Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Dortmund
2:0
Freiburg
Endstand
< >
90. Minute

Zumindest kurzfristig baut Borussia Dortmund seine Tabellenführung vor Gladbach auf sieben Punkte aus. Gegen einen kämpferisch guten, aber offensiv sehr harmlosen SC Freiburg siegte der spielerisch klar überlegene BVB verdient.

90+1. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Paco Alcacer

Die Entscheidung! Bei einem Konter lässt Referee Willenborg nach einem Foul an Philipp Vorteil laufen. Sancho bedient rechts Piszczek, der halbrechts im Strafraum noch einmal das Auge für Paco Alcacer hat. Der Spanier trifft aus acht Metern ins leere Tor!

90. Minute

Die angezeigte Nachspielzeit: drei Minuten.

90. Minute

Stenzel probiert sich aus großer Distanz - weit am Tor vorbei.

89. Minute
Gelbe Karte
Piszczek (Borussia Dortmund)

Nach taktischem Foul an der Mittellinie.

88. Minute

Sancho versetzt rechts Heintz, doch dann lenkt Waldschmidt die Hereingabe ins Toraus ab.

85. Minute

Den Breisgauern ist nun etwas mehr offensiver Elan anzumerken, was aber auch Räume für den BVB öffnet.

82. Minute

Nach Eckball von rechts von Waldschmidt klärt Bürki mit etwas Mühe im Zentrum.

81. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Philipp kommt für Reus

Letzter Wechsel im Spiel, Philipp ersetzt Reus in der Offensive.

80. Minute

Kuriose Szene: Haberer will rechts im Strafraum nahe der Torauslinie klären, schießt aber im Zentrum Gulde an, von dessen Arm und Körper der Ball zu Schwolow prallt, der das Spielgerät sichert.

79. Minute

Aluminiumtreffer für den BVB! Freiburg bekommt Sancho rechts im Strafraum nicht in den Griff, letztlich ist es Piszczek, der aus spitzem Winkel wuchtig abzieht. Von der Unterkante der Querlatte im linken oberen Toreck prallt der Ball nach links weiter. Schwolow hätte keine Chance gehabt!

77. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Kleindienst kommt für Gondorf
78. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Höler kommt für Petersen

Bringt ein Doppelwechsel entscheidenden neuen Schwung beim SCF? Streich geht nun mehr Risiko und bringt zwei Offensivspieler.

76. Minute

Plötzlich bietet sich den Freiburgern nach einem Ballverlust im Aufbau mal eine kleine Kontergelegenheit, die die Gäste aber nicht gut ausspielen, so erobert Hakimi den Ball links noch vor dem Strafraum wieder zurück.

72. Minute

Petersen checkt Piszczek bei einem Freiburger Angriff abseits des Balles resolut um. Mit etwas Verzögerung pfeift Willenborg Freistoß für den BVB.

70. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Paco Alcacer kommt für M. Götze

Favre bringt nun für das Sturmzentrum Paco Alcacer für den durchaus aktiven Götze.

68. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Ravet kommt für Frantz

Streich tauscht erstmals, Ravet ersetzt Frantz in der Offensive.

65. Minute

Die Partie nimmt eine kleine Auszeit, in den letzten Minuten fand das Geschehen vor allem im Mittelfeld statt.

62. Minute

Erstmals konnte der SCF in den letzten zwei, drei Minuten für etwas Entlastung sorgen, Bürki musste allerdings nicht eingreifen.

59. Minute

Witsel kommt halblinks am Strafraumrand mit links zum Schuss. Der Versuch rauscht rund eineinhalb Meter über die Querlatte.

58. Minute

Freiburg kommt bislang erneut kaum einmal aus der eigenen Hälfte. Nur in Sachen Durchschlagskraft hapert es beim überlegenen BVB.

56. Minute

Nun ist Hakimi links im Strafraum frei und legt in die Mitte. Doch die Ablage in Richtung Reus am Elfmeterpunkt gerät einen Tick zu hart. Chance vertan.

54. Minute

Dortmund elegant, aber letztlich ineffizient. Nach Angriff über links legt der von Bruun Larsen freigespielte Götze links am Fünfmeterraum noch einmal quer in die Mitte. So kann der SCF gerade noch klären.

