Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Dortmund
4:1
RB Leipzig
Endstand
< >
90. Minute

Dank Reus' Treffer in der Nachspielzeit springt Dortmund auf Platz eins. Leipzig hingegen fehlten am Ende deutlich die letzten Körner, um wirklich noch einmal in die Partie zurückzukommen.

90. Minute

Es ist vorbei! Dortmund gewinnt 4:1 gegen Leipzig und ließ sich vom frühen Treffer der Gäste nicht schocken. Dahouds Ausgleich ließ die Partie kippen. Als Schlüssel erwies sich dann der Standard-Doppelpack vor der Pause.

90+2. Minute

Der BVB ist mit diesem Ergebnis Tabellenführer.

90+1. Minute
Tor
4:1 - Torschütze: Reus

Die Entscheidung! Dahoud fängt im Zentrum den Ball ab, schickt Sancho über den linken Flügel, der Reus mit einem perfekten Zuspiel in Szene setzt. Der Nationalspieler muss die Kugel nur noch vorbei an Gulacsi ins lange Eck schieben.

90+1. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit!

89. Minute

Noch einmal Eckball für Dortmund!

87. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Guerreiro kommt für Schmelzer

Guerreiro ersetzt Schmelzer, der zuletzt ein bisschen platt wirkte und Klostermanns Aktionsradius nicht einschränken konnte.

86. Minute

Bruma fügt sich gleich mit einem satten Schuss von der Strafraumkante ein. Wieder pariert Bürki.

85. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Bruma kommt für Demme

Letzter Wechsel bei Leipzig: Bruma ersetzt Demme.

85. Minute

Wieder verhindert Bürki das Gegentor. Werner kommt mit Tempo und zieht flach ab. Dortmunds Keeper pariert mit dem Fuß.

82. Minute

Dortmunds Ansatz, das 3:1 zu verwalten, geht bislang gut auf. Leipzig kommt aber auch nicht mit der nötigen Wucht.

81. Minute

Reus arbeitet nach hinten, begeht aber ein Foul an Demme.

79. Minute

Sancho wird steil geschickt, doch Upamecano spielt seine komplette Routine aus und schirmt den Ball ab, bis dieser ins Toraus gekullert ist.

77. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Sancho kommt für C. Pulisic

Zweiter Wechsel beim BVB: Pulisic kriegt viel Applaus. Für ihn kommt Sancho.

76. Minute

Forsberg führt den Standard aus, doch vor dem Kasten wird sein Schuss abgefangen.

76. Minute

Leipzig bekommt einen Freistoß, der Ball liegt in der Nähe des linken Strafraumecks.

75. Minute
Gelbe Karte
Dahoud (Borussia Dortmund)

Nach einem Foulspiel von Piszczek schlägt Dahoud den Ball weg und sieht dafür Gelb.

75. Minute

Die Luft ist gerade ein bisschen raus. Dortmund ist längere Zeit nicht mehr offensiv in Erscheinung getreten. Leipzig ist bemüht, allerdings ohne nennenswerten Erfolg.

74. Minute

Klostermann taucht wieder im Strafraum auf, doch ein hohes Zuspiel ist zu lange. Abstoß Bürki!

73. Minute

Kampls Flanke landet ohne Abnehmer im Toraus.

72. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Matheus Cunha kommt für Augustin

Zweiter Wechsel bei den Gästen: Augustin verlässt das Feld, Cunha kommt.

71. Minute

Dahoud startet nach Dortmunder Ballgewinn im Zentrum sofort nach vorne, doch das Zuspiel von Piszczek kommt einen Moment zu spät und ist damit unerreichbar.

69. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: M. Wolf kommt für Philipp

Wolf kommt für die Schlussphase und ersetzt Philipp.

69. Minute
Gelbe Karte
Diallo (Borussia Dortmund)

Taktisches Foulspiel von Diallo an der linken Außenbahn. Gelb!

67. Minute

Klostermann zeigt einmal mehr Offensivdrang und spielt einen scharfen Querpass vor das Tor. Dort wird Werner gerade so behindert, dann flippert der Ball hin und her, weil auch Bürki nicht entschlossen an die Kugel kommt. Schließlich greift Poulsen ein - der im Abseits steht.

66. Minute

Die Ecke wird geklärt, doch Upamecano hält Leipzig im Ballbesitz und hat das Auge für Kampl auf dem rechten Flügel. Doch der kommt aus dem Abseits. Freistoß für Dortmund!

65. Minute

Leipzig setzt sich mal fest: Kampl Hereingabe von rechts klärt Witsel ins Toraus.

64. Minute

Saracchi flankt vor das Tor, doch dort bekommt Werner ein Offensivfoul gegen sich gepfiffen.

62. Minute

Das Spiel hat an Tempo verloren. Leipzig wirkt platt, zieht sein Pressing längst nicht mehr so mutig auf wie im ersten Durchgang. Der BVB hat mehr Räume, mehr Ballbesitz und steht defensiv stabil.

61. Minute

Beinahe bricht Reus durch, doch im letzten Moment verspringt die Kugel, weshalb sie in den Besitz von Klostermann übergeht.

60. Minute

Beim Versuch, den Abpraller zu verwerten, hat sich Demme verletzt. Nach einem kurzen Durchschnaufen geht es weiter.

59. Minute

Demme sucht Klostermann, spielt dem aber den Ball gegen die Hacken.

59. Minute

Reus steckt auf Schmelzer durch. Ehe der aber im Strafraum für Gefahr sorgen kann, ist die Situation vorbei. Abseits!

57. Minute

Dicke Chance für Dortmund, das nun immer mehr Räume bekommt. Reus lässt einen Querpass in den Strafraum tropfen. Philipp verpasst, in seinem Rücken rauscht aber Dahoud an - der den Ball aus vollem Lauf über die Latte drischt.

56. Minute

Konate lupft den Ball zu Augustin, der das Spielgerät für einen nachrückenden Mitspieler ablegen will. Delaney hat den Braten gerochen, läuft ein paar Meter zurück und bringt den Fuß dazwischen.

54. Minute

Pulisic flankt von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr, findet aber keinen Mitspieler. An der Strafraumkante hatte Philipp gelauert, der im Anschluss gestenreich auf sich aufmerksam macht.

54. Minute

Nach einem Forsberg-Freistoß lässt Bürki kurz den Ball fallen, hat ihn dann aber im Nachfassen vor Demme sicher.

50. Minute

Riesentat von Bürki! Nach einer Flanke rauscht Klostermann rechts im Strafraum heran und nimmt die Kugel direkt. Sein Volleyschuss hätte genau gepasst, doch Dortmunds Keeper verhindert den Einschlag mit einem Reflex. Nächste super Parade des Torhüters.

50. Minute

Diallos weiter Schlag von der Mittellinie wird in den Lauf von Reus verlängert. Doch Gulacsi hat aufgepasst.

49. Minute

Dahoud zögert nicht lange und zieht aus 18 Metern halbrechter Position ab. Abgefälscht landet der Ball im Aus! Ecke, die dann aber keine Folgen hat.

48. Minute

Delaney erobert den Ball vor dem Leipziger Strafraum und bedient Schmelzer. Der kann sich gegen Klostermann nicht behaupten. Trotzdem kommen die Westfalen wieder in Ballbesitz, Delaneys Schuss aus 17 Metern landet dann aber doch deutlich neben dem Kasten.

46. Minute

Weiter geht's!

46. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Ti. Werner kommt für Sabitzer

Wechsel zur Pause: Rangnick schickt Werner für mehr Offensivgefahr ins Spiel.

45. Minute

Damit aber nicht genug: Drei Minuten später schlägt Witsel zu und erhöht auf 3:1! Leipzig muss sich nun überlegen, wie es hier noch einmal ins Spiel zurückfinden kann.

45. Minute

Pause in Dortmund! Das Spiel beginnt mit einer kalten Dusche für den BVB. 31 Sekunden benötigen die Gäste aus Leipzig, um durch Augustin in Führung zu gehen. Dann arbeiten sich die Hausherren in das Spiel und werden schließlich durch Dahoud belohnt. Bürki verhindert danach den erneuten Rückstand. Fünf Minuten vor der Pause ist es ein Eigentor von Sabitzer, das das Spiel dreht und Schwarz-Gelb in Führung bringt.

