Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Stuttgart
2:1
Hertha
Endstand
< >
90. Minute

Nach dem Schlusspfiff geraten Kempf und Torunarigha noch einmal aneinander. Der dritte Heimsieg und vierte Saisonsieg des VfB Stuttgart, der sich damit ein kleines bisschen Luft im Abstiegskampf verschafft, ist aber Tatsache. Durch eine klare Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte und einem Doppelpacker Mario Gomez machten den Unterschied,

90+2. Minute

Die Berliner werfen noch einmal alles in die Waagschale.

90+2. Minute

Nochmal Selke, diesmal aus spitzem Winkel aber ein ganzes Stück vorbei.

90. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Didavi kommt für M. Gomez
90. Minute

Sosa verpasst das 3:1! Die Schwaben greifen noch einmal an, der eingewechselte Linksverteidiger schlägt ein paar Haken und schießt dann Jarstein in die Arme.

88. Minute

Selke! Mittelstädt bringt den Ball von links in die Mitte, wo Selke Kempf überspringt, aber seinen Meister in Zieler findet.

87. Minute

Dardai bringt die Kugel gefährlich in die Mitte, wo Baumgartl am höchsten steigt und bereinigen kann.

86. Minute

Eine Schlussoffensive der Gäste lässt noch auf sich warten, der VfB steuert dem dritten Heimsieg der Saison entgegen.

86. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Sosa kommt für Akolo
83. Minute
Gelbe Karte
Skjelbred (Hertha BSC)
80. Minute

Dardai bringt noch einmal zwei Offensive.

80. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Dardai kommt für Leckie
80. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Köpke kommt für Darida
78. Minute

Stuttgart macht gerade so weiter, sollte jetzt aber nicht übermütig werden, Die Hertha wirkt weiterhin von der Rolle.

76. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: M. Gomez

Spiel gedreht! Nach einer Balleroberung spielt Gomez den Ball raus zu Gentner, der kurz abwartet und den ehemaligen Nationalstürmer mit seiner Flanke wieder findet. Gomez steht relativ blank und köpft überlegt ins lange Eck ein.

75. Minute
Gelbe Karte
Donis (VfB Stuttgart)

Fährt Leckie übermütig in die Parade.

74. Minute

Jarstein! Insua bringt eine Flanke an den Elfmeterpunkt, wo Akolo hochsteigt und die Kugel aufs Tor köpft. Jarstein ist aber im Eck und reagiert stark.

72. Minute

Insua zieht eine Ecke, die Standards sind heute aber noch kein brauchbares Mittel für den VfB.

70. Minute

Duda schickt Selke, der in den Sechzehner eindringt. Wieder ist Kempf zur Stelle.

66. Minute

Was ist jetzt möglich für Stuttgart? Der erfolgreiche Angriff ließ eine schnörkellose Struktur erkennen, zielstrebiger sind die Hausherren in ihrem Auftritt schon seit Wiederbeginn.

65. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Duda kommt für Ibisevic
64. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: M. Gomez

Der nicht unverdiente Ausgleich! Donis schlägt eine Flanke von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten, wo Gonzalez per Kopf in die Mitte gibt. Dort setzt sich Gomez gegen zwei Berliner durch und ist als Erster am Ball - Ausgleich!

63. Minute

Gonzalez kommt links auf die Grundlinie, bekommt die Kugel aber nicht mehr in die Mitte gespielt.

61. Minute

Die Schwaben versuchen es über den Kampf und es gelingt ihnen auch, auf Augenhöhe zu agieren. Zwingend nachlegen muss die Hertha aber auch noch nicht.

59. Minute
Gelbe Karte
Plattenhardt (Hertha BSC)
58. Minute

Plattenhardt flankt von links, Ibisevic prüft Zieler per Kopf.

56. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Donis kommt für Castro

Ein schneller Stürmer von einen heute trägen Strategen. Weinzierl wirft etwas mehr in die Waagschale.

55. Minute

Stuttgart ist ähnlich bemüht wie phasenweise im ersten Durchgang, ein konkreter Plan, zumindest die Umsetzung, ist weiterhin nicht wirklich zu erkennen.

53. Minute

Mittelstädt! Castro mit einem fatalen Fehlpass in die Füße des Berliner Linksaußen, der aus 25 Metern überhastet abzieht und Zielers Kasten verfehlt.

52. Minute

Konterchance für den VfB, Akolo vereitelt diesen aber durch sein schlechtes Zuspiel auf Gomez.

51. Minute

Selke überlauft links im Strafraum Kempf, wird dann aber wieder von ihm eingeholt. Ecke.

51. Minute

Die Körpersprache der Hausherren ist nun besser, zumindest etwas.

