Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Hannover
1:3
Hoffenheim
Endstand
< >
90. Minute

Schluss, Hoffenheim holt drei Punkte in Hannover. Die 96er zeigten große Moral und hätten sich den Ausgleich verdient gehabt, aber Debütant Kobel hielt für seine Farben die Führung. Belfodil machte dann alles klar.

90+5. Minute

Asano nochmal, wieder ist Kobel zur Stelle.

90+3. Minute
Tor
1:3 - Torschütze: Belfodil

Das ist die Entscheidung! Die TSG kontert, Belfodil tanzt links im Strafraum gegen Wimmer und schlenzt den Ball überlegt ins linke Eck.

90+2. Minute

Fossum findet nur Vogt. Der Abpraller landet bei Ostrzolek, der dürckt aus 20 Metern ab - Kobel lenkt die Kugel über die Latte.

90+2. Minute
Gelbe Karte
Kaderabek (TSG Hoffenheim)

Hohes Bein von Kaderabek - nochmal Freistoß für Hannover von der linken Seite.

90+1. Minute

Große Moral der Hausherren, die immer wieder anlaufen.

90+1. Minute

Fünf Minuten Nachspielzeit.

90+1. Minute

Anton setzt sich rechts im Strafraum irgendwie durch und zielt aus rechte obere Eck - Kobel ist da.

89. Minute

Asanos Flanke wird abgefälscht, Kobel greift zu.

89. Minute

Langer Ball von Fossum, geklärt.

87. Minute

Beinahe der Ausgleich: Fossums Flanke von rechts rutscht links in den Strafraum zu Weydandt durch, der schiebt das Leder rechts am Tor vorbei.

86. Minute

Kramaric findet nur Walace.

86. Minute

Ecke für die Gäste.

84. Minute

Die Gäste sorgen aktuell für Entlastung.

83. Minute

Anton klärt Kaderabeks Flanke vor die Füße von Belfodil, der findet aus acht Metern in Esser seinen Meister.

83. Minute

Sorgs Flanke klärt Bicakcic.

82. Minute

Die Gäste stehen logischerweise tief, Hannover läuft an.

81. Minute

Belfodil gibt den Ball zu Szalai, dessen Schuss aus 16 Metern ist zu drucklos.

79. Minute

Der Ball zappelt im Netz, Füllkrug hat eingenickt. Aber der Angreifer steht bei Bebous Flanke knapp im Abseits.

78. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Fossum kommt für Maina

Letzter Wechsel bei Hannover.

77. Minute

Weydandt flankt von der rechten Seite nach innen und findet Füllkrug, der nickt das Leder an den linken Pfosten.

76. Minute

Walace versucht es mal aus der Distanz, kein Problem für Kobel.

76. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Belfodil kommt für Joelinton

Nächster Wechsel bei den Gästen.

75. Minute

Kramarics Abschluss aus 17 Metern verhungert.

74. Minute

Szalai bedient auf der linken Seite Joelinton, der dribbelt nach innen, kommt aber nicht zum Abschluss.

73. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Weydandt kommt für Schwegler

Es wird deutlich offensiver bei Hannover.

73. Minute

Brenet flankt von der linken Seite nach innen - harmlos.

70. Minute

Die TSG steht aktuell kompakt und lauert auf den spielentscheidenden Konter.

69. Minute

Schweglers Ecke landet bei Wimmer, der köpft aber Akpoguma an.

68. Minute

Grillitsch mal aus der Distanz - weit drüber.

68. Minute

Zuber hat etwas Raum auf der linken Seite, bleibt aber an Maina hängen.

67. Minute

Aktuell nimmt sich die Partie eine kleine Auszeit.

65. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Kramaric kommt für Bittencourt

Auch Hoffenheim wechselt.

65. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Asano kommt für Bakalorz

Erster Wechsel der 96er.

65. Minute

Füllkrug schlägt rechts im Strafraum einen Haken - und verzieht dann völlig.

64. Minute

Sorg schlägt den Ball weit nach vorne, allerdings lauert dort keiner der Stürmer.

61. Minute

Die Gäste überlassen aktuell die Hausherren den Ball.

59. Minute

Langer Ball von Sorg auf Bebou, der kann das Spielgerät aber nicht kontrollieren.

59. Minute

Die Gastgeber spielen aktuell mutig auf, der Treffer tat ihnen gut.

56. Minute

Joelinton tritt im Mittelfeld an und bedient auf der linken Seite Szalai, dessen Flanke ist harmlos.

56. Minute

Hannover will nachlegen, aber Bebou bleibt an Grillitsch hängen.

