Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Dortmund
2:1
Bremen
Endstand
< >
90. Minute

Klar ist damit auch: Die Schwarz-Gelben sind zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde bereits Herbstmeister. Eine starke Leistung!

90. Minute

Nur wenige Sekunden nach der Videobeweis-Entscheidung ist indes auch das Spiel abgepfiffen. Borussia Dortmund gewinnt mit 2:1 gegen einen sicherlich schweren Gegner aus Bremen, der gerade in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel Druck ausgeübt hat. In der Folge aber kam vom SVW zu wenig - und so baut der BVB den Vorsprung an der Tabellenspitze vor Gladbach und Bayern auf neun Punkte aus.

90+5. Minute

Die Flanke kommt von der linken Seite nach innen, Pavlenka ist mit aufgerückt. Doch es entsteht keine Gefahr.

90+5. Minute

Osako vernascht nochmals einen Gegenspieler stark, chippt den Ball dann aber zu lässig nach innen. Es springt immerhin eine Ecke heraus.

90+4. Minute

Zu langer Schlag aus der Abwehr heraus, der Ball landet am Ende in den Armen von Torhüter Bürki.

90+3. Minute

Gerade im vorderen Drittel fällt Sahin, Möhwald & Co. wenig bis nichts mehr ein. Die Abwehr der Hausherren hat kaum Probleme.

90+3. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Philipp kommt für Sancho

Dritter und letzter Wechsel bei den Borussen: Angreifer Philipp kommt für Angreifer Sancho.

90+2. Minute

Die Werderaner probieren viel, doch es mag kaum mehr etwas zu gelingen.

90+1. Minute

Weiterhin stellt sich der BVB nun tief, das 2:1 soll verwaltet werden. Reus und Sancho lauern indes natürlich trotzdem noch auf Konter.

90+1. Minute

Fünf Minuten gibt es noch obendrauf...

90+1. Minute

Langer Ball links in den Strafraum, wo Möhwald lauert und beinahe rankommt. Am Ende verpasst der Ex-Nürnberger aber. Bürki ist so zur Stelle.

90. Minute

Kruse will einen Einwurf schnell ausführen, doch kein Ballkind wirft ihm eine Kugel zu. Darüber beschwert sich der SVW-Kapitän.

89. Minute

Es läuft die 89. Minute. Das Gute aus Bremer Sicht: Es wird noch einiges nachgespielt nach der Schiedsrichter-Pause vorhin.

89. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: C. Pulisic kommt für Guerreiro

Auch Favre reagiert nochmals: Pulisic kommt für Guerreiro.

88. Minute
Gelbe Karte
Sargent (Werder Bremen)

Sargent verliert den Ball im Vorwärtsgang, setzt im Anschluss zu hart im Duell mit Guerreiro nach - und sieht Gelb.

87. Minute

Kruse dreht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld mit seinem linken Fuß viel zu hoch nach innen. Das ist letztlich für Torwart Bürki kein Problem, der Schweizer langt sicher zu.

86. Minute

Harnik wird links bedient, dringt in den Strafraum ein. In der Folge kommt der Österreicher aber nicht mehr weit, der Ball geht verloren.

86. Minute

Konter BVB: Reus und Sancho kombinieren sich schnell über die rechte Seite nach vorn, am Ende verpasst der Dortmunder Kapitän knapp den Abschluss.

85. Minute

Die Dortmunder verwalten den Vorsprung nun offenbar, es ist derzeit ein richtiger Riegel vor dem eigenen Strafraum aufgebaut.

85. Minute

Diallo wird attackiert, täuscht den langen Schlag an, bricht ab und spielt hinten zu seinem Torwart Bürki.

84. Minute

Kruse darf zwei Ecken in Folge von der linken Seite nach innen schlagen, findet aber jeweils keinen Abnehmer.

83. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Sargent kommt für M. Eggestein

Sargent kommt für Eggestein, damit geht Kohfeldt nun volles Risiko.

