Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Hannover
0:2
Hertha
Endstand
< >
90. Minute

Gellendes Pfeifkonzert in Hannover. 96 verliert mit 0:2 und steht weiter auf Rang 17. Berlin durchbringt die Sieglos-Serie und klettert auf Platz sieben.

90+4. Minute

Mittelstädt zieht aus halblinker Position ab, schießt Esser den Ball durch die Beine. Die Kugel rollt in Richtung Tor, und Anton grätscht den Ball noch weg. Brych schaut sofort auf seine Uhr - die Goal-Control-Technologie zeigt an: kein Tor.

90. Minute

Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

87. Minute

Nach einer Dardai-Flanke hält Mittelstädt aus acht Metern halblinker Position mit dem Vollspann drauf, scheitert aber an Esser.

87. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Dardai kommt für Leckie

Der Trainer wechselt ein drittes und letztes Mal: Der Sohnemann darf auch noch mitwirken. Palko Dardai kommt für Leckie in die Partie.

84. Minute

Haraguchi marschiert in den Strafraum, legt quer auf Weydandt, doch dessen Abschluss prallt an Lazaro ab.

81. Minute

Weydandt taucht frei vor Jarstein auf, zieht im Duell mit dem Norweger aber den Kürzeren. Der Keeper macht sich groß und wehrt den Ball ab.

80. Minute

Die Binde reicht der Kapitän übrigens an Lustenberger weiter.

80. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Köpke kommt für Ibisevic

Jubilar Ibisevic verlässt das Feld, rein kommt Köpke, der sein Bundesliga-Debüt feiert.

79. Minute

96 hat sich noch nicht aufgegeben - die Niedersachsen spielen immer weiter nach vorne.

76. Minute

Es ist heute übrigens das 300. Bundesligaspiel von Ibisevic. Ein Tor zum Jubiläum - damit hat sich der Bosnier selbst beschenkt.

73. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Ibisevic

Ist das die Entscheidung? Torunarigha geht am linken Streifen problemlos an Wood vorbei, zieht bis zur Grundlinie und schlägt dann die Flanke ins Zentrum. Dort steht Ibisevic komplett unbewacht, muss nicht einmal hochspringen und wuchtet das Leder aus sieben Metern in die Maschen.

73. Minute

Lazaro serviert, zunächst köpft Selke, wird aber abgeblockt.

72. Minute
Gelbe Karte
Elez (Hannover 96)

Leckie zündet den Turbo, Elez zieht das taktische Foul. Gelb für den Hannoveraner, Freistoß für Berlin unweit der rechten Seitenlinie auf Höhe des Elfmeterpunktes.

71. Minute

Schweglers Eckball landet am kurzen Pfosten auf dem Kopf von Elez. Der köpft weit vorbei.

71. Minute

Und nun Hannover: Maina schickt Schwegler in den Strafraum, der spielt aus spitzem Winkel scharf ins Zentrum. Dort steht aber ein Herthaner und klärt zur Ecke.

69. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Weydandt kommt für Korb

Weydandt soll nun mithelfen, den Ausgleich zu erzielen. Für den Offensivmann geht Rechtsverteidiger Korb raus.

69. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Mittelstädt kommt für Kalou

Kalou hat Feierabend, Mittelstädt darf nun mitwirken.

68. Minute

Kalou initiiert den Konter drei gegen zwei und leitet auf Selke weiter. Der verzögert, will zurück zu Kalou legen, spielt die Kugel jedoch direkt in die Füße von Elez.

66. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Haraguchi kommt für Muslija

Nach etwas über einer Stunde ist Muslijas Arbeitstag vorbei. Ex-Herthaner Haraguchi übernimmt.

64. Minute

Hannover macht nun mehr und mehr auf - die Niedersachsen wollen nach Abpfiff nicht mit leeren Händen dastehen.

63. Minute
Gelbe Karte
Schwegler (Hannover 96)

Schwegler zieht im Mittelfeld das taktische Foul gegen Leckie - Gelb.

60. Minute

Der Ball landet im Tor, Ibisevic dreht jubelnd ab, doch Brych entscheidet auf Abseits. Auch da hat der Referee aus München die korrekte Entscheidung getroffen.

58. Minute
Gelbe Karte
Grujic (Hertha BSC)

Grujic geht gegen Schwegler mit offener Sohle zu Werke und sieht dafür Gelb.

57. Minute

Hannovers Spieler reklamieren Handspiel, Brych entscheidet aber auf Offensivfoul durch Wallace.

57. Minute

Freistoß für Hannover unweit der linken Seitenlinie auf Höhe des Sechzehners. Ein Fall für Schwegler.

55. Minute

Füllkrug kommt im Luftduell mit Grujic zu Fall und fordert Elfmeter. Referee Dr. Felix Brych winkt ab - und hat damit zu 100 Prozent Recht.

