Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Hoffenheim
1:1
Mainz
Endstand
< >
90. Minute

Der erste Durchgang war noch äußerst ansehnlich, nach dem Seitenwechsel wurde es dann zunehmend zäh. Am Ende belauerten sich beide Teams und nehmen beide einen Zähler mit in die Feiertage. Hoffenheim fährt das sechste Remis hintereinander ein.

90+2. Minute

Es soll nicht sein: Zum vierten Mal verhindert das Aluminium den Einschlag, Grifos überlegter Schuss aus 18 Metern landet am rechten Außenpfosten.

90+1. Minute

Es wird nochmal aufregend im Strafraum der Mainzer: Eine Flanke rutscht bis ins Zentrum durch, ehe sich die 05er befreien können.

90+1. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

90. Minute

Kunde treibt den Ball nach vorne, verpasst den Moment des Abspiels und zieht so selber aus 20 Metern ab. Zu zentral, Baumann begräbt den Ball unter sich.

89. Minute

Mainz kommt nach vorne, von links segelt eine Flanke in den Sechzehner der TSG. Nelson köpft sich im Zentrum den Ball an die Hand, die Mainzer reklamieren. Doch Stegemann winkt ab.

88. Minute

Belfodil dringt über die rechte Seite in den Strafraum ein, Bell eilt hinzu und gewinnt den Zweikampf. Es gibt Abstoß für die Rheinhessen.

86. Minute

Im Anschluss an die ungefährliche Ecke kommt Demirbay erneut zum Flanken. Mainz schlägt auch diese Hereingabe aus dem eigenen Sechzehner.

86. Minute

Grifo bedient Belfodil, der den Ball links im Strafraum treibt und dann abschließt - Ecke.

84. Minute

Diese führt abermals nicht zu Torgefahr.

83. Minute

Nelson macht Betrieb über die linke Seite und holt einen Eckball heraus.

81. Minute

Es gießt in Strömen, die Fans vertreiben sich die Zeit mit Weihnachtsliedern. Kurzum: Die Partie plätschert etwas vor sich hin.

78. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Nelson kommt für Zuber

Zuber geht nach einer auffälligen Partie, Nelson soll die Mainzer Defensive vor Probleme stellen.

78. Minute

Grillitsch aus der Distanz - deutlich drüber.

77. Minute

Zuber spitzelt einen Ball links im Strafraum in die Mitte, dort steht aber kein Hoffenheimer Abnehmer bereit.

76. Minute

Mainz verteidigt die Ecke ohne Mühe.

75. Minute

Zuber kommt im linken Rückraum an den Ball und fackelt nicht lange. Der Schuss wird gefährlich, weil ein Mainzer noch dran ist. Es gibt Eckball.

74. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Ri. Baku kommt für Latza

Auch Schwarz bringt einen Neuen und hat jetzt sein Wechselkontingent ausgeschöpft.

73. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Kaderabek kommt für Brenet

Positionsgetreuer Wechsel bei der Heimelf.

73. Minute

Quaison springt übermütig in Vogt hinein, der sich kurz sammeln muss, dann aber wieder steht.

71. Minute

Mainz meldet sich in der Offensive zu Wort, Brosinski zieht aus 20 Metern ab. Harmlos, links vorbei.

70. Minute

Schon wieder Aluminium! Belfodil wird rechts im Strafraum per Lupfer geschickt und zieht aus spitzem Winkel flach ab. Zentner sieht in dieser Aktion etwas glücklich aus, weil er den Ball mit seinem Bein noch an den Pfosten lenkt. Von dort springt der Ball ins Feld zurück.

69. Minute
Gelbe Karte
Zuber (TSG Hoffenheim)

Zuber wird für einen Tritt in die Achillessehne verwarnt. Der Hoffenheimer entschuldigt sich aber sofort und signalisiert: Keine Absicht!

68. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Onisiwo kommt für Mateta

Für Mateta geht es nach dem unglücklichen Zweikampf mit Hübner, bei dem der Mainzer auf dem Hoffenheimer landete, nicht weiter.