48. Minute

Nach einer VfB-Ecke klärt Torunarigha vor Akolo.

47. Minute

Ibisevic legt Kempf vor dem Strafraum, Schiedsrichter Sascha Stegemann pfeift aber nicht.

46. Minute

Keine Wechsel auf beiden Seiten.

45. Minute

Vereinzelte Pfiffe ertönen im weiten Rund. Der VfB zeigte sich teilweise aktiv, jedoch nie wirklich dort, wo sich Kapital daraus schlagen lässt. Hertha agiert kontrolliert und schlug nach einem sehenswerten Spielzug zu. Mehr braucht es derzeit nicht, um gegen Stuttgart zu führen.

45. Minute

Die Hertha kann mit der Führung im Rücken natürlich leben, ohne große Mühe haben sie die Angriffsintentionen der Schwaben im Griff.

42. Minute

Gonzalez mit einem gewagten Volley-Schuss von der linken Außenbahn. Knapp war es nicht.

41. Minute

Jetzt wird es für den Gastgeber natürlich besonders hart. Erst drei Heim-Tore sind den Stuttgartern in der laufenden Spielzeit gelungen und es wird auch heute deutlich, warum das so ist.

38. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Mittelstädt

Der erste richtig gut vorgetragene Angriff der Partie wird belohnt. Zweimal ist Selke mit Pässen entscheidend, am Ende grätscht Gentner die Hereingabe zwar Ibisevic vom, Mittelstädt dafür vor den Fuß. Zieler ist noch dran, die Kugel senkt sich trotzdem ins lange Eck.

36. Minute

Nach vorne bietet die Dardai-Elf allmählich wieder etwas mehr. Lazaro flankt scharf nach innen, Kempf klärt per Kopf.

35. Minute

Es ist nicht viel los, schon gar nicht vor den Toren. Alles in allem macht die Hertha aber einen souveränen Eindruck, sicherlich auch dadurch begünstigt, dass die Hausherren sie vor keine größeren Probleme stellen.

34. Minute

Leckie war rechts im Strafraum fast schon durch, da hakt Insua nach und spielt dabei nur den Ball.

31. Minute

Selke dringt links in den Sechzehner ein, kommt aber nicht durch. Dann flankt Mittelstädt auf Leckie, der nächste harmlose Kopfball.

29. Minute

Ibisevic kommt nach einer Darida-Flanke im Zentrum zum Abschluss, der Ball geht am linken Torpfosten vorbei.

27. Minute

Berlin macht aus seinen rund 60 Prozent Ballbesitz nach vorne wenig, dem VfB, der in Ansätzen ja zwingender wirkt, leidet aber an akuter Planlosigkeit.

26. Minute

Leckie wechselt die Seite und spielt einen hohen Ball auf Mittelstädt, dessen Kopfball Zieler in aller Seelenruhe aufnehmen kann.

24. Minute

Der VfB hat in dieser Phase mehr vom Spiel, steht sich in Ballbesitz aber noch zu oft selbst im Weg. Sinnbildlich gerade ein falsch ausgeführter Einwurf von Beck.

23. Minute

Es gelingt den Hausherren gerade aber gut, die Hertha vom eigenen Gehäuse wegzuhalten.

21. Minute

Akolo stört immer mal wieder und zeigt Ansätze, seine offensiven Nebenmänner haben ihren Rythmus noch nicht wirklich gefunden.

18. Minute

Nächster Standard für den VfB, ein Handspiel von Gonzalez wird aber korrekterweise geahndet.

16. Minute

Kempf tritt an und verlagert per Diagonalball stark auf Becks rechte Seite, die Flanke des Außenverteidigers landet aber in den Armen von Jarstein.

14. Minute

Viel läuft bei der Dardai-Elf über die linke Seite, wo Mittelstädt bereits ein ordentliches Pensum abspult.

14. Minute

...die am ersten Pfosten runter kommt und von den Hausherren rechtzeitig aus der Gefahrenzone bugsiert werden kann.

13. Minute

Baumgartl stellt Mittelstädt, Ecke für die Hertha...

11. Minute

Insua zündet nach einer Ecke aus der dritten Reihe, die gewagte Direktabnahme landet im Oberrang.

10. Minute

Auch die Schwaben schalten über links einen Gang hoch, Insuas Flanke findet aber keinen Stuttgarter Abnehmer.

9. Minute

Torunarigha schickt Plattenhardt die linke Außenbahn entlang, dessen Hereingabe landet erst bei Ibisevic, der sich festläuft, und dann bei Mittelstädt, der aus neun Metern drüber zieht.

