Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Augsburg
1:1
Schalke
Endstand
< >
90. Minute

Es bleibt beim Remis. Eine gerechte Punkteteilung, die allerdings weder Augsburg, noch den FC Schalke weiterbringt.

90+3. Minute

Caligiuri zieht nochmal ab, Luthe greift zu. War es das?

90+2. Minute

Bentaleb setzt ihn über das Tor.

90+1. Minute

Drei Minuten werden nachgespielt.

90+1. Minute

Es gibt nochmal eine gute Freistoßchance für Schalke.

89. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Cordova kommt für Finnbogason

Der letzte Wechsel der Partie.

88. Minute

Gelingt einem Team noch der Lucky Punch? Wenn ja, deutet es momentan eher auf die Gäste hin.

86. Minute

Kutucus Abschluss wird zur Ecke abgefälscht. Schalke drückt.

84. Minute

Der Ball ist im Tor der Augsburger: Doch bei Bentalebs Querpass steht Wright im Abseits, eine korrekte Entscheidung.

81. Minute

Kutucu zieht von der rechten Seite in die Mitte und zieht ab - Luthe ist zur Stelle.

80. Minute

Auf der Gegenseite ist Fährmann hellwach und ist knapp vor Hahn an Finnbogasons Pass in die Tiefe.

79. Minute

Im Mittelfeld ergeben sich sehr viele Räume für den FC Schalke, der damit aber recht wenig anfangen kann.

79. Minute

Harit zieht aus der Distanz ab, knapp links vorbei.

78. Minute

Auch Caligiuris Freistoß-Flanke versandet.

77. Minute

Nein.

76. Minute

Wieder Wright, wieder Ecke. Ob es jetzt mal gefährlich wird?

74. Minute
Gelbe Karte
Khedira (FC Augsburg)

Für ein taktisches Foul an Harit.

72. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Hahn kommt für M. Richter

Baum wechselt zum zweiten Mal.

72. Minute

Wrights Abschluss wird zur Ecke abgefälscht.

69. Minute

Das gewohnte Bild: Max flankt von der linken Seite und findet im Zentrum den Kopf von Gregoritsch - und der wiederum die Handschuhe von Fährmann.

68. Minute

Kutucus erste Aktion: Seine Flanke von der rechten Seite geht an Freund und Feind vorbei ins Seitenaus.

67. Minute

Mal so etwas wie ein Abschluss für Schalke: Harit zieht aus spitzem Winkel mit dem schwachen linken Fuß ab. Den Kullerball nimmt Luthe locker auf.

66. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Kutucu kommt für Teuchert

Ein Bundesliga-Debütant! Kutucu, der schon in der Champions League gegen Moskau kurz ran durfte, kommt für Teuchert.

63. Minute

Aktuell spielt mal wieder nur der FCA.

62. Minute

Seit ungefähr vier Minuten findet das Spiel ausschließlich in und um den Schalker Strafraum statt.

61. Minute

Weil sich die Schalker Mauer auflöst, wird Schmids Aufsetzer gefährlich für Fährmann, der zur Ecke abwehrt.

61. Minute

Handspiel von Bentaleb, Freistoß für den FCA aus ca. 25 Metern halblinker Position.

60. Minute

Auch die wird geklärt.

59. Minute

Und der Freistoß wird gefährlich, weil Stambouli die Hereingabe von Gregoritsch mit den Haarspitzen beinahe ins eigene Tor verlängert. Stattdessen gibt es die nächste Ecke für Augsburg.

59. Minute

Die Ecke klärt Sané, doch der FCA legt nach. Koo wird an der rechten Außenbahn von Wright gefoult und zieht den Freistoß.

58. Minute

Richter fehlen die Anspielstationen, trotzdem holt er eine Ecke raus.

57. Minute

Nehmen die Schalker daraus den dringend benötigten Schwung für den Turnaround?

55. Minute

Da auch die ersten Minuten von Durchgang zwei den Augsburgern gehörten, ein sehr schmeichelhafter Treffer für Schalke.

53. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: D. Caligiuri

Und auf einmal gleicht Schalke aus. Bentalebs Flanke köpft Caiuby aus dem Strafraum - genau auf Caligiuri, der den Ball mit der Brust annimmt und ihn dann volley platziert ins linke untere Eck haut.

50. Minute

Erneut der FCA: Max' Flanke vors Tor gerät allerdings etwas zu hoch. Da waren gleich zwei Augsburger einköpfbereit.

48. Minute

Für den Gelb-Rot-gefährdeten Baier ist jetzt Caiuby beim FCA im Spiel. Die Kapitänsbinde trägt Finnbogason.

47. Minute

Tedesco reagiert durch zwei Wechsel, jedoch beide positionsbezogen.

46. Minute

Gleich der erste Abschluss: Wieder kommt Gregoritsch zum Kopfball, diesmal hat Fährmann keine Mühe.

46. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Caiuby kommt für D. Baier
46. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Wright kommt für Skrzybski
46. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Bentaleb kommt für Rudy
46. Minute

Weiter geht's, mit drei Wechseln.

45. Minute

Halbzeit in Augsburg: Der FCA ging nach einer druckvollen Anfangsphase verdient in Führung, zog sich dann aber etwas zurück und ließ Schalke am Spiel teilhaben. Von den Knappen geht bis dahin jedoch zu wenig Torgefahr aus.

45+1. Minute

Auch diese Ecke stellt Augsburg vor keine Herausforderung.

45. Minute

Zwei Minuten werden nachgespielt.

45. Minute

Nochmal eine Ecke für S04.

42. Minute

"Wir woll'n euch kämpfen sehen", hallt es aus dem Gästeblock.

39. Minute

Tedesco hat umgestellt: Stambouli ist ins zentrale Mittelfeld vorgerückt.

37. Minute

Auch wenn die klare Torchance noch fehlt: Die letzten Minuten gehören Königsblau. Offensiv investiert der Vizemeister jetzt mehr.

34. Minute

Auch die Ecke wird geklärt.

33. Minute

Naldo bleibt in der Augsburger Mauer hängen, Ecke für die Gäste.

32. Minute

Wieder räumt Baier Harit ab. Jetzt zeichnet sich eine gefährliche Szene ab: Es gibt Freistoß für Schalke aus zentraler Position, knapp 18 Meter vor dem Tor.

30. Minute

Nach Oczipkas Freistoß sind Sané und Naldo im Strafraum frei. Dumm nur - aus Schalker Sicht -, dass Sané hochspringt und dem besser postierten Naldo so die Chance nimmt. Stattdessen gibt es Abstoß für Augsburg.

29. Minute
Gelbe Karte
D. Baier (FC Augsburg)

Schalke kontert über Harit, bis Baier dazwischen geht und dem jungen Marokkaner im wahrsten Sinne den Schuh auszieht.

28. Minute
Gelbe Karte
Skrzybski (FC Schalke 04)

Der Schalker Stürmer räumt Richter ab.

25. Minute

Beinahe das 2:0: Koo verarbeitet eine Flanke im Sechzehner stark, bekommt dann frei vor Fährmann aber nicht genügend Druck hinter den Ball, sodass Fährmann aufnimmt.

25. Minute

Knapp 25 Minuten sind gespielt, und der FC Schalke sucht nach einer Bindung zur Partie. Die Königsblauen tun sich (wie so oft) extrem schwer, ein eigenes Spiel aufzuziehen.

22. Minute

Keine Gefahr für den FCA.

22. Minute

Oczipka holt eine Ecke für Schalke heraus.

20. Minute

Richter landet im Luftduell mit Sané unglücklich und muss behandelt werden.

18. Minute

Schon wieder muss Fährmann ran: Diesmal wehrt Schalkes Schlussmann einen wuchtigen Richter-Schuss zur Seite ab.

17. Minute

Übrigens: Das 1:0 war Augsburgs 300. Treffer in der Bundesliga.

15. Minute

Der Ball landet im Augsburger Netz, doch der vermeintliche Torschütze Teuchert stand im Abseits.

15. Minute

Gregoritsch verwertet seine dritte Chance, Schalke läuft einem Rückstand hinterher.

13. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Gregoritsch

Fehler von Fährmann: Der S04-Keeper will eine hohe Max-Flanke per Faust klären, der Ball geht allerdings eher hoch als weit und landet direkt auf dem Kopf von Gregoritsch. Der Österreicher köpft ins leere Tor.

13. Minute

Augsburg erwischt den besseren Start.

