Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Frankfurt
4:1
Hannover
Endstand
< >
90. Minute

Auch in Frankfurt gingen die Niedersachsen leer aus, unterlagen auch aufgrund einer schwachen ersten Hälfte mit 1:4 und warten folglich weiterhin auf den ersten Saisonsieg.

89. Minute
Tor
4:1 - Torschütze: Jovic

Und auch bei den Frankfurtern sticht der Joker! De Guzman spielt in die Gasse zu Jovic, der durchbricht und dann überlegt ins lange Eck einnetzt.

88. Minute
Gelbe Karte
Anton (Hannover 96)

Taktisches Foul an Gacinovic.

86. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: Muslija

Auf einmal treffen die Gäste. Weydandt schickt Wood auf rechts, der davonläuft und anschließend präzise zu Muslija flankt. Dieser fackelt nicht lange und zimmert den Ball aus zentraler Position in die Maschen zum 1:3.

85. Minute

Die Partie nähert sich ihrem Ende entgegen. Von 96 scheint nicht mehr viel zu kommen, die Messe scheint längst gelesen.

83. Minute

Willems marschiert auf links und flankt scharf nach innen. De Guzman verpasst, doch da Costa kommt aus sechs Metern zum Kopfball. Esser ist jedoch da und pariert.

82. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Gacinovic kommt für Rebic

Es wird sehr laut, als Rebic zur Bank läuft. Das Publikum honoriert die Leistung des Vize-Weltmeisters.

81. Minute

Da Costas Unachtsamkeit beschert Hannover einen Eckball. Schwegler bringt das Leder rein, Trapp kommt raus, hebt ab und greift dankbar zu.

80. Minute

Rebic ist frei durch und hat nur noch Esser vor sich. Der Kroate wird dann aber zurückgepfiffen, er hatte zuvor Sorg gefoult.

78. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Willems kommt für Kostic

Zweiter Wechsel bei den Gastgeber. Auch der Serbe erhält Applaus.

74. Minute

Die Eintracht kontrolliert das Geschehen, geht aber auch nicht mehr höchstes Tempo. Verwaltung ist angesagt, was gegen ideenlose Hannoveraner derzeit auch reicht.

72. Minute

Felipe hat den Fuß im eigenen Sechzehner zu hoch und trifft dann auch noch Rebic am Knöchel. Schiedsrichter Robert Hartmann lässt weiterspielen und Köln interveniert auch nicht, eine krasse Fehlentscheidung war es allerdings auch nicht.

69. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Muslija kommt für Korb

Bundesliga-Debüt für Muslija.

66. Minute
Gelbe Karte
Torro (Eintracht Frankfurt)

Taktisches Foul an Bebou.

66. Minute

Den folgenden Freistoß zieht de Guzman von der linken Strafraumkante aus direkt aufs Tor und zwingt Esser zum Eingreifen.

65. Minute
Gelbe Karte
Sorg (Hannover 96)

Sorg hatte seine Probleme mit Rebic und holt den Kroaten nun unsanft von den Beinen. Da war wohl auch etwas Frust mit dabei - Gelb gibt es allemal.

60. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Jovic kommt für Haller

Haller war an allen drei Toren entscheidend beteiligt und bekommt bei seiner Auswechslung Sonderapplaus.

59. Minute
Tor
3:0 - Torschütze: de Guzman

Starke Aktion von Rebic, der davonspritzt und sich auf seinem Weg in den Strafraum robust gegen den nachsetzenden Anton durchsetzt und dann auch noch mit Übersicht querlegt zu de Guzman, der ins leere Tor einschiebt. In der Entstehung hatte Haller übrigens wieder ein entscheidendes Kopfballduell gewonnen, das Rebics Lauf erst ermöglichte.

59. Minute

Trapp fischt Albornoz' Flanke aus dem linken Halbfeld locker aus der Luft.

58. Minute

Nächster ruhender Ball für 96: Schwegler zieht einen Freistoß von links von der Grundlinie aus rein, findet im Zentrum aber keinen Abnehmer.

57. Minute

Hannover macht mehr, das ist offensichtlich - Zwingendes sprang dabei bislang aber nicht heraus.

54. Minute

Nächste Ecke für 96: Schwegler schlägt den Ball lang, Trapp ist mit der Faust dran.

52. Minute

Hannover scheint schwungvoller zu agieren, die Gäste halten mehr dagegen und sind nun selbst um offensive Akzente bemüht.

49. Minute

Ex-Frankfurt-Kapitän Schwegler tritt zur Ecke an, wird vom Publikum ausgepfiffen, der Ball wird abgefangen.

46. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Weydandt kommt für Füllkrug

Breitenreiter reagiert, bringt gleich zwei Neue und erhöht zugleich das Risiko: Weydandt und Wood kommen für Füllkrug und Walace.

46. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Wood kommt für Walace
45. Minute

Die Eintracht hatte den besseren Start und war gegen schwache Niedersachsen tonangebend. Die Führung zur Pause geht daher auch in Ordnung.

45+2. Minute

Kurze Aufregung. Die Sprinkleranlage geht los, wird aber sofort wieder ausgemacht. Der Stimmung im Stadion ist das nicht abträglich.

45+1. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Rebic

Und da ist der zweite Streich! Haller tankt sich gegen zwei Gegenspieler durch und ist aus so Ausgangspunkt für das 2:0 durch Rebic. Der Kroate setzt sich gegen Sorg durch und lässt dann aus 14 Metern Esser keine Chance.

44. Minute

Die 96er wagen sich mal nach vorne, bleiben in der gegnerischen Hälfte auch über mehrere Stationen mal am Ball - mehr aber auch nicht. Der Weg vors Trapp-Tor bleibt versperrt.