83. Minute

Nicht Pizarro, sondern Sargent macht sich nun für einen Einsatz bereit. Ob der 18-jährige US-Amerikaner direkt wieder trifft?

81. Minute

Delaney lässt als letzter Mann den pressenden Kruse mit einem Haken eiskalt aussteigen. Gut gemacht.

81. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: M. Götze kommt für Paco Alcacer

Wechsel an vorderster Front: Götze kommt für Paco Alcacer rein.

80. Minute
Gelbe Karte
Möhwald (Werder Bremen)

Möhwald hakt von hinten hart gegen Reus nach, das bringt dem Mittelfeldmann und früheren Nürnberger Gelb ein.

80. Minute

Bremen hat noch etwas mehr als zehn Minuten. Wann zieht Kohfeldt seinen letzten Joker aus dem Ärmel?

79. Minute

Sahin erhält nun den Ball im Mittelfeld, spielt eher blind links raus - und schießt die Kugel ins Seitenaus. Das ist unnötig gewesen, natürlich.

79. Minute

Sahin lässt Witsel über die Klinge springen, kommt aber ohne Gelbe Karte davon.

78. Minute

Werder ist bemüht, Werder schiebt an - doch Werder kommt nicht mehr zu richtigen Möglichkeiten. Dortmund indes verpasst es, gefährliche Konter zu setzen.

78. Minute

Harnik kommt rechts nahe der Grundlinie im Strafraum zum Zug, kriegt den Ball aber nur ins Zentrum direkt in die Arme von Bürki.

77. Minute

BVB-Coach Favre hantiert lautstark an der Seitenlinie, er ist nicht so ganz zufrieden offenbar.

76. Minute

Harnik dreht sich auf der rechten Seite einmal um die eigenen Achse und flankt halbgar in den Rückraum. Dort steigt zwar Kruse hoch, kann damit aber wenig anfangen. Witsel bereinigt.

75. Minute

Augustinsson flankt brandgefährlich an den Fünfmeterraum, wo sich die Dortmunder Abwehrspieler etwas verunsichert präsentieren. Doch am Ende entsteht keine Gefahr. Warum? Weil die SVW-Offensive nicht präsent ist im Strafraum. Hier wäre ein Pizarro eventuell gestanden.

74. Minute

Reus begeht im Mittelfeld ein Foul an Möhwald.

74. Minute

Eine Balleroberung der Bremer wird dadurch zunichte gemacht, dass Winkmann ein Handspiel von Möhwald ahndet. Damit sind die Werderaner nicht einverstanden.

73. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Osako kommt für Rashica

Wechsel in der Offensive: Osako kommt für Rashica ins Spiel, damit hat Kohfeldt noch einen Joker in der Hand. Ob dann noch Pizarro kommen wird?

73. Minute

Harnik beißt auf die Zähne, steht wieder und macht weiter.

72. Minute

Harnik liegt nach einem Zusammenprall am Boden, muss behandelt werden. Der Österreicher hält sich die linke Schulter.

70. Minute

Allzu viel Zeit bleibt Bremen nicht mehr, etwas mehr als 20 Minuten sind es noch.

69. Minute

Die Dortmunder üben Druck aus, sie wollen nun das 3:1: Paco Alcacer rutscht nach einer flachen Hereingabe von der linken Seite knapp am Ball vorbei.

68. Minute

Gleich der nächste Abschluss: Guerreiro zieht aus der Distanz ab, scheitert aber auch an Schlussmann Pavlenka.

68. Minute

Top-Chance für Dortmund! Sancho ist nach einem Steckpass auf und davon, taucht also frei vor Torwart Pavlenka auf - und scheitert.

67. Minute

Starker Ball von Sahin in den Rücken der Abwehr, wo Harnik rankommt und clever ablegt für Kruse. Der Werder-Kapitän feuert direkt - und verzieht seinen Abschluss komplett. Das kann der Stürmer eigentlich besser.

66. Minute

Langkamp findet Gebre Selassie auf dem rechten Flügel. Dessen folgender Flachpass findet aber nur den klärenden Fuß von Diallo.

