Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Düsseldorf
2:0
Freiburg
Endstand
< >
90. Minute

Schluss in Düsseldorf, die Fortuna gewinnt dank einer starken zweiten Hälfte verdient mit 2:0. Die Gastgeber steigerten sich immens und hätten sogar noch mehr als zwei Treffer schießen können.

90+3. Minute

Fink steckt durch auf Lukebakio, der umkurvt Schwolow und setzt den Ball dann an den rechten Pfosten.

90+2. Minute

Fink versucht es aus der Distanz - drüber.

90+1. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit.

88. Minute

Nach einem Günter-Freistoß von der linken Seite kommt Petersen am zweiten Pfosten zum Kopfball, genau in die Arme von Rensing.

87. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Lukebakio kommt für Hennings

Lukebakio kommt für die letzten Minuten ins Spiel.

86. Minute

Riesenchance zum Anschluss! Petersen steckt durch auf Waldschmdit, der schiebt das Leder freistehend aus sechs Metern links am Tor vorbei.

84. Minute

Die Partie scheint entschieden zu sein. Düsseldorf lässt defensiv derzeit nichts zu.

81. Minute

Ayhan hat in 42 Bundesligaspielen einmal getroffen, heute gelingt ihm gleich ein Doppelpack.

81. Minute
Gelbe Karte
Gulde (SC Freiburg)

Stöger und Gulde geraden aneinander, beide sehen Gelb.

80. Minute
Gelbe Karte
Stöger (Fortuna Düsseldorf)
80. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Höler kommt für Frantz

Letzter Wechsel der Gäste.

79. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Ayhan

Das ist das überfällige 2:0! Usamis Ecke von der rechten Seite bringt Kaminski ins Zentrum, dort lauert wieder Ayhan, der Defensivmann verlängert den Ball ins Tor.

78. Minute

Usami schlenzt aus 20 Metern aufs lange Eck, Schwolow greift über und pariert.

75. Minute

Noch 15 Minuten regulär. Fällt den Gästen noch etwas ein?

74. Minute

Das 2:0 ist mittlerweile überfällig. Die Gastgeber haben nun einige erstklassige Chancen ausgelassen.

73. Minute

Zimmer hat Platz über rechts und flankt nach innen, dort nimmt Usami das Leder aus 14 Metern direkt - drüber.

73. Minute

Der Düsseldorfer Auftritt nach der Pause ist bislang sehr stark.

71. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: J. Zimmer kommt für Raman

Nächster Düsseldorfer Wechsel.

71. Minute

Hennings kommt aus 19 Metern zentraler Position zum Abschluss, zu mittig - Schwolow ist da.

70. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: O. Fink kommt für Karaman

Bei der Fortuna wird es defensiver.

69. Minute

Frantz' Flanke von rechts kommt nicht bei Petersen an.

67. Minute

Düsseldorf kontert: Hennings ist über die linke Seite durch und legt quer auf Raman, der scheitert freistehend rechts im Strafraum aus zehn Metern an Schwolow.

66. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Niederlechner kommt für Kübler

Es wird deutlich offensiver bei den Freiburgern.

64. Minute

Die Freiburger kommen im zweiten Durchgang bisher noch nicht ins Spiel.

63. Minute

Raman dringt in den Sechzehner ein und kommt im Zweikampf mit Kübler zu Fall - Schiedsrichter Osmers lässt weiterspielen. Wenn es ein Foul war, dann wäre es wohl vor dem Strafraum gewesen.

62. Minute

Die Fortuna geht auf das 2:0: Nach einer flachen Flanke von der rechten Seite kommt Usami aus zehn Metern zum Abschluss - drüber.

61. Minute

Der Standard wird vor der Füße von Raman geklärt, dessen Fernschuss geht ganz weit drüber.

60. Minute

Gießelmanns Schuss wird abgeblockt - Ecke.

60. Minute

Die Gastgeber sind in diesen Minuten klar tonangebend.

57. Minute

Die Fortuna bleibt dran: Hennings' Schlenzer aus 15 Metern halbrechter Position touchiert noch den linken Außenpfosten - guter Abschluss!

56. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Ravet kommt für Gondorf

Erster Wechsel der Partie.

55. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Ayhan

Ein Standard bringt die Führung. Usami serviert die Ecke von der rechten Seite, im Zentrum schraubt sich Ayhan hoch und nickt ins rechte Eck ein.

54. Minute

Düsseldorf hat mal etwas Raum zum kontern, aber Hennings' Ablage kommt nicht an.

52. Minute

Freiburg wuselt sich irgendwie in den Strafraum durch, aber am Ende stehen sie sich selbst im Weg.

51. Minute

Petersen kann mit einem Treffer alleiniger Bundesliga-Rekordtorschütze der Freiburger werden. Bisher ist von ihm aber nichts zu sehen.

49. Minute

Karaman legt ab für Hennings. mit dessen Schuss aus 20 Metern hat Schwolow keine Mühe. Aber immerhin mal ein Abschluss aufs Tor.

48. Minute

Günter führt selber aus - viel zu weit.

48. Minute

Usami bringt Günter zu Fall, Freistoß für Freiburg auf der linken Seite.

46. Minute

Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.

45. Minute

Halbzeit - und es geht mit dem einzig logischen Ergebnis in die Kabinen: 0:0. Beide Teams riskieren sehr wenig und wollen erst einmal hinten sicher stehen. Torchancen gab es hüben wie drüber kaum. In der sechsten Minute hatte Freiburg allerdings Glück, hier hätte es Handelfmeter geben können wenn nicht sogar müssen.

43. Minute

Im letzten Drittel fehlt es beiden Teams noch an der Genauigkeit.

42. Minute

Raman erobert den Ball und findet Rensing, der schickt seinen Sturmkollegen Karaman links in den Strafraum, aber der Angreifer steht im Abseits.

40. Minute

Langer Ball auf Frantz, zu weit - Rensing greift zu.

38. Minute

Beiden Mannschaften ist anzusehen, wie wichtig die Partie ist. Kein Team will den ersten Fehler machen.

36. Minute

Gondorf findet von der rechten Seite im Zentrum Frantz, der trifft aus 17 Metern zentraler Position den Ball nicht voll - kein Problem für Rensing.

35. Minute

Es bleibt dabei: Torchancen sind Mangelware.

32. Minute

Düsseldorf wird in den letzten Minuten mutiger und geht vorne drauf.

31. Minute

Karaman hat auf der linken Seite etwas Raum, zieht nach innen und drückt aus 14 Metern ab. Gilde fälscht die Kugel ab, dadurch geht sie knapp drüber. Gute Chance.

30. Minute

Waldschmidt hat viel Raum im Mittelfeld, verpasst aber dann am Sechzehner das Abspiel und begeht ein Stürmerfoul an Bodzek.

29. Minute

Gießelmann mal mit einer Flanke von links, Gulde klärt.

29. Minute

In beiden Strafräumen passiert bisher extrem wenig. Es ist ein Spiel der Defensivreihen bisher.

27. Minute

Günter bedient im Zentrum Waldschmidt, dessen Schuss aus 25 Metern geht rechts vorbei.

27. Minute

Die Gastgeber stehen sehr tief.

24. Minute

Gondorf versucht es aus gut 30 Metern per Freistoß direkt - klar drüber.

23. Minute
Gelbe Karte
Bodzek (Fortuna Düsseldorf)

Freiburg kontert, Bodzek unterbindet das, indem er Waldschmidt zu Fall bringt.

21. Minute

Guter Pass von Stöger auf die linke Seite zu Raman, dessen Flanke ist zu weit für Hennings.

19. Minute

Steilpass von Ayhan auf Raman, aber der wird von Heintz abgetrieben und kommt nicht zum Abschluss.

16. Minute

Ein kurzer Blick auf die LIVE!-Daten: Freiburg hat 73 Prozent Ballbesitz.

14. Minute

Heintz hebt den Ball vorne rein, zu weit für Petersen.

14. Minute

Die Düsseldorfer versuchen nach Ballgewinn immer wieder schnell umzuschalten.

11. Minute

Küblers Flanke von der rechten Seite wird geblockt.

7. Minute

Auch nach kurzer Rücksprache mit Köln gibt es keinen Strafstoß, Glück für die Gäste.

6. Minute

Stöger setzt den Ball in die Mauer, Frantz wehrt das Leder mit dem rechten Arm ab. Schiedsrichter Harm Osmers lässt aber weiterlaufen und gibt keinen Handelfmeter, eine knifflige Szene.

5. Minute

Wieder Usami über rechts, wieder zieht er nach innen, dieses Mal holt er einen Freistoß raus. Die Position ist gut, 18 Meter halbrechter Position.

4. Minute

Hennings legt rechts raus auf Usami, der zieht nach innen und drückt aus 19 Metern ab - drüber.

3. Minute

Günters Versuch wird geklärt.

3. Minute

Erste Ecke für den Sportclub.

2. Minute

Die Gäste beginnen hier mit viel Ballbesitz.

1. Minute

Los geht es mit Anstoß für Freiburg.

"Das sind sogenannte Sechs-Punkte-Spiele, da ist verlieren verboten", erklärt Petersen, "wir dürfen jetzt allerdings auch nicht denken, dass wir bloß nicht verlieren dürfen - es wäre auch gut, wenn wir sie gewinnen könnten."

Petersen könnte heute zum alleinigen Bundesliga-Rekordtorschützen des SC Freiburg werden. Beim Heimsieg gegen Leipzig am vergangenen Wochenende hat er den bisherigen Spitzenreiter Cissé eingeholt, der 37 Tore für den SC in der Bundesliga erzielt hat.

Freiburgs Coach Christian Streich bringt dieselbe Elf, die zuletzt mit 3:0 gegen Leipzig gewann.

Die Freiburger wollen indes ihre gute Form aus dem Heimspiel gegen Leipzig, das sie 3:0 gewonnen haben, fortsetzen. Zuvor gab es für den Sportclub fünf Pflichtspiele ohne Sieg.

"Wir wollen an die guten Heimspiele gegen Hertha BSC und Mainz anknüpfen", betont Funkel. "Da haben wir gute Leistungen gezeigt. Auch wenn uns gegen Freiburg ein anderes Spiel erwartet, möchten wir wieder zeigen, dass wir gegen solche Mannschaften mithalten können."

Nach dem 1:3 in Bremen tauscht Friedhelm Funkel gleich viermal: Ayhan, Karaman, Raman und Hennings beginnen für Bormuth, Fink, Zimmer und Lukebakio (alle Bank).

"Sie behalten immer die Ruhe", lobt Fortuna-Coach Friedhelm Funkel den heutigen Gegner und betont: "Man hat gesehen, dass es auch nach dem Abstieg vollkommen richtig war, am Trainer festzuhalten."

Die Fortuna wartet seit drei Spielen auf einen Sieg (einen Punkt), ließ allerdings mit dem 3:3 in München aufhorchen. Im vorletzten Heimspiel gab es ein 4:1 gegen die Berliner Hertha.

Zum vorletzten Heimspiel des Jahres hat Schlusslicht Düsseldorf heute den Zwölften aus Freiburg zu Gast.