Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Hoffenheim
3:0
Hannover
Endstand
< >
90. Minute

Das Spiel ist aus! Hannover unterliegt mit 0:3 in Hoffenheim und ist damit noch mehr als gut bedient. Die Kraichgauer spielten die Gäste teils schwindelig, verpassten es aber, das Ergebnis noch deutlich höher zu gestalten.

90+2. Minute

Zwei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute

Flacher Pass in den Hannoveraner Strafraum, Anton klärt vor Schulz.

88. Minute

Hoffenheim spielt weiter nach vorne. Auch das 3:0 ist eigentlich noch deutlich zu niedrig.

85. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Otto kommt für Belfodil

Bundesliga-Debüt für Otto! Der U23-Spieler kommt für Belfodil.

84. Minute

Demirbay trifft erneut das Aluminium! Der Hoffenheimer kann sich vom Strafraumrand alle Zeit der Welt lassen, schlenzt die Kugel aufs Tor und trifft den Pfosten.

83. Minute

Sollte noch irgendjemand Zweifel an einem Hoffenheimer Heimsieg gehabt haben, wären diese nun wohl beseitigt.

80. Minute
Tor
3:0 - Torschütze: Demirbay

Da ist das längst überfällige 3:0! Kaderabek flankt in die Mitte vor den Strafraum, Schulz legt klug ab und Demirbay knallt den Ball ins rechte Eck. Keine Chance für Esser.

79. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Szalai kommt für Kramaric
78. Minute

Anton verliert den nächsten Ball in der eigenen Hälfte, Kramaric lupft die Kugel in Richtung Tor. Knapp drüber.

77. Minute

Doch es bleibt bei der Entscheidung, kein Elfmeter.

77. Minute

Haraguchi flankt halbhoch über alle hinweg ins Aus. Bezeichnend. In der Mitte wird Felipe allerdings von Belfodil umgerissen. Es gibt Kontakt mit Köln.

76. Minute

Jetzt mal Freistoß für Hannover 20 Meter vor dem gegnerischen Tor. Geht vielleicht doch noch was?

74. Minute

Kramaric dribbelt ungestört durch den Strafraum und zieht aus zwölf Metern ab. Wieder muss Esser sein ganzes Können auspacken. Langsam ist das 2:0 für Hoffenheim geradezu lächerlich.

74. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Bittencourt kommt für Joelinton

Erster Wechsel bei Hoffenheim. Der starke Joelinton geht vom Feld, für ihn kommt der Ex-96er Bittencourt.

72. Minute

Belfodil ist auf und davon in Richtung Hannoveraner Tor - steht aber auch deutlich im Abseits.

70. Minute

Konter für die TSG, Belfodil wird in den Strafraum geschickt, wo sein Abschluss aber ungefährlich ist.

67. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Schwegler kommt für Walace

Und auch Walace geht runter und wird von Schwegler ersetzt.

67. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Wood kommt für Jonathas

Jonathas geht ohne einen Torschuss vom Feld. Wood kommt für ihn.

67. Minute

Eckball Hoffenheim, Kramaric steht völlig alleine am Elfmeterpunkt und muss sich für seinen Kopfball nicht mal bewegen. Der Versuch landet aber über dem Tor.

65. Minute

Ostrzolek bringt tatsächlich den ersten Hannoveraner Schuss aufs Tor. Doch Baumann muss nur die Arme ausbreiten und den Ball fangen.

62. Minute
Gelbe Karte
Walace (Hannover 96)

Walace bringt Schulz im Mittelfeld per Grätsche zu Fall - die erste Verwarnung des Spiels.

61. Minute

Ein Blick auf die LIVE!-Daten zeichnet genau das Bild, das den Zuschauern auch geboten wird: 16:3 Torschüsse für die TSG, 62 Prozent Ballbesitz und beinahe die doppelte Anzahl an angekommenen Pässen für die Kraichgauer.

60. Minute

Demirbay versuchts mal wieder aus der Distanz, schießt aber deutlich neben das Tor.