65. Minute

Es läuft bereits die 65. Minute. Da stellt sich langsam schon die Frage, wann Wechsel Einzug finden. Pizarro? Sargent? Pulisic? Götze?

64. Minute

Mit einem blauen Tape-Verband schreitet Schiedsrichter Winkmann nun zurück aufs Feld und pfeift direkt wieder an. Das Spiel läuft wieder - und sofort machen die Schwarz-Gelben Druck.

63. Minute

Weiter geht es im Übrigen noch nicht, die Pause nutzen die Trainer für Ansprachen an die Spieler.

62. Minute

Schiedsrichter Winkmann ist nun offenbar verletzt, der Referee muss links an der Wade behandelt werden. Das Spiel ist unterbrochen.

60. Minute

Die Westfalen agieren aktuell wieder druckvoller, doch es fehlen die zündenden Ideen vor dem gegnerischen Strafraum. Die Abwehr der Gäste steht sicher.

58. Minute

Richtig was los hier bislang im zweiten Abschnitt, beide Teams duellieren sich hier in einer Vollgas-Veranstaltung! Es geht einiges auf beiden Seiten.

57. Minute

Möglichkeit für Dortmund: Paco Alcacer spielt an der Mittellinie Doppelpass mit Reus, dreht in der Folge ab und geht steil bis in den Sechzehner. Es folgt ein Abspiel für Reus, der mit seinem Abschluss mit der Spitze an Torhüter Pavlenka scheitert.

57. Minute

Kruse erobert den Ball im vorderen Drittel, legt ihn sich zurecht und steckt durch für Rashica. Das Zuspiel kommt aber zu ungenau - Chance vertan.

55. Minute

Hakimi enteilt auf der linken Seite, findet Paco Alcacer in der Mitte - und der Spanier lässt direkt links vor den Fünfmeterraum für Reus prallen. Der Kapitän kommt jedoch nicht mehr an die Kugel.

54. Minute

Schneller Blick auf die LIVE!-Daten: Dortmund gewinnt etwas mehr als 50 Prozent der Zweikämpfe und sammelt etwas über 50 Prozent Ballbesitz.

53. Minute

Feuer frei! Möhwald zieht aus etwa 20 Metern flach ab, der Abschluss kommt aber zu zentral. Bürki hat keine Probleme.

52. Minute

Derzeit kommen die BVB-Profis nicht einmal sicher über die Mittellinie, der SVW drückt aktuell und macht in diesen Minuten ein sehr gutes Spiel. Belohnt sich die Kohfeldt-Elf aber auch mit dem 2:2?

51. Minute

Die Werderaner sind erneut dran, gewinnen entscheidende Zweikämpfe - und kommen zur nächsten Chance: Sahin bedient Rashica auf der rechten Seite, dieser zieht kurz nach innen und spielt flach ins Zentrum zu Möhwald. Der Mittelfeldmann zieht aber nicht direkt ab, stoppt erst ab - und verzieht dann. Da ist mehr drin gewesen.

50. Minute

Kruse eilt über die rechte Seite nach vorn, taucht an der Strafraumkante auf - und wird dort von Diallo abgekocht. Der Ball geht so verloren.

49. Minute
Gelbe Karte
Harnik (Werder Bremen)

Harnik kriegt für ein eher kleineres Foul Gelb, das schmeckt ihm und dem Bremer Anhang überhaupt nicht.

48. Minute

Auf der anderen Seite gibt es ebenfalls einen Hochkaräter: Nach Hacke von Guerreiro und Hacke von Paco Alcacer ist es Reus, der links im Strafraum via Schlenzer abschließt. Torwart Pavlenka macht sich lang, kratzt den Ball zu seiner linken Seite und vor Sancho. Der englische Nationalspieler (drei Einsätze) ist aber überrascht und setzt die Kugel rechts ins Außennetz.

47. Minute

Die folgende Ecke bringt indes nicht ein, die BVB-Abwehr bereinigt.

