ihrem Offensivpotenzial immer, einen Gegner vor Probleme zu stellen. Wir müssen versuchen, ihr Offensivspiel einzudämmen und bei eigenem Ballbesitz sehr mutig sein."

"Wenn wir die Leistung und die Leidenschaft auf den Platz bringen, wie wir das schon gezeigt haben, dann sind wir schwer zu bespielen", gibt Sportdirektor Max Eberl trotzdem eine selbstbewusste Einstellung vor.

Aus Sicht der Fohlen sieht das aber auf eine Statistik bezogen nicht gut aus: Zehn der letzten elf Spiele in Dortmund gingen für BMG verloren. Überdies bietet der BVB den aktuellen Torschützenkönig Aubameyang (31 Tore 2016/17, fünf Treffer jetzt schon wieder) auf, ist Spitzenreiter, verfügt über eine Reihe gefährlicher Offensivspieler und ist zudem in der neuen Saison auch noch ohne Gegentor (13:0).

Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heißt es am Samstagabend (18.30 Uhr) im Signal-Iduna-Park - allein vom Klang her schon ein Bundesliga-Kracher.