Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Mainz
1:2
Dortmund
Endstand
< >
90. Minute

Schluss in Mainz: Schwarz hadert und die FSV-Profis sinken zu Boden. Der Underdog kämpfte leidenschaftlich, verliert letztlich aber mit 1:2. Paco Alcacer macht Dortmund mal wieder froh, der Super-Joker brauchte nur zwei Minuten für sein Tor. Piszczek gehörte nach Quaisons Ausgleich das letzte Wort.

90+4. Minute

Maxim dringt von links in den Strafraum, an seiner scharfen Hereingabe rutscht Onisiwo vorbei.

90+1. Minute

Fünf Minuten Nachschlag in Mainz!

90. Minute

Sancho dribbelt an mehreren Gegenspielern vorbei, doch der Engländer hat heute nicht den Blick für die Mitspieler. Am Ende läuft er sich fest.

88. Minute

Mainz läuft nun teils zu planlos an. Dortmund hat extrem viel Platz zum Kontern. Reus macht nach Ballgewinn von Paco Alcacer aber zu wenig daraus - genau auf Zentner.

86. Minute

Schneller Gegenzug der Dortmunder: Pulisic nimmt auf rechts Tempo auf, am zweiten Pfosten sieht der US-Amerikaner Paco Alcacer. Der Spanier wird diesmal aber gedeckt.

85. Minute

Die letzten fünf Minuten der regulären Spielzeit sind angebrochen. Reus rennt schon wieder in Richtung Zentner, doch Niakhaté fängt ihn ab. Stark gemacht vom Verteidiger.

83. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Diallo kommt für Hakimi

Der ehemalige Mainzer Diallo darf auch noch mitmachen. Hakimi ist raus.

82. Minute

Mateta geht im Strafraum nach leichtem Kontakt von Akanji theatralisch zu Boden. Aytekin lässt zurecht weiterlaufen.

81. Minute

Aaron probiert es nach der Flanke von rechts am zweiten Pfosten mit einem Scherenschlag - genau in die Arme von Bürki.

79. Minute

Kann der FSV hier noch antworten? Die Rheinhessen haben deutlich weiter nach vorne geschoben, doch der BVB verteidigt es gerade sehr konzentriert.

77. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: C. Pulisic kommt für Bruun Larsen

Beim BVB bringt Favre eine frische Offensivkraft: Pulisic ist neu dabei.

77. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Boetius kommt für Hack

Boetius soll in der Schlussviertelstunde mithelfen, den Rückstand noch aufzuholen.

76. Minute
Tor
1:2 - Torschütze: Piszczek

Was für ein Tor! Piszczek wird am Strafraum von Sancho bedient, seinen ersten Schuss blockt Latza noch. Doch der Pole darf aus 16 Metern halbrechter Position nochmal ran. Sein Schlenzer springt im kurzen Eck an die Unterkante der Latte - und Zentner ist das zweite Mal geschlagen. 2:1!

74. Minute

Mateta setzt sich einmal mehr stark durch, doch sein wuchtiger Distanzschuss knallt nur an die Stange hinter dem Dortmunder Tor.

72. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Onisiwo kommt für Quaison

Schwarz nimmt den Torschützen direkt runter: Onisiwo übernimmt für die letzten 20 Minuten.

70. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Quaison

Die schnelle Antwort der Hausherren - und das geht in Ordnung: Hacks Zuspiel ist eigentlich viel zu ungenau, doch Witsel fälscht so ab, dass Quaison plötzlich alleine vor Bürki steht. Der Schwede tunnelt Bürki und schon steht es 1:1.

68. Minute

Natürlich wird nun so mancher Fan fragen, warum Paco Alcacer nur als Joker reinkam. Favre begründete die Entscheidung direkt vor dem Spiel mit den anstrengenden Wochen, die den Westfalen bevorstehen.

66. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Paco Alcacer

Wer denn auch sonst? Favres Joker sticht sofort! Mainz ist klar besser, doch ein Konter reicht dem Spitzenreiter. Sancho steckt im richtigen Moment auf Reus durch. Dieser zieht von rechts in den Strafraum und hat den Blick für den mitgelaufenen Paco Alcacer. Zwei Minuten nach seiner Einwechslung schiebt der Spanier cool ein. 1:0.

66. Minute

Brosinski findet mit seiner Flanke von rechts den am zweiten Pfosten freien Hack, der mit Turban auf Bürki köpft. Im Nachfassen ist der Schweizer da.

65. Minute

Mateta zieht über rechts nach vorne, gefühlt ist er schon an Zagadou vorbei. Dortmunds Innenverteidiger grätscht aber mit perfektem Timing - und stoppt seinen Landsmann so noch.

64. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Paco Alcacer kommt für M. Götze

Götze geht mit gesenktem Kopf vom Platz, Paco Alcacer übernimmt.

63. Minute

Toller Pass von Götze ins Zentrum, wo Reus schnell auf Bruun Larsen weiterleitet. Dieser zieht in den Strafraum, der Abschluss ist letztlich aber mehr eine Rückgabe. Zentner nimmt das Leder ohne Mühe auf.

61. Minute

Paco Alcacer macht sich draußen bereit. Favre bleibt keine andere Wahl.

59. Minute

Kurz darauf behauptet Sancho zu lange den Ball und spielt dann unsauber in Richtung Götze. Favre kann nicht gefallen, was sein BVB hier bislang zeigt. Wann kommt der erste Impuls von außen?

58. Minute

Gefährliche Szene, die Götze mit einem ganz schwachen Pass zerstört: Der Angreifer setzt Delaney nicht in Szene, sondern schenkt Mainz einen Abstoß.

56. Minute

Immerhin mal wieder ein Abschluss der Gäste: Bruun Larsen nimmt die Kugel an und fackelt nicht lange. Der Schuss zischt links vorbei.

54. Minute

Hack blutet heftig am Hinterkopf. Zagadou hatte ihn mit dem Kopf getroffen. Er muss draußen behandelt werden.

54. Minute

Nach dieser schlägt Reus ein Luftloch, doch Zagadou unterbindet den Konter im richtigen Moment. Gefahr gebannt.

53. Minute

Götze sorgt im gegnerischen Strafraum für Gefahr. Das abgefälschte Zuspiel landet auf dem Tordach. Ecke.

52. Minute

Mainz kommt richtig stark in die zweiten 45 Minuten: Latza wird nicht angegriffen und feuert die Kugel ans Außennetz. Einige Fans im Stadion hatten schon gejubelt.

51. Minute

Wer kann bei Dortmund mal für einen überraschenden Offensiv-Moment sorgen? Auf der Bank sitzt unter anderem noch ein gewisser Paco Alcacer - oder Pulisic.

49. Minute

Mainz kombiniert sich über rechts durch, doch Bell wird von Delaney am Strafraum gestellt.

48. Minute

Der FSV übernimmt hier gleich mal das Kommando. Schwarz hat seiner Mannschaft wohl Mut zugesprochen.

47. Minute

Brandgefährlich! Dortmund kriegt die Situation nicht geklärt, ehe Mateta an der Strafraumkante zum Schuss kommt. Akanji fälscht unglücklich ab - knapp links vorbei. Glück für den BVB!

46. Minute

Aytekin gibt die zweiten 45 Minuten frei. Eine Hälfte bleibt also noch für Mainz, um die Überraschung zu schaffen - und für Dortmund, den Vorsprung auf die Konkurrenz zu behaupten.

45. Minute

Die Ecke verpufft und dann hat Aytekin genug gesehen: Dortmund begann forsch, ließ dann aber auch stärker nach. Mainz fasste so langsam Mut und näherte sich durch Mateta und Aaron zweimal gefährlich an. Dem BVB fehlt es im letzten Drittel an Präzision.

45+2. Minute

Hakimi klärt die ungefährliche Flanke von Aaron mit der Brust zur Ecke. Geht doch noch was?

45. Minute

Eine Minute Nachschlag ist angezeigt.

44. Minute

Auf dem Rasen findet Reus im Strafraum Götze, dem aber die nötige Durchschlagskraft abhanden geht. Zwei Mainzer sind da und erobern den Ball zurück.

44. Minute

Aytekin sucht nun auch das Gespräch mit Schwarz, der sich zu heftig beschwert hatte. Am Ende geben sich beide die Hand.

43. Minute

Diesmal ist es Brosinski, der Akanji unschön von den Beinen holt. Aytekin sucht ein eindringliches Gespräch.

41. Minute

Götze erobert die Kugel nach Fehler von Bell, doch Bruun Larsen zögert am Ende zu lange. Dann bügelt Bell seinen Fehler auch wieder aus.

41. Minute

Latza schaltet sich nun immer wieder vorne mit ein. Auch diesmal fehlt ihm aber die nötige Präzision. Sein Linksschuss zischt rechts vorbei.

39. Minute

Tolle Szene von Bell, der erst Sancho abkocht und dann mit seiner Flanke direkt Mateta sucht. Die Hereingabe kommt nicht an, doch Mainz ist nun wieder mehr am Drücker.

36. Minute

Götze hält Kunde im Mittelfeld klar fest. Gelb. Auch er muss ein wenig aufpassen. Aytekin zögert heute nicht lange.

34. Minute
Gelbe Karte
Delaney (Borussia Dortmund)

Delaney holt Mateta von den Beinen, der deswegen sogar behandelt werden muss. Aytekin zückt erneut Gelb - die erste für den BVB.