46. Minute

Es wird direkt erstmals in diesen zweiten 45 Minuten gefährlich - und wie! Nach einer zu kurzen Klärung ist Kruse zur Stelle, schließt wohl auch leicht mit dem Schienbein ab - und scheitert an einer guten Parade von Bürki.

46. Minute

Drin ist bekanntlich schon Joker Möhwald, der den verletzten Klaassen ersetzen muss. Der Niederländer hat sich offenbar eine Prellung am Schienbein zugezogen.

46. Minute

Ohne personelle Wechsel läuft der zweite Abschnitt...

45. Minute

Ein richtig interessanter erster Abschnitt zwischen Borussia Dortmund, dem noch ungeschlagenen Bundesliga-Spitzenreiter, und dem SV Werder Bremen endet mit 2:1. Das geht auch in Ordnung so. Der SVW hat sich defensiv einige Fehler erlaubt, was ein schneller und abermals auftrumpfender BVB-Angriff ausgenutzt hat. Doch die Norddeutschen spielen teils gut mit - und haben sich mit einem Kruse-Kracher belohnt.

45+2. Minute
Gelbe Karte
Delaney (Borussia Dortmund)

Es wird nochmals brenzlig, für Dortmund! Bürki ist zu weit vor dem Tor, doch Harnik spritzt dazwischen und schnappt sich den Ball. Vor einem Kunstschuss aus weiter Entfernung wird der Österreicher aber von Delaney taktisch aufgehalten. Das zieht Gelb nach sich.

45+1. Minute

Guerreiro schiebt nochmals über die linke Bahn an, hat Platz - und flankt. Er findet jedoch keinen Abnehmer. Am Ende bereinigt Eggestein.

45+1. Minute

Es gibt noch etwas obendrauf - und zwar zwei Minuten.

45. Minute

Der SVW lässt die letzten Sekunden austrudeln, das dürfte es mit Abschnitt eins gewesen sein. Oder?

45. Minute

Die 45. Minute läuft - und aktuell schiebt nochmals der Gastgeber an. Ein abgefälschter Schuss landet dabei direkt in den Armen von Pavlenka.

44. Minute

Was Bremen aber immer wieder offenbart, sind Räume bei schnellen BVB-Angriffen. So wie jetzt, als nach einer Passstafette Guerreiro rechts im Strafraum auftaucht - und gerade noch so von Langkamp vom Ball getrennt werden kann.

43. Minute

Die Nordlichter sind aktuell dran, sie setzen sich ein klein wenig im Dortmunder Abschnitt fest.

43. Minute

Rashica macht Dampf in Richtung Sechzehner, bleibt aber an Witsel hängen. Möhwald setzt direkt darauf nach, bleibt aber an Piszczek hängen. Da ist mehr drin gewesen.

42. Minute

Eher unfreiwillig landet den Ball vor dem Borussen-Strafraum, Kruse aber erreicht ihn nicht. So entsteht keine Gefahr.

41. Minute

Fünf Minuten sind es noch bis zur Pause - und mit einem 1:2-Zwischenstand dürfte Bremen leben können. Denn damit sind die teilweise sehr gut kombinierenden Werderaner, die insgesamt natürlich gegen einen spielstärkeren BVB unterlegen sind, voll im Spiel.

40. Minute

Reus nimmt sich der Standard-Situation links vor dem Sechzehner an, legt sich den Ball zurecht, blickt auf, läuft an und feuert gewaltig Richtung linkes oberes Eck. Doch Torwächter Pavlenka ist auf dem Posten - und entschärft mit einer sehr guten Parade.

39. Minute
Gelbe Karte
Langkamp (Werder Bremen)

Hakimi will mit Paco Alcacer Doppelpass spielen, wird dann aber von Langkamp mit einem plumpen Foul gestoppt. Das zieht Gelb nach sich.

38. Minute

Guerreiro und Hakimi vernaschen mit zwei, drei cleveren Pässen sämtliche Gegner, kommen am Ende links im Strafraum zum Zug. Allerdings sind die folgenden Zuspiele nicht genau genug, so kommen Reus oder auch der lauernde Paco Alcacer nicht zum Abschluss.