40. Minute

Ein Aufbäumen der Hannoveraner ist nicht zu erkennen, vielmehr bleibt Frankfurt am Drücker.

36. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Ndicka

Die Hannoveraner bekommen den Ball bei der anschließenden Ecke nicht wirklich geklärt, das Leder kehrt postwendend in hohem Bogen zurück. Im Sechzehner setzt sich Haller im Luftkampf gegen Anton durch und bedient per Kopf Ndicka im Zentrum. Der Franzose bedankt sich und schiebt zum 1:0 ein.

35. Minute

Wenn es mal gefährlich wird, dann ist de Guzman mit einem ruhenden Ball beteiligt. Diesmal rettet am linken Pfosten Walace per Hinterkopf vor dem lauernden Torro.

32. Minute

Die Begegnung ist und bleibt höhepunktarm. Hüben wie drüben ist noch Luft nach oben.

29. Minute

De Guzman mal mit einem Abschluss aus 25 Metern. Esser hat wenig Mühe, den flachen Schuss aufzunehmen.

25. Minute

Viele hohe Bälle, wenig zielstrebige Aktionen. Von 96 kommt noch immer nicht viel, Frankfurt probiert es, lässt aber die Genauigkeit vermissen.

23. Minute

Hannover spielt hinten durchaus mit dem Feuer. Esser nimmt einen Ball an, will ihn nicht wegschlagen, obwohl Rebic angestürmt kommt und den Keeper so zu einem Fehlpass zwingt. Da Costa setzt nach, kann aus der Situation aber kein Kapital schlagen.

20. Minute

Die Eintracht macht den etwas besseren Eindruck, die SGE setzt nach und ist um Initiative bemüht. Von 96 kommt bislang sehr wenig.

19. Minute

Nächster Versuch, diesmal ist Esser jedoch an de Guzmans Ball dran und lenkt dieses zur Seite weg.

18. Minute

Die erste gute Chance des Spiels! De Guzman bringt eine Ecke von rechts an den zweiten Pfosten, wo Torro zum Kopfball kommt. Der Ball saust knapp über den Kasten - und es gibt wieder Ecke.

17. Minute

Rebic probiert es mal aus der Distanz, der Ball saust knapp drüber.

12. Minute

Torro klärt eine Schwegler-Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld sicher in der Luft.

10. Minute

Die Rollenverteilung ist ganz klar: Die Eintracht macht das Spiel, Hannover agiert abwartend und lauert auf Konter.

8. Minute

Ndicka geht in einen riskanten Zweikampf mit Bebou, verliert den Ball und erlaubt sich anschließend ein Foul gegen den Hannoveraner, um den schnellen Konter zu unterbinden. Der Frankfurter kommt mit einer Ermahnung davon.

6. Minute

Wieder Freistoß für Frankfurt, diesmal an der linken Außenbahn. De Guzman zwirbelt das Leder rein und sucht Russ, der aber nicht entscheiden rankommt.

3. Minute

Nachdem Rebic gegen Walace ein Foul gezogen hat, hat die Eintracht Freistoß in etwa 35 Meter Torentfernung. Der Ball wird nach vorne geschlagen - und abgefangen.

1. Minute

Los geht's.

Schiedsrichter Robert Hartmann wird die Partie leiten.

Auch wenn es aus Hannover-Sicht in der jüngsten Vergangenheit gegen die Eintracht nicht so lief, insgesamt haben die Roten eine leicht positive Bilanz gegen die SGE. 19 eigenen Siegen stehen 16 Remis und 17 Niederlage gegenüber.

Rotation gibt es auch bei den Niedersachsen. Gegenüber dem 1:3 gegen Hoffenheim schickt André Breitenreiter vier Neue aufs Feld: Albornoz, Felipe, Korb und Fossum verdrängen Ostrzolek, Wimmer (Rückenbeschwerden), Maina (Muskuläre Probleme) und Bakalorz.

Die SGE kommt wohl auch in einem veränderten System daher - anstatt im 4-2-3-1 lässt Adi Hütter seine Jungs in einem variablen 5-3-2 agieren.

Der 33-Jährige ist dabei nicht der einzige Neue im Vergleich zum 1:3 gegen Borussia Mönchengladbach. Insgesamt gibt es fünf Wechsel: Torro, de Guzman, Rebic, Allan und eben Russ spielen für den angeschlagenen Abraham sowie Willems, Fernandes, Müller und Gacinovic.

Frankfurts Russ begeht heute sein 300. Bundesligaspiel - und zwei weitere Jubiläen könnte er heute auch noch feiern: Er steht vor seinem 100. Sieg und seinem 25. Bundesligator.

Hannover ist zudem auswärts seit 15 Spielen sieglos (5 Remis, 10 Niederlagen), 96 kassierte in den letzten 19 Auswärtsspielen immer mindestens ein Gegentor.

Frankfurt gewann die jüngsten vier Duelle mit Hannover allesamt. Damit steht die Eintracht vor Einstellung eines Vereinsrekords: Fünf Siege in Folge gelangen den Hessen zuvor nur gegen Duisburg (2000-2008), Dresden (1993-1995), Kaiserslautern (1972-1974) und Hertha BSC (1963-1968), eine längere Siegesserie hatte Frankfurt noch nie gegen einen Verein.

Eintracht Frankfurt gegen Hannover 96 - auch ein Duell zweier Klubs, die sich derzeit nicht unbedingt in Topform befinden. Die Hessen holten nur einen Punkt aus den letzten zwei Spielen, 96 wartet in der Liga noch immer auf den ersten Sieg, kassierte zuletzt gar drei Pleiten in Serie (0/2/3).