Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Dortmund
5:1
Hannover
Endstand
< >
90. Minute

Das Spiel ist aus! Hannover unterliegt mit 1:5 in Dortmund, das zeitweise mitreißenden Offensivfußball zeigte. Die Niedersachsen dagegen waren lange Zeit mit dem Tabellenführer auf Augenhöhe, zerfielen dann aber innerhalb von sieben Minuten.

90+1. Minute
Tor
5:1 - Torschütze: Witsel

5:1! Witsel zieht aus 20 Metern ab, trifft den Innenpfosten und schließlich ins Tor. Zuvor hatte es jedoch einen ungerechtfertigten Eckball für den BVB gegeben.

86. Minute
Tor
4:1 - Torschütze: Bakalorz

Doch noch ein Tor für Hannover! Bakalorz setzt sich stark im Mittelfeld durch, dribbelt Richtung Strafraum und zieht ab. Sein Abschluss aus 16 Metern wird dann von Hadzic und Diallo abgefälscht und landet so unhaltbar für Bürki im Tor.

84. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Hadzic kommt für Weydandt

Und auch 96 tauscht zum letzten Mal: Weydandt, der in der zweiten Minuten die große Chance zur Führung gehabt hatte, geht vom Feld. Er wird vom 19 Jahre alten Hadzic ersetzt.

83. Minute

Dortmund hat nun deutlich das Tempo verringert, Hannover kann durchatmen.

79. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Dahoud kommt für Delaney

Dritter Wechsel beim BVB. Dahoud kommt für Delaney.

78. Minute

Eine knappe Viertelstunde ist hier noch zu spielen. Der BVB wirkt motiviert, hier noch etwas für das Torverhältnis zu tun.

75. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Dierßen kommt für N. Müller

Hannover wechselt nochmal. Für den völlig unsichtbaren Müller kommt Dierßen zu seinem vierten Bundesliga-Einsatz.

74. Minute

Hannover wirkt geschlagen und versucht hier nur noch, die Dortmunder vom eigenen Strafraum fernzuhalten.

73. Minute

Sancho mit einem flachen Versuch aus 13 Metern, aber diesmal bleibt Esser Sieger.

71. Minute

Und Reus lässt das 5:0 liegen! Der Kapitän läuft alleine auf Esser zu und versucht die Kugel, über den Keeper hinweg ins Tor zu lupfen. Doch dem Versuch fehlt die Kraft, so dass Anton noch klären kann.

70. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Schmelzer kommt für Piszczek

Schmelzer kommt für den starken Piszczek.

69. Minute

Hannover muss aufpassen, gegen die nun geradezu entfesselt wirkende Offensive des BVB nicht völlig unterzugehen.

67. Minute
Tor
4:0 - Torschütze: Guerreiro

Reus läuft und läuft durch die halbe Defensive der Niedersachsen, wird nicht entscheidend gestört und legt dann ab für den heranstürmenden Guerreiro. Esser sieht sich erneut im Eins gegen Eins und zieht wieder den Kürzeren.

66. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Paco Alcacer kommt für M. Götze

Erster Wechsel beim BVB. Torschütze Götze verlässt den Platz und wird von Topjoker Alcacer ersetzt.

65. Minute

Unglücklich für Hannover, das sich hier lange Zeit gut verkauft hat und nun innerhalb von zwei Minuten von der starken Dortmunder Offensive überrannt wurde.

63. Minute
Tor
3:0 - Torschütze: M. Götze

Doppelschlag Dortmund! Delaney spielt einen tollen Pass auf Sancho, der am Strafraumrand den Ball behauptet und dann mit ganz viel Übersicht auf Götze abspielt, der aus acht Metern keine Probleme hat, die Kugel im Netz unterzubringen.

60. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Reus

Da ist das 2:0! Und der Treffer geht auf die Kappe von Albornoz. Der Verteidiger verliert im eigenen Strafraum den Ball gegen Hakimi, der die Kugel an Esser vorbei querlegt. Da steht Reus, der ihn mit ganz feiner Technik ins Tor chippt.

58. Minute

Nächster Versuch von Guerreiro aus der zweiten Reihe, doch Esser kann den Ball sicher fangen.