37. Minute

Beide Trainer nutzen die derzeit etwas ruhigere Phase nach dem 1:2-Anschluss dazu, ihren Schützlingen Anweisungen mitzugeben.

36. Minute

Und somit ist das Spiel wieder offen, Werder will sich hier nicht aufgeben oder geschlagen geben. Und das muss der Nordklub auch nicht, schließlich eröffnen sich immer wieder Möglichkeiten.

35. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: M. Kruse

Was für ein Tor, was für eine Werder-Antwort! Erst einmal kombinieren sich Kruse und Gebre Selassie sehenswert über die rechte Seite nach vorn, ehe eine Flanke folgt und von der BVB-Abwehr geklärt werden kann. Augustinsson aber setzt nach, legt vor dem Strafraum halbhoch ab für den anrauschenden Kruse - und der SVW-Kapitän knallt die Kugel mit seinem rechten Fuß absolut sehenswert links oben unter die Latte!

34. Minute

Sancho vertändelt den Ball an der Mittellinie im Duell mit Augustinsson. Der Außenverteidiger agiert in der Folge aber viel zu überhastet - und feuert die Kugel quasi blind nach vorn. Wenig verwunderlich findet sich dabei kein Abnehmer.

33. Minute

Wenn die Werderaner defensiv sicher stehen und gekonnt nach vorne spielen, deutet sich immer wieder die Qualität der Bremer auch an. Doch eben bei den Gegentoren haben sich unnötige Fehler eingeschlichen - und diese haben das Spiel bis hierhin gekostet.

32. Minute

Mal eine Antwort der Gäste: Möhwald zieht aus der Distanz kraftvoll ab, scheitert aber an einer guten Parade von Bürki.

32. Minute

Zeit für einen ersten Blick auf die LIVE!-Daten: 6:3 bei den Torschüssen für Dortmund, das auch über 60 Prozent der Zweikämpfe gewinnt.

30. Minute

Gebre Selassie und Piszczek krachen bei einem Luftduell heftig zusammen, beide Akteure stehen aber auch schon wieder. Sie können weitermachen.

30. Minute

Nach ordentlichem Beginn muss die Kohfeldt-Elf nun aufpassen, hier nicht gewaltig unter die Räder zu kommen.

28. Minute

Kurz nach dem verdienten 2:0 für die Westfalen gibt es gleich die nächste Chance! Paco Alcacer legt rechts in den Sechzehner zu Sancho - dessen Abschluss aus spitzem Winkel landet aber rechts im Außennetz.

28. Minute

Der Tabellenführer macht einmal mehr ernst, gerade in diesen Minuten ist der Gastgeber immens überlegen.

27. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Reus

Das geht zu einfach - und außerdem darf sich Borussia Dortmund auch noch bei Werder bedanken. Denn zunächst hat der SVW in dieser Situation den Ball, ehe Moisander beim Aufbau Möhwald abschießt. Dann rollt der BVB-Express über Sancho. Der Flügelstürmer blickt schlussendlich rechts im Strafraum auf, legt präzise in den Rückraum zu Reus - und der Kapitän vollendet gekonnt ins linke untere Eck.

26. Minute

Nach einer schwachen Ecke, die direkt in Bürkis Armen landet, schießt der Schweizer den Ball schnurstraks nach vorne in den Lauf von Sancho. Der pfeilschnelle Engländer kommt aber nicht mehr vor Keeper Pavlenka heran.

25. Minute

Schwierig indes der Verlust von Klaassen, der Ausfall des Niederländers hat sicherlich einen kleinen Teil dazu beigetragen, dass sich Bremen aktuell schwer tut.

24. Minute

Zielspieler der Bremer im Aufbau ist und bleibt Sahin, der ehemalige Dortmunder verteilt die Zuspiel über die Außen oder übers Zentrum.

23. Minute

Nach dem Rückstand zeigen sich die Norddeutschen bemüht, wieder Struktur in ihr Spiel zu kriegen. Die Schwarz-Gelben ziehen sich indes etwas weiter zurück, sie greifen nicht mehr ganz vorne an.

21. Minute

Damit geht ein sicherlich spielbestimmenderer BVB verdient mit 1:0 in Führung, gerade in den letzten Minuten hat sich Werder schwer getan.

20. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Paco Alcacer

Damit zählt der Treffer aus Minute 19 doch - und das ist richtig! Paco Alcacer steht bei der Flanke nicht im Abseits.

19. Minute

Guerreiro flankt den Freistoß aus dem halblinken Mittelfeld ins Zentrum, wo Paco Alcacer hochsteigt und souverän rechts unten einnickt. Pavlenka hat keine Chance. Doch es ertönt ein Pfiff - Abseits!

19. Minute

Möhwald kommt direkt mal zu spät gegen den pfeilschnellen Sancho - Foul. Der Joker kommt allerdings ohne Verwarnung davon.

18. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Möhwald kommt für Klaassen

Jetzt wird der Wechsel vollzogen: Möhwald kommt für den verletzten und längst in der Kabine befindlichen Klaassen rein.

18. Minute

Delaney wird eng von Rashica bewacht, hat irgendwann genug, bleibt stehen und zieht das Foul.

17. Minute

Die Westfalen arbeiten sich in Überzahl direkt in den Strafraum, Paco Alacer kommt schließlich sogar zum Abschluss. Doch SVW-Torhüter Pavlenka ist zur Stelle, hat den Ball sicher.

15. Minute

Klaassen hat sich nun in den Kabinentrakt verabschiedet, der Niederländer hat sich bei seiner Rettungstat in Minute 7. Minute offenbar doch schwerer verletzt. Das Blöde nur für Werder: Ein neuer Spieler ist noch nicht drin, aktuell wird zu zehn gespielt.

15. Minute

Inzwischen ist der Ball tatsächlich im Aus - und der Videobeweis wird nicht mehr angewandt. Und das, obwohl das Einsteigen von Klaassen gegen Reus schon sehr grenzwertig gewesen ist.

14. Minute

Schwer vorstellbar allerdings, dass jetzt noch der Videobeweis bemüht wird.

13. Minute

Einen Videobeweis hat es nach dieser Szene zwischen Klaassen und Reus im Übrigen nicht gegeben. Was auch daran liegt, dass der Ball seitdem tatsächlich nicht mehr im Aus gewesen ist.

11. Minute

Sehr, sehr kritischer Zweikampf im Strafraum der Bremer: Klaassen kommt in der gefährlichen Zone einen Schritt zu spät im Duell mit dem ballführenden und von Paco Alcacer geschickten Reus. Der Dortmunder Kapitän fällt - und es ertönt kein Pfiff.

10. Minute

Sehr ansehnlich dieses Spiel bislang, beide Teams spielen Fußball - und gehen auch notwendiges Risiko ein.

9. Minute

Gebre Selassie schnappt sich den Ball im Mittelfeld, nimmt Tempo auf, taucht vor dem Strafraum auf und steckt durch für Harnik. Der Österreicher kommt aber nicht vor Gegenspieler Diallo an die Kugel, wird souverän abgekocht. Da ist mehr drin gewesen.

8. Minute

Kurz nach seiner Rettungstat ist Klaassen im Übrigen ins Tor gerutscht, hat sich leicht verletzt und muss behandelt werden. Der Holländer beißt aber auf die Zähne - und ist schon wieder zurück auf dem Platz.

7. Minute

Nun rollt ein furioser BVB-Konter, an dessen Ende nach Steilpass von Guerreiro Zielspieler Paco Alcacer links im Strafraum auftaucht. Der Spanier hebt die Kugel lässig über Pavlenka hinweg in Richtung Tor - und kurz vor dem Passieren der Linie bereinigt Klaassen mit einer famosen Grätsche. Gezählt hätte das Tor aber ohnehin nicht, Paco Alcacer ist beim Zuspiel im Abseits gewesen.

