Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Augsburg
2:2
Nürnberg
Endstand
< >
90. Minute

Nach schwacher erster Hälfte zeigte der Club in Augsburg nach dem Wechsel ein ganz anderes Gesicht und nimmt nicht unverdient einen Punkt mit.

90+3. Minute

Ecke für Augsburg, und es brennt im Strafraum des Aufsteigers. Letztlich verpasst Caiuby knapp Khediras Schrägschuss.

90+2. Minute

Finnbogason kommt im Strafraumduell mit Mühl zu Fall. Ittrich bedeutet: "Weiterspielen." Und das ist auch richtig so.

90+1. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute
Gelbe Karte
Hahn (FC Augsburg)

Hahn senst Leibold von der Seite aus vollem Lauf um.

88. Minute
Tor
2:2 - Torschütze: Mühl

Und nun steht es 2:2: Leibold bringt den Ball an den Fünfer, wo Mühl sich gegen Caiuby hochschraubt und aus sechs Metern einköpft.

87. Minute

Misidjan zieht die nächste Ecke. Der Club fightet.

86. Minute

Nürnberg drängt, Augsburg beschränkt sich aufs Verteidigen.

85. Minute

Finnbogason fälscht Palacios 16-Meter-Schuss zur Ecke ab. Die kommt zu flach und wird abgewehrt.

84. Minute
Spielerwechsel
1. FC Nürnberg: Knöll kommt für Fuchs
83. Minute

Starker Angriff des FCN über Palacios und Fuchs, der querlegt auf Zrelak. Etwas in Rücklage schießt der Stürmer aus sechs Metern knapp drüber. Dicke Chance!

81. Minute

Leibolds 20-Meter-Schuss nach zu kurz abgewehrtem Rhein-Freistoß bleibt hängen.

80. Minute

Auf beiden Seiten haben strukturierte Aktionen Seltenheitswert. Das Spiel hat viel Kraft gekostet.

79. Minute

Rheins Freistoß aus dem Halbfeld segelt ins Toraus.

78. Minute
Gelbe Karte
Caiuby (FC Augsburg)
76. Minute

Den fälligen Freistoß führt der FCA flach aus, doch der Abschluss bleibt an einem Abwehrbein hängen.

75. Minute
Gelbe Karte
Margreitter (1. FC Nürnberg)

Der Österreicher lässt Caiuby mit Haltegriff auf Kosten einer Verwarnung nicht entwischen.

75. Minute

Petrak feuert aus der Distanz. Zu hoch.

73. Minute

Rhein gleich mit einer guten Aktion. Der Youngster knöpft Caiuby den Ball ab.

73. Minute
Spielerwechsel
1. FC Nürnberg: Rhein kommt für Behrens
72. Minute

Auch der Club wird gleich wechseln.

71. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Hahn kommt für M. Richter
70. Minute

Freistoß Bauer - brandgefährlich: Gouweleeuw ist noch dran, ein Meter fehlt zum erneuten Ausgleich.

68. Minute

Auf der anderen Seite fängt Gouweleeuw den in den Strafraum durchgebrochenen Palacios clever gerade noch ein.

68. Minute

Richter setzt sich rechts am Strafraum gegen Leibold durch, sein Schuss streicht am langen Eck vorbei.

66. Minute

Zrelak kommt nach Bauers Freistoßflanke nicht mehr richtig ran und bringt seinen Kopfball so nicht Richtung Tor.

64. Minute

Nach temporeichen Minuten gönnt sich die Partie gerade eine Verschnaufpause.

62. Minute

Es ist ein sehr unterhaltsamer zweiter Durchgang - weil offener Schlagabtausch zwischen den bayerischen Kontrahenten.

59. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Schmid

Schmid tritt an - und zirkelt das Leder über die Mauer genau in den rechten Winkel.

59. Minute

Finnbogason wird von Margreitter vor dem Sechzehner von den Beinen geholt. Freistoß aus 25 Metern zentraler Position.

57. Minute
Spielerwechsel
1. FC Nürnberg: Palacios kommt für Kerk
56. Minute

Richter prüft Mathenia aus 16 Metern per Flachschuss.

54. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Fuchs

Der Ausgleich: Zrelak lässt nach Misidjans Flanke abprallen auf Fuchs, der sich am rechten Fünfereck gegen Hinteregger durchsetzt und hoch ins kurze Eck schießt. Luthe sieht nicht gut aus.

54. Minute

Gouweleeuw flankt auf Finnbogason, der aus fünf Metern nur den Pfosten trifft. Und der Gegenzug läuft ...

53. Minute

Leibold verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung. Finnbogason ist rechts völlig frei, spielt seinen Querpass aber Mühl in die Füße.

49. Minute

... und Behrens ist am ersten Pfosten da und köpft aufs kurze Eck. Luthe lenkt per Reflex zur Seite, Misidjan feuert im Nachsetzen ans Außennetz.

49. Minute

Der Club attackiert nun früher. Es gibt Ecke ...

46. Minute
Gelbe Karte
Fuchs (1. FC Nürnberg)

Zrelak legt auf Fuchs ab, der in den Sechzehner eindringt und sich fallen lässt. Referee Patrick Ittrich zeigt Konsequenz und zückt Gelb für diese Schwalbe.

46. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Fe. Götze kommt für Koo

Für den Gelb-verwarnten Koreaner ist heute frühzeitig Schluss.

45. Minute

Augsburg ist das klar bessere Team und führt zur Pause gegen vor allem offensiv fehlerhaft agierende Nürnberger absolut verdient.

44. Minute

Es geht viel über links bei den Fuggerstädtern. Natürlich mit Max, dessen Rückpass Leibold vor Richter klärt.

41. Minute

Nürnbergs Angriffsaktionen fehlt die Ruhe und die Struktur. Zu schnell ist der Ball gegen allerdings auch aufmerksame Augsburger wieder weg.

40. Minute

Caiubys Fernschuss segelt klar drüber.

37. Minute

Schmid ist rechts durch, seine Flanke klärt Bauer aufmerksam vor dem lauernden Finnbogason.

35. Minute

Max findet Finnbogason, der aber aus fünf Metern klar drüberköpft. Da war mehr drin.

34. Minute

Den führt Max aus, doch Bauer hält seinen Schädel hin. Ecke.

34. Minute
Gelbe Karte
Leibold (1. FC Nürnberg)

... eine Karte für den Verteidiger.

33. Minute

Richter zieht das Tempo an, Leibold stoppt seinen Sololauf knapp vor dem rechten Sechzehnereck. Freistoß und ...

29. Minute

Nürnberg kommt offensiv kaum zum Zug, Augsburg hat das Geschehen im Griff.

26. Minute

... und nach zu kurzer Abwehr jagt Gouweleeuw die Kugel aufs Tor, Mathenia pariert mit beiden Fäusten.

26. Minute

Eckenserie der Baum-Elf. Wieder steht Max bereit ...

24. Minute

Nach einer Ecke von Max ist Mathenia unzureichend dran. Der Ball prallt von Gouweleeuw Richtung Torlinie, Leibold klärt per Befreiungsschlag.

22. Minute

Kerk macht es aus 28 Metern direkt, platziert aber genau auf Luthe.

21. Minute

Die Gastgeber lassen den Club kommen und lauern auf Konter. Koo foult Misidjan erneut. Freistoß aus dem Halbfeld.

19. Minute

Petrak und Kerk initiieren über links für Zrelak, dessen Volleyabnahme aus der Drehung zur Beute von Luthe wird.

17. Minute

Der Angreifer wird länger behandelt - und kommt soeben auf den Rasen zurück.

15. Minute
Gelbe Karte
Koo (FC Augsburg)

Von hinten in die Beine des davon sprintenden Misidjan. Diese Verwarnung ist absolut verdient.

13. Minute

Der Club wankt, verteidigt nervös. Petrak verursacht eine unnötige Ecke. Die bringt aber nichts ein.

11. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Finnbogason

Der erste strukturierte Angriff des FCA führt zum 1:0: Schmid wird rechts im Sechzehner freigespielt, setzt sich gegen Leibold durch, sein Querpass auf den lauernden Finnbogason läuft an Mathenia vorbei - der Isländer muss nur noch den Fuß hinhalten.