54. Minute

Auf der Gegenseite probiert es Walace aus der Distanz, schießt aber deutlich drüber.

53. Minute

Maier schickt Lazaro auf rechts steil. Der Österreicher flankt flach in die Mitte, doch Esser kommt raus und nimmt das Leder sicher auf.

53. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Schwegler kommt für Bakalorz

Breitenreiter bringt Schwegler, Bakalorz geht raus.

52. Minute

Berlin lässt Hannover ein wenig kommen, um dann blitzschnell umzuschalten.

51. Minute

Selke probiert es aus der Distanz, Esser hält den Ball im Nachfassen.

49. Minute

Maier marschiert in Richtung Strafraum, spielt sich durch einen schönen Doppelpass mit Selke in den Sechzehner hinein. Dann verspringt dem Youngster ein wenig der Ball, sodass er den Torabschluss mit der Hacke versuchen muss. Das klappt aber nicht wirklich.

48. Minute

Berlin presst weiter fleißig auf den ballführenden Hannoveraner.

46. Minute

Ganz und gar verändert ist nun aber die Stimmung: Der 45-minütige Boykott ist vorbei, die Fans machen wieder Lärm.

46. Minute

Beide Teams gehen unverändert in den zweiten Durchgang.

45. Minute

Pause in der HDI-Arena! Berlin führt verdient mit 1:0. Für Durchgang zwei ist aber noch alles offen.

44. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Torunarigha

Diesmal serviert Lazaro, diesmal trifft die Hertha: Der Eckball segelt in die Mitte, Torunarigha setzt sich im Kopfballduell gegen Walace durch und wuchtet das Leder aus fünf Metern in die Maschen.

44. Minute

Plattenhardts Flanke will Elez klären, fabriziert aber einen Querschläger - Ecke.

41. Minute

Und auch der anschließende Standard bringt keine Gefahr für die Alte Dame.

41. Minute

Hertha drängt: Kalou steckt zu Selke durch, dessen Schuss aus 16 Metern zur Ecke abgefälscht wird.

40. Minute

Selke flankt von der Grundlinie und findet Ibisevic. Der kommt fünf Meter vor dem Tor zum Kopfball kann die Bogenlampe aber nicht drücken - drüber.

38. Minute
Gelbe Karte
Selke (Hertha BSC)

Nach Zuspiel von Ibisevic sprintet Selke in den Strafraum, wird jedoch von Albornoz abgedrängt. Der geht jedoch zu Boden, nachdem Selke ihn mit dem Arm im Gesicht getroffen hat.

36. Minute

Trotz des Stimmungsboykottes brandet in der HDI-Arena kurz Jubel auf, als das Zwischenergebnis aus Bremen eingeblendet wird.

34. Minute

Albornoz hat Platz und flankt aus dem linken Halbfeld in die Mitte. Dort steigt Füllkrug hoch und köpft auf das Berliner Tor. Jarstein hat damit allerdings keine wirklichen Probleme und hält die Kugel sicher.

32. Minute

Die verpufft aber wirkungslos.

31. Minute

Leckie setzt sich im Zentrum gegen vier Spieler durch und spielt dann durch die Gasse auf Selke. Dessen Flanke in die Mitte wird durch den angrätschenden Anton zur Ecke geklärt.

29. Minute
Gelbe Karte
Maier (Hertha BSC)

Maier erwischt Bakalorz im Mittelfeld und steigt diesem auf den Spann. Das gibt die erste Gelbe Karte der Partie.

28. Minute

Ein erster Blick auf die LIVE!-Daten: Berlin hat zwar nur 40 Prozent Ballbesitz, gewinnt aber das Gros an Zweikämpfen (59 Prozent).

25. Minute

Lazaro spielt im Strafraum zu Kalou. Der hält neun Meter vor dem Tor direkt den Fuß hin, scheitert aber an einer Esser-Fußabwehr.

23. Minute

Leckie hält den Ball im Zentrum, sieht den freistehenden Kalou auf links und passt das Leder zum Ivorer. Der sieht sich im Eins-gegen-eins mit Korb, geht an diesem vorbei und rutscht anschließend aus. Chance vorbei.

20. Minute

Während die Gäste aus der Hauptstadt um gepflegtes Aufbauspiel bemüht sind, schlagen die Hannoveraner das Leder bevorzugt aus der gefährlichen Zone.

17. Minute

Muslija hält den Ball auf rechts, geht an Plattenhardt und Torunarigha vorbei und legt zurück auf Füllkrug. Der legt das Leder vom rechten auf den linken Fuß, lässt dadurch Grujic aussteigen und zieht aus 18 Metern ab - drüber.

17. Minute

Beide Mannschaften agieren motiviert, jedoch bleibt es hüben wie drüben bislang nur bei Ansätzen.