67. Minute

Belfodil hat nach einem Steilpass viel Platz vor sich, wird dann von Hack vom Ball getrennt. Aber: Der Stürmer stand im Abseits.

66. Minute

Nächste Unsicherheit von Zentner, der bei einer Flanke von rechts am Ball vorbeifliegt. Belfodil kommt zum Kopfball, nickt das Leder aber - wohl etwas überrascht - über den Querbalken.

65. Minute

Demirbay prüft Zentner aus 20 Metern, der Keeper lässt zum wiederholten Male nach vorne abklatschen. Hack hilft seinem Schlussmann aus und schlägt den Ball weg.

64. Minute

Hoffenheim wird wieder aktiver: Szalai findet mit seiner Flanke von links keinen Abnehmer, Sekunden später probiert es Grifo mit einem Linksschuss aus 20 Metern. Der Ball fliegt zwei Meter links vorbei.

61. Minute

Szalai ist sofort mittendrin: Aus kurzer Distanz spitzelt er den Ball aus einem Gewühl links im Strafraum an Zentner vorbei, der Ball rollt vor dem Tor quer, ehe ein Mainzer klären kann.

59. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Szalai kommt für N. Schulz

Mit Szalai bringt Nagelsmann einen Offensiven, es wird zu Umstellungen bei der TSG kommen.

57. Minute

Schulz flankt von links einmal auf die andere Seite des Sechzehners, wo Brenet die Kugel herunternimmt und Zentner prüft. Der Schlussmann packt sicher zu.

57. Minute

Es geht weiter für Mateta.

56. Minute

Mateta verlässt den Platz in der Begleitung von zwei medizinischen Betreuern, der Mainzer war mit Hübner zusammengekracht.

54. Minute

Bliebe es beim 1:1, hätte Hoffenheim den unliebsamen Vereinsrekord von sechs Remis in Folge inne.

52. Minute

Beide Teams scheinen sich etwas mehr Kontrolle und Ruhe auf die Fahnen geschrieben zu haben, der zweite Durchgang beginnt weniger spektakulär.

49. Minute

Schulz zieht aus dem linken Rückraum ab - und verzieht.

47. Minute

Es bleibt abzuwarten, ob die zweiten 45 Minuten ähnlich unterhaltsam werden. Hoffenheim nähert sich zumindest schon einmal an, Grifo kommt aus zehn Metern aber nicht zum Abschluss.

46. Minute

Es geht weiter.

45. Minute

Während Hoffenheim Mitte des ersten Abschnitts das durckvollere Team war, kämpften sich die Mainzer kurz vor dem Pausenpfiff wieder zurück und wurden ebenfalls brandgefährlich.

45. Minute

Hoffenheim und Mainz bieten eine erfrischend offensiv geführte Partie mit extrem viel Unterhaltungswert. Chancen beinahe im Minutentakt, zwei Treffer sowie zwei Aluminiumtreffer - so darf es aus neutraler Sicht gerne weitergehen.

45+3. Minute

Drei Minuten werden nachgespielt.

45+1. Minute

Mainz ist wieder besser: Mateta wird in höchster Not von Posch am Abschluss gehindert, anschließend probiert es Boetius aus der Distanz - links vorbei.

45. Minute

Schiedsrichter Stegemann lässt die Abseits-Entscheidung kurz überprüfen und bleibt dabei: Abseits und Freistoß für Hoffenheim. Allerdings war es eine richtig enge Situation.

44. Minute

Mateta erzielt den zweiten Treffer, nachdem Quaison ihm den Ball links im Strafraum serviert hatte. Der Linienrichter hat die Fahne jedoch oben. Zuvor hatte Kunde die Chance mit einem herrlichen Absatzpass für Quaison eingeleitet.

43. Minute

Hoffenheim hat Lust am Kicken: Eine Hochgeschwindigkeits-Kombination wird jedoch nicht perfekt zu Ende gespielt, Glück für die Mainzer.

42. Minute

Demirbay hinterläuft Grifo rechts im Strafraum und bekommt den Ball in den Lauf gespielt. Allerdings so weit, dass er ihn nicht mehr kontrollieren kann und ihn gerade noch ins Seitenaus spielen kann, um einen Mainzer Abstoß zu verhindern.

41. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: A. Hack kommt für Niakhaté

Hack ersetzt den verletzten Kollegen.

40. Minute

Niakhaté hat weiter Probleme mit dem Knie, die Partie ist unterbrochen.

39. Minute

Grillitsch findet Belfodil im Strafraum mit einem feinen Schnittstellenpass, doch der Stürmer steht im Abseits. Freistoß Mainz.

37. Minute

Bells Fehlpass wird zur Steilvorlage für die TSG, die kontert. Grifos Flanke von rechts ist allerdings nicht genau genug, Gbamin kann zur Ecke klären, die dann nichts einbringt.

36. Minute

Aluminium! Hübner kommt nach der Ecke von rechts am zweiten Pfosten zum Kopfball und setzt ihn aufs rechte Eck. Mateta will den Versuch klären, trifft den Ball aber nicht - und dieser springt an den Außenpfosten und von dort ins Toraus.

34. Minute

Freistoß TSG von halblinks, die Entfernung beträgt 20 Meter. Grifo probiert es bei dem nassen Rasen mit einem Aufsetzer, Zentner lässt die Kugel springen und Bell klärt zur Ecke.

33. Minute

Die nächste klasse Aktion: Demirbay kommt am Ende einer feinen Kombination zentral im Strafraum zum Abschluss, doch Mainz hat Glück und kommt mit einem Eckball aus der Situation heraus -denn Brosinski rutscht in den Schuss und klärt für seinen bereits geschlagenen Keeper.

32. Minute

Der Eckball bringt nichts ein.

32. Minute

Es geht hin und her, Brenet kommt rechts im Strafraum aus spitzem Winkel zum Schuss und wird geblockt - Ecke.

30. Minute

Jetzt haben auch die Mainzer einen Hochkaräter: Brosinski flankt von rechts, Quaison prüft Baumann aus fünf Metern per Kopf. Hoffenheims Keeper wehrt den Ball ab, und Latza schießt den Abpraller aus nicht optimalem Winkel ans linke Außennetz.

28. Minute

Zuber dribbelt von rechts ins Zentrum, legt sich den Ball nach einem Übersteiger vor und zieht aus gut 25 Metern mit links ab. Ein starker Versuch, der noch den Querbalken streift.

27. Minute

Kunde hält mit voller Überzeugung drauf, jagt den Ball allerdings extrem weit am Tor vorbei in die Zuschauerränge.

27. Minute

Latza holt einen Freistoß im linken Halbfeld heraus. Kunde steht bereit.

26. Minute

Jetzt ist der Verteidiger wieder mit von der Partie, läuft aber noch nicht ganz rund.

24. Minute

Niakhaté wird derzeit am Spielfeldrand behandelt, die Mainzer agieren aktuell in Unterzahl.

22. Minute

Nach einer überschaubaren Anfangsphase brachte der erste Treffer richtig Schwung in die Begegnung. Die Chancen häufen sich auf beiden Seiten.

21. Minute

Nächste Möglichkeit für die TSG: Belfodil kommt am Fünfmeterraum etwas zufällig an den Ball und stochert ihn im Liegen knapp am rechten Pfosten vorbei.

20. Minute

Brenet zieht aus 20 Metern mit links ab, Zentner wehrt mit der Faust nach vorne ab. Grifo schnappt sich den zweiten Ball und passt noch einmal scharf in die Mitte, doch Mainz kann klären.

19. Minute

Boetius treibt das Leder durch die Hoffenheimer Hälfte nach vorne und schließt am Ende selber ab. Erneut ist der Abschluss aus 20 Metern zu schwach, um Baumann in Verlegenheit zu bringen.

18. Minute

Mainz reagiert ausgezeichnet, die Karten werden wieder neu gemischt.

16. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Mateta

Die schnelle Antwort! Nach einem Mainzer Freistoß aus dem rechten Halbfeld köpft Vogt den Ball nicht aus der Gefahrenzone, sondern vor die Füße von Bell. Posch stellt sich diesem in den Weg, doch vom Hoffenheimer fällt der Ball vor die Füße von Mateta, der aus zwölf Metern sofort abzieht und Baumann mit einem strammen Schuss keine Chance lässt.

14. Minute

Mateta kommt nach Latzas Steilpass links im Strafraum zum Abschluss, dieser trudelt allerdings harmlos rechts vorbei.

13. Minute

Wie reagieren die Mainzer auf die kalte Dusche?

11. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Demirbay

Posch lupft den Ball an der rechten Seite in den Lauf von Zuber, der den Ball flach ins Zentrum bringt. Dort nimmt Demirbay das Leder zwölf Meter vor dem Tor gut an, verschafft sich mit einer Drehung um Gbamin Platz und vollendet flach ins rechte Eck.

10. Minute

Grillitsch spielt einen flachen Pass aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum, Bell leitet ins Toraus weiter. Ecke.

9. Minute

Der Eckball bringt nichts ein, doch Mainz bleibt am Ball. Es ist ein eher ruhiger Beginn in Sinsheim.

7. Minute

Gbamin flankt von rechts ins Zentrum, wo Vogt zur ersten Ecke der Partie klärt.

6. Minute

Latza geht nach einem leichten Schubser am gegnerischen Strafraum zu Boden, hätte dafür gerne einen Freistoß gehabt. Doch es geht weiter.

4. Minute

Boetius verbucht den ersten Schuss der Partie, bringt aber nicht genug Wucht und Präzision in seinen Versuch aus gut 23 Metern.

3. Minute

Bei der TSG flankieren Grifo auf der linken sowie Zuber auf der rechten Seite den Mittelstürmer Belfodil. Im Mittelfeld agieren Demirbay und Grillitsch zentral nebeneinander.

1. Minute

Das letzte Bundesliga-Spiel des Jahres läuft.

In zehn Minuten ist Anpfiff in Sinsheim. Wer holt sich die letzten Punkte im Jahr 2018?

Schiedsrichter der Partie ist Sascha Stegemann.

Sandro Schwarz verzichtet dagegen nach dem 2:2 gegen Frankfurt auf personelle Änderungen in der Startformation.

Nagelsmann nimmt gleich sieben Wechsel im Vergleich zum 1:1 in Bremen vor: Hübner, Vogt, Brenet, Zuber, Grillitsch, Grifo und Belfodil rücken neu in die Startelf. Bicakcic, Kaderabek und Szalai (allesamt auf der Bank), Adams, Kramaric, Joelinton (alle angeschlagen) und Bittencourt mussten weichen.

Die Mainzer warten seit drei Spielen auf einen Sieg (0/2/1), zuletzt gab es am Mittwochabend ein 2:2 gegen Eintracht Frankfurt.

Die TSG fuhr zuletzt fünf Unentschieden in Folge ein, ein sechstes wäre Vereinsrekord.

Die letzten vier Heimspiele gegen Mainz gewann Hoffenheim allesamt. Dennoch warnt Nagelsmann vor den Rheinhessen, besonders deren Geschwindigkeit imponiert dem 31-Jährigen: "Ihre größte Waffe ist sicherlich ihr Tempo, sie haben fünf, sechs Spieler, die an die 34 km/h laufen, das ist mit die schnellste Mannschaft der gesamten Liga."

Hoffenheim kann bei einem Sieg mit drei Toren Differenz noch an Eintracht Frankfurt vorbei auf Rang sechs ziehen. Mainz könnte sogar noch zwei Plätze gutmachen und an Freiburg und Bremen vorbei auf den zehnten Platz springen.

Julian Nagelsmann will sich mit einem Heimsieg vom Publikum verabschieden. "Wir können mit einem Sieg punktemäßig die Hinrunde vom letzten Jahr toppen, das ist sicherlich nicht ganz verkehrt angesichts der Belastungen", erklärt der Hoffenheimer Trainer. In der vergangenen Spielzeit hatten die Kraichgauer nach 17 Spielen 26 Zähler auf dem Konto, aktuell sind es 24.

Der Jahresabschluss der Bundesliga geht in Sinsheim über die Bühne: Die TSG Hoffenheim empfängt den 1. FSV Mainz 05.