45. Minute

Wie reagiert Leipzig auf diesen doppelten Rückschlag? Die Sachsen müssen sich erst einmal sammeln, Dortmund hat momentan den Ball und die Kontrolle.

43. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: Witsel

Doppelschlag! Nach einem Eckball fliegt Delaney heran und köpft den Ball auf das linke Eck. Gulacsi pariert noch, doch Witsel ist zur Stelle und befördert den Ball auf Höhe des linken Pfostens gekonnt per Seitfallzieher ins Tor.

41. Minute

Spiel gedreht! Der BVB führt und sucht gleich wieder über Reus den Weg nach vorne. Ecke!

40. Minute
Eigentor
2:1 - Torschütze: Sabitzer

Der BVB führt! Reus schlägt den Freistoß von links mit Zug vor das Tor. Sabitzer springt hoch - und verlängert die Kugel unfreiwillig per Kopf ins eigene Tor.

39. Minute

Foulspiel von Konate an Pulisic. Freistoß für Dortmund, etwa fünf Meter vor dem linken Strafraumeck der Leipziger.

36. Minute

Forsbergs Schlenzer von der Strafraumkante ist leichte Beute für Bürki.

35. Minute

Diallo sucht Reus mit einem Steilpass - doch der ist ein bisschen zu lang.

33. Minute

Die Partie verschiebt sich etwas ins Mittelfeld. Beide Abwehrreihen stehen kompakt.

32. Minute

Missverständnis zwischen Pulisic und Dahoud, weshalb sich Demme den Ball im Mittelfeld schnappen kann.

30. Minute

Die Gäste stehen mal etwas tiefer und lassen den BVB zumindest ungestört über die Mittellinie kommen. Dann sind die Räume aber wieder eng.

28. Minute

Bärenstarke Parade von Bürki! Augustin stürmt nach Forsberg-Pass frei auf den BVB-Keeper zu und versucht die Kugel an diesem rechts vorbei ins lange Eck zu schlenzen. Doch der Schweizer bleibt lange stehen und wehrt den Schuss dann mit einem Reflex ab.

27. Minute

Demme sucht Poulsen im Strafraum. Nach dessen Ablage ist Witsel da und schlägt die Kugel weg.

25. Minute

Dortmund hat etwas mehr Ballbesitz und auch mehr Zweikämpfe gewonnen.

24. Minute

Nun ist auch die Dortmunder Partie in der zweiten DFB-Pokalrunde ausgelost worden: Der BVB bekommt es im heimischen Stadion mit Union Berlin zu tun.

23. Minute
Gelbe Karte
Saracchi (RB Leipzig)

Saracchi unterbindet einen Konter der Hausherren, indem er Pulisic zu Fall bringt. Dafür gibt Aytekin Gelb.

21. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Dahoud

Da ist der Ausgleich! Leipzig ist einmal nachlässig im Zentrum und bekommt sofort die Quittung. Dahoud leitet den Angriff selbst ein. Philipp passt die Kugel zu Schmelzer weiter, der viel Platz hat und flankt. Vor dem Kasten ist Dahoud zur Stelle, steht quer in der Luft und köpft die Hereingabe gekonnt ins rechte Eck.

20. Minute

Der BVB nähert sich an und kommt mehrmals in gute Abschlussposition. Die beste Möglichkeit hat Reus, dessen Schuss aus der Drehung jedoch geblockt wird.

19. Minute

Kleine Zwischeninfo von der Pokalauslosung: Leipzig bekommt es in der zweiten Runde vor heimischer Kulisse mit der TSG Hoffenheim zu tun!

19. Minute

Augustin hat sich verletzt und muss behandelt werden.

18. Minute

Forsberg schickt Augustin, dessen Querpass in den Strafraum dann fast bei Poulsen landet. Doch der wird von Schmelzer entscheidend behindert.

16. Minute

Ein Hauch von Konter beim BVB, doch Reus wird sofort von mehreren Gegenspielern gestellt.