53. Minute

Bruun Larsen setzt sich links gekonnt gegen zwei Freiburger durch, legt sich den Ball dann jedoch etwa zu weit vor. Abstoß.

50. Minute

Dortmund ist auch nach der Pause bislang Herr im eigenen Hause.

47. Minute

Ein dicker Patzer im Freiburger Strafraum beschert dem BVB in Person von Reus fast das 2:0! Der Torschütze taucht nach leichtsinnigem Ballverlust von Heintz und Gondorf halbrechts aus spitzem Winkel frei vor Schwolow auf, der den Schuss jedoch parieren kann!

46. Minute

Die zweite Hälfte läuft, es gibt noch keine weiteren personellen Änderungen.

45. Minute

Die Führung des spielbestimmenden BVB zur Pause ist verdient, auch wenn Freiburg insgesamt gut verteidigte und beim Aluminiumtreffer von Gondorf ein wenig Pech hatte.

45. Minute

Die angezeigte Nachspielzeit: eine Minute.

45. Minute
Gelbe Karte
Haberer (SC Freiburg)

Haberer tritt Witsel im Mittelfeld gegen das Standbein.

42. Minute

Fast der Ausgleich! Gondorf zirkelt den Freistoß mit rechts über die Mauer und Richtung linkes oberen Toreck. Von der Unterkante der Querlatte prallt der Ball sehr knapp vor der Torlinie wieder auf und trudelt dann zurück ins Feld. Bürki wäre machtlos gewesen.

41. Minute

Freistoß für Freiburg nach zu starkem Armeinsatz von Toprak gegen Petersen halblinks rund 25 Metern vor dem Tor...

40. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Reus

Reus tritt an schießt halbhoch in die Mitte. Schwolow ist nach rechts unterwegs.

38. Minute
Elfmeter gepfiffen

Sancho zieht rechts im Strafraum an Heintz vorbei und wird vom Freiburger voll am rechten Fuß getroffen. Strafstoß.

37. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Toprak kommt für Zagadou

Toprak ersetzt Zagadou, der mit einer Blessur im Bereich des linken Sprunggelenks in die Kabine humpelt.

36. Minute

Zagadou hat sich bei einer Bewegung ohne Einwirkung eines Gegners am linken Fuß wehgetan und deutet sofort an, ausgewechselt werden zu müssen. Der Franzose wird zunächst einmal behandelt.

35. Minute

Gondorf bringt Reus im Mittelfeld zu Fall. Das Spiel läuft weiter.

33. Minute

Unverändertes Bild in Dortmund: Der BVB hat mehr vom Spiel, in den letzten Minuten gelang es dem SCF allerdings besser, die Hausherren vom eigenen Strafraum fernzuhalten.

30. Minute

Leichte Gefahr für das BVB-Tor: Waldschmidt zirkelt einen Freistoß aus rund 27 Metern von halbrechts vor dem Strafraum mit links Richtung rechtes Toreck, verfehlt das Tor allerdings um ein paar Meter.

28. Minute

Der BVB drückt! Bruun Larsen setzt sich halblinks gekonnt durch und gibt dann nach innen. Im Getümmel bekommen Götze und Reus keinen Abschluss zustande, der Ball landet dann noch einmal beim aus dem Toraus kommenden Bruun Larsen, der die Kugel aus zwei Metern auf der Torauslinie an den Außenpfosten drischt - aber ohnehin im Abseits stand.

27. Minute

Dortmund ist weiter klar tonangebend, hat neben mehr Ballbesitz (71 Prozent) auch die besseren Zweikampfwerte (56 Prozent gewonnener Duelle).

24. Minute

Die bislang beste Chance im Spiel! Witsel und Reus leiten mit direktem Spiel ein. Dann flankt Sancho von rechts am Strafraumrand nach innen. Der Ball kommt - noch leicht abgefälscht - bis zum zweiten Pfosten zu Götze durch, der das Spielgerät mit langem Bein mit der Fußspitze knapp am linken Pfosten vorbeispitzelt!

22. Minute

Stenzel flankt von der rechten Seite nach innen, am Fünfmeterraum klärt Diallo aufmerksam mit dem Fuß.

21. Minute

Weiter fehlt beim BVB bei aller Überlegenheit die letzte Genauigkeit.

