Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Stuttgart
0:3
Frankfurt
Endstand
< >
90. Minute

Schiedsrichter Jablonski pfeift pünktlich ab. Bärenstarke Frankfurter siegen auch in dieser Höhe verdient mit 3:0 in Stuttgart und fahren damit den sechsten Sieg aus den letzten sieben Pflichtspielen ein. Der VfB verliert derweil auch sein drittes Spiel unter Trainer Weinzierl - bei einem Torverhältnis von 0:11.

89. Minute
Tor
0:3 - Torschütze: N. Müller

Frankfurt macht hier endgültig den Deckel drauf - und beim 3:0 sind zwei Joker maßgeblich beteiligt. Jovic legt den Ball links raus auf Willems, der in den Sechzehner eindringt und die Kugel kurz vor der Grundlinie gefühlvoll ins Zentrum hebt. Dort kommt Müller herangeflogen und köpft ohne Gegenwehr ein.

88. Minute

Die letzten Minuten laufen. Stuttgart macht hier nicht den Eindruck, als könnten die Schwaben noch einmal herankommen.

86. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Willems kommt für Kostic

Letzer Wechsel bei den Gästen: Willems ersetzt Kostic auf der linken Außenbahn.

85. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Castro kommt für B. Özcan

Özcan, erst zur Pause gekommen, muss angeschlagen wieder vom Platz. Für ihn kommt Castro in die Partie.

82. Minute

Die letzte gefährliche Aktion des VfB stammt aus der 52. Minute. Den Schwaben fehlt offensiv einfach die Durchschlagskraft.

80. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: N. Müller kommt für Rebic

Das war die letzte Aktion von Rebic, der kurz darauf durch Müller ersetzt wird.

79. Minute

Nächste gute Chance! Rebic im Zusammenspiel mit Jovic, anschließend zieht der Kroate kurz vor dem Sechzehner ab - der Ball streicht hauchdünn am Pfosten vorbei.

78. Minute

Das war knapp! Nach einer Ecke von de Guzmann verlängert Rebic den Ball am ersten Pfosten auf Gomez, der die Kugel unfreiwillig knapp am eigenen Tor vorbeisetzt. Die folgende Ecke bringt nichts ein.

77. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Akolo kommt für Gonzalez

Weinzierl bringt mit Akolo für Gonzalez einen frischen Mann für die Schlussviertelstunde.

73. Minute

Die Eintracht lässt im Spiel nach vorne immer wieder ihre Klasse aufblitzen. Aktuell kommt der letzte Pass bei den Gästen aber nicht an.

71. Minute

Frankfurt hat die Partie hier weiterhin komplett im Griff. Langsam, aber sicher läuft Stuttgart die Zeit davon - knapp 20 Minuten noch.

68. Minute

Der Ball zappelt im Tor der SGE, allerdings jubelt der VfB nur kurz - Aogo hatte bei der Entstehung des Treffers klar im Abseits gestanden.

66. Minute

Haller hat das 3:0 auf dem Fuß! Bei einem Konter der Eintracht steckt Rebic auf den Franzosen durch, der links im Strafraum frei vor Zieler auftaucht. Haller versucht es mit einem Lupfer, scheitert aber am VfB-Keeper.

64. Minute

Immer wieder Jovic! Rebic legt am Strafraum auf den Serben quer, der von Badstuber nicht richtig angegriffen wird. Sein Schlenzer segelt nur hauchdünn über den Querbalken.

63. Minute

Maffeo wird bei einem Konter auf die Reise geschickt, kommt aber im Duell mit Ndicka zu Fall - Schiedsrichter Jablonski entscheidet auf Weiterspielen.

61. Minute

Frankfurt steht defensiv sehr stabil, lässt den VfB kaum mal in die gefährliche Zone rund um den Strafraum kommen. Und offensiv strahlen Jovic, Haller & Co. immer wieder enorme Gefahr aus.

58. Minute

Wieder sorgt Jovic für Gefahr! Haller verlängert einen hohen Ball auf den Serben, der sich im Strafraum gegen Baumgartl behauptet und die Kugel über den herauseilenden Zieler hebt - allerdings auch über das Tor.

56. Minute

Schöne Aktion von Haller! Der Franzose leitet den Ball sehenswert mit der Hacke in den Lauf von Jovic, der links im Sechzehner sofort abzieht. Sein wuchtiger Versuch klatscht ans Außennetz.