55. Minute
Tor
1:2 - Torschütze: Füllkrug

Füllkrug setzt den Ball kompromisslos in die Mitte.

54. Minute
Gelbe Karte
Vogt (TSG Hoffenheim)
53. Minute
Elfmeter gepfiffen

Bebou flankt von links nach innen, im Zentrum wird Füllkrug von Vogt leicht am Arm gezogen - Elfmeter.

52. Minute
Gelbe Karte
Walace (Hannover 96)

Walace hat die Hand im Gesicht von Bittencourt - Gelb.

49. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Kaderabek

Kaderabek geht von der rechten Seite nach innen, hat viel Platz und schlenzt den Ball aus 18 Metern sehenswert ins linke Eck.

48. Minute

Maina klärt vor die Füße von Zuber, der geht nach innen und drückt aus 18 Metern ab - links vorbei.

47. Minute

Über Szalai landet der Ball bei Joelinton, aber der legt sich das Leder zu weit vor.

46. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Zuber kommt für Nelson

Hoffenheim kommt mit Zuber für Nelson aus der Kabine.

45. Minute

Pause in Hannover. Hoffenheim begann stark, dann kamen die 96er besser auf. Aber nach dem 1:0 waren die Gäste stärker und gehen verdient mit einer Führung in die Kabine, die sogar noch höher hätte ausfallen können.

45. Minute

Hoffenheim hat teilweise viel Raum und könnte daraus mehr machen.

44. Minute

Szalai bedient Joelinton, der setzt sich gut durch, legt sich den Ball dann aber etwas zu weit vor. Esser eilt raus.

41. Minute

Wieder die Gäste: Kaderabek schickt Bittencourt, dessen Flanke kommt nicht an.

41. Minute

Mit dem 1:0 sind die Gastgeber aktuell gut bedient.

39. Minute

Hannover schwimmt gerade und bekommt den Ball nicht richtig weg, Grillitsch trifft das Leder aber aus 16 Metern halbrechter Position nicht richtig.

38. Minute

Die folgende Ecke von Bittencourt bringt nichts ein.

37. Minute

Fast das 2:0: Über Sorg und Anton landet der Ball im Strafraum unfreiwillig bei Brenet, der scheitert aus sieben Metern am gut reagierenden Esser. Riesenchance!

36. Minute
Gelbe Karte
Sorg (Hannover 96)

Sorg und Bittencourt rauschen auf dem rechten Flügel zusammen, Gelb ist eine etwas zu harte Entscheidung.

35. Minute

Kaderabek legt ins Zentrum auf Bittencourt, der hat vor dem Sechzehner viel Platz - und setzt den Ball knapp links am Kasten vorbei.

34. Minute

Distanzschuss von Bakalorz - kein Problem für Kobel.

34. Minute

Wimmer verliert im Spielaufbau gegen Szalai den Ball und setzt dann robust nach. Schiedsrichter Christian Dingert hat aber kein Foul gesehen. Es wäre allerdings keine Notbremse, sondern nur Gelb gewesen.

32. Minute

Hoffenheim macht die Räume aktuell gut zu.

31. Minute

Die 96er tun sich aktuell offensiv schwer.

28. Minute

Konterchance Hoffenheim: Nelson will Joelinton mit einem Heber rechts im Strafraum in Szene setzen - viel zu weit. Da war wesentlich mehr drin für die TSG.

28. Minute

Bebou geht auf der rechten Bahn an Brenet vorbei, spielt dann aber eine schwache Flanke.

27. Minute

Sorgs Flanke von rechts köpft im Zentrum Vogt weg.

26. Minute

Maina chippt den Ball in den Lauf von Walace, etwas in den Rücken, dadurch kann der Mittelfeldmann das Leder nicht verarbeiten.

24. Minute

Wie fällt die Antwort der Gastgeber aus?

21. Minute

Für Brenet, der vor der Saison aus Eindhoven kam, ist es der erste Bundesligatreffer.

20. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Brenet

Joelinton spielt den Ball in die Gasse auf Brenet, der taucht alleine vor Esser auf und vollendet aus 14 Metern flach links unten. Der Hoffenheimer lief zwar gut ein, aber die 96-Defensive sah nicht gut aus.

17. Minute

Schwegler setzt sich links im Strafraum klasse durch und gibt nach innen auf Bebou, in dessen Schuss aus vier Metern wirft sich Bicakcic - überragende Rettungsaktion des Defensivmannes.

16. Minute

Guter Angriff von Hannover: Bakalorz legt zurück auf Maina, der braucht zu lange. Der Abpraller landet bei Füllkrug, dessen Schuss landet genau in den Armen von Kobel.