19. Minute

Der BVB versteht es bis dato sehr gut, das Spielgerät nach Ballverlusten im Gegenpressing schnell wieder zu erobern. So kann sich Freiburg nur sehr selten über die Mittellinie befreien.

17. Minute

Dortmund kombiniert locker um und im Freiburger Strafraum, am Ende zieht Witsel aus rund 23 Metern mit rechts ab und wird geblockt.

15. Minute

Erste offensive Annährung der Breisgauer: Waldschmidt zieht aus der Distanz ab. Stark abgefälscht trudelt der Ball im hohen Bogen Richtung Tor, Bürki fängt sicher ab.

13. Minute

Beinahe eine brenzlige Situation am Dortmunder Strafraumrand, doch letztlich klärt Hakimi gekonnt im Eins-gegen-eins mit Waldschmidt.

12. Minute

Sancho setzt sich rechts im Strafraum nach Zuspiel von Hakimi gegen Stenzel durch und gibt nach innen. Die Hereingabe - halb Flanke, halb Abschluss - segelt aber einige Meter links am Tor vorbei.

10. Minute

Petersen setzt sich resolut links im Strafraum gegen Zagadou durch, eher der Abwehrspieler nahe der Torauslinie doch noch zum Eckball klärt.

9. Minute

Der BVB hat bislang eindeutig mehr vom Spiel, Freiburg läuft vor allem hinterher. Noch fehlt der Borussia aber die entscheidende Präzision in den Aktionen.

6. Minute

Wieder geht es beim BVB schnell, am Ende springt der Ball Sancho einen Tick zu weit weg.

4. Minute

Der BVB versucht schnell und direkt zu spielen. Am Strafraumrand schließt Bruun Larsen halbrechts ab - und wird geblockt.

3. Minute

Nun gibt Hakimi von links nach innen, von Guldes Arm am Strafraumrand abgefälscht segelt der Ball in die Arme von Schwolow. Die Dortmunder reklamieren Handspiel, die Partie läuft weiter.

2. Minute

Die erste Gelegenheit für Dortmund nach einem Drei-gegen-Drei-Konter. Sancho zieht vor dem Strafraum nach innen und schließt aus 17 Metern mit links ab - Schwolow ist aber unten und hält sicher.

1. Minute

Mit Anstoß für den BVB hat die Partie begonnen.

Beide Teams haben auf dem Rasen Aufstellung genommen.

Erstmals steht bei Freiburg Frommann als Reservekeeper im Bundesliga-Kader, weil die etatmäßige Nummer zwei Flekken erkrankt ist.

Referee der Partie ist der Realschullehrer Frank Willenborg.

"Es ist ein wenig schwieriger, gegen Mannschaften zu spielen, die mit Fünferkette spielen. Du hast weniger Lücken als wenn du gegen eine Viererkette spielst", sagte BVB-Trainer Favre, nachdem sich der BVB zuletzt gegen Teams mit Fünferkette mehrfach schwertat. Gegen den SCF stehen die Dortmunder diesbezüglich wohl vor der nächsten Bewährungsprobe.

"Natürlich brauchen wir Nils schnellstmöglich im besten Zustand zurück", meinte Sportvorstand Jochen Saier zuletzt. Nach Muskelverhärtung steht der Torjäger heute in der Tat erstmals wieder in der Startelf.

Beim SCF tauscht Coach Christian Streich nach dem 1:1 gegen Werder Bremen auf zwei Positionen in der Offensive. Für Terrazzino und Höler beginnen Frantz und Petersen.

Lucien Favre verändert seine Startelf im Vergleich zum 0:0 in Brügge in der Champions League auf fünf Position: Statt Akanji, Dahoud, Sancho, Guerreiro und Paco Alcacer beginnen Hakimi, Delaney, Pulisic, Bruun Larsen und Götze.

Lieblingsgegner? Von bisher 18 Heimspielen gegen den SCF verloren die Westfalen nur eine einzige (14 Siege, drei Remis).

Freiburg hat in der Bundesliga in 19 Anläufen noch nie bei einem Tabellenführer gewonnen. Die letzten zehn Spielen bei einem erstplatzierten Team gingen alle verloren.

Tabellenführer Borussia Dortmund möchte im Heimspiel gegen den SC Freiburg den Vorsprung von vier Punkten vor Verfolger Borussia Mönchengladbach verteidigen - oder sogar ausbauen.