54. Minute

Stuttgart wird langsam etwas mutiger. Eine Flanke von Maffeo legt Gomez auf Gentner ab. Der VfB-Kapitän zieht kurz vor dem Strafraum ab - zielt aber klar am Tor vorbei.

52. Minute

Warum nicht?! Gonzalez fasst sich aus gut 20 Metern ein Herz und zieht einfach mal ab - knapp ein Meter über das Tor.

51. Minute

Nach einer Ecke für Frankfurt kommt Ndicka im VfB-Strafraum zum Abschluss, sein Versuch wird aber geblockt.

49. Minute

Fast das 3:0! Nach einer Hereingabe von rechts kommt Jovic im Strafraum zwischen Baumgartl und Maffeo zum Abschluss, setzt die Kugel aber knapp am langen Pfosten vorbei.

46. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: B. Özcan kommt für Er. Thommy

Auch Weinzierl bringt einen frischen Mann: Özcan ersetzt Thommy im offensiven Mittelfeld.

46. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Stendera kommt für G. Fernandes

Hütter wechselt zur Pause und bringt Stendera für den angeschlagenen Fernandes.

45. Minute

Pause in Stuttgart, wo die Gäste aus Frankfurt mit 2:0 führen. Wann immer das Angriffstrio der Eintracht um Jovic, Rebic und Haller an den Ball kommt, wird es brandgefährlich für Stuttgart - die beiden Gegentore durch Haller und Rebic waren die logische Konsequenz. Offensiv kommt der VfB meist nicht über Ansätze hinaus, hatte durch Gomez aber zwei gute Chancen.

45+2. Minute

Beim folgenden Freistoß herrscht noch einmal Gefahr im Stuttgarter Strafraum, letztlich kann der VfB aber klären.

45+1. Minute
Gelbe Karte
Ascacibar (VfB Stuttgart)

Der Argentinier kommt an der Außenlinie gegen de Guzman zu spät.

45. Minute

Gute Chance für Gomez! Thommy steckt den Ball durch auf den Angreifer, der links im Strafraum jedoch wegrutscht und die Kugel aus leicht spitzem Winkel deutlich über den Kasten setzt.

44. Minute

Über Gentner und Thommy landet der Ball im Sechzehner bei Gomez, der jedoch weit nach außen abgedrängt wird - keine Gefahr für das Tor von Trapp.

41. Minute
Gelbe Karte
Haller (Eintracht Frankfurt)

Der Franzose steigt tief in der gegnerischen Hälfte hart gegen Gentner ein und sieht dafür Gelb.

41. Minute

Und auch die folgende Ecke wird gefährlich! Gonzalez kommt im Sechzehner zum Kopfball und setzt die Kugel nur knapp am langen Pfosten vorbei.

40. Minute

Ein Standard der Hausherren sorgt mal für Gefahr! Thommy probiert es aus gut 25 Metern direkt, sein Schuss wird noch leicht abgefälscht und rauscht knapp am Pfosten vorbei.

38. Minute

Was für ein Pfund von Kostic! Der Serbe zieht aus gut 25 Metern einfach mal ab, Zieler reißt die Arme nach oben und pariert den wuchtigen Schuss.

37. Minute

Der VfB muss die richtige Balance zwischen Offensive und Defensive finden - damit er gegen die pfeilschnellen Angreifer der Gäste nicht in Konter läuft.

35. Minute

Nun wird es natürlich ganz schwer für Stuttgart. Ein paar Minuten bleiben den Schwaben noch vor der Pause.

32. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Rebic

2:0 Frankfurt - und wieder hat das Angriffstrio der Gäste seine Finger im Spiel! Nach einer Hereingabe von Kostic scheitert Haller zunächst allein vor Zieler. Jovic macht den Ball jedoch wieder heiß und flankt an den Fünfmeterraum. Dort steht Rebic mutterseelenallein und köpft ohne Probleme ein.

28. Minute

In den letzten Minuten hält der VfB die Gäste nun etwas besser vom eigenen Tor weg. Offensiv ließen den Schwaben bei ihren zwei Chancen allerdings noch die Präzision vermissen.

25. Minute

Jetzt mal Stuttgart! Aogo hat auf der linken Seite viel Platz und flankt den Ball scharf vors Tor, wo Gonzalez angerauscht kommt. Der Argentinier setzt die Kugel volley knapp am kurzen Pfosten vorbei.

23. Minute

Rebic setzt sich an der Eckfahne gegen Baumgartl durch und legt den Ball ins Zentrum, wo Haller mit der Hacke auf Jovic durchstecken will - das Zuspiel des Franzosen kommt jedoch nicht an.

20. Minute

Die Eintracht geht immer wieder extrem früh drauf und lässt so keinen kontrollierten Spielaufbau der Hausherren zu.

18. Minute

Stuttgart verliert den Ball im Vorwärtsgang viel zu schnell wieder. So können die Schwaben kaum mal für Entlastung sorgen.

15. Minute

Dominante Phase der Gäste aktuell. Der Ball läuft gut durch die Reihen der Eintracht, Stuttgart kommt nicht aus der eigenen Hälfte.

13. Minute

Unterhaltsamer Beginn in Stuttgart. Frankfurt spielt mit viel Dampf nach vorne, auch der VfB hatte durch Gomez aber bereits eine gute Chance.

11. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Haller

Wieder zappelt der Ball im VfB-Tor - und diesmal zählt der Treffer! Rebic setzt sich im Mittelfeld gegen Badstuber durch und steckt auf Jovic durch. Der Serbe zieht kurz vor dem Sechzehner aus zentraler Position ab, Zieler kann den wuchtigen Schuss nur zur Seite abwehren - Haller ist zur Stelle und staubt zum 1:0 für Frankfurt ab.

9. Minute

Riesen Chance für Stuttgart! Nach einer Hereingabe von Maffeo steht Gomez zwischen Abraham und Hasebe im Strafraum völlig blank, schraubt sich hoch - und nickt den Ball deutlich am Tor vorbei.

6. Minute
Gelbe Karte
Kostic (Eintracht Frankfurt)

Der Serbe rauscht kurz vor der Eckfahne ohne Rücksicht auf Verluste in Maffeo hinein und wird dafür völlig zu Recht früh verwarnt.

2. Minute

Frankfurt das erste Mal im Vorwärtsgang. Eine Hereingabe von Kostic klärt Pavard vor dem lauernden Haller per Kopf.

1. Minute

Stuttgart stößt an, die Partie läuft...

Schiedsrichter der Partie ist Sven Jablonski aus Bremen. Der 28-Jährige wird die Begegnung in wenigen Minuten anpfeifen.

Es ist heute das Aufeinandertreffen der schwächsten Defensive und des zweitbesten Angriffs der Liga. Stuttgart hat (wie auch Düsseldorf) bereits 21 Gegentore kassiert, Frankfurt durfte schon 20 Treffer bejubeln (gemeinsam mit Gladbach bester Wert nach Dortmund: 29).

Auch Hütter wechselt im Vergleich zum 1:1 beim 1. FC Nürnberg einmal: Haller kommt für Gacinovic (nicht im Kader) in die Mannschaft. Der Serbe ist wie auch Abwehr-Routinier Russ angeschlagen und fehlt der SGE heute Abend gänzlich.

Zu den Aufstellungen: Weinzierl nimmt gegenüber der Niederlage in Sinsheim eine Änderung vor: Aogo ersetzt Insua (Rotsperre).

Für Eintracht-Coach Adi Hütter stimmt der Tabellenplatz des VfB "nicht mit der tatsächlichen Qualität überein. Uns erwartet ein heißes Spiel und eine Mannschaft, die vor eigenem Publikum diese Serie durchbrechen möchte."

Frankfurt ist derweil gut in Form. In der Liga gewann die Eintracht drei ihrer jüngsten vier Partien und ist wettbewerbsübergreifend seit insgesamt sechs Spielen ohne Niederlage (5/1/0). Mit einem Sieg würde Frankfurt zumindest über Nacht auf Platz drei springen.

"Es geht darum, dass wir uns im Training kleine und in den Spielen große Erfolgserlebnisse erarbeiten", erklärt Weinzierl und gibt sich optimistisch: "Dann bin ich mir sicher, dass wir auch wieder die Kurve nach oben bekommen."

Sowohl gegen Borussia Dortmund als auch bei der TSG Hoffenheim gab es für den VfB und seinen neuen Coach eine 0:4-Klatsche. Insgesamt hat Stuttgart zuletzt dreimal in Folge verloren. Kann der Tabellenvorletzte (punkt- und torgleich mit Düsseldorf) den Bock umstoßen?

Gelingt dem VfB Stuttgart unter Trainer Markus Weinzierl das erste Erfolgserlebnis? Die Schwaben empfangen zum Auftakt des 10. Spieltags heute Eintracht Frankfurt. Anstoß ist um 20.30 Uhr.