11. Minute

Nächster Abschluss, wieder Gregoritsch per Kopf, diesmal drüber.

11. Minute

Ganz starke Aktion der Gastgeber: Finnbogason legt im Strafraum per Hacke in den Lauf von Khedira, der direkt abzieht und an Fährmann scheitert.

8. Minute

Auch die Gastgeber melden sich an: Fährmann pariert Gregoritschs Kopfball, da war mehr drin für den FCA.

6. Minute

Erster Abschluss der Partie, und er gehört den Gästen: Harit zieht aus rund 20 Metern flach ab - kein Problem für Luthe.

4. Minute

Stambouli sucht Teuchert mit einem langen Ball, doch der Pass des Franzosen ist zu lang.

3. Minute

Ein ruhiger Beginn im kalten Augsburg.

1. Minute

Schalke läuft heute in neongrün auf.

1. Minute

Der Ball rollt.

Die Teams betreten den Rasen, gleich geht es los.

Schiedsrichter der Partie ist Manuel Gräfe aus Berlin.

Auch wenn er weiß: "Es ist eine ernste Situation, wir stehen nicht gut da." Deshalb ist der Matchplan klar: "Wir müssen 90 Minuten rennen und richtig eklig sein. Die Gegenspieler müssen nach dem Spiel sagen, dass sie nicht mehr herkommen wollen", fordert Hahn. "Wir müssen Vollgas geben und um unser Leben rennen."

In Augsburg selbst herrscht trotz der prekären Lage keine Panik: "Wir haben hier ein ganz anderes Teamgefüge, die Stimmung in der Kabine ist positiv", schildert Hahn. "Wir haben mehr Ruhe im Verein, es gibt nicht so viel Hektik, nicht so viel Feuer."

Darüber, dass Augsburg zuletzt viermal in Folge verloren hat, "machen wir uns keine Gedanken", versichert Schalkes Trainer. "Sie sind zwar nicht in der besten mentalen Verfassung, aber so etwas kann sich schnell wieder drehen. Der FCA hat klare Strukturen und Abläufe im Angriff, seine Außenverteidiger sind offensiv ausgerichtet und die großgewachsenen Spieler sorgen nicht nur bei Standardsituationen für Gefahr."

Zwar sagt Tedesco: "Der Sieg (gegen Moskau, d. Red.) tat sehr gut, die Stimmung in der Mannschaft ist gelöst." Trotzdem schränkt er ein: "Wir wissen um unsere Situation: Wir haben jetzt noch drei Spiele und brauchen Punkte. Die volle Punktzahl wäre überragend."

Eine bittere Randnotiz: Durch das 1:2 gegen Dortmund ist der Ruhrrivale auf 22 Punkte enteilt.

Dass es gegen Höwedes & Co. noch so gerade für einen Sieg gereicht hat, täuscht nicht über eine bis dato schwache Spielzeit der Königsblauen hinweg. Zum Vergleich: In der Vorsaison hatten die Gelsenkirchener zu diesem Zeitpunkt elf Punkte mehr auf dem Konto als jetzt (14).

Tedesco experimentiert angesichts der vielen Ausfälle im Sturm (Burgstaller, Embolo, Uth, Di Santo) diesmal nicht so sehr wie im Derby. Teuchert und Skrzybski dürfen sich zeigen.

Auf der Gegenseite tauscht Domenico Tedesco im Vergleich zum späten 1:0 gegen Moskau in der Champions League fünfmal aus: Anstelle von Schöpf, Mascarell, Mendyl, Goller und Konoplyanka starten Caligiuri, Rudy, Oczipka, Harit und Skrzybski.

Deshalb nimmt Trainer Manuel Baum nimmt nach der knappen Niederlage in Leverkusen drei Veränderungen vor: Statt Framberger, Caiuby und Hahn (alle Bank) beginnen Schmid, Richter und Koo.

Beim FCA läuft es aktuell überhaupt nicht. Die bayerischen Schwaben haben die letzten vier Bundesliga-Spiele alle verloren, zuletzt zweimal mit 0:1.

Augsburg gegen Schalke, 14. gegen 13.: Ein Duell der Tabellennachbarn, das sich vor allem der FC Schalke nach der Vizemeisterschaft so nicht vorgestellt haben wird.