Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Mainz
2:2
Frankfurt
Endstand
< >
90. Minute

Schluss in Mainz! Die 05er und Frankfurt trennen sich insgesamt verdient mit 2:2. Nach einer packenden ersten Hälfte, verflachte das Spiel im zweiten Durchgang. Erst gegen Ende kamen beide Teams noch einmal zu Chancen. Es blieb aber beim Remis.

90+1. Minute

Riesenchance für Rebic, der mit hohem Tempo einen Haken schlägt und dann abzieht. Zentner pariert! Beste Chance für Frankfurt im zweiten Durchgang.

90. Minute

Zwei Minuten werden nachgespielt!

88. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Maxim kommt für Latza

Letzter Wechsel bei den Gastgebern: Maxim ersetzt Latza.

88. Minute

Baku nimmt einen zweiten Ball mit viel Risiko, schießt den Ball aber weit über das Tor.

87. Minute
Gelbe Karte
Ndicka (Eintracht Frankfurt)

Ndicka sieht die Gelbe Karte, dann muss Siebert die Rudelbildung auflösen.

87. Minute

Ndicka bremst Onisiwo an der Seitenlinie. Der bringt den Frankfurter im Anschluss ebenfalls zu Fall. Beide liefern sich ein Wortgefecht.

85. Minute

Quaison flankt von der Grundlinie, Onisiwo setzt den Kopfball deutlich am Kasten vorbei.

85. Minute

Die Hausherren kombinieren sich stark in den Strafraum, doch dann spielt Boetius einen Querpass zu viel.

83. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Onisiwo kommt für Mateta

Onisiwo ersetzt Mateta. In Leipzig hatte er das einzige Mainzer Tor erzielt.

83. Minute
Gelbe Karte
Bell (1. FSV Mainz 05)

Bell sieht für ein taktisches Foul die nächste Gelbe Karte.

82. Minute

Das Spiel hat noch einmal Fahrt aufgenommen - geht hier noch etwas für Mainz oder Frankfurt?

80. Minute

Boetius wird mit einem Pass in den Strafraum in Szene gesetzt und will den Ball am herausstürmenden Trapp vorbei ins Tor legen. Doch der Keeper macht sich breit und blockt.

77. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Ri. Baku kommt für Kunde

Erster Spielertausch bei den Hausherren: Baku kommt für Kunde.

77. Minute
Gelbe Karte
Rebic (Eintracht Frankfurt)

Rebic will den Ball mit der Hacke verlängern, trifft Bell aber leicht am Kopf. Gelb!

75. Minute

Plötzlich ist Feuer drin! Aaron zieht von der Strafraumkante ab, Salcedo blockt den Schuss mit dem angelegten Oberarm, dreht den Oberkörper aber in die Flugbahn des Balls. Dann klärt Falette einen Boetius-Schuss.

72. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Rebic kommt für de Guzman

Und Rebic ersetzt bei den Gästen de Guzman.

72. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Willems kommt für Gacinovic

Hütter reagiert und greift zum Doppelwechsel. Willems kommt für Gacinovic.

71. Minute

Kostic geht auf dem linken Flügel gegen zwei Mainzer ins Dribbling, seine Flanke erreicht da Costa aber nicht.

70. Minute
Gelbe Karte
Boetius (1. FSV Mainz 05)

Boetius spielt einen kapitalen Fehlpass vor dem Strafraum und zerrt dann Gacinovic so sehr am Trikot, dass der Konter im Mittelkreis versandet. Gelb!

70. Minute

Die Ballverluste mehren sich, doch wirklich Kapital kann die jeweils andere Seite nicht daraus schlagen.

68. Minute

Kunde hält im Kampf um den Ball mit Gacinovic den Fuß drauf. Siebert belässt es bei einem Freistoß.

66. Minute

Das Spiel stockt, verliert immer mehr an Schwung. Womöglich reagiert einer der Trainer bald mit einem frischen Impuls per Einwechslung?

63. Minute

Die Partie ist weiterhin unterhaltsam - doch seit Wiederbeginn gab es noch keinen klaren Torschuss, sieht man von Hallers Kopfball aus Abseitsposition ab.

62. Minute

Gacinovic nimmt den Ball vor dem Strafraum an, sieht aber nicht, dass Jovic in seinem Rücken freie Bahn hätte. Stattdessen spielt er einen Pass zu da Costa, der sich Momente später festdribbelt.

60. Minute

Brosinskis weiter Schlag aus der Tiefe ist für Quaison gedacht, doch der kommt an das Zuspiel nicht heran. Abstoß!

59. Minute
Gelbe Karte
Salcedo (Eintracht Frankfurt)

Salcedo hat das Bein im Zweikampf mit Latza weit oben und sieht die Gelbe Karte wegen gefährlichen Spiels.