34. Minute

Gefährliche Szene auf der anderen Seite: Witsel gibt direkt und flach in Richtung Götze. Im letzten Moment ist ein Bein dazwischen. Das hätte richtig gefährlich werden können.

33. Minute

Aaron nimmt sich des Standards an, doch Bürki hat den Braten gerochen. Der Schweizer Schlussmann hält den Ball fest.

32. Minute

Auf der anderen Seite trifft Zagadou Gegenspieler Quaison. Kunde ist direkt da und beschwert sich - Aytekin beruhigt ihn.

31. Minute

Reus legt sich den Ball in aussichtsreicher Position zurecht. Der Standardspezialist kann das aber deutlich besser, denn die Kugel landet im Torwarteck genau in den Armen von Zentner.

30. Minute
Gelbe Karte
Kunde (1. FSV Mainz 05)

Das gleiche Duell wie vor wenigen Sekunden - diesmal am Strafraum. Kunde trifft Hakimi am Fuß. Gelb!

30. Minute

Der englische Nationalspieler bringt die Kugel in die Mitte, wo Zentner mit einer Faust zur Ecke klärt. Hinter ihm hatte Witsel gelauert.

29. Minute

Kunde trifft Hakimi an der Seitenlinie am Knöchel. Freistoß - Sancho steht bereit.

27. Minute

Stattdessen Mainz! Aaron täuscht einen Linksschuss an, probiert es dann nach feiner Finte aber doch mit rechts. Bürki macht sich lang und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen über seinen Kasten. Tolle Szene von beiden.

27. Minute

Der letzte und der vorletzte Pass sitzen beim BVB noch nicht. Diesmal findet Reus keinen Mitspieler am Strafraum.

26. Minute
Gelbe Karte
Hack (1. FSV Mainz 05)

Einen schnellen Dortmunder Gegenstoß unterbindet Hack mit einer kompromisslosen Grätsche gegen Götze. Gelb!

25. Minute

Hakimi rauscht in der Mainzer Hälfte in Latza rein. Aytekin ermahnt den Marokkaner eindringlich. Es bleibt bei einer Ermahnung.

24. Minute

Auf Zuspiel von Hakimi nimmt Sancho links im Strafraum toll den Ball mit. Im Zentrum fehlt aber ein Abnehmer, Götze hatte auf links gelauert.

22. Minute

Nachdem Mainz zuletzt frecher wurde, ist Dortmund nun wieder mehr um Kontrolle bemüht. Der FSV läuft gerade größtenteils dem Ball hinterher.

21. Minute

Und auf der Gegenseite die Antwort: Sancho, Götze und dann kommt Witsel an den Ball. Der Linksschuss des Belgiers aus 17 Metern senkt sich bedenklich, doch Zentner kriegt eine Hand dazwischen und lenkt das Leder über die Latte.

20. Minute

Mainz ist nun deutlich besser im Spiel: Erst verpasst Quaison in der Mitte, dann wird Mateta geschickt. Den Heber des Franzosen hat Bürki erahnt und pariert aufmerksam. Gute Möglichkeit für die Hausherren.

19. Minute

Schlampige Ablage von Delaney in Richtung Hakimi, der so von Bell noch fair abgegrätscht werden kann.

18. Minute

Missverständnis zwischen Mateta und Aaron, der bewusst auf links abgestoppt hatte. Bei beiden geht der Kopf nach unten.

17. Minute

Delaney schickt Götze auf die Reise, doch dieser ist einen Tick zu früh gestartet. Abseits ist die richtige Entscheidung.

15. Minute

Der FSV wird so langsam mutiger. Dortmund lässt sich weiter zurückfallen. So bieten sich auch Räume für Konter.

13. Minute

Hakimi setzt zu heftig Körper und Schulter gegen Hack ein. Offensivfoul, sagt Aytekin.

11. Minute

Mainz wagt sich erstmals aus seinem Schneckenhaus heraus, doch Mateta wartet vergeblich auf den Steilpass. Der Franzose hätte durchaus Platz am gegnerischen Strafraum gehabt.

10. Minute

Das war eng! Sancho bedient auf rechts den aufgerückten Piszczek, dessen präzise Flanke in Richtung Reus fliegt. Dieser setzt den Kopfball am Ende knapp rechts vorbei. Dennoch zeigt sich: Dortmund hat hier alles im Griff.

9. Minute

Sancho sucht mit seiner Flanke von rechts am ersten Pfosten Götze, doch Hack ist aufmerksam und klärt vor dem Weltmeister von 2014.

8. Minute

Nach Ballverlust ist der BVB extrem giftig und gewinnt die Kugel in der Regel sehr schnell zurück. 79 Prozent Ballbesitz sprechen für sich.

7. Minute

In Berlin und Augsburg sind bereits ganz frühe Auswärtstore gefallen. Der BVB arbeitet daran, auch hier die Weichen auf Sieg zu stellen.

5. Minute

Mainz kommt in der Anfangsphase kaum an den Ball. Wenn der FSV dann mal die Kugel hat, ist sie auch ganz schnell wieder weg.

4. Minute

Und direkt die erste Chance für Dortmund! Zagadou wird bei der Ecke im Zentrum gefunden, doch dessen Kopfball gerät zu zentral. Zentner ist hellwach und zur Stelle.

4. Minute

Reus schickt Bruun Larsen auf links auf die Reise, doch dessen Flanke wird geblockt. Erste Ecke für den BVB!

3. Minute

Delaney trifft Latza im Luftduell von hinten am Kopf. Freistoß im Mittelfeld.

2. Minute

Die Dortmunder übernehmen direkt Ball- und Spielkontrolle. Mainz ist erst einmal auf sicheres Verteidigen aus.

1. Minute

Die Partie in Mainz läuft. Wie findet der BVB rein ins Spiel?

Die beiden Mannschaften haben den Rasen betreten. In wenigen Momenten geht's dann los.

Die Stimmung in Mainz ist hervorragend - der FSV und seine Fans freuen sich auf den Spitzenreiter.

Beim BVB nimmt heute auf der Bank übrigens Oelschlägel Platz - Ersatzkeeper Hitz fehlt krankheitsbedingt.

Der Unparteiische der heutigen Partie ist Deniz Aytekin. Der Mittelfranke (kicker-Notenschnitt 2,30) leitet sein secchstes Bundesligaspiel in dieser Saison - darunter Dortmunds 4:1 gegen Leipzig.

"Wir haben großen Respekt vor der im Moment besten Mannschaft der Bundesliga, aber natürlich hat man immer eine Chance. Es gibt immer wieder Phasen im Spiel, in denen man sie auch knacken kann. Es ist nicht so, dass sie 90 Minuten dominant sind", weiß Schwarz.

FSV-Coach Sandro Schwarz erklärte im Vorfeld: "Wir sind im Moment mit dem Entwicklungsprozess sehr zufrieden, wissen aber, dass Luft nach oben ist, dass wir in allen Bereichen besser werden können."

Zu den Aufstellungen: Bei Mainz beginnt nur Hack anstelle von Boetius, beim BVB startet Delaney für Weigl - und Bürki steht wieder zwischen den Pfosten.

Der Sieg gegen den Rekordmeister habe das Selbstvertrauen gestärkt, aber deswegen stehe es "um 15.30 Uhr in Mainz nicht automatisch 2:0 für uns, nur weil wir vorher so gut performt haben. Wir müssen absolut fokussiert sein, bei Null anfangen, dürfen nichts ändern", stellte Zorc klar: "Gerade jetzt müssen die Antennen schärfer sein als in einer englischen Woche."

Nach dem rauschenden Sieg gegen Bayern warnte Sportdirektor Michael Zorc die Mannschaft vor voreiligen Träumereien: "Es gibt keinen Grund, von unserer Herangehensweise abzurücken, von Spiel zu Spiel zu denken."

Am heutigen Nachmittag sitzt der spanische Nationalspieler aber vorerst nur auf der Bank. Götze beginnt ganz vorne.

Beim BVB brandete bereits am gestrigen Freitag Jubel auf: Die Dortmunder gaben bekannt, dass Angreifer Paco Alcacer langfristig bei den Westfalen bleiben wird. Der bisher vom FC Barcelona ausgeliehene Vollblutstürmer unterzeichnete einen Vertrag bis 2023.

Das nötige Selbstvertrauen für eine Überraschung fehlt der Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz aber nicht: Die Siege gegen Bremen (2:1) und in Freiburg (3:1) waren echte Stimmungsaufheller.

Auch der Direktvergleich macht dem FSV nicht allzu viel Hoffnung: In 24 Aufeinandertreffen gingen die Rheinhessen 13-mal als Verlierer vom Platz. Nur viermal gewann Mainz, siebenmal wurden die Punkte geteilt.

Bereits zwölf Zähler trennen beide Mannschaften, die Favoritenrolle hat ganz klar der BVB inne. Die Westfalen wollen nach dem furiosen 3:2 gegen die Bayern unbedingt ihren Vier-Punkte-Vorsprung auf die Konkurrenz behaupten.

Nach der Länderspielpause ist vor dem Bundesliga-Comeback: Am zwölften Spieltag hat der 1. FSV Mainz 05 eine denkbar schwere Aufgabe vor der Brust - der Tabellenführer aus Dortmund ist bei den Rheinhessen zu Gast.