15. Minute

Quasi im Gegenzug wird Bakalorz auf die Reise geschickt, doch Jarstein hat aufgepasst, kommt aus seinem Strafraum heraus und klärt vor dem 29-Jährigen.

14. Minute

Ibisevic startet nach einem langen Ball, doch Anton hat aufgepasst und stoppt sich die Kugel runter.

13. Minute

Auch in Hannover wird übrigens gestreikt. Die Ultras verzichten, wie alle anderen deutschen Fan-Gruppierungen in Deutschlands obersten fünf Ligen, auf ihren Support in den ersten 45 Minuten. Der Grund: Unter anderem stehen die Montagsspiele im Fokus des Protestes.

12. Minute

96 legt bis dato den Fokus auf defensive Stabilität, Berlin macht das Spiel.

11. Minute

Interessant zu sehen ist, dass beide Teams auf dem Papier mit der identischen Formation, einem 4-4-2 mit Doppelsechs, spielen. Inwieweit sowohl Hannover als auch Berlin diese Aufstellung dann interpretieren, wird sich zeigen.

9. Minute

Grujic tankt sich durch die gegnerische Hälfte, wird weder von Walace noch von Korb attackiert und zieht aus 18 Metern ab. Zentimeter links vorbei.

6. Minute

Vieles ist jedoch noch Stückwerk. Viele kleine Foulspiele auf beiden Seiten prägen das Spielgeschehen.

5. Minute

Die ersten Minuten spielen sich nahezu ausschließlich in der Hälfte der 96er ab. Berlin gibt Gas.

4. Minute

Berlin attackiert früh, über Ibisevic, Selke und Kalou läuft die Pressing-Maschinerie direkt ab der ersten Reihe. Hannover wird hierdurch zu langen Bällen gezwungen.

2. Minute

Plattenhardt schlägt die Ecke ins Zentrum, Ibisevic geht zum Ball, köpft aber daneben.

2. Minute

Nach einem Plattenhardt-Einwurf von links brennt es wieder im 96-Strafraum: Grujic kommt mit dem Kopf an den Ball, ein Gegner ist noch dazwischen - Ecke.

2. Minute

Die Hertha läuft übrigens mit den klassisch blau-weißen Trikots auf.

1. Minute

Die bringt aber nichts ein.

1. Minute

Doch die Hausherren verlieren den Ball, Leckie kommt ran, dringt in den Strafraum ein, geht bis zur Grundlinie, wird dann aber abgeblockt. Ecke.

1. Minute

Hannover 96, in roten Trikots mit dem Slogan "Stoppt Mobbing" stößt an.

Leiten wird die heutige Begegnung Schiedsrichter Dr. Felix Brych aus München.

"Wir sind positiv und arbeiten hart", betonte Dardai. "Gegen Hoffenheim haben wir offensiv wieder so geradlinig gespielt, wie wir uns das vorstellen. Daran wollen wir in Hannover anknüpfen und dort siegen!"

"Hertha BSC ist mit guten Spielern bestückt, aber wir wollen sie besiegen", sagte Breitenreiter, der laut 96-Manager Horst Heldt weiterhin fest im Sattel sitzt: "Die Trainerfrage ist bei uns kein Thema. Und das sage ich aus Überzeugung."

"Man darf nicht alles in Schutt und Asche reden. Wir haben beim Tabellenzweiten verloren", ordnet Breitenreiter die Niederlage aus der Vorwoche ein, zieht aber auch seine Lehren aus der Partie: "Viererkette schulen, abkippen, Verteidigung in der Box und am Mann dran sein sowie Bälle einfach zu klären", so der Coach über die Haupt-Trainingsinhalte.

Hertha-Trainer Dardai wechsel im Vergleich zum 3:3 gegen Hoffenheim doppelt: Duda und Luckassen müssen auf der Bank Platz nehmen, dafür dürfen Selke und Torunarigha von Beginn an ran.

96-Coach Breitenreiter bringt drei neue Akteure: Albornoz, Walace und Muslija dürfen für Fossum, Ostrzolek und Sarenren Bazee ran.

Auch bei der Hertha ist aktuell ein wenig der Wurm drin. Die Alte Dame hat das Gewinnen verlernt. Nach dem 2:0-Coup über den FC Bayern am 6. Spieltag gelang den Hauptstädtern in der Liga kein Dreier mehr. Vier Remis und zwei Pleiten ließen das Team von Trainer Pal Dardai von Rang drei auf neun abrutschen.

Die Gastgeber stecken im Tabellenkeller, kassierten zuletzt eine 1:4 Pleite bei Borussia Mönchengladbach. Zwei Siege, drei Remis und sieben Pleiten aus zwölf Spielen bedeuten aktuell Relegationsplatz 16.

13. Spieltag, Hannover Calenberger Neustadt. Unweit des Maschsees empfängt das dort ansässige Hannover 96 den Hauptstadtklub Hertha BSC.