7. Minute

Baumgartl legt Selke und streift den auf dem Boden liegenden Angreifer im Nachgang am Kopf, was für erhitzte Gemüter sorgt. Der folgende Freistoß bringt nichts ein.

6. Minute

...der Standard sorgt über die zweite Welle und Kempf kurzzeitig für Gefahr, kann dann aber von Torunarigha bereinigt werden.

5. Minute

Ordentliche Freistoßposition für den VfB, 25 Metern halbrechts vor dem Tor...

4. Minute
Gelbe Karte
Ibisevic (Hertha BSC)

Ibisevic nimmt im Luftduell mit Ascacibar den Ellbogen zur Hilfe.

3. Minute

Hertha lässt die Kugel gut durch die eigenen Reihen laufen, ein erster Ballgewinn von Stuttgarts Beck versandet aufgrund von Unterzahl auf dem rechten Flügel.

2. Minute

Verhaltener Beginn einer Partie, die allmählich von den Gästen aus der Hauptstadt bestimmt wird.

Die Schwaben stimmen sich wieder mit ihrer Kurve ein.

Was macht die schlechteste Offensive der Liga heute? Lediglich neunmal durften die Stuttgarter Fans in der laufenden Spielzeit jubeln, in 14 Spielen wohlgemerkt. Für Tore der Heim-Mannschaft sollen heute in erster Linie Gomez, Gonzalez und Akolo sorgen.

Ex-Stuttgarter Vedad Ibisevic, der heute mit Selke die Berliner Doppelspitze bildet, steht vor seinem 100. Bundesliga-Einsatz für Hertha. Dabei traf er 34 Mal und somit öfter als für den VfB (33 Tore in 86 Spielen).

Was sagt die Formkurve? Die Gäste gewannen ihre letzten beiden Spiele gegen Hannover (2:0) und Frankfurt (1:0), der VfB gestaltete zwei seiner letzten vier Partien siegreich, die anderen beiden gingen ohne eigenen Treffer verloren.

Gegenüber Dardai weiß derweil, wie er Akzente zu setzen hat: "Ich habe vier Punkte von den Jungs aus dem Endspurt verlangt, die Mannschaft selbst aber hat mir gesagt, sie will unbedingt sieben holen. Wenn das klappt, dann spendiere ich den Jungs ein Abendessen."

Weinzierl peilt einen, möglichst dreifachen, Punkterfolg an. Dabei mithelfen sollen die Fans des roten Brustrings. "Wir werden alles geben, damit der Funke vom Rasen auf die Ränge überspringt. Wir brauchen die Unterstützung unserer Fans."

Herthas Trainer Dardai ändert seine Anfangsformation ebenfalls auf drei Positionen: Maier (krank), Kalou (Risswunde) und Grujic (Bänderverletzung) weichen, Darida, Skjelbred und Mittelstädt rotieren in die Startelf.

Weinzierl tauscht nach der 0:3-Pleite in Gladbach dreimal aus, statt Pavard (Muskelbündelriss), Aogo (Wadenverletzung) und Donis (Bank) beginnen Ascacibar, Castro und Akolo, der erstmals seit fast drei Monaten unter den ersten Elf steht.

Schwaben-Coach Weinzierl hadert übrigens mit der Besetzung seines Kaders, den er "zu dünn aufgestellt" sieht. Gerade, was die Qualität seiner Bank betrifft. "In der Bundesliga werden viele Spiele über Einwechslungen entschieden, wenn man da nicht dagegen halten kann...", befindet der 43-jährige Teamchef.

Den Gästen fehlt derweil ein ganz wichtiger Mann: Erfolgsgarant Marko Grujic fällt mit einer Bänderverletzung im linken Sprunggelenk aus. Duda, Darida oder Skjelbred könnten ihn ersetzen. Weiterhin stehen den Berlinern u.a. auch Rekik, Dilrosun und Kalou nicht zur Verfügung.

"Bis Samstag dürfte es reichen" - Stuttgart-Stratege Daniel Didavi, abermals verletzt zum Pausieren gezwungen, kündigte ein mögliches Comeback gegen die Alte Dame an. Sicher außen vor sind u.a. Weltmeister Pavard (Muskelbündelriss) und Thommy (Gelb-Rot-Sperre). Didavi nimmt vorerst auf der Bank Platz.

Im Schwabenland treffen die beiden laufschwächsten Teams der Liga aufeinander: Hertha spult in der aktuellen Saison pro Spiel 113,3 Kilometer ab, der VfB 114,2.

Abstiegs- gegen Europapokalplatz-Kandidat: Der VfB Stuttgart empfängt am 15. Bundesliga-Spieltag Hauptstadtklub Hertha BSC.