15. Minute

Wieder schiebt Leipzig sehr hoch und zwingt Dahoud so zu einem Fehlpass ins Seitenaus.

14. Minute

Das Leipziger Pressing geht bislang auf. Die beiden Innenverteidiger werden sofort angelaufen, geht der Ball auf die Außen, rücken auch mal die zentralen Mittelfeldspieler bei den Gäste heraus. Die Hausherren schaffen es damit kaum, mal das Spiel mit Ruhe aufzubauen.

14. Minute

Piszczek rutscht vor dem Leipziger Strafraum weg, verpasst so eine gute Abschlussmöglichkeit.

12. Minute

Ecke für Leipzig! Kampl führt aus, doch die Hereingabe sorgt für keine Gefahr.

11. Minute

Leipzig verknappt die Räume, betreibt viel Laufaufwand und macht es dem BVB damit schwer.

9. Minute

Kleine Unsicherheit bei Bürki, der Augustin anschießt. Abstoß!

7. Minute
Gelbe Karte
Upamecano (RB Leipzig)

Upamecano sieht für ein Foulspiel an Delaney nachträglich die Gelbe Karte.

7. Minute

Dortmund kommt mit Reus und Tempo nach vorne, am Ende springt eine Ecke für Schwarz-Gelb heraus.

6. Minute

Saracchi trifft im Zweikampf mit Pulisic nur das Bein des Dortmunders, kommt aber noch ohne Karte davon.

6. Minute

Poulsen bringt Witsel im Mittelkreis zu Fall. Freistoß Dortmund!

5. Minute

Der BVB muss sich nun irgendwie in die Partie kämpfen. Die in Weiß spielenden Leipziger wirken allerdings in den ersten Minuten agiler und handlungsschneller.

5. Minute

Bei einer Freistoß-Hereingabe von links begeht Witsel ein Offensivfoul an Demme.

3. Minute

Das 1:0 fiel übrigens nach 31 Sekunden! Ein Blitzstart der Gäste, der sich auch hörbar im Stadion als Stimmungsdämpfer erwies.

2. Minute

Die Gäste tauchen sofort wieder im Strafraum auf, nach einer Kopfballablage köpft Poulsen die Kugel aber links am Kasten vorbei.

1. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Augustin

Ein Blitzstart! Dortmund kann sich nicht befreien, wenige Meter vor dem Strafraum behauptet sich Kampl gegen zwei Borussen und bringt den Ball an die Strafraumkante. Dort leitet Poulsen die Kugel in den Lauf von Augustin weiter, der vor Bürki leichtes Spiel hat.

1. Minute

Los geht's!

Übrigens: Parallel zum heutigen Abendspiel findet "ein paar Meter" weiter im deutschen Fußballmuseum die Auslosung zur zweiten DFB-Pokalrunde statt. Diese können Sie ebenfalls live bei kicker.de verfolgen!

Die Mannschaften betreten angeführt vom Unparteiischen den Rasen.

Schiedsrichter der Partie ist heute übrigens Deniz Aytekin. Video-Assistent ist Benjamin Cortus.

"You'll never walk alone" ist verklungen. Die Mannschaften stehen im Tunnel bereit. Gleich kann es losgehen!

Natürlich wünscht sich auch der 60-Jährige einen Sieg seines Teams. "Nach dem Spiel wissen beide Teams erstmal wo sie stehen. Entscheidend ist aber letztendlich, wie eine Mannschaft über die gesamte Saison auftritt", betont der gebürtige Schwabe. "Es ist auch uns wichtig, dass wir in dieser Saison konstant auftreten."

Der Respekt vor Dortmund ist groß. "Es gibt in der Bundesliga keinen Kader, außer dem des FC Bayern, der so gut besetzt ist, wie der des BVB. Lucien Favre kenne ich schon viele Jahre. Dortmund kommt mit ihm über das Spielerische und ist nicht leicht zu stoppen, wenn sie in Bewegung sind", warnt Rangnick. "Es ist daher wichtig, dass wir sehr kompakt stehen und wenig zulassen. Gleichzeitig wollen wir Chancen kreieren und die Dortmunder so vor Probleme stellen."