58. Minute

Aus dem nachfolgenden Freistoß holt Mainz allerdings nichts heraus.

57. Minute
Gelbe Karte
Aaron (1. FSV Mainz 05)

Hartes Einsteigen von Aaron, der in da Costa grätscht und dafür richtigerweise verwarnt wird.

54. Minute

Auch im zweiten Durchgang wird das Mittelfeld auf beiden Seiten mit hohen oder diagonalen Pässen überbrückt. Bei der Eintracht versucht sich Haller immer wieder als Zielspieler und Ableger.

52. Minute

Ein Blick auf die LIVE!-Daten: beide Seiten haben eine eher schwache Passquote von 70 Prozent (Mainz) und 73 Prozent (Frankfurt).

50. Minute

Haller! Der Franzose erreicht eine abgefälschte Jovic-Flanke per Kopf, platziert seinen Versuch aber nicht richtig. Zentner fällt der Ball in die Arme. Das Tor hätte ohnehin nicht gezählt, weil Frankfurts Angreifer im Abseits stand.

49. Minute

Kostic findet Jovic mit einem scharfen Flachpass, diesmal kann der Doppeltorschütze aber nicht jubeln. Der Ball verspringt leicht, dann ist Zentner zur Stelle.

49. Minute

Gacinovic hat im Zweikampf mit Gbamin einen unabsichtlichen Tritt abbekommen. Nach kurzer Pause geht es weiter.

48. Minute

Sofort geht es wieder in die andere Richtung, Quaison taucht frei vor Trapp auf, zieht dann aber zurück, weil Frankfurts Keeper ohne Rücksicht auf Verluste durchzieht.

48. Minute

Jovic geht im Strafraum zu Boden, doch Siebert winkt sofort ab.

47. Minute

Quaison dribbelt sich im Frankfurter Strafraum fest und verliert den Ball. Zuvor hatte Mateta an der Strafraumkante Schwung aufgenommen, doch der Franzose kam ebenfalls nicht zum Abschluss.

46. Minute

Weiter geht's! Beide Trainer haben auf Wechsel verzichtet.

45. Minute

Pause! Zeit zum Durchatmen für beide Seiten nach einem munteren Spiel. Mainz geht zweimal durch Quaison in Führung. Doch Frankfurt gleicht jeweils durch Jovic wieder aus. Weder die 05er noch die SGE halten sich lange im Mittelfeld auf, es geht schnell und direkt in Richtung Strafraum, was für viel Unterhaltung sorgt.

45+1. Minute
Tor
2:2 - Torschütze: Jovic

Wieder der Ausgleich und wieder ist es Jovic, der per Kopf trifft! De Guzman schlägt eine Ecke vor das Tor. Dort setzt sich Jovic von Aaron ab und köpft aus wenigen Metern zum 2:2 ein.

45. Minute

Wieder geht es über de Guzman schnell und vertikal nach vorne. Doch Zentner hat aufgepasst und schlägt den Ball einen Meter vor dem Strafraum weg.

45. Minute

Gacinovic spielt einen Doppelpass mit Fernandes, legt sich den Ball dann aber am rechten Strafraumeck zu weit vor. Abstoß!

43. Minute

Es ist eine packende Partie, die sich beide Mannschaften liefern. Beide Seiten halten sich nicht lange im Mittelfeld auf, es geht schnell und direkt nach vorne.

41. Minute

Offenes Visier auf beiden Seiten! De Guzman nimmt einen Pass aus 18 Metern direkt - verfehlt den Kasten aber doch deutlich.

39. Minute

Haller geht tief in die eigene Hälfte, um den Ball zu erobern. Doch dann lässt er sich von Latza das Leder abjagen. Mateta nimmt den Abpraller direkt, schießt ihn aber einen Meter über den Kasten.

38. Minute

Es wird hektisch! Trapp fängt einen platzierten Kopfball von Mateta und hat dann am Boden eine Hand auf der Kugel. Quaison setzt nach und tritt gegen den Ball, was nicht nur Trapp sondern gleich mehrere Frankfurter auf den Plan ruft. Siebert löst die aufkeimende Rudelbildung schnell auf.

36. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Quaison

Die 05er finden die schnelle Antwort! Mateta taucht unter einem weiten Abstoß von Zentner hindurch, doch in seinem Rücken gewinnt Quaison das Kopfballduell und leitet den Ball zu Boetius weiter. Der schlägt eine Flanke in den Lauf des Schweden, der im Rücken von Ndicka in die Hereingabe springt und den Ball mit dem rechten Fuß über die Linie drückt.

35. Minute

Beinahe eine dicke Möglichkeit für Frankfurt, doch Haller verpasst die Flanke von der Grundlinie knapp.