15. Minute

Diesmal klärt Walace die Hereingabe von Bittencourt.

14. Minute

Wieder Bittencourt, Bicakcic verlängert - Anton klärt am zweiten Pfosten zum nächsten Standard.

14. Minute

Bittencourt findet nur Schwegler, wieder Ecke.

13. Minute

Nun die Ecke auf der anderen Seite, Sorg klärt gegen Brenet.

12. Minute

Schweglers Versuch verlängert Grillitsch, am zweiten Pfosten kommt Anton an den Ball, wird aber zu weit abgetrieben.

11. Minute

Maina setzt gegen Akpoguma gut nach und holt eine Ecke raus.

11. Minute

Muntere Anfangsphase in Hannover.

8. Minute

Nelson läuft sich auf dem linken Flügel an Sorg fest.

7. Minute

Schwegler findet Walace, der bringt das Leder stark bedrängt nicht in Richtung Tor.

6. Minute

Die Flanke von Bebou wird geblockt - Ecke für die Gastgeber.

6. Minute

Füllkrug flankt von der linken Seite - zu weit.

4. Minute

Maina tanzt gegen Akpoguma, aber der Defensivmann verteidigt stark.

3. Minute

Die TSG macht richtig Druck: Bittencourts Schuss stellt Esser aber vor keine Probleme.

2. Minute

Szalai leitet weiter auf Joelinton, dessen Schuss wird auch geblockt.

1. Minute

Bittencourt steckt fein in den Sechzehner durch auf Kaderabek, dessen Schuss wird geblockt.

1. Minute

Los geht es mit Anstoß für Hannover.

Das Bündnis rief für die Partien am kommenden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in allen Stadien von Bundesliga bis 3. Liga zum Protest auf. "In den ersten 20 Minuten der Spiele werden wir auf einen wie üblich organisierten Support verzichten", hieß es in einer Erklärung. "Stattdessen werden wir unseren Protest in die Stadien tragen und zeigen, dass die große Masse an Fans nicht damit einverstanden ist, was einige wenige Funktionäre mit unserem geliebten Fußball veranstalten."

Im Stadion wird es die ersten 20 Minuten still bleiben. Der Zusammenschluss der Fußball-Fanszenen in Deutschland hat einen "bundesweiten Aktionsspieltag" ausgerufen.

"Natürlich sind die Ergebnisse noch nicht so, wie wir uns das vorstellen. Aber ich habe in der Saison eine Halbzeit gesehen - und das war die erste gegen Bayern - in der wir schlechter waren. Sonst waren wir immer die bessere Mannschaft und das wird auch irgendwann wieder belohnt werden", sagt Julian Nagelsmann.

TSG-Coach Julian Nagelsmann wechselt nach dem 1:1 gegen Dortmund gleich fünfmal: Kobel feiert sein Bundesligadebüt und steht anstatt Baumann im Tor, der Stammkeeper ist "aus Gründen der Belastungssteuerung" nicht im Kader. Akpoguma, Kaderabek, Nelson und Szalai beginnen zudem für Posch, Zuber, Kramaric (alle Bank) und Schulz (nicht im Kader).

Der Trainer erwartet heute, dass "wir es dem Gegner so schwer wie möglich machen. Wir müssen eklig sein gegen den Ball und auch zweikampfstark. Hoffenheim hat eine hohe Qualität im Spiel nach vorne. Das wird eine schwere Aufgabe. Wir wissen um ihre Stärken. Aber wir wollen den ersten Sieg erzwingen."

Nach dem 0:2 beim Club tauscht Breitenreiter dreimal: Ostrzolek, Maina und Bakalorz beginnen für Albornoz (Rotsperre), Haraguchi (nicht im Kader) und Wood (Bank).

"Wir haben drei gute Partien abgeliefert", sagte 96-Trainer André Breitenreiter, "in Nürnberg war das aber nicht der Fall. Dort haben wir in den ersten 30 Minuten nicht gut gespielt, waren viel zu passiv und haben einiges vermissen lassen, was uns sonst eigentlich auszeichnet. Manchmal haben wir den Gegner nur begleitet."

Für beide Teams läuft es bisher eher durchwachsen. Die 96er holten in vier Spielen noch keinen Sieg, haben nur zwei Punkte auf den Konto. Die TSG gewann einmal und steht mit vier Zählern auf Rang 11.

Ohne große Pause geht es in der Bundesliga gleich unter der Woche weiter: Hannover empfängt Hoffenheim.