Auch die Gäste aus Leipzig haben Schwächen und Stärken der Dortmunder natürlich genau analysiert - auch wenn das Team von Ralf Rangnick zuletzt für die Europa-League-Quali viel unterwegs war. "Wir wollen in die Gruppenphase und nehmen das sehr ernst. Dass das mit Blick auf die Vorbereitung und das Spiel gegen Dortmund am Sonntag nicht optimal ist, ist natürlich klar", so Rangnick auf der Klubwebsite.

Immerhin boten die Leipziger Auftritte gegen Häcken, Craiova und Luhansk dem BVB die Möglichkeit, den Gegner genau zu studieren. "Ich habe die letzten Spiele gesehen. Es geht bei Leipzig sehr schnell nach vorn", sagt Favre, der viele "Mann-gegen-Mann"-Duelle erwartet. "Wir müssen aufpassen! Wenn wir angreifen, dürfen wir die Bälle nicht zu einfach verlieren", fügt der Schweizer an.

Allen Beteiligten ist allerdings klar, dass mit Leipzig eine schwere Aufgabe wartet. Die Sachsen mussten bereits in der Europa-League-Qualifikation ran und waren am Donnerstag in der Ukraine gegen Luhansk gefordert. Das sei zwar nicht unbedingt ein Nachteil, so Zorc, dafür sei RBL aber auch schon im Rhythmus.

Der Heimvorteil soll dabei helfen, gleich zum Bundesliga-Auftakt drei Punkte einzufahren. "Wir schauen sehr hoffnungsvoll auf die Saison und hoffen, dass wir gegen Leipzig mit einem Erfolgserlebnis starten können", sagt Sportdirektor Michael Zorc.

"Die Woche war kurz. Aber wir haben sie gut genutzt", erklärt der Coach auf der BVB-Website nun mit Blick auf die anstehende Partie gegen Leipzig. "Das erste Mal als Trainer von Borussia Dortmund: Ich freue mich darauf, die 81.000 Zuschauer zu sehen. Ich freue mich auf die Südtribüne. Sie ist speziell für alle in Europa und auf der ganzen Welt."

"Wir sind erst seit ein paar Wochen zusammen. Da ist das ganz normal" sagte Favre. Ein positiver Aspekt: Sein Team habe sich gegen den Zweitligisten nicht aus der Ruhe bringen lassen. Mit Witsel trug sich außerdem ein Neuzugang gleich in die Torschützenliste ein.

"Fürth war eine gute Probe für die Bundesliga. Auch dass wir 120 Minuten gehen mussten", urteilte BVB-Trainer Favre. Schon kurz nach dem Spiel hatte der Schweizer seine Mannschaft für den durchwachsenen Auftritt in Schutz genommen.

Borussia Dortmund bestritt am vergangenen Montag seinen Pflichtspielauftakt in Fürth. Gegen die SpVgg waren die Borussen im Pokal gefordert - und setzten sich mit einem blauen Auge 2:1 in der Verlängerung durch. Zwei Tore in der Nachspielzeit - eines in der regulären Spielzeit, eines in der zweiten Verlängerungshälfte - sorgten für das Weiterkommen.

Leipzigs Trainer Ralf Rangnick nimmt nach dem 0:0 in der Ukraine gegen Sorja Luhansk acht Veränderungen in seiner Startelf vor: Mvogo, Mukiele (beide nicht im Kader), Orban, Ilsanker, Laimer, Burma, Cunha und Werner (alle Bank) werden durch Gulacsi, Klostermann, Upamecano, Kampl, Sabiter, Forsberg, Poulsen und Augustin in der Startelf ersetzt.

Dortmunds Trainer Lucien Favre nimmt nach dem 2:1-Sieg im Pokal bei der SpVgg Greuther Fürth zwei Veränderungen vor: Götze und der angeschlagene Wolf nehmen auf der Bank Platz. Ersetzt werden sie durch Witsel und Philipp.

Anstoß im Signal-Iduna-Park ist um 18 Uhr. Das Stadion ist natürlich ausverkauft.

Bundesliga-Auftakt in Dortmund! Der BVB empfängt heute Abend zum Abschluss des 1. Spieltags RB Leipzig!