57. Minute

Chancen über Chancen für Hoffenheim! Wieder Schulz im Eins-Gegen-Eins gegen Esser - wieder bleibt der Keeper Sieger, lenkt den Ball aber zu Joelinton an den Strafraumrand. Der Brasilianer zieht ab, schießt aber über das leere Tor.

55. Minute

Schulz läuft und läuft, vom Mittelfeld in den Strafraum, und zieht aus acht Metern ab. Esser lenkt die Kugel an die Latte, von wo der Ball bei Belfodil landet. Der zieht aus vier Metern ab, aber Wimmer springt in den Ball und klärt zur Ecke.

54. Minute

Nächster Fehler in der Defensive von Hannover, Kramaric bekommt den Ball im Strafraum, doch Wimmer ist da und kann in höchster Not klären.

52. Minute

Hoffenheim kombiniert sich einmal mehr durch die Hannoveraner Hälfte, Kaderabeks Flanke kann Felipe aber kompromislos klären.

49. Minute

Fast das 3:0! Weite Flanke an den langen Pfosten, wo Belfodil völlig freisteht und den Ball Richtung Tor köpft. Doch Esser kratzt die Kugel irgendwie von der Linie. Die Hoffenheimer reklamieren, doch Siebert schaut auf seine Uhr, die ihm sagt, dass der Ball nicht hinter der Linie war.

48. Minute

Amiri sucht Belfodil, der die Hereingabe knapp verpasst. Hoffenheim scheint die Sache hier schnellstmöglich klarstellen zu wollen.

46. Minute

Hoffenheim spielt unverändert weiter - personell wie spielerisch! Ein Pass bringt die 96-Defensive komplett durcheinander, Joelinton stochert den Ball an Esser vorbei und verfehlt das Tor um Zentimeter.

46. Minute

Das Spiel läuft wieder!

46. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Asano kommt für Bakalorz

Hannover wechselt zur Pause, der angeschlagene Bakalorz weicht für Asano.

45. Minute

Halbzeit in Sinsheim! Die Hausherren führen völlig verdient - und eigentlich zu niedrig - gegen defensiv heillos überforderte Hannoveraner. Nach vorne ging für das Team von Thomas Doll bislang kaum etwas, während die TSG locker mit zwei oder drei Toren mehr führen könnte.

45+4. Minute

Müller versucht sich, aber die Flanke ist viel zu flach und wird geklärt.

45+3. Minute

Freistoß für die Niedersachsen jetzt von halbrechts.

45+2. Minute

Nochmal Eckball von Demirbay, doch die Hereingabe ist ungefährlich. Eine Minute ist noch auf der Uhr.

45+1. Minute

Drei Minuten gibt es hier noch oben drauf.

45. Minute

Schulz räumt Bakalorz im Mittelfeld um - Siebert lässt weiterspielen. Der Hannoveraner muss jedoch behandelt werden.

44. Minute

Wenn sich die Hoffenheimer hier eines vorwerfen können, dann dass sie nicht noch mehr der individuellen Fehler von Hannover ausgenutzt haben.

42. Minute

Nächster Fehlpass von Felipe, Demirbay nimmt den Ball an, legt ihn sich selbst halbhoch vor und zieht aus 20 Metern volley ab. Latte!

41. Minute

Fünf Minuten noch - passiert hier noch was? Das 3:0 erscheint dabei deutlich realistischer als der Anschlusstreffer.

40. Minute

Weiter Ball in Richtung Ostrzolek - zu weit. Der Verteidiger kommt nicht an die Kugel, es gibt Abstoß für Hoffenheim.

39. Minute

Hannover spielt hier zeitweise völlig körperlos und lässt Hoffenheim beinahe ungestört gewähren.

38. Minute

Identische Freistoß-Position wie vor dem 2:0. Diesmal ist Demirbays Flanke aber etwas zu weit und landet bei Esser, der den Ball im Nachfassen sichert.

36. Minute

Kaderabek bringt die nächste Flanke in den Strafraum, Wimmer klärt genau zu Belfodil, der aber überrascht ist und die Kugel nicht unter Kontrolle bekommt.

35. Minute

Amiri und Belfodil laufen durch die 96-Defensive und werden allenfalls halbherzig angegriffen. Am Ende legt sich Amiri die Kugel etwas zu weit vor, Esser packt zu.

34. Minute

Und der ist nicht so schlecht. Baumann versucht die Flanke abzufangen, bekommt den Ball aber nicht zu fassen. Am Ende klärt Adams.

32. Minute

Dafür jetzt Schulz mit einem bösen Fehlpass vor dem eigenen Strafraum, aber Hannover bekommt den Ball nicht richtig unter Kontrolle. Am Ende wird Walace gefoult und 96 bekommt einen Freistoß von Linksaußen.

30. Minute

Die Niedersachsen scheinen sich defensiv etwas gefestigt zu haben. Vor allem zu Beginn hatten die 96er einige haarsträubende Fehlpässe gespielt.

29. Minute

Joelinton versucht es von der Strafraumkante, verzieht aber völlig. Beinahe hätte es Einwurf für Hannover gegeben.

28. Minute

Hoffenheim bleibt hier aber das klar dominante Team und drückt Hannover tief in die eigene Hälfte.

26. Minute

Und aus dem Nichts die große Chance für Hannover! Nach einer Ecke landet der Ball am langen Pfosten genau bei Wimmer, der den Fuß hinhält und das Außennetz trifft.

24. Minute

Schulz zieht links an Korb vorbei und fällt spektakulär. Doch Siebert lässt weiterlaufen.

23. Minute

Korb zieht nach einer geklärten Ecke aus 20 Metern ab und wird höchstens den Fans im Oberrang gefährlich.

22. Minute

Die Gäste agieren defensiv teils vogelwild und gewinnen kaum einen Zweikampf gegen die flinke Hoffenheimer Offensive.

22. Minute

Belfodil behauptet den Ball vor dem Strafraum, lässt drei Verteidiger stehen und zieht aus 16 Metern ab. Der Ball segel knapp am Kreuzeck vorbei.

21. Minute

Gute Hereingabe in Richtung Belfodil, doch Felipe klärt konsequent.

20. Minute

Nächster Fehlpass in der 96-Defensive, doch Hoffenheim agiert zu unpräzise.

14. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Belfodil

Und der Freistoß führt zum 2:0! Demirbay flankt in den Strafraum, Belfodil steigt hoch und lenkt den Ballmit dem Rücken an die Latte, von wo die Kugel auf und dann hinter die Linie prallt.

13. Minute

Felipe reißt Amiri in guter Position vor dem Strafraum zu Boden - Freistoß Hoffenheim.

12. Minute

Hoffenheim spielt hier äußerst offensiv. Nächster Abschluss von Kramaric, doch der Ball landet genau in Essers Armen.

10. Minute

Wieder der Brasilianer! Joelinton wird im Strafraum angespielt, behauptet den Ball zunächst gut, verliert ihn dann aber beim Versuch, sich zu drehen.

9. Minute

Hoffenheim macht hier ordentlich Betrieb zu Beginn, Hannover versucht mitzumachen, riskiert dadurch aber Räume in der Defensive.

8. Minute

Nächster langer Ball in Richtung Joelinton, doch Esser ist vor ihm am Ball.

7. Minute

Aber Hannover ist auch da! Walace kommt nach einer Ecke zum Kopfball, doch sein Versuch fliegt knapp über das Tor.

4. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Joelinton

Hoffenheim führt! Dicker Fehlpass von Korb in die Mitte, wo Joelinton sich den Ball schnappt und die entstandene Lücke nutzt. Esser eilt zwar noch aus seinem Tor, doch der Hoffenheimer bleibt cool und schiebt den Ball am Keeper vorbei ins Tor.

4. Minute

Vogt und Baumann sind sich nicht einig und schenken Hannover eine Ecke.

3. Minute

Esser fängt die Hereingabe sicher ab.

2. Minute

Erste Torannäherung der Hoffenheimer, doch Belfodils Kopfball kann die 96-Defensive zur Ecke klären.

2. Minute

Die Hausherren spielen in Blau, Hannover in Schwarz und Grün.

1. Minute

Hannover stößt an, das Spiel läuft!

Die Mannschaften sind da, gleich geht es los!

Schiedsrichter der Partie ist Daniel Siebert aus Berlin. Ihm zur Seite stehen Markus Häcker und Jan Seidel. Video-Assistent ist Tobias Welz.

Doll erklärte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel: "Wir wissen, dass wir klarer Außenseiter sind, aber das ist überhaupt kein Problem. Ich möchte einfach auch auswärts eine Mannschaft sehen, die mutig agiert."

"Ich glaube nicht, dass wir Hannover unterschätzen werden. Wir haben keine Statistik, um sagen zu können, dass wir uns ausruhen können", wird Nagelsmann auf der Homepage der TSG zitiert. "Es sollte nicht in unseren Köpfen sein. Ich bin zuversichtlich, dass wir das Spiel am Samstag positiv gestalten können."

Thomas Doll tauscht im Vergleich zum Sieg gegen den FCN zweimal: Für den verletzten Ex-Hoffenheimer Akpoguma und Weydandt (Bank) spielen Felipe und Wimmer von Beginn an.

Entsprechend müssen beide Trainer ihre Mannschaften etwas umstellen. Nagelsmann tauscht im Vergleich zum 3:3 in Dortmund auf vier Positionen: Für die verletzten Grillitsch, Bicakcic und Hübner sowie Bittencourt (Bank) beginnen Adams, Vogt, Amiri und Belfodil.

Und auch der bis zur Winterpause in Hoffenheim spielende Kevin Akpoguma steht den Niedersachsen nicht zur Verfügung. Der Verteidiger kugelte sich am vergangenen Wochenende gegen Nürnberg die Schulter aus.

Hannover fehlt neben den Langzeitverletzten Florian Hübers, Linton Maina, Edgar Prib, Ihlas Bebou und Niclas Füllkrug zudem Noah Joel Sarenren Bazee (Syndesmoseriss).

Zudem muss Nagelsmann auf den gelb-gesperrten Florian Grillitsch sowie Dennis Geiger (Adduktorenprobleme) verzichten.

Beide Teams können allerdings eine beinahe beängstigende Reihe an Verletzten vorweisen. Der TSG fehlen mit Benjamin Hübner (Kapselschaden im Knie) und Ermin Bicakcic (Wadenprobleme) zwei Innenverteidiger.

Die Kraichgauer beeindruckten in der Vorwoche mit starker Moral und holten nach einem 0:3-Rückstand beim Tabellenführer Borussia Dortmund noch einen Punkt.

Die von Thomas Doll trainierten Hannoveraner dagegen sitzen weiter im Tabellenkeller fest, auch wenn man sich mit dem 2:0-Sieg vergangene Woche gegen Nürnberg zumindest ein ganz wenig Luft verschaffen konnte.

Und auch heute geht das Team von Julian Nagelsmann als Favorit in die Partie. Mit 30 Punkten hat die TSG derzeit drei Zähler Rückstand auf die europäischen Plätze.

Einen Sieg in Sinsheim gab es derweil für Hannover noch nie. Lediglich zwei Unentschieden konnte 96 im Kraichgau erreichen - darunter das einzige 0:0 in der Geschichte dieses Duells.

Auf dem Papier ist es ein relativ einseitiges Duell: Von bislang 19 Aufeinandertreffen konnte die TSG zwölf für sich entscheiden. Fünfmal gingen die Niedersachsen als Sieger vom Platz - bei zwei Remis.

Samstagnachmittag, Pre-Zero-Arena Sinsheim: Ab 15.30 Uhr empfängt der Tabellen-Neunte Hoffenheim den 17. aus Hannover.