9. Minute

Behrens sucht Zrelak als Wandspieler, der Stürmer aber entscheidet sich für den Pass in den Strafraum - ins Leere.

8. Minute

Mathenia fängt eine Max-Flanke sicher ab.

6. Minute

Das sah schon besser aus für die Franken, wieder war Misidjan beim Umschalten beteiligt, letztlich aber bekommt es Augsburg verteidigt.

4. Minute

Ein erster Konterversuch des FCN über Misidjan bleibt hängen.

3. Minute

Schmid macht's, Hinteregger kommt hart bedrängt per Kopf nicht richtig ran. Keine Gefahr.

3. Minute

Freistoß von rechts, Petrak hat Richter gefoult.

2. Minute

Augsburg baut von hinten mit einer Dreierkette auf.

1. Minute

Nun rollt der Ball, der FCA hat angestoßen.

Augsburg trauert um seinen verstorbenen Aufsichtsratschef Peter Bircks und läuft heute mit Trauerflor auf.

Gleich fünf Neue hat Köllner gegenüber dem Pokal-Krimi in Rostock an Bord: Mühl, Petrak, Fuchs, Misidjan und Zrelak erhalten an Stelle von Ewerton (Belastungssteuerung), Rhein, Kubo, Matheus Pereira und Knöll das Startelfmandat.

Baum dreht im Vergleich zum Pokalfight gegen Mainz viermal am Personalkarussell: Für Framberger, Moravek, Hahn und Gregoritsch (Nackenprobleme) kommen Schmid, Baier, Richter und Finnbogason zum Zug.

Es gilt also für den FCA, den Startrekord zu erweitern. Deshalb und auch aus einem anderen Grund träumt auch Manager Stefan Reuter von einem weiteren Dreier: "Wenn uns ein Heimsieg gelingen würde, hast du richtig Abstand nach hinten. Das wäre Gold wert. Dann wäre das eine perfekte Woche."

Und hat zwölf Punkte auf dem Konto, dazu eine Tordifferenz von plus 2: Besser sind die Augsburger nach neun Bundesliga-Spieltagen nie gewesen.

Manuel Baum brennt darauf, diese kleine Negativserie ad acta zu legen: "Das ganz große Ziel ist es, dieses Woche mit drei Siegen zu beenden. Da arbeiten wir dran. Wir spielen zuhause, haben Selbstbewusstsein und wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen", so der Augsburger Trainer. Vor dem Pokalerfolg hatte der FCA in Hannover mit 2:1 triumphiert.

Stimmt: In den drei gemeinsamen Bundesligajahren von 2011 bis 2014 siegte der FCN zweimal beim FCA, einmal kehrte er mit einem torlosen Remis zurück.

Von seiner optimistischen Grundhaltung lässt sich Kölner deshalb nicht abbringen: "Die Historie und der Derby-Charakter stimulieren uns, wir haben dort immer etwas mitgenommen."

Und stößt damit ins selbe Horn wie Coach Michael Köllner, der die gleiche Meinung vertritt. Allerdings auch weiß: "Augsburg ist eine Mannschaft, die ihre Gegner physisch fordert, sie wollen dich ständig unter Stress setzen will."

FCN-Kapitän Behrens befürchtet jedenfalls: "Die Beine werden schwer sein." Leibold widersprach im Vorfeld der Partie: "Der Kopf entscheidet am Ende. Wir werden gut regenerieren und uns gut auf Augsburg vorbereiten."

Beide haben also Kräfte gelassen. Kleiner Vorteil für die Gastgeber, die am Dienstag spielten (Nürnberg am Mittwoch) und nicht wie der Kontrahent Reisestrapazen zu verkraften hatte.

Beide mussten in die Verlängerung: Der FCA rang Mainz mit 3:2 nieder - noch nervenaufreibender war es für den Club, der Drittligist Rostock im Elfmeterschießen mit 4:2 besiegte.

Nach Pokalsiegen zurück im Ligaalltag stehen sich Augsburg und Nürnberg im bayerischen Derby gegenüber.