56. Minute

Sancho behauptet den Ball vor dem Strafraum gut und lupft die Kugel in Richtung Witsel, der jedoch nicht ganz an den Ball kommt. Dortmund macht wieder mehr.

54. Minute

Delaney sucht Sancho am langen Pfosten, doch der Offensivmann verpasst knapp.

53. Minute

Das Spiel findet derzeit großteils im Mittelfeld statt.

51. Minute

Piszczek versucht es von der Strafraumkante, doch sein Versuch wird abgefälscht und landet im Toraus. Eckball Dortmund.

48. Minute

Hannover beginnt erneut offensiv, Dortmund agiert abwartend.

46. Minute

Weiter gehts! Beide Teams gehen unverändert in Durchgang zwei, wobei 96 ja bekanntlich bereits einmal wechseln musste.

45. Minute

Halbzeit in Dortmund! Der Vorletzte bietet dem BVB hier einen guten Kampf. Die Führung für die Hausherren geht dennoch in Ordnung, die auch die deutlich besseren Gelegenheiten hatten. 96 zeigt dennoch eine sichtliche Reaktion auf den blutleeren Auftritt in der vergangenen Woche.

45+3. Minute

Reus und Delaney laufen in vollem Tempo gegeneinander und bleiben liegen. Beide hatten nur Augen für den antretenden Asano.

45+1. Minute

Albornoz bringt einen Freistoß in den Strafraum, wo der Ball geklärt wird und über Umwege bei Fossum landet. Der Mittelfeldmann trifft den Ball aus 15 Metern aber nicht richtig, so dass Bürki keinerlei Probleme mit dem Schuss hat.

45+1. Minute

Zwei Minuten Nachspielzeit.

44. Minute
Gelbe Karte
Akpoguma (Hannover 96)

Akpoguma steigt heftig gegen Delaney ein und sieht zurecht gelb.

43. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Asano kommt für Sarenren Bazee

Asano ersetzt den Pechvogel der Hannoveraner.

43. Minute

Bittere Minuten für den 22-Jährigen, der zuletzt lange wegen eines Haarrisses im Schienbein fehlte und erst zu zwei Einsätzen in dieser Saison kam.

42. Minute

Sarenren Bazee liegt wieder am Boden und wird behandelt. Seit dem Schlag vor einigen Minuten lief der Offensivmann unrund und muss nun wohl ausgewechselt werden.

40. Minute

Guerreiro hat das 2:0 auf dem Fuß! Nach einem weiten und äußerst genauen Ball in Richtung Strafraum zieht der Offensivmann direkt ab und zwingt Esser zu einer Glanztat.

39. Minute

Das Spiel ist derzeit ziemlich ausgeglichen. Beide Teams spielen nach vorne, jedoch scheitert es momentan an der Präzision im letzten Drittel.

37. Minute

Auf der anderen Seite zieht Witsel von halbrechts ab, aber Anton wirft sich in den Schuss und blockt ab.

35. Minute

Und der Offensivmann bekommt in der nächsten Aktion direkt wieder einen Tritt ab, allerdings auf den anderen Fuß. Zuvor hatte er versucht, den Ball zum einlaufenden Müller zu stochern, der den Ball allerdings nicht unter Kontrolle bekam.

33. Minute

Sarenren Bazee bleibt nach einem Zweikampf mit Diallo am Boden liegen, kann nach einer kurzen Unterbrechung aber wohl weitermachen.

32. Minute

Die Niedersachsen scheinen durch den Rückstand tatsächlich wieder aufgewacht zu sein und zeigen eine Reaktion. Das war in der Vorwoche gegen Bremen nicht der Fall gewesen.

29. Minute

Hannover macht Druck. Nach einem Fossum-Freistoß bekommt Dortmund den Ball nicht weg, allerdings trifft auch kein 96er die Kugel richtig, so dass es bei wirrem Ballgestocher bleibt, bis der Tabellenführer schließlich doch klären kann.

27. Minute

Und gleich die nächste Flanke in den BVB-Strafraum, doch auch Weydandt kommt nicht ganz an den Ball und köpft daneben.

27. Minute

Weiter Ball in Richtung Sarenren Bazee, aber Bürki ist da und fängt die Kugel ab.

26. Minute

Die Führung hat sich angedeutet und ist verdient. Hannover hatte sich nach dem starken Beginn zurückgezogen und dem BVB zu viel Platz gelassen.

24. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Hakimi

Der BVB führt! Hakimi spielt einen überlegten Pass in den Strafraum zu Guerreiro, der die Kugel einfach abprallen lässt und perfekt zum Verteidiger zurücklegt, der aus 16 Metern abzieht und genau ins lange Eck trifft. Keine Chance für Esser, dem die Sicht verdeckt wurde.

23. Minute

Und wieder Reus! Piszczek spitzelt den Ball mit viel Übersicht zum BVB-Kapitän, der am herauseilenden Esser vorbeilegt und den Pfosten trifft.

21. Minute

Bakalorz trifft den Ball 30 Meter vor dem eigenen Tor nicht richtig und legt unfreiwillig für Reus auf, der 14 Meter vor dem Kasten abzieht und nur knapp verfehlt. Die größte Chance des Spiels.

20. Minute

Sancho bekommt den Ball nach einer misslungenen Abwehraktion am Sechzehnerrand vor die Füße, doch sein Abschluss ist zu unpräzise und fliegt deutlich über das Tor.

18. Minute

Guerreiro will Wimmer aussteigen lassen und fällt nach einem minimalen Kontakt spektakulär. Gräfe entscheidet auf Freistoß in guter Position, doch die Ausführung der Hausherren lässt zu wünschen übrig.

16. Minute

Reus und Götze spielen sich beinahe im Alleingang durch die Defensive der Niedersachsen, doch am Ende kann Wimmer den entscheidenden Pass im Strafraum abfangen.

15. Minute

Doch Guerreiros Flanke ist ungenau. Keine Gefahr für 96.

14. Minute

Dortmund wird jetzt langsam dominanter und greift früher an. Jetzt gibt es die erste Ecke für den BVB.

12. Minute

Schöne Dortmunder Kombination über Hakimi und Reus, aber der letzte Pass in Richtung Götze ist dann zu ungenau. Hannover kann klären.

10. Minute
Gelbe Karte
Hakimi (Borussia Dortmund)

Hakimi verliert im Mittelfeld den Ball leichtfertig an Weydandt und Müller und weiß sich nur mit einem Foul gegen Müller zu helfen. Die erste Verwarnung des Spiels.

8. Minute

Sancho versucht den Ball über rechts in den Strafraum zu bringen, wird aber von Ostrzolek am Trikot festgehalten. Gräfe lässt zuerst den Vorteil laufen, pfeift dann aber doch Freistoß.

7. Minute

Das Spiel hat sich nach den turbulenten ersten zwei Minuten etwas beruhigt. Dortmund lässt den Ball laufen, Hannover versucht, früh zu stören.

5. Minute

Und auch der BVB ist da. Pisczek flankt in den Strafraum, wo Götze Platz hat und es per Kopf versucht. Doch der Ball ist keine Gefahr für Esser im Hannover-Tor.

4. Minute

Hannover kommt hier mit mächtig Dampf in die Partie.

3. Minute

Und auch die darauffolgende Ecke ist gefährlich: Die Hereingabe findet den völlig freien Anton, der volley abzieht. Der 96-Kapitän verzieht aber deutlich.

2. Minute

Und die Gäste haben die erste Chance des Spiels! Albornoz bringt eine Flanke von rechts in den Strafraum, wo Weydandt den Ball per Kopf in Richtung Tor lenkt. Bürki muss sich lang machen und kann die Kugel gerade so um den Pfosten lenken.

1. Minute

Es könnte die letzte Partie für André Breitenreiter als Coach von Hannover 96 sein.

1. Minute

Die Partie läuft! Dortmund spielt in gelb, Hannover in rot.

BVB-Kapitän Marco Reus hat die Seitenwahl gewonnnen. Damit wird Hannover anstoßen. Gleich gehts los.

Die Mannschaften laufen im Moment in den Signal-Iduna-Park ein.

Schiedsrichter der Partie ist der 45-jährige Manuel Gräfe aus Berlin. Ihm zur Seite stehen Benedikt Kempkes und Mike Pickel. Video-Assistent ist Daniel Siebert.

Zehn Minuten noch bis zum Anpfiff! Während Dortmund den Vorsprung auf die Bayern ausbauen will, könnte Hannover mit einem Sieg am VfB Stuttgart vorbeiziehen und die direkten Abstiegsplätze zumindest vorübergehend verlassen.

Breitenreiter stellte im Vorfeld klar: "Mit einer Leistung wie aus dem Hinspiel haben wir durchaus Chancen, für eine große Überraschung zu sorgen".

"Hannover hat das letzte Spiel verloren, ja, aber ich habe auch Spiele gesehen, in denen sie sehr gut gespielt haben", warnte BVB-Trainer Favre vor der Partie gegen den Vorletzten. "Sie stehen nicht gut in der Tabelle und stehen unter Druck. Deshalb werden sie kämpferisch alles mit auf den Platz bringen."

In der Hinrunde trennten sich die beiden Teams im Übrigen mit 0:0, nachdem Hannover 90 Minuten lang taktisch diszipliniert verteidigt und sich den Punkt gegen den Favoriten verdient hatte. Das 53. Duell zwischen dem BVB und 96 war damit das erste, in dem kein Treffer fiel.

Die im Vorfeld diskutierte Möglichkeit, dass Edgar Prib auf Seiten von Hannover nach zwei Kreuzbandrissen gegen den BVB in den Kader zurückkehrt, ist nicht eingetreten. Zuletzt spielte der 29-Jährige im Mai 2017 in der Bundesliga.

Hannovers Coach André Breitenreiter dagegen rotiert viermal: Für Sorg (Hexenschuss), Walace, Schwegler (beide Bank) und Wood (nicht im Kader) spielen Ostrzolek, Bakalorz, Fossum und Sarenren Bazee.

Entsprechend ändert BVB-Coach Lucien Favre heute wenig an seiner Aufstellung: Nur Philipp (nicht im Kader) muss für den genesenen Reus weichen.

Von den vergangenen zehn Bundesliga-Partien konnte Dortmund neun gewinnen - lediglich die überraschende 1:2-Pleite in Düsseldorf kurz vor Weihnachten sticht in dieser beinahe makellosen Bilanz negativ heraus. Es war die erste Niederlagen der Borussen in der laufenden Saison.

Ganz anders die Situation im Westen der Republik: Nach dem erkämpften Erfolg gegen Leipzig, folgte unter der Woche die nächste positive Meldung für den BVB. Der gegen die Sachsen wegen einer vermeintlichen Sprungsgelenks-Verletzung ausgefallene Kapitän Marco Reus ist wieder fit.

Was die Zeit nach der denkbar großen Herausforderung beim Tabellenführer angeht, hielten sich Heldt und Klubboss Martin Kind bedeckt. Breitenreiter dagegen zeigte sich über die interne Kommunikation bei den Niedersachsen enttäuscht: "Ich hätte mir gewünscht, dass man offen darüber redet."

Nachdem der Rückrunden-Auftakt zu Hause gegen Werder Bremen ebenfalls negativ verlief, wackelte der Stuhl von 96-Cheftrainer André Breitenreiter bereits gefährlich. Am Montag gab es dann ein - recht brüchiges - Bekenntnis der Verantwortlichen zu ihrem Trainer. "André Breitenreiter sitzt am Samstag auf der Bank", ließ Sportchef Horst Heldt verlauten.

Tabellarisch direkt neben den Schwaben rangiert der heutige Gegner der Borussia: Hannover 96 wartet mittlerweile seit sieben Spielen auf den dritten Saisonsieg. Den letzten Dreier gab es Anfang November beim 2:1-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg.

Der BVB ist mit einem Sieg bei RB Leipzig in die Rückrunde gestartet und hat so den Sechs-Punkte-Vorsprung auf die Bayern aufrecht erhalten. Der Rekordmeister spielt morgen um 15.30 Uhr gegen den VfB Stuttgart.

Spieltag Nummer 19 in der Fußball-Bundesliga. Ab 15.30 Uhr empfängt Tabellenführer Borussia Dortmund den Vorletzten aus Hannover. Die beiden Teams trennt derzeit ein Polster von satten 34 Punkten.