6. Minute

Nächster Vorstoß der Nordlichter, die direkt die nächste Ecke ziehen. Dieses Mal klärt aber Witsel die Kruse-Flanke.

6. Minute

Werder lässt sich vom extrem hohen Pressing der Westfalen nicht beirren, die SVW-Hintermannschaft kombiniert in Ruhe und flach.

5. Minute

Eggestein kriegt einen leichten Stoß in den Rücken vom früheren Bremer Delaney, Referee Winkamnn lässt aber weiterlaufen.

5. Minute

Noch ein paar Zahlen zu diesem Spiel gefällig? Dies ist das 101. Duell der beiden Klubs in der Bundesliga, bislang hat die Borussia davon 42 gewonnen, 41 verloren (17 Remis). Das Torverhältnis dabei: 159:165 aus BVB-Sicht.

4. Minute

Reus wuselt sich auf der anderen Seite in den Sechzehner, nimmt Guerreiro mit - und schon ertönt ein Pfiff. Der Portugiese steht beim Zuspiel links im Strafraum im Abseits - sein Abschluss und die Parade von Pavlenka zählen somit schon nicht mehr.

3. Minute

Gar nicht schlecht: Nach einer Kruse-Ecke von der linken Flanke steigt Gebre Selassie im Zentrum hoch, erwischt den Ball mit dem Kopf - und nickt die Kugel nicht scharf genug in Richtung Tor.

3. Minute

Was auffällt? Nicht nur der BVB presst von Beginn an, auch Bremen sucht direkt mit Druck das Heil in der Offensive.

3. Minute

Rashica müht sich über die linke Seite nach vorn, kann sich aber gegen gleich zwei Gegenspieler nicht behaupten.

2. Minute

Apropos Sahin: Der Aufbauspieler lässt sich wie so oft immer wieder fallen, auch gerne zwischen die beiden Innenverteidiger. So kann es das Spiel von hinten sauber gestalten, das ist sein bevorzugtes Metier.

1. Minute

Sahin nimmt nach seinem ersten Ballkontakt indes direkt etwas Tempo raus, er will sich und seinen Kollegen so Sicherheit verleihen.

1. Minute

Vor dem nun pressenden Paco Alcacer klärt Torwart Pavlenka gerade so.

1. Minute

Die BVB-Spieler laufen die Abwehr der Grün-Weißen sofort an, wollen so schnelle Balleroberungen erzwingen.

1. Minute

Los geht's! Schiedsrichter Guido Winkmann aus Kerken hat das Duell Borussia Dortmund vs. Werder Bremen freigegeben.

Nun ist es soweit, die Profis betreten den Platz. Gleich rollt der Ball!

"You'll Never Walk Alone" ist erklungen, die Fans haben sich eingestimmt - und im Kabinentrakt sammeln sich die Teams. Gleich geht es raus auf den Platz...

Tolle Bilder, die es mit Sicherheit auch nach dem Schlusspfiff nochmals geben wird.

Mit lautstarken Sprechchören von den Dortmunder Fans wird Sahin soeben offiziell verabschiedet, von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke erhält er ein Bild und einen Blumenstrauß. Nach der Übergabe schreitet der in Deutschland geborene Türke (52 Länderspiele) noch in Richtung Südkurve und applaudiert.

Wichtig indes bei Dortmund: Schon am drittletzten Hinrunden-Spieltag kann sich der weiter ungeschlagene BVB die Herbstmeisterschaft sichern. Dass der Tabellenvierte der Vorsaison zu diesem Siegeszug ansetzte, bezeichnete Sportdirektor Michael Zorc mit immer leichter Freude als "nicht vorhersehbar" und "positiv überraschend". Es habe sich ausgezahlt, dass man sich bei der Borussia "nie mit übergeordneten Zielen" beschäftigt, sondern eine Politik der "kleinen Schritte" betrieben habe.

Warum Kohfeldt indes erneut auf Rashica setzt, erklärt er so: "Milot kann mit einer Einzelaktion jederzeit den Unterschied ausmachen. Das ist ein hohes Gut, solche Spieler findest du sehr, sehr selten." Einziges Problem: Rashica fehle es bisweilen noch an Präzision und dadurch an Effektivität. "Manchmal wünscht man sich in seinen Aktionen noch Genauigkeit statt Schärfe."

"Das Spiel hat natürlich eine große Bedeutung für Nuri", weiß Kohfeldt. "Und das lässt mich auch nicht kalt." Die Erwartungen neben dem Platz habe Sahin sogar 1000-prozentig erfüllt", schwärmt der Coach. "Weil er in unserer Kabine vom ersten Tag an zum Erfolg beigetragen hat, absolute Professionalität und Siegeswillen vorlebt. Mit ihm kann man Gespräche über Fußball führen, die weit über normale Spieler-Trainer-Gespräche hinausgehen."

Nach über 200 Bundesliga-Spielen für den BVB wird Sahin im Übrigen heute noch offiziell verabschiedet. Ehre, wem Ehre gebührt.

Bei den Grün-Weißen nimmt Trainer Florian Kohfeldt drei Veränderungen vor: Moisander kehrt nach Gelb-Rot-Sperre für Friedl (Bank) zurück, außerdem starten Harnik und der in Lüdenscheid geborene Ex-Dortmunder Sahin bei seiner alten Liebe. Dafür auf der Bank: Möhwald und der 40-jährige Oldie Pizarro.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Bei den Schwarz-Gelben müssen für das heutige Heimspiel gegen Bremen (18.30 Uhr) Torwart Hitz, Toprak, Schmelzer (nicht im Kader), Weigl, Dahoud, Pulisic, Philipp und Götze weichen. Dafür beginnen Keeper Bürki, Piszczek, Akanji, der ehemalige Bremer Delaney, Witsel, Sancho, Reus und Paco Alcacer.

Zeit für einen Blick auf die Aufstellungen, die seit einigen Minuten bekannt sind - und dabei wirft BVB-Coach Lucien Favre abermals die Rotationsmaschine an. Im Vergleich zum 2:0 bei der AS Monaco zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase wird erneut achtmal verändert. Lediglich Diallo, Hakimi und Guerreiro blieben drin.

Werder ist also sicherlich Außenseiter, kann aber wieder auf Abwehrkonstante Moisander (überstandene Gelb-Rot-Sperre) zurückgreifen. Und: In der vergangenen Saison gelang, wenn auch gegen schon kriselnde Dortmunder, ein 2:1-Auswärtscoup. Es war die vorletzte Heimpleite für den BVB, der seine Fans seit dem 1:2 gegen Mainz am 33. Spieltag besonders verwöhnt.

Doch die Aussichten, dass der SVW zum ersten Party-Crasher der Schwarz-Gelben wird, sind nicht die besten: Bei der in allen Wettbewerben unaufhaltsamen wie (national) ungeschlagenen Borussia laufen alle Rädchen wie geschmiert ineinander. Auch eine von Coach Lucien Favre vorgenommene XXL-Rotation, beim 2:0 in der Champions League in Monaco standen neun Neue in der Startelf, hielt den BVB nicht vom Sieg und dem fünften Gruppenspiel ohne Gegentor ab - Gruppensieg und Rekord.

Während es nächsten Sonnabend Eintracht Frankfurt vs. Bayern München (Neuauflage des DFB-Pokal-Finals) heißt, kommt es am heutigen Samstag (18.30 Uhr) zum Duell zwischen dem souveränen Tabellenführer Borussia Dortmund (36 Punkten) und dem SV Werder Bremen (21 Zähler, in Lauerstellung zu den internationalen Rängen).

Drei Spieltage sind es noch bis Weihnachten, bis zur Winterpause in der Bundesliga. Weil in der kommenden Woche auch Dienstag und Mittwoch gespielt wird, stehen demzufolge noch zwei Wochenend-Spieltage an - und damit auch nur noch zwei Samstagabendpartien.