Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Nürnberg
0:1
Freiburg
Endstand
< >
90. Minute

Freiburg erweitert seine gute Serie gegen Nürnberg (jetzt 8/3/0) und überspringt die 20-Punkte-Marke. Für den Club, der als Schlusslicht überwintert, gilt erneut: Viel investiert, kein Ertrag.

90+3. Minute

Leibold flankt hoch in den Strafraum, aber weder Ewerton noch Margreitter kommen ran.

90+3. Minute
Gelbe Karte
Kübler (SC Freiburg)
90+2. Minute

Kubo wird im Mittelfeld gefoult. Letzte Chance für den Club?

90+2. Minute
Gelbe Karte
Palacios (1. FC Nürnberg)
90+1. Minute
Gelbe Karte
Matheus Pereira (1. FC Nürnberg)
90. Minute

Vier Minuten extra.

90. Minute

... abgelegt auf Pereira, dessen schwacher Schuss locker abgewehrt wird.

90. Minute

Margreitter zieht gegen Lienhart einen Freistoß ...

88. Minute

Kaum mehr strukturierte Aktionen auf beiden Seiten. Gondorf holt für Freiburg eine Ecke heraus. Die Uhr tickt unerbittlich.

85. Minute
Spielerwechsel
1. FC Nürnberg: Ewerton kommt für Ro. Bauer
84. Minute

Jetzt läuft Palacios an, Gondorf klärt gegen den anstürmenden Offensivspieler zur Ecke. Die bringt mal wieder nichts ein.

83. Minute

Noch gut zehn Minuten. Das Spiel plätschert so vor sich hin, wo bleibt ein leidenschaftlicher Schlussspurt der Nürnberger?

80. Minute

Der FCN lässt nichts unversucht. Es fehlen aber einmal mehr die Mittel.

78. Minute

Nürnberg gelingt es nicht, Druck aufzubauen. Freiburg hat in dieser Phase alles im Griff.

76. Minute

Waldschmidt zwingt Bredlow mit einem kernigen Distanzschuss zur Glanztat.

72. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Lienhart kommt für Frantz
72. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Waldschmidt kommt für Höler
69. Minute

Auch die zehnte Ecke Nürnbergs bringt nichts ein.

68. Minute
Spielerwechsel
1. FC Nürnberg: Ishak kommt für Misidjan
68. Minute

Höler wühlt im Zentrum, letztlich aber kommt der Stürmer nicht zum Abschluss.

67. Minute

Ishak macht sich warm, auf Seiten der Gäste Waldschmidt.

64. Minute

Kubo zieht nach Misidjans Flanke volley ab, sein Schuss bleibt aber hängen. Pech für den Japaner.

62. Minute

Nächster Standard der Gastgeber. Schwolow fängt Leibolds Freistoßflanke locker ab.

61. Minute

Eine Stunde gespielt, Nürnberg ist nach wie vor das aktivere Team.

59. Minute

Petrak prüft Schwolow mit einem Aufsetzer aus 22 Metern.

57. Minute
Spielerwechsel
1. FC Nürnberg: Kubo kommt für Kerk
53. Minute

Und der Ball landet im Tor, als Mühl am Fünfer schießt und der Ball von Zrelak über die Linie prallt. Abseits, lautet die richtige Entscheidung.

53. Minute

Nürnberg drängt. Ecke Nummer acht.

52. Minute

... bei der Haberer am herausstürzenden Bredlow vorbeigeht, Leibold aber die Situation letztlich bereinigt.

51. Minute

Die nächste Nürnberger Ecke. 7:0 führt der Club in dieser Kategorie. Doch auch die bringt nichts ein und mündet in einen Konter ...

48. Minute

Haberer geht zu robust gegen Petrak zu Werke, der sich echauffiert. Kampka beruhigt die Gemüter.

46. Minute

Höler nähert sich dem 2:0 an. Sein Fernschuss rauscht als Aufsetzer knapp rechts vorbei.

46. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Petersen kommt für Niederlechner
45. Minute

Freiburg präsentiert sich effizient, Nürnberg steigerte sich nach Rückstand und schnupperte vor allem durch Zrelak am verdienten Ausgleich.

45+2. Minute

Doch Kerks Hereingabe verpufft. Der Club hat bei Standards viel Luft nach oben.

45+2. Minute

Frantz drückt Misidjan zu Boden. Noch einmal Freistoß.

45. Minute

Leibolds Flanke wird gefährlich, geht aber letztlich einen Meter am langen Eck vorbei.

44. Minute

Mal wieder die Breisgauer. Kübler flankt, Bredlow fängt den hoch aufs Tor fliegenden Kopfballversuch von Frantz ab.

41. Minute

Der Ausgleich wäre mittlerweile verdient für den FCN, der sich nach dem Rückstand gesteigert hat. Der SCF legt seither sein Hauptaugenmerk auf die Defensive.

40. Minute
Gelbe Karte
Gulde (SC Freiburg)
38. Minute

Pereira spielt Zrelak in den Lauf, aus acht Metern schießt der Stürmer Schwolow am Kopf an, der Ball zischt über die Latte.

37. Minute

Petrak erhält einen Turban und wird wohl weitermachen können.

35. Minute
Gelbe Karte
R. Koch (SC Freiburg)
34. Minute

Petrak blutet nach einem Luftduell mit Koch an der Augenbraue. Behandlungspause.

33. Minute

Misidjan wird gebremst, Zrelak legt auf Pereira ab, der aus 25 Metern knapp rechts vorbeischießt.

31. Minute

Die bringt nichts ein, aber nach Leibolds Schuss gibt es wieder einen Eckball. Zu flach getreten, locker abgewehrt.

31. Minute

... Pereira führt aus, abgefälscht von der Mauer fliegt der Ball zur Ecke.

30. Minute

Palacios ist im Zentrum frei, Frantz bringt den kleinen Nürnberger zu Fall. Freistoß aus 20 Metern zentraler Position...

27. Minute

Die Gäste haben sich aus der Umklammerung befreit. Günter bleibt beim Sololauf hängen.

25. Minute

Drangphase der Nürnberger. Freiburg steht tief.

24. Minute

Bauer auf Palacios, dessen Querpass im Zentrum keinen Abnehmer findet.

22. Minute

Und die wird gefährlich. Pereiras Schuss vom rechten Fünfereck saust ans Außennetz.

22. Minute

Leibolds Schussversuch nach abgewehrter Ecke fliegt abgefälscht zur nächsten.

19. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Gulde

Günter zirkelt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Gulde ist dran, der Ball landet hoch im linken Eck. Bredlow streckt sich vergebens.

17. Minute

Nach zu kurzer Kopfballabwehr schnappt sich Gondorf den Ball, aus 14 Metern bringt er das Leder aber nicht Richtung Tor. Da war mehr drin.

14. Minute

Kerk flankt von der linken Seite, Misidjan krallt sich die Kugel hablrechts im Sechzehner, bei seiner Hereingabe überschreitet der Ball aber die Grundlinie.

11. Minute

Pereira schickt Zrelak halblinks in den Strafraum, Gulde verteidigt den Abschlussversuch des Stürmers stark.

8. Minute

Der Sportclub ist das ballsicherere Team. Gondorf verpasst in zentraler Position den Abschluss und vedribbelt sich.

6. Minute

Bauer schiebt an, Misidjan übernimmt. Seine Flanke kommt aber nicht an.

5. Minute

Zrelak hetzt rechts hinter dem Ball her, kommt aber nicht mehr rechtzeitig ran, Günter klärt cool.

3. Minute

Ruhiger Aufbau der Gäste, die immer wieder über die beiden Innenverteidigung auf der Suche nach einer Lücke sind.

1. Minute

Fehlpass Kübler. Misidjan tritt an und schießt nach Solo flach aus 25 Metern einen Meter links vorbei.

1. Minute

Freiburg hat eröffnet, der Ball rollt in Nürnberg.

Referee Robert Kampka wird die Partie in Kürze anpfeifen.

"Nils und Luca haben sich in den letzten Spielen abgearbeitet", erklärt Streich den Verzicht auf die Offensivspieler Petersen und Waldschmidt beim SCF.

Gut 35.000 Fans haben sich zum Jahresausklang im Max-Morlock-Stadion eingefunden.

Nürnbergs Sportvorstand wünscht sich drei Punkte unter dem Baum: "Weihnachten wäre damit natürlich viel schöner."

Streich tauscht bei Freiburg nach dem 1:1 gegen Hannover viermal Personal aus: Für Stenzel, Waldschmidt, Petersen (alle Bank) sowie Terrazzino (nicht im Kader) stehen Kübler, Gondorf, Niederlechner und Höler in der Startformation.

Zu den personellen Details: Köllner Köllner schickt im Vergleich zum 0:2 in Gladbach Bauer und Kerk für Goden (Zerrung) und Fuchs (Bank) auf den Rasen. Ishak sitzt als Joker auf der Bank, für Kapitän Behrens (Bauchmuskelzerrung) reichte die Zeit nicht.

Ein umkämpftes Spiel wird es werden, prognostizierte Streich. Angreifer Petersen schlug in dieselbe Kerbe: "Es kann nicht immer die feine Klinge sein."

Streichs Vorgabe an seine Schützlinge: "Wir müssen mit totaler Leidenschaft verteidigen und angreifen. Für uns geht es nicht um weniger als für Nürnberg."

Nürnbergs Trainer Michael Köllner gibt sich keinen Illusionen hin: "Das wird eine ganz schwere Aufgabe. Wenn wir siegen wollen, müssen wir unser Maximum erreichen und hoffen, dass Freiburg nicht ans Maximum kommt."

Eine Pleite wäre für den Altmeister, der seit zehn Spielen ohne Sieg ist, natürlich ein weiterer Rückschlag im Abstiegskampf. Denn mit 11 Punkten ist der FCN mittlerweile am Tabellenende angekommen.

Und: Nur zwei der letzten neun Partien in Nürnberg verloren die Breisgauer, denen nirgendwo mehr Auswärtssiege als beim Club gelangen (5).

... denn seit zehn Spielen ist der Sportclub gegen die Franken ungeschlagen (7/3/0).

Mit aktuell 18 Zählern kann die Elf von Christian Streich dieses Ziel heute aber noch schaffen. Der Club ist ein echter Lieblingsgegner ...

Der SCF verpasste durch das 1:1 gegen Hannover die ersehnte 20-Punkte-Marke.

Nürnberg empfängt Freiburg - und lechzt nach einem Dreier als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk.