Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Freiburg
3:3
Wolfsburg
Endstand
< >
90. Minute

3:3 in Freiburg, das gegen spielerisch bessere Wolfsburger mit Moral einen dreimaligen Rückstand immer wieder egalisierte und fast noch den Siegtreffer erzielt hätte.

90+6. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Terrazzino kommt für Grifo
90+5. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Uduokhai kommt für Brekalo
90+3. Minute

Haberer holt noch einmal eine Ecke heraus ...

90+2. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Klaus kommt für Weghorst
90+2. Minute

Arnold findet Gerhardt links im Sechzehner. Der steht aber im Abseits.

90+1. Minute

Vier Minuten Extrazeit.

87. Minute
Tor
3:3 - Torschütze: Waldschmidt

Der Joker sticht. Wolfsburg bringt den Ball nicht weg. Petersen legt mit der Brust für Waldschmidt vor, der das Leder aus der Drehung aus elf Metern in den Winkel jagt.

87. Minute

Lienhart schaltet sich mit vorne ein, aber Arnold bremst sein Solo aus.

85. Minute

Alles wartet nun auf die Schlussoffensive der Breisgauer.

83. Minute

Casteels geht sicherheitshalber an Küblers hohen Flankenball ran. Es gibt Ecke für den Sport-Club. Foul an Casteels, Freistoß Wolfsburg.

81. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Höler kommt für Niederlechner
80. Minute

Gerhardt versucht einen Schlenzer vom linken Strafraumeck. Lienhart blockt ab.

79. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Rexhbecaj kommt für Steffen
74. Minute
Tor
2:3 - Torschütze: Steffen

Wolfsburg führt erneut - per Traumtor: William spielt Weghorst flach am Strafraum an, sein Hackentrick bringt Steffen frei vor Schwolow in Position und der Schweizer verwandelt cool links unter die Latte.

70. Minute
Tor
2:2 - Torschütze: Petersen

Petersen steigt am ersten Pfosten nach Grifos Ecke hoch und nickt hoch unter die Latte ein.

69. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Waldschmidt kommt für Frantz
68. Minute
Gelbe Karte
William (VfL Wolfsburg)
66. Minute

Findet der Sport-Club erneut eine Antwort?

63. Minute
Tor
1:2 - Torschütze: Weghorst

Weghorst tritt selbst an und verwandelt staubtrocken ins rechte Eck. Der VfL führt erneut.

62. Minute
Gelbe Karte
R. Koch (SC Freiburg)
62. Minute
Elfmeter gepfiffen

Koch klammert gegen Weghorst, Dr. Brych zeigt auf den Punkt.

61. Minute
Gelbe Karte
Haberer (SC Freiburg)

Foul mit anschließender Meckerei - Gelb für den Mittelfeldmann.

60. Minute

Erstmals nach der Pause muss Schwolow eingreifen: Der Keeper entschärft Steffens unangenehmen Kopfballaufsetzer.

58. Minute

Die Breisgauer haben sich aus der Umklammerung befreit. Ecke durch Grifo, aber Casteels ist da und boxt den Ball mit einer Hand aus der Gefahrenzone.

55. Minute

Haberer stößt Arnold im Luftduell. Klare Sache, Freistoß Wolfsburg im eigenen Strafraum. Bisher bliebt der SCF nach der Pause offensiv blass.

52. Minute

Die Wölfe bleiben am Drücker, Williams Flanke fehlt es aber an Präzision.

49. Minute

Direkte Drangphase des VfL. Roussillons Direktschuss wird abgeblockt.

49. Minute

Gerhardt setzt sich rechts bis in den Strafraum durch, Frantz klärt nach seinem Querpass mit letztem Einsatz.

46. Minute

Roussillon wetzt die Linie lang, Schwolow fängt seine Flanke ab.

45. Minute

Schmeichelhaftes Remis für Freiburg, selbstverschuldet von Wolfsburg, das nach dem Ausgleich noch zweimal dicht vor der erneuten Führung stand.

45+2. Minute

Wolfsburg kontert noch einmal. Weghorst bricht halblinks durch, legt quer auf den mitgelaufenen Steffen, der im Laufduell mit Günter im Zentrum zu Fall kommt. Elfmeter? Nein, Dr. Brych lässt weiterlaufen. Glück für Freiburg.

45+1. Minute

Zwei Minuten gibt es oben drauf.

41. Minute

Topchance zur erneuten Führung. Brekalo kommt im Strafraum an den Ball, legt ihn sich auf seinen stärkeren rechten Fuß und zieht aus acht Metern ab. Lienhart fälscht knapp über den Balken ab zur Ecke, die nichts einbringt.

39. Minute
Gelbe Karte
Guilavogui (VfL Wolfsburg)

Zu forsches Einsteigen im Kapitäns-Duell. Gelb auch für Guilavogui.

37. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Grifo

Ein Fauxpas von Brooks, der den Ball vor dem Strafraum gegen Niederlechener vertändelt, mündet in den Ausgleich: Der Stürmer legt quer, Grifo feuert aus 14 Metern flach ins rechte Eck.

34. Minute
Gelbe Karte
Niederlechner (SC Freiburg)

Niederlechners nicht regelgerechtes Tackling gegen den konternden Guilavogui wird folgerichtig mit Gelb bestraft.

33. Minute

Mal wieder Wolfsburg. William kommt am rechten Strafraumeck zum Abschluss. In die dritte Etage.

32. Minute

Mit hoher Laufintensität verbreitet der VfL immer wieder Unruhe beim Aufbauspiel Freiburgs.

29. Minute

Günter treibt an, wird von Steffen weggecheckt und steht somit als Doppelpass-Partner nicht mehr zur Verfügung. Referee Dr. Felix Brych lässt aber weiterlaufen. Klar, dass es Proteste der Freiburger hagelt.

26. Minute

Arnold rennt sich fest, sofort geht es mit Günter in die andere Richtung. Letztlich kommt Haberer zum Abschluss, aber nur aus der Ferne und deutlich links vorbei.

24. Minute

Beim Sport-Club greifen die Rädchen noch nciht so recht ineinander. In Wolfsburg steht den Hausherren ein selbstbewusster wie gut geordneter Gegner gegenüber.

22. Minute

Fernschuss Lienhart. Leicht abgefälscht - Ecke. Die verpufft.

21. Minute

Letzte Ermahnung für Guilavogui, nachdem er einen Konter von Niederlechner unterbunden hat.

19. Minute

Haberer trifft Gerhardt im Zweikampf, der Wolfsburger bleibt zunächst angeschlagen liegen. Aber es geht weiter beim Ex-Kölner.

15. Minute

Der SCF reagiert, verstärkt seine Offensivbemühungen.

13. Minute

Der VfL hat bisher mehr Ballbesitz und kontrolliert das Geschehen.

11. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Roussillon

Brekalo kommt am linken Flügel an den Ball und passt ins Zentrum auf Roussillon. Der schirmt den Ball gegen Frantz ab und trifft mit links aus elf Metern flach ins linke Eck.

9. Minute

Wieder Weghorst, diesmal nach Brekalo-Ablage vor dem Strafraum. Wieder geblockt. Diesmal ist Koch aufmerksam.

7. Minute

Wolfsburg taucht vorne auf. Nach Steffens Flügellauf plant Weghorst im Zentrum abzuziehen. Lienhart blockt mit dem linken Fuß.

6. Minute

Der SCF versucht sich mit ruhigem Aufbauspiel, findet aber kaum Anspielstationen im Mittelfeld.

3. Minute

Schon in den ersten Minuten zu sehen: Beide Teams attackieren den Kontrahenten sofort.

1. Minute

Freiburg hat angespielt, die Partie läuft.

"Nicht wahnsinnig belastet" fühlt sich Streich ob der schlechten Heimbilanz gegen Wolfsburg.

Labbadia hat bei den Wolfsburgern nach dem Pokalaus drei Neue an Bord: William, Guilavogui und Brekalo starten für Verhaegh, Rexhbecaj und Malli.

Streich stellt bei Freiburg im Vergleich zum 2:2-Remis beim VfB Stuttgart zweimal um: Für Gulde (Muskelfaserriss) und Höler spielen Frantz und Niederlechner.

"Wir müssen schnell regenerieren", sagte Labbadia nach dem Pokalspiel und angesichts der zu erwartenden Kilometerfresserei. Es gilt, im Kampf um Europa zurückzuschlagen - schließlich hat Leverkusen beim 5:1 in Mainz eindrucksvoll vorgelegt und sich zunächst Platz 5 gekrallt.

In der Liga läuft es für die Niedersachsen bisher aber hervorragend. Mit Platz 6 nach dem 20. Spieltag erleben die Wolfsburger einen ungeahnten Höhenflug.

Zuletzt half alle Laufintensität nichts: In Leipzig (0:1) schied der VfL im Pokal-Achtelfinale aus.

Streich erwartet jedenfalls ein laufintensives Duell, lobt seinen Gegenüber Labbadia: "Bruno hat sie zum Heißlaufen gebracht."

Vor allem aus Sicht von Streich also Zeit für eine Trendwende im Breisgau. Ob es als gutes Omen gelten kann, dass der SCF in der Hinrunde nach nur einem Punkt aus drei Spielen - wie aktuell - den Knoten löste? In Wolfsburg gelang ein 3:1-Auswärtscoup.

Vor allem für Christian Streich ist es eine Horrorbilanz - zuvor hatte der SCF unter anderen Trainern nie gegen Wolfsburg verloren (6/3/0).

Die Breisgauer verloren die letzten fünf Bundesliga-Heimspiele gegen die Wölfe allesamt - bei einem Trefferverhältnis von 3:15!

Freiburg empfängt Wolfsburg - und mit dem VfL einen echten Angstgegner.