34. Minute

Nach einem Zweikampf vor den Trainerbänken gehen die Emotionen kurzzeitig mal hoch. Siebert muss schlichten, dann geht das Spiel weiter.

32. Minute

Alles also wieder auf Anfang. Wie geht nun Mainz mit dem Rückschlag um?

31. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Jovic

Frankfurt kontert sich zum Ausgleich! Gbamin verliert vor dem SGE-Strafraum den Ball, dann rollt der Angriff der Gäste. Über mehrere Stationen geht es in Hochgeschwindigkeit nach vorne. De Guzman schickt schließlich Kostic. Dessen flache Flanke vor das Tor findet Jovic, der nur noch den Fuß hinhalten muss.

30. Minute

Ndicka geht mit viel Einsatz in den Zweikampf mit Mateta. Siebert entscheidet auf Freistoß für Mainz.

28. Minute

Die SGE hat mehr Ballbesitz (54 Prozent), in Sachen Zweikampfquote (51:49 Prozent) nehmen sich beide Seiten wenig.

26. Minute

Wieder ein fahrlässiger Ballverlust der Gäste vor dem eigenen Strafraum, doch diesmal wird Boetius rechtzeitig gestoppt.

23. Minute

Frankfurt bleibt aber in Ballbesitz. Schließlich steigt Haller bei der nächsten Flanke hoch und lenkt den Ball mit einer artistischen Drehung irgendwie in Richtung des Tores. Dort senkt sich die Kugel aber knapp über der Latte.

21. Minute

Guter Einsatz: Niakhaté befördert eine Flanke aus dem Strafraum.

19. Minute

Brosinski schießt, doch sein Versuch bleibt in der Frankfurter Mauer hängen.

17. Minute

Freistoß für Mainz: Salcedo ringt Bell zu Boden - und Siebert gibt einen weiteren Freistoß. Diesmal liegt der Ball knapp vor der Strafraumkante, leicht nach links versetzt.

16. Minute

Nach einer cleveren Seitenverlagerung schlägt Kostic eine Flanke vor das Tor. Jovic steigt hoch und verlängert die Hereingabe von links per Kopf ins rechte Eck. Der Jubel erstickt aber schnell, denn der serbische Nationalspieler stand im Abseits.

15. Minute

Die Eintracht will das Spiel von hinten aufbauen. Doch Mateta, Quaison und Boetius stellen die Wege früh zu und lassen die Gäste kaum geordnet nach vorne kommen.

14. Minute

De Guzmans Freistoß in den Mainzer Strafraum findet keinen Abnehmer.

13. Minute

Die Hausherren arbeiten am 2:0! Mateta zieht aus rund 16 Metern ab, jagt die Kugel aber Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.

12. Minute

Wie reagiert Frankfurt auf den Rückstand? Mainz hatte die erste klare Chance durch Mateta. Die zweite nutzt Quaison für das Tor.

10. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Quaison

Mainz führt! Gacinovic verliert den Ball wenige Meter vor dem eigenen Strafraum. Mateta leitet die Kugel zu Quaison weiter, der etwas nach links zieht und das Spielgerät dann mit einem wuchtigen Pfund aus wenigen Metern in Maschen zimmert. Salcedo kam einen Schritt zu spät.

9. Minute

Es ist aber Kostic, der schießt. Sein Versuch aus rund 27 Metern geht letztlich deutlich am rechten Pfosten vorbei.

8. Minute

Siebert entscheidet auf Freistoß für Frankfurt. Während Latza noch reklamiert, legt sich de Guzman den Ball zurecht.

6. Minute

Die erste richtig dicke Möglichkeit! Latza schickt Mateta mit einem weiten Schlag aus der eigenen Hälfte. Ndicka steht einige Meter vom Stürmer entfernt und kann den Rückstand im Laufduell nicht mehr aufholen. Doch der Mainzer Angreifer zögert zu lange mit dem Abschluss und setzt den Ball letztlich einen Meter neben den rechten Pfosten. Da war mehr drin!

5. Minute

Ndicka wird angelaufen und spielt den sicheren Pass zurück zu Trapp.

4. Minute

Boetius versucht sein Glück, trifft den Ball aber nicht richtig. Leichtes Spiel für Trapp.

4. Minute

Haller angelt sich erst clever den Ball, hat die Rechnung aber ohne Bell gemacht, der sich das Spielgerät schnappt, ehe Frankfurts Stürmer aufdrehen kann.

3. Minute

Auf der Gegenseite der erste Abschluss: Kostic wird von Brosinski unter Druck gesetzt und verzieht letztlich deutlich.

3. Minute

Trapp eilt aus dem Tor und spielt einen Steilpass lässig zurück, ehe ein Mainzer an die Kugel kommt.

1. Minute

Brosinski mit dem ersten Vorstoß auf dem rechten Flügel, doch Kostic arbeitet aufmerksam nach hinten und sichert den Ball.

1. Minute

Los geht's! Der Ball rollt! Frankfurt spielt komplett in Schwarz, Mainz tritt in Rot und Weiß an.

Die Mannschaften sind auf dem Rasen, gleich geht es los!

Zu den Rahmenbedingungen: Die Temperaturen pendeln sich knapp über 0 Grad Celsius ein. Für den Abend ist Regen angesagt - es könnte also ungemütlich werden. Schiedsrichter der Partie ist Daniel Siebert. Video-Assistent in Köln ist Felix Zwayer.

Mainz gewann nur eines der vergangenen sechs Bundesliga-Heimspiele - ein kleiner Vorteil für Frankfurt? Doch Vorsicht: Die 05er erzielten in den vergangenen sieben Spielen jeweils ein Tor.

Seinem Team kurz vor der Winterpause nach vielen intensiven Spielen auf nationaler und internationaler Ebene so langsam die Luft ausgehen könnte, glaubt er nicht. "Viele haben erwartet, dass wir dieses hohe Tempo nicht bis zum Schluss gehen können. Diese Kritiker haben wir Lügen gestraft", betont Hütter selbstbewusst.

Der Österreicher weiß, dass sein Team seit Jahren nicht in Mainz gewonnen hat. "Wir müssen von der ersten Minute an den Kampf annehmen. Um diese Serie zu brechen, brauchen wir ein sehr gutes Spiel", verlangt er entsprechend.

Nun also wartet die Aufgabe im nahen Rheinhessen. "Mainz ist eine heimstarke Mannschaft. Ich gehe davon aus, dass die Mainzer Spieler sehr heiß sind. Aber wir sind auch wieder gut drauf, das wird sicherlich ein sehr interessantes Spiel", sagt Frankfurts Trainer Hütter.

Frankfurt feierte zuletzt nach zwei Niederlagen in der Bundesliga wieder zwei Siege. In Rom schlug die SGE zum Abschluss der Europa-League-Gruppenphase Lazio mit 2:1. Gegen Leverkusen gelang der SGE am vergangenen Sonntag das gleiche Ergebnis vor heimischer Kulisse.

Schröder sorgte heute im Vorfeld der Partie schon für ein erstes Highlight aufseiten der Gastgeber. Der Sportvorstand verlängerte seinen Vertrag bis 2022: "Mainz 05 wächst in der Arbeit der Gremien und in seinen neuen Strukturen immer enger zusammen. Das ist für mich eine wichtige Grundlage auch für die weitere sportliche Entwicklung unseres Vereins."

"Wir werden sicher nicht auf der Haupttribüne die Leute zählen, die nicht für uns sind", sagt Sportvorstand Rouven Schröder, der unabhängig von den Zuschauern eine klare Devise vorgibt: "Unser Ziel ist es, ein gutes Spiel hinzulegen und zu gewinnen."

Ein leidiges Thema in Mainz ist der Zuschauerzuspruch. Einige Eintracht-Fans dürften sich heute Abend auch außerhalb des Gästebereichs Tickets besorgt haben. Rund 28.700 der 33.306 Tickets sind bislang verkauft worden.

Gegenüber diesen beiden Spielen "müssen wir alles besser machen", fordert Schwarz vor dem erneuten Duell heute Abend. Die Resultate aus der Vergangenheit will der 05-Coach abhaken. "Ein Vergleich wird der jetzigen Mannschaft nach dem Umbruch im Sommer nicht gerecht", sagt er.

Dafür hatten die beiden jüngsten Duelle in Frankfurt ein klareres Ergebnis - zugunsten der Eintracht. In der Liga und im Pokal siegte die SGE zweimal mit 3:0.

Mainz und Frankfurt trennen nur wenige Kilometer. Das Rhein-Main-Duell war in der Vergangenheit immer umkämpft, zuhause allerdings musste sich Mainz noch nie geschlagen geben. Vergangene Saison endete das Spiel in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt 1:1.

Frankfurts Coach Adi Hütter tauscht nach dem 2:1-Sieg gegen Leverkusen ebenfalls zweimal Personal aus. De Guzman und Jovic spielen anstelle von Willems und Rebic (beide Bank).

Zum Einstieg direkt ein Blick auf die Aufstellungen: Mainz' Trainer Sandro Schwarz nimmt nach dem 1:4 in Leipzig zwei Veränderungen in seiner Startelf vor. Öztunali und Onisiwo (beide Bank) werden durch Kunde und Boetius ersetzt.

Bundesliga-Zeit in Mainz! Die 05er empfangen heute Eintracht Frankfurt. Der Ball rollt am 20.30 Uhr!