Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Wolfsburg
3:0
Mainz
Endstand
< >
90. Minute

Ein über den Großteil der Partie uninspirierter Wolfsburger Auftritt langt dem VfL dennoch für ein 3:0. Mainz war heute zu ungefährlich und hat nun in den letzten drei Partien elf Gegentore kassiert.

90+4. Minute

Mehmedi legt quer auf William, doch der Brasilianer wird abgeblockt.

90+2. Minute

Klaus kommt nach Mehmedi-Zuspiel zum Abschluss, zielt aus zwölf Metern aber knapp links vorbei.

90+1. Minute

Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

88. Minute

Gbamin liegt am Boden und wird vom medizinischen Personal behandelt. Dem ging ein Zweikampf mit dem eingewechselten Klaus zuvor.

85. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Rexhbecaj kommt für Guilavogui

Der Kapitän verlässt unter stehenden Ovationen das Feld und macht Platz für Rexhbecaj.

84. Minute

Wolfsburg spielt nun mit der Überzeugung, ein 3:0 im Rücken zu haben, Mainz presst kaum noch, scheint sich vielmehr mit der Niederlage abgefunden zu haben.

80. Minute

Mateta hält aus 20 Metern drauf, trifft das Leder aber nicht wirklich. Casteels hält sicher.

79. Minute

Das war es dann wohl endgültig, es sei denn, hier passiert noch ein kleines Fußball-Wunder.

78. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Klaus kommt für Brekalo
77. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Ujah kommt für Boetius

...für Latza und Boetius.

77. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Holtmann kommt für Latza

Doppelwechsel: Schwarz zieht alle Register und bringt Holtmann und Uhaj...

76. Minute
Tor
3:0 - Torschütze: Knoche

Mehmedi führt den Freistoß kurz auf Arnold aus. Der Linksfuß hält aus 27 Metern drauf und zwingt Müller zu einer Glanzparade. Den Abpraller versucht Gerhardt per Fallrückzieher auf das Tor zu bringen. Dieses Unterfangen misslingt, doch der Wolfsburger passt unfreiwillig zu Kollege Knoche, der aus sechs Metern das Leder über die Linie stochert.

76. Minute

Mehmedi wird gefoult, es wird Freistoß für Wolfsburg aus 35 Metern zentraler Position geben. Der Mainzer Wechsel wird erst danach vollzogen.

75. Minute

Die Rheinhessen geben sich nicht auf, suchen weiter den Weg nach vorne, und auch von der Bank wird es neue Impulse geben.

73. Minute

War es das für Mainz?

71. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Mehmedi kommt für Steffen

Direkt nach dem Treffer wechselt Labbadia: Mehmedi darf nun mitwirken, Steffen geht raus.

69. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Weghorst

Weghorst übernimmt die Verantwortung und wird dieser auch gerecht - 2:0.

69. Minute
Elfmeter gepfiffen

Schiri Cortus entscheidet auf Elfmeter! Weghorst wird ausführen.

67. Minute

Dickes Ding: Gerhardt flankt von links, Weghorst nimmt das Ding volley, Müller hält. Anschließend will Gbamin das Leder vor Brekalo klären, nimmt dabei aber den Arm zur Hilfe.

66. Minute

Arnold will den Standard kurz ausführen, spielt den Ball aber direkt in die Beine der Ein-Mann-Mauer Boetius. Die Kugel prallt zum Wolfsburger zurück: Arnold legt sie sich auf den schwachen rechten Fuß - und verzieht.

66. Minute

Niakhaté hat sich gegen Weghorst aufgestützt. Freistoß für Wolfsburg aus 34 Metern zentraler Position.

64. Minute

Bell flankt in Richtung Mateta, der legt auf Latza ab. Abgeblockt.

63. Minute

20.334 Zuschauer haben den Weg in die Volkswagen-Arena gefunden. Man sieht einmal mehr viele leere Sitzschalen...

61. Minute

Beide Teams begegnen sich momentan auf Augenhöhe. Der Großteil der Partie spielt sich im Mittelfeld ab: Es wirkt gerade nicht so, als ob demnächst ein Tor fallen könnte.

60. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Onisiwo kommt für Quaison

Und dann ist es auch soweit: Oniwiso ersetzt Quaison.

60. Minute

Boetius' Flanke von rechts erreicht um ein Haar Quaison, doch der Schwede rauscht ganz knapp vorbei.

59. Minute

Die Stundenmarke ist fast erreicht, noch haben beide Trainer keine Veränderungen vorgenommen.

56. Minute

Der eifrige Brekalo nähert sich weiter an. Erneut hält der Kroate aus der Distanz drauf, zielt aber wieder drüber.

54. Minute

Arnold, zuvor von Latza gefoult, probiert es mit einem direkten Freistoß aus 25 Metern. Die Kugel gerät gehörig ins Flattern, doch Müller reißt die Fäuste hoch und klärt.

53. Minute

Den Mainzern gelingt es nicht, Mateta in Szene zu setzen.

51. Minute

Breaklos Ecke segelt über Freund und Feind hinweg und landet im Rückraum bei Roussillon. Der zieht volley ab, doch das missglückt ihm komplett. Abstoß.

49. Minute

Brekalo marschiert auf links, zieht dann kurz vor dem Strafraum mit einem Haken in die Mitte und hält mit der Innenseite drauf. Knapp über das Kreuzeck.

48. Minute

Nach einer Flanke von rechts will Knoche klären, fabriziert aber einen Querschläger. Casteels hat damit aber keine Probleme.

46. Minute

Chancen auf einen Erfolg haben noch beide Teams. Die Frage wird sein: Wird Wolfsburg aufwachen, und kann Mainz seine Stürmer besser in Szene setzen, als noch in Durchgang eins?

46. Minute

Es geht weiter.

45. Minute

Die Mannschaften kehren wieder auf das Feld zurück. Wechsel wird es auf beiden Seiten keine geben.

45. Minute

Pause in Wolfsburg. Es gibt verhaltenen Applaus von den Rängen. Die Hausherren führen mit 1:0 durch einen frühen Treffer durch Arnold. Anschließend kam vom VfL nicht mehr viel, Mainz übernahm die Kontrolle.

45. Minute

Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

44. Minute
Gelbe Karte
Bell (1. FSV Mainz 05)

Bell langt Brekalo im Laufduell mit der Hand ins Gesicht. Brekalo fällt hin, Bell sieht Gelb.

43. Minute

Die Hausherren schieben nun in der Abwehrkette den Ball hin und her - dafür setzt es aus dem Publikum vereinzelt Pfiffe.

40. Minute
Gelbe Karte
Brekalo (VfL Wolfsburg)

Brekalo trifft seinen Gegner mit dem Arm im Gesicht, letztlich sieht er die Gelbe Karte aber fürs Ballwegschlagen.

38. Minute

Gelingt es Wolfsburg, schnell umzuschalten, wird die Chance durch einen leichten Abspielfehler zunichte gemacht.

36. Minute

Arnold führt den Standard kurz auf Brekalo aus, anschließend bugsieren die Wölfe den Ball nahezu unbedrängt ins Toraus.

36. Minute

Geht bei Wolfsburg etwas über einen Standard? Ecke für den VfL...

35. Minute

Mainz hat zwar ein deutlich optisches Übergewicht, rund um den Strafraum fehlt es den Rheinhessen jedoch an Durchschlagskraft respektive an Präzision im Abschluss.

33. Minute

Steffen flankt aus dem rechten Halbfeld auf Arnold. Der legt innerhalb des Strafraums auf William zurück. Der Brasilianer probiert es mit einem Aufsetzer, setzt jedoch zu hoch an - drüber.

33. Minute

Bruno Labbadia steht an der Seitenlinie und schaut alles andere als glücklich. Wolfsburg hat stark angefangen und stark nachgelassen. Mainz ist besser.

31. Minute

Mittlerweile stellen die Gäste die bessere Mannschaft, von Wolfsburg kommt aktuell nicht wirklich viel.

31. Minute

Kunde zündet den Turbo, kann sich letztlich aber nicht gegen Steffen und Knoche durchsetzen.

29. Minute

Aus halblinker Position probiert sich Latza in einem Abschluss, zielt aber rechts vorbei.

27. Minute

Wirkten beide Mannschaften in den Anfangsminuten noch engagiert, könnte man das Spiel derzeit als sehr hektisch bezeichnen. Viele leichte Ballverluste prägen das aktuelle Geschehen.

26. Minute

Nach einer Arnold-Flanke schließt William im Zentrum volley ab - abgeblockt. Anschließend monieren die Wolfsburger Handspiel, doch Niakhaté hatte bereits versucht, den Arm zurückzuziehen. Cortus winkt ab - zurecht.

25. Minute

Quaison wird immer noch behandelt. Sprich: Mainz spielt aktuell in Unterzahl.

22. Minute

Nach einem hohen Ball in den Strafraum kommt Casteels raus, springt hoch und trifft Quaison, der ebenfalls in Richtung Kugel will, mit dem angezogenen Knie im Gesicht. Der Wolfsburger Schlussmann war klar vorher am Ball, weshalb Cortus kein Foul pfeift. Hart war die Aktion aber dennoch.

21. Minute

Aaron hat sich links mit nach vorne geschlichen, geht bis zur Grundlinie und flankt in die Mitte. Dort verpassen sowohl Quaison als auch Mateta knapp.

21. Minute

Nach einer Brosinski-Ecke kommt Mateta aus zwölf Metern zum Kopfball, zielt aber direkt auf Casteels.

19. Minute

Die Mannschaften schenken sich nichts, suchen jeweils den Weg in die Offensive - Leerlauf? Fehlanzeige!

17. Minute

Diese serviert anschließend Brosinski, doch aus dem Standard resultiert letztlich keine Gefahr.

16. Minute

Brosinski ist rechts aufgerückt, bindet Gbamin mit ein und flankt in die Mitte. Dort steht Brooks und rettet zur Ecke.

15. Minute

Kunde marschiert durch das Zentrum, hat eigentlich noch Platz, schließt aber überhastet ab. Drüber.

15. Minute

Arnold will Weghorst auf die Reise schicken, doch der Niederländer hat damit nicht gerechnet - Chance vertan.

13. Minute

Nun haben die Niedersachsen wieder ein wenig das Zepter übernommen, suchen aktiv den Weg nach vorne, doch auch Mainz hat das 0:1 verdaut. Die Folge: Ein munteres Bundesligaspiel hat sich hier entwickelt.

11. Minute

Wolfsburg agiert ein wenig passiver, lässt Mainz kommen, um dann selbst über schnelle Konter für Gefahr zu sorgen.

10. Minute

Ein erster Blick auf die LIVE!-Daten: Wolfsburg hat 61 Prozent Ballbesitz und gewinnt 58 Prozent der Zweikämpfe.

9. Minute

Der VfL schwimmt ein wenig: Mainz erhöht den Druck und taucht vor allem über Flanken aus dem Halbfeld im Strafraum der Wölfe auf. Bislang geht das noch gut aus Wolfsburger Sicht.

8. Minute

Latza lässt im zentral-offensiven Mittelfeld William mit einem Haken aussteigen und schließt aus 22 Metern zentraler Position ab. Casteels ist unten und nimmt die Kugel sicher auf.

7. Minute

Vorlagengeber Brekalo feiert heute übrigens seinen 50. Bundesliga-Einsatz - mit dem Assist beschenkt sich der Kroate selbst.

6. Minute

Das Abtasten lassen beide Mannschaften wohl aus - es geht direkt zur Sache.

5. Minute

Auf der anderen Seite wird es auch brenzlig: Kunde hält aus der zweiten Reihe drauf, Casteels lässt den Ball nur abprallen, hat aber Glück, dass Knoche vor Mateta zur Ecke klärt.

5. Minute

Was für ein Blitzstart. Arnold wurde nahezu nicht angegangen.

4. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Arnold

Das ging schnell. Brekalo hält den Ball im Zentrum und leitet auf den freistehenden Arnold raus. Der stoppt das Spielgerät im halblinken Rückraum, zieht mit links aus 20 Metern ab und markiert das frühe 1:0.

2. Minute

Wolfsburg baut das Spiel behutsam auf, lässt die Kugel in den eigenen Reihen wandern. Mainz hält dagegen und presst auf den ballführenden Spieler.

1. Minute

Wolfsburg, in Grün-Weiß unterwegs, stößt an. Mainz spielt komplett in Rot.

Die Teams betreten den Rasen, das heißt: Gleich geht es los!

Leiten wird die heutige Begegnung Schiedsrichter Benjamin Cortus aus Röthenbach an der Pegnitz. Für den 37-Jährigen ist es der siebte Saisoneinsatz in der höchsten deutschen Spielklasse.

Das Hinspiel in Mainz endete torlos. Jedoch hatten sowohl Ginczek für den VfL und Bakü für den 1. FSV Großchancen, scheiterten aber jeweils am Aluminium.

Und auch der Mainzer Trainer beschreibt den "aggressiv anlaufenden, aktiv vorwärtsverteidigenden und fleißigen" Gegner mit ähnlichen Worten wie sein Kollege: "Eine typische Labbadia-Mannschaft."

"Wir fahren nicht dahin, um den Remis-Rekord zu holen", sagt hingegen Schwarz: "Wir haben immer das Ziel, zu gewinnen - in jeder Trainingseinheit, in jedem Spiel." Dafür aber, weiß der Coach, "müssen wir eine sehr gute Leistung abrufen".

"Mainz ist prinzipiell immer eine Mannschaft, die weiß, was sie zu tun hat, um in der Bundesliga zu bestehen", zollt Labbadia dem kommenden Gegner durchaus Respekt. Aktuell sehe der VfL-Coach eben so eine "typische Mainzer Mannschaft".

Mainz-Coach Sandro Schwarz wechselt nach dem 1:5 gegen Leverkusen doppelt: Für Hack (Bank) und Barreiro (nicht im Kader) dürfen Latza und Gbamin von Beginn an ran.

Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia verzichtet im Vergleich zur Partie in Freiburg auf personelle Veränderungen.

Mainz hingegen hatte unter der Woche eine deutliche Klatsche zu verdauen. Mit 1:5 gingen die Rheinhessen im Heimspiel gegen Leverkusen baden.

In der Vorwoche waren die Wölfe gemeinsam mit dem SC Freiburg Hauptprotagonist eines spektakulären 3:3. Trotz dreimaliger Führung konnten sich die Niedersachsen beim Videoschiedsrichter bedanken, dass sie letztlich nicht ganz ohne Punkte dastanden. Dennoch überwog die Enttäuschung ob des vergebenen Sieges.

22. Spieltag, Schauplatz Wolfsburg: Der VfL empfängt den 1. FSV Mainz 05. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.