Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Hannover
0:0
Köln
Endstand
< >
90. Minute

In Hannover kamen die Domstädter dank guter Defensivarbeit in einem spannenden, allerdings nicht unbedingt hochklassigen Spiel, zu einem 0:0.

90+1. Minute

Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute

Den anschließenden Freistoß nicht sich Jojic selbst, seine scharfe Freistoßflanke vors Tor wird jedoch abgefangen.

89. Minute
Gelbe Karte
Schmiedebach (Hannover 96)

Schmiedebach holt an der linken Strafraumgrenze Jojic von den Beinen und sieht Gelb.

89. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Benschop kommt für Bebou

Damit ist auch Breitenreiter durch.

88. Minute
Spielerwechsel
1. FC Köln: Jojic kommt für Bittencourt

Damit hat Stöger sein Wechselkontingent ausgeschöpft.

88. Minute
Gelbe Karte
Bebou (Hannover 96)

Im Kampf um den Ball ist Bebou zu spät dran - und sieht Gelb.

84. Minute

Es bleibt spannend, wenngleich es keine glasklaren Chancen gibt.

84. Minute
Spielerwechsel
1. FC Köln: Höger kommt für Cordoba

Stöger bringt einen defensiven Mittelfeldspieler. Es soll wohl der Punkt gesichert werden. Das System bleibt aber unverändert, weil Bittencourt nun etwas offensiver agiert.

81. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Schmiedebach kommt für Schwegler

Schwegler verlässt das Feld auf den eigenen Beinen. Es scheint nicht ganz so schlimm zu sein.

79. Minute

Die Partie ist unterbrochen, weil Schwegler, der mit Cordoba zusammengeprallt war, behandelt werden muss. Es kommt das Zeichen, dass gewechselt werden muss.

78. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Klaus kommt für Füllkrug

Da ist auch der erste Wechsel der Gastgeber.

76. Minute

Aus einem ruhenden Ball heraus entspringt die nächste gute Chance. Bei einer Flanke wirft sich der soeben eingewechselte Guirassy entscheidend dazwischen, sodass Harnik in der Mitte nicht mehr entscheidend zum Abschluss kommt.

76. Minute
Spielerwechsel
1. FC Köln: Guirassy kommt für Osako

Erster Wechsel des Spiels.

74. Minute

Die anschließende Ecke boxt Horn aus der Gefahrenzone.

73. Minute

Sané prüft Horn mit einem direkten Freistoß aus etwa 28 Metern zentraler Position.

70. Minute

Cordoba marschiert auf das gegnerische Tor zu, Anton macht dabei die Innenbahn dicht, sodass der Kolumbianer nurmehr per halbherzigem Außenristschuss aus 16 Metern links vorbeischießt.

65. Minute

Der nächste Aufreger, diesmal vor Horn, der gegen Füllkrug eingreifen muss. Dieser war aus fünf Meter zum Abschluss gekommen, allerdings aus dem Abseits heraus, was den Unparteiischen nicht entgangen war.

63. Minute

Glanztat von Tschauner, der gegen Osako auf seinem Posten ist: Über Lehmann, Cordoba und Bittencourt wird Osako an der Fünferlinie freigespeilt. Der Japaner findet allerdings in Tschauner seinen Meister.

62. Minute

Den folgenden Freistoß zieht Schwegler fsat von von der rechten Grundlinie aus lang auf den lauernden Karaman, der einfach mal aus spitzem Winkel volley draufhält - drüber.

61. Minute
Gelbe Karte
Rausch (1. FC Köln)

Rausch ist langsamer als Bebou, zieht diesen deshalb am Trikot und wird verwarnt.

60. Minute

Die Kölner sind inzwischen etwas besser im Spiel und haben nun auch eigene Offensivaktionen. Das liegt auch daran, dass 96 aktuell nicht mehr ganz so hoch verteidigt.

59. Minute

Etwas unverhofft gelangt Bittencourt ans Leder. Der Offensivmann marschiert dann von links quer nach innen und zieht aus etwa 18 Metern ab. Der Ball saust knapp rechts vorbei.

57. Minute

Da ist die große Chance der Gäste: Bittencourt erobert den Ball und leitet den schnellen Angriff ein. Cordoba leitet geschickt weiter zu Özcan, dem das Leder zunächst verspringt, der es dann aber doch noch in die Gasse zu Klünter spielt. Dieser hat freie Schussbahn, setzt den Ball aus spitzem Winkel jedoch knapp vorbei.

56. Minute

Rausch zieht bei dieser den Ball mit ganz viel Zug vors Tor. Tschauner verschätzt sich, doch die Kölner kommen nicht zum Abschluss - Osako und Maroh fliegen am linken Pfosten haarscharf am Ball vorbei.

55. Minute

Eine besondere Szene: Mit Ausnahme von Horn befinden sich mal alle Spieler in der Hälfte der 96er. Die Kölner lassen den Ball laufen, finden die Lücke jedoch nicht und kommen zumindest zur dritten Ecke.

53. Minute
Gelbe Karte
Korb (Hannover 96)

Korb kommt gegen Bittencourt zu spät, foult diesen dann und wird verwarnt.

48. Minute

Wieder Ecke für 96, wieder Schwegler, diesmal von links, und diesmal wird der Ball vom FC abgefangen.

47. Minute

Schwegler bringt eine Ecke von rechts hoch nach innen, dort behindert sich jedoch Füllkrug und Anton gegenseitig - Chance vertan.

47. Minute

Bebou hat auf der Außenbahn etwas Platz, seine Flanke wird jedoch von Heintz geklärt.

46. Minute

Weiter geht's in Durchgang zwei.

45. Minute

Hannover war in Hälfte eins die bessere Mannschaft, hatte vor dem Tor aber kein Abschlussglück. Die Kölner hingegen konzentrieren sich primär auf die Defensive und fanden offensiv quasi gar nicht statt.

44. Minute

Sané köpft eine von Rausch scharf vors Tor gezogene Freistoßflanke von rechts wuchtig weg.

43. Minute

Eine Ecke für den FC verpufft wirkungslos.

41. Minute

Füllkrug sieht die Lücke und probiert sein Glück einfach mal aus der zweiten Reihe. Der Ball tropft auf den Querbalken.

39. Minute
Gelbe Karte
Karaman (Hannover 96)

Karaman regt sich über einen Foulpfiff gegen ihn - Özcan war zu Boden gegangen - und sieht dafür Gelb.

37. Minute

Klünter erobert den Ball in der eigenen Hälfte mit etwas Glück und spielt dann den langen Ball auf Cordoba, der sich daraufhin auf den Weg nach vorne macht, dabei Anton aus dem Weg räumt, letztlich aber von Sané gestellt wird.

35. Minute

Es bleibt eine durchaus spannende, aber nicht unbedingt hochklassige Bundesliga-Partie. Dafür wagen beide Mannschaften schlicht zu wenig.

31. Minute

Schwegler bringt den Ball von der rechten Außenbahn nach innen, wo sich Sané im Luftkampf gegen Sörensen durchsetzt und den Ball dann aus fünf Metern an die Latte köpft. Heintz klärt dann zur Ecke, die nichts einbringt.

30. Minute
Gelbe Karte
Sörensen (1. FC Köln)

Bebou legt den Ball an Sörensen vorbei, der sich nicht anders zu helfen weiß, als mit der Hand den Weg zuzumachen. Dafür gibt es Gelb.

27. Minute

Sané sorgt für Spannung: Der Abwehrmann geht es in Dribbling gegen Cordoba und verliert gegen diesen den Ball. Der Kolumbianer spurtet dann los, wird auf seinem Weg in den Strafraum vom nachsetzenden Sané ein wenig abgedrängt und trifft dann aus spitzem Winkel nur das linke Außennetz.

26. Minute

Rausch schlägt den Ball rein, findet in der Mitte aber nur Harnik, der die Situation per Kopf bereinigt.

25. Minute

Mal ein zaghafter Angriffsversuch der Kölner. Bei diesem holt Cordoba zumindest einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld heraus - Sané hatte gefoult.

21. Minute

Der Aufsteiger will die Kölner locken, doch die lassen das nicht zu. Das Spiel plätschert ein wenig vor sich hin, zumindest die Fans sind lautstark.

18. Minute

Die Gastgeber lassen den Ball laufen, kombinieren durchaus gefällig, nur scheuen auch die Hannoveraner das große Risiko. Vertikalpässe sind eher selten zu sehen, man vertraut eher auf die Sicherheitsvariante.

15. Minute

2:0 Torschüsse, 65 Prozent Ballbesitz, 58 Prozent gewonnene Zweikämpfe und eine Passquote von 82 Prozent. Hannover ist in allen Belangen bislang besser.

12. Minute

Zweite gute Möglichkeit der Niedersachsen: Bebou setzt sich durch und bringt den Ball von rechts vors Tor zu Füllkrug, der mit Tempo ankommt und die Kugel anschließend aus sechs Metern und unter Bedrängnis neben das Tor schiebt.

9. Minute

Vom FC kommt bislang nicht viel. Die Kölner agieren sehr vorsichtig, bleiben fast durchweg hinten und lassen die Roten mal machen.

6. Minute

Da ist die erste Chance des Spiels: Ostrzolek hat zu viel Platz und nutzt diesen, um ordentlich nach innen zu flanken. Im Zentrum geht Bebou dem Ball entgegen, kriegt diesen letztlich aber nicht entscheidend aufs Tor. Ein Raunen geht dennoch durchs Stadion.

3. Minute

Hannover ist zu Beginn um Ball- und Spielkontrolle bemüht, die Kölner beginnen eher abwartend.

1. Minute

Der Ball rollt.

Schiedsrichter Daniel Siebert wird die Partie leiten.

Der Direktvergleich ist beinahe ausgeglichen: In 44 Bundesligaspielen gewannen die 96er 19-mal und die Kölner 18-mal. Siebenmal gab es ein Remis.

Dagegen sind die Roten bärenstark vor eigenem Publikum, feierten zuletzt ligaübergreifend acht Heimsiege in Folge - und das ohne Gegentor.

Auswärtsschwach: Der FC wartet mittlerweile seit drei Spielen in der Fremde auf einen Dreier - und seit drei Partien auf ein eigenes Tor.

Die punktlosen Geißböcke wollen bewusst Ruhe ausstrahlen: "Wir kennen uns und wissen, wie wir da rauskommen können", sagt Trainer Peter Stöger, der nach dem 0:1 gegen Frankfurt ebenfalls zwei Neue bringt: Klünter und Özcan ersetzen Zoller und Höger.

Trainer André Breitenreiter wechselt im Vergleich zum 1:1 in Freiburg zweimal: Karaman und Bebou spielen für Hübner und Klaus (beide Bank).

96 ging bislang immer nach demselben Schema vor: Mit 0:0 in die Pause, dann zuschlagen. Gelingt das auch gegen den FC?

Auf der einen Seite der furiose Aufsteiger aus Niedersachsen, der noch kein Spiel verloren hat (3/2/0) - auf der anderen Seite der Europa-League-Teilnehmer aus der Domstadt, der in der Liga alle fünf Partien verloren hat.

Mit Hannover und Köln treffen sich am Sonntagnachmittag zwei Teams, die komplett unterschiedlich